Staphylococcus aureus in der Nase und im Hals eines Kindes

Langwierige laufende Nase und Halsschmerzen werden oft durch Staphylokokkenflora verursacht. Die gefährlichsten Formen der Krankheit werden normalerweise durch Staphylococcus aureus hervorgerufen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Eigenschaften solche Infektionskrankheiten bei Babys haben.

Symptome

Staphylococcus aureus ist ein sehr pathogener Mikroorganismus. Sobald sie sich im Körper der Kinder befinden, können sie mehrere Läsionen verursachen. Der Schweregrad der unerwünschten Symptome kann unterschiedlich sein und hängt von vielen Faktoren ab. Eine Staphylokokken-Infektion bei Neugeborenen und Kleinkindern ist ziemlich schwierig.

Eine der bevorzugten Lokalisationen für Staphylococcus aureus sind die Schleimhäute der oberen Atemwege. Die Infektion erfolgt in diesem Fall durch die Luftmethode.

Sie können sich von jedem Kranken oder Träger infizieren lassen, der Mikroorganismen in der Nasenhöhle und im Oropharynx hat. Schon ein einfaches Gespräch mit ihm kann zu Infektionen führen. Staphylococcus aureus besitzt ein ganzes Arsenal verschiedener toxischer Substanzen, die zu schweren Entzündungen führen. Schwere Entzündungsprozesse führen bei einem kranken Kind zum Auftreten unerwünschter Symptome. Diese Symptome treten unter Berücksichtigung der bevorzugten Lokalisation des Entzündungsprozesses auf.

Der schwere Verlauf der Erkrankung wird in der Regel von einem schweren Intoxikationssyndrom begleitet. Es äußert sich in einem Anstieg der Körpertemperatur. Bei schwerer Krankheit steigt sie auf 38 bis 39 Grad. Das kranke Kind schläft nicht gut und wacht oft nachts auf. Babys haben weniger Appetit. Sie werden launischer und lethargischer.

In der Nase

In den Nasengängen lebende Staphylokokken verursachen viele nachteilige Symptome. Ein charakteristisches Symptom einer Staphylokokken-Rhinitis ist das Auftreten einer Erkältung. Nasenausfluss mit gelbem oder grünem Licht. Sie sind normalerweise dick und schlecht voneinander getrennt. In einigen Fällen wird die laufende Nase langgezogen. Staphylokokken-Nasopharyngitis ist eine infektiöse Pathologie, bei der sich die Schleimhäute im Nasopharynx entzünden. Diese klinische Variante der Infektion kann bei Babys in jedem Alter auftreten.

Die Inzidenz steigt in der kalten Jahreszeit. Massenausbrüche der Krankheit treten hauptsächlich in überfüllten Gruppen auf. Kleinkinder, die an vorschulischen Bildungseinrichtungen teilnehmen, haben ein höheres Infektionsrisiko.

Die Entwicklung einer Staphylokokken-Rhinitis wird durch den Einfluss einiger aufreizender Gründe verursacht:

  • Schwächung der lokalen Immunität. Häufig tritt nach ausgeprägter Hypothermie auf.
  • Verletzungen an der Nase. Wunden der Schleimhaut tragen dazu bei, Infektionen leichter zu durchdringen. Operationen am Nasopharynx zur Entfernung von Adenoiden oder Polypen tragen ebenfalls zur aktiven Proliferation von Mikroben bei.
  • Missbrauchstropfen zur Behandlung von Rhinitis. Ein übermäßiger Langzeitgebrauch dieser Arzneimittel trägt zur Entwicklung atrophischer Veränderungen in den Schleimhäuten der Nasengänge bei. Dies führt dazu, dass der pathogene Staphylococcus aureus leicht in die Nasenhöhle fällt.

Im Hals

Staphylococcus aureus dringt in die Luft leicht in den Oropharynx und den Rachen ein. Dies trägt zur Entwicklung eines starken Entzündungsprozesses in den oberen Atemwegen bei. Eine häufige Manifestation einer Staphinfektion ist eine bakterielle Pharyngitis. Diese Pathologie manifestiert sich durch das Auftreten eitriger Plaques, die die Außenseite der Mandeln bedecken. Die Gaumenbögen mit Staphylokokken-Pharyngitis nehmen zu und hängen stark über dem Mundeingang.

Der Hals des kranken Babys wird hellrot. Die Zunge ist mit grauer oder gelblicher Blüte überzogen. Während der Krankheit hat das Kind starke Halsschmerzen und vermindert den Appetit. Säuglinge können das Stillen ablehnen oder nicht gut an der Brust anhaften.

Akute Staphylokokken-Tonsillitis wird von der Entwicklung vieler unerwünschter Symptome begleitet. In diesem Zustand wird Zev hellrot und in einigen Fällen sogar glühend.

Palatinaen nehmen an Größe zu und lockern sich. Draußen sind sie mit eitriger Blüte bedeckt, die sich teilweise verfestigen und dichte Krusten bilden kann. Wenn Sie versuchen, die Plaque selbst mit einem Teelöffel oder einem Spatel zu entfernen, treten Blutungen auf. Die Staphylokokken-Tonsillitis verläuft in der Regel eher streng. Bei geschwächten Kindern und Kindern mit chronischen Erkrankungen der inneren Organe kann eine akute Tonsillitis zu Mehrfachkomplikationen und nachteiligen Langzeitfolgen führen.

Sehr häufige Manifestation - die Entwicklung einer Bronchopneumonie.

Sie tritt in mehr als 10% der Fälle einer akuten Staphylokokken-Tonsillitis auf.

Diagnose

Wenn die ersten nachteiligen Symptome in der Nase oder im Rachen auftreten, muss das Baby dem behandelnden Arzt gezeigt werden. Ein Kinderarzt oder ein Otolaryngologe für Kinder kann ein krankes Kind untersuchen. Nach einer klinischen Untersuchung stellt der Arzt eine vorläufige Diagnose. Die Ermittlung der Erreger der Infektion erfordert zusätzliche Labortests. Ein komplettes Blutbild wird für alle Babys mit Anzeichen bakterieller Erkrankungen durchgeführt. Staphylokokken-Pathologien der oberen Atemwege sind vom Auftreten einer Leukozytose begleitet - eine Zunahme der Leukozytenzahl.

Ein starker Entzündungsprozess bewirkt eine beschleunigte ESR. Es gibt auch Änderungen in der Leukozytenformel. Ein Bluttest kann Anomalien im frühesten Stadium erkennen. Der Nachweis von Krankheitserregern kann auch im pathologischen Geheimnis liegen. Staphylokokken-Nasopharyngitis oder Tonsillitis können durch bakteriologische Untersuchung bestimmt werden.

Biologisches Material zur Durchführung solcher Untersuchungen ist der Austrag aus der Nasenhöhle oder dem Schleim aus der Rückwand des Pharynx. Studien werden in einem speziellen Labor durchgeführt. Die Wirksamkeit und Spezifität dieser Tests ist recht hoch: Eine Markerstudie, mit der gefährliche Mikroben erkannt werden können, ist ein Abstrich. Nach dem Auftragen des biologischen Materials auf einem Objektträger wird es in einen Thermostat gelegt.

Das Ergebnis der bakteriologischen Untersuchung ist normalerweise in einer Woche fertig. In einigen Fällen wird das Sputum zur Durchführung der Studie verwendet, bei der das Baby in der akuten Phase der Erkrankung hustet. Um die aufgetretenen Komplikationen bei akuter Staphylokokken-Tonsillitis festzustellen, wird eine zusätzliche instrumentelle Studie durchgeführt - die Lungenradiographie. Mit dieser Methode können Sie Lungenentzündungen in sehr frühen Stadien der Krankheit erkennen.

Komplikationen

Eine langwierige Staphylokokken-Rhinitis führt häufig zu einer Entzündung der Nasennebenhöhlen. Besonders häufig entwickelt sich diese Erkrankung mit einer nicht rechtzeitig verordneten Behandlung. Goldene Staphylokokken, die in die Nebenhöhlen gelangen, tragen zur Entwicklung einer starken Entzündung bei. Letztendlich führt dies zur Entwicklung einer akuten bakteriellen Sinusitis oder einer Stirnhöhlenentzündung. Diese Pathologien werden begleitet von der Entwicklung einer stark schwächenden Rhinitis. Der Austritt aus der Nase ist in diesem Zustand ziemlich dick, gelb oder braun.

Ein Baby, das an Sinusitis leidet, fühlt sich ständig stickig. Die Nasenatmung ist stark gestört. Ein Kind hat bogenartige und dauerhafte Kopfschmerzen. Staphylokokken-Lungenentzündung ist auch eine ziemlich häufige Komplikation, die als Folge eines ungünstigen Verlaufs einer akuten Tonsillitis auftritt und zur bakteriellen Bronchitis wird. Diese Pathologie wird von einem ausgeprägten Intoxikationssyndrom begleitet. Jüngere Babys können Symptome eines Atemstillstandes entwickeln. Die Therapie der Staphylokokken-Pneumonie wird nur im Krankenhaus durchgeführt.

Behandlung

Die Therapie von Staphylokokkeninfektionen umfasst die Ernennung eines ganzen Komplexes verschiedener Arzneimittel. Das Hauptziel besteht darin, bakterielle Herde zu beseitigen und die vorteilhafte Mikroflora zu normalisieren, die in den oberen Atemwegen lebt. Zu diesem Zweck werden verschiedene Antibiotika verschrieben. Rückmeldungen von Eltern von Babys, die diese Medikamente eingenommen haben, zeigen, dass diese Medikamente eine ausgesprochen positive Wirkung haben. Nachteile beim Einsatz von Antibiotika - die Entwicklung von Nebenwirkungen, die in manchen Fällen sehr unangenehm sein können.

Staphylococcus aureus ist besonders empfindlich gegen Penicillin- und Cephalosporin-Antibiotika. Dosierung, Häufigkeit und Dauer der Anwendung werden individuell unter Berücksichtigung des Alters und des Gewichts des Babys sowie der Schwere der Infektionspathologie bei einem bestimmten Kind festgelegt. Die Dauer des Behandlungsplans kann unterschiedlich sein. Durchschnittlich beträgt die Behandlung der Staphylokokken-Nasopharyngitis 5-10 Tage. Akute Tonsillitis, die durch Staphylococcus aureus verursacht wird, wird in 1,5 bis 2 Wochen behandelt, in einigen Fällen wird eine alternative Behandlungsmethode mit spezifischen Bakteriophagen verwendet. Diese Medikamente haben eine spezifische Wirkung und verursachen den Tod pathogener Mikroben.

Die Behandlung mit Bakteriophagen hat weniger Nebenwirkungen als mit Antibiotika. Diese Therapie wird sehr erfolgreich zur Behandlung von Infektionen mit Staphylokokken bei sehr jungen Patienten eingesetzt. Zur Verbesserung der Nasenatmung werden verschiedene Meersalzlösungen verwendet. Sie dienen zur Spülung der Nasenwege. Diese Mittel helfen, die Nase bei Babys zu spülen und zu dicke Sekretionen zu mildern. Es ist möglich, diese Lösungen 3-4 Mal täglich zu verwenden.

In einigen Fällen werden Vasokonstriktor-Nasentropfen verwendet, die von einem Arzt entsprechend den Angaben bezüglich des Alters des Babys verschrieben werden.

Die Nasenhöhle kann auch mit speziellen Medikamenten behandelt werden. Für die Behandlung von entzündeten Nasengängen ist Chlorophyllipt gut geeignet. Dieses Mittel wirkt entzündungshemmend und wirkt sich nachteilig auf pathogene Staphylokokken aus. Zum Waschen des Halses des Patienten passen verschiedene Dekokte von Heilkräutern. Diese erschwinglichen pflanzlichen Heilmittel finden Sie immer in jeder Hausapotheke. Zum Gurgeln können Sie Kamille Dekokt, Salbei, Ringelblume verwenden. Spülen Sie den Hals eine Stunde nach dem Essen 3-4 mal pro Tag. Es können nur warme Lösungen zum Spülen verwendet werden.

Viele Bienenprodukte haben auch eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Zur Durchführung von Spülungen eines Rachenraums wird übliches Propolis herangezogen. Führen Sie solche Spülungen 10 bis 14 Tage pro Tag 2-3 mal durch. Diese Behandlung kann nur bei Babys angewendet werden, die nicht allergisch auf Bienenprodukte reagieren. Zum Spülen des Halses ist auch normaler Honig geeignet. Wenn die Temperatur über 38 Grad steigt, sollten Antipyretika verwendet werden.

Medikamente auf Paracetamol- oder Ibuprofen-Basis werden für Babys ziemlich erfolgreich verordnet. Diese Mittel werden in der Altersdosierung verwendet.

Ärzte empfehlen die Einnahme von Acetylsalicylsäure während einer akuten Periode einer Infektionskrankheit bei Säuglingen nicht, da dies zu gefährlichen Nebenwirkungen dieses Arzneimittels führen kann. Während der Höhe der Krankheit sollte das Baby zu Hause sein. Wenn die Krankheit bei einem Kind mit starkem Fieber fortschreitet, muss die Krume immer der Bettruhe entsprechen. Eine solche erzwungene und einfache Maßnahme trägt dazu bei, das Risiko der Entwicklung gefährlicher Komplikationen einer Infektionskrankheit erheblich zu senken. Während massiver Ausbrüche von Staph-Infektionen in Bildungseinrichtungen wird die Quarantäne eingeführt. Alle Babys, die mit kranken Kindern in Kontakt gekommen sind, werden prophylaktisch behandelt.

Um die verlorene Kraft während der Krankheit wiederherzustellen, wird dem Baby eine stärkende Therapie verschrieben. Dafür werden Multivitaminpräparate verschrieben. Die enthaltenen Vitamine und Mikroelemente helfen, die Immunität wiederherzustellen und das Wohlbefinden des Kindes zu verbessern. Sie sollten mindestens 30 Tage angewendet werden. Kinder mit ausgeprägten Immunitätsstörungen erhalten eine immunmodulatorische Therapie.

Ob der erkannte Staphylokokkus in der Nase gefährlich ist, finden Sie im folgenden Video:

Was tun, wenn ein Kind Staphylococcus aureus in der Nase hat?

Staphylokokken gehören zur bedingt pathogenen Mikroflora. Sie sind ständig auf den Schleimhäuten und der Haut vorhanden. Durch die Reduzierung der Schutzfunktionen des Körpers erwerben Sie eine pathogene Form und verursachen die Entstehung vieler Krankheiten. Staphylococcus aureus von allen Arten von Staphylokokken gilt als besonders gefährlich für Kinder.

Staphylococcus aureus: Was ist das und wie gefährlich ist es?

Staphylococcus aureus - gefährliches Bakterium

Staphylococcus aureus gehört zu den gefährlichsten Bakterien, die verschiedene schwere Krankheiten verursachen können. Diese Art von Staphylokokken weist mehrere Stämme auf, die sich in der Menge der erzeugten Toxine unterscheiden.

Unter dem Mikroskop erscheint das Bakterium als abgerundete Ansammlung von Gelb. Staphylococcus zeichnet sich durch eine hohe Lebensfähigkeit aus und kann in getrocknetem Zustand etwa 6 Monate lang aufbewahrt werden. Bakterien sterben nicht unter dem Einfluss von direktem Sonnenlicht während des Gefrierens.

Wenn Sie die Infektion nicht zerstören, vermehrt sie sich aktiv und infiziert andere Organe.

Eine späte Behandlung einer Staphylokokkeninfektion kann schwerwiegende Komplikationen verursachen:

Wenn Sie eine große Anzahl pathogener Bakterienstämme identifizieren, sollten Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, um das Auftreten schwerer Krankheiten zu verhindern.

Ursachen und Symptome

Bacsev aus der Nase - effektive Diagnose einer Staphylokokken-Infektion

Staphylococcus aureus gehört zu den gefährlichsten Bakterien, da es zur Entstehung schwerer Krankheiten beiträgt. Diesen Namen erhielt er in Farbe. Am häufigsten ist es in der Nasenhöhle lokalisiert und dringt weiter in die Blutbahn ein und breitet sich im ganzen Körper aus.

Die Infektion kann auf dem Luftweg, im Kontakthaushalt und auf oralem Wege erfolgen. Eine Infektion kann das Baby während des Küssens, Niesens, beim Stillen, durch den Geburtskanal mit Nahrung bekommen. In medizinischen Einrichtungen mit einer Verletzung der Sterilität während der Verfahren ist die Wahrscheinlichkeit, Staphylococcus aureus in das Innere zu bekommen, ebenfalls hoch.

Staphylokokken sind bedingt pathogene Mikroorganismen und befinden sich auf den Schleimhäuten. Ihre Anzahl übersteigt mit begleitenden Faktoren die Norm, was zu einem Entzündungsprozess führt.

Die Hauptfaktoren, die zum Eindringen einer Staphylokokkeninfektion in den Körper beitragen, sind:

  • Immunschwächung.
  • Unsachgemäße Ernährung.
  • Karies
  • Längerer Gebrauch von Vasokonstriktormitteln.

Bei der Diagnose von Staphylococcus aureus bei Kindern ist eine Untersuchung durch andere Familienmitglieder erforderlich. Alle Mitglieder müssen sich einer Behandlung unterziehen, da die Gefahr einer erneuten Infektion besteht.

Weitere Informationen zu Staphylococcus aureus finden Sie im Video:

Staphylococcus aureus ist eine sehr heimtückische Infektion und kann leicht mit einer Erkältung oder einer Atemwegserkrankung verwechselt werden. Die Symptomatologie hängt von der Anzahl der krankheitserregenden Bakterien ab. Die Hauptmerkmale von Staphylococcus aureus in der Nase sind:

  1. Schleimausfluss aus der Nase.
  2. Juckreiz und Rötung der Schleimhäute.
  3. Temperaturerhöhung.
  4. Atembeschwerden
  5. Gefühl einer verstopften Nase.
  6. Vergrößerte Mandeln und Adenoide.
  7. Krustenbildung in den Nasengängen.
  8. Rausch
  9. Lange laufende Nase.

Die Symptome von Erwachsenen und Kindern sind unterschiedlich. Ein Hautausschlag ist ein charakteristisches Symptom einer Staph-Infektion. Staphylococcus aureus kann nur durch Laboruntersuchungen nachgewiesen werden - Bakposev-Schleim aus der Nasenhöhle.

Medikamentöse Behandlung und Antibiotika

Richtige und wirksame Behandlung kann nur einen Arzt ernennen!

Wurde ein Staphylococcus aureus als Ergebnis der Aussaat eines Nasenabstrichs festgestellt, wird die Empfindlichkeit des Mikroorganismus gegenüber Antibiotika bewertet. Dies ist ein wichtiger Schritt bei der Ernennung der Antibiotika-Therapie, da verschiedene Erreger gegen bestimmte Arzneimittel resistent sind.

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase zielt darauf ab, die Ursache des Auftretens und die Anzeichen des Entzündungsprozesses zu beseitigen. Die Behandlung wird für jedes Kind einzeln verordnet. In der Regel wird die medikamentöse Behandlung zu Hause durchgeführt, in schweren Fällen ist jedoch ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

  • Zur Behandlung werden antibakterielle Breitbandwirkstoffe verwendet: Amoxiclav, Oxacillin, Ceftriaxon, Nofloxacin usw. Die antibiotische Behandlung dauert 2-3 Wochen. Bei der Verbesserung des Gesundheitszustands ist es verboten, das Medikament abzusetzen, da sich sonst die Resistenz gegen das Antibiotikum entwickelt und die Behandlung verzögert wird.
  • Aus lokalen Antibiotika wird Mupirocin oder Bioparox verwendet. Diese Medikamente schmieren die Nasenhöhle 2-3 Mal pro Tag während der Woche.
  • Um eine allergische Reaktion auf Antibiotika zu vermeiden, nehmen Sie Antihistaminika. Sie reduzieren die Menge an Ausfluss und Juckreiz. Um die Wunden und Geschwüre schneller zu heilen, sollten sie mit "grüner Farbe" behandelt werden.
  • Darüber hinaus kann das HNO eine Instillation in die Nase des Chlorophylliptums bestimmen, wobei es mit Salzlösung gewaschen wird.
  • Es wird empfohlen, während der gesamten Behandlungsdauer Immunmodulatoren und Multivitamine zu verwenden. Nach der Behandlung muss Staphylococcus aureus ein zweiter Tupfer übergeben werden, um sicherzustellen, dass die Infektion im Körper nicht mehr vorhanden ist.

Die Behandlung von Staphylokokkeninfektionen in der Nase sollte unter Beachtung aller Empfehlungen des Arztes umfassend durchgeführt werden.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Wir behandeln Staphylokokkeninfektionen mit Lindensaft

Durch unkonventionelle Methoden der Behandlung von Staphylococcus aureus bei Kindern sollte mit Vorsicht vorgegangen werden und diese auswählen, da die Hauptbehandlung verboten ist. Traditionelle Methoden sind ein Hilfsmittel der medikamentösen Therapie.

Es sei daran erinnert, dass Staphylococcus aureus nicht unter dem Einfluss von Alkohol, Wasserstoffperoxid, stirbt. Daher macht es keinen Sinn, diese Instrumente zur Behandlung von Wunden und Wunden einzusetzen. Das beste Mittel, vor dem Staphylokokken Angst hat, ist "Zelenka".

Beliebte Volksheilmittel zur Behandlung von Staphylococcus aureus:

  1. Suppe aus Echinacea und Klettenwurzel. Pflanzen hacken und gießen Sie 2 Esslöffel rohes 800 ml heißes Wasser. Dann 20 Minuten kochen und abkühlen lassen. 3 mal täglich oral einnehmen.
  2. Knoblauchkompresse. Knoblauchzehen hacken, warmes gekochtes Wasser hinzufügen und 1,5-2 Stunden ziehen lassen. Als nächstes befeuchten Sie den Baumwollstoff und befestigen Sie ihn an den entzündeten Stellen der Nase. Der Vorgang wird ca. 2 Wochen lang täglich wiederholt.
  3. Abkochungskalkfarbe. In eine Thermoskanne gießen Sie 2 Esslöffel Rohstoffe und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser. Nach 3 Stunden belasten und zum Spülen der Nasenhöhle verwenden.
  4. Spülen mit ätherischem Eukalyptusöl. Nehmen Sie 5 g Salz und 2 Tropfen Öl und lösen Sie es in 1/4 Liter gekochtem Wasser. Sofort nach der Herstellung der Lösung abspülen.
  5. Propolis Löse 20 g Propolis in 1/2 Tasse Wasser und gib 2 Stunden lang ein Wasserbad. Geben Sie einem Kind vor dem Essen 1 Esslöffel.

Es ist strengstens verboten, wärmende Kompressen auf die Nase und den Stirnbereich zu legen. Während der gesamten Behandlungszeit sollten Sie mehr Flüssigkeit verwenden. Zur Stärkung der Immunität ist es sinnvoll, dem Kind Linden, Himbeeretee, Brühe Hüften, Kamille, Johannisbeerblätter zu geben.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen gegen Staphylococcus aureus sollen eine Infektion des Körpers verhindern.

Die wichtigsten Empfehlungen zur Vermeidung einer Infektion mit Staphylokokken:

  • Lüften Sie den Raum oft und machen Sie eine Nassreinigung.
  • Waschen Sie sich vor dem Essen immer die Hände.
  • Kinderspielzeug und Geschirr sollten sauber gehalten werden.
  • Stärkung des Immunsystems
  • Vermeiden Sie Unterkühlung.
  • Nehmen Sie immunstimulierende Medikamente bei Virusinfektionen.
  • Produkte, die keiner Hitze ausgesetzt sind, sollten in Seifenwasser behandelt werden. Dadurch wird das Risiko, dass Staphylokokken durch die Nahrung in den Körper gelangen, erheblich reduziert.

Eine wichtige Präventionsmethode ist die Stärkung des Immunsystems. Kinder sollten früh an einen gesunden Lebensstil gewöhnt sein. Es ist notwendig, jeden Tag Übungen zu machen, richtig zu essen, Spaziergänge zu machen und die Regeln der persönlichen Hygiene zu befolgen.

Es ist sinnvoll, sich zu härten, nass zu wischen und im Sommer im Teich zu schwimmen.

Es ist notwendig, die oben genannten Empfehlungen zu befolgen, und dann können Sie die Entstehung vieler Krankheiten, einschließlich der Aufnahme pathogener Bakterien wie S. aureus, verhindern.

Staphylococcus aureus in der Nase eines Kindes

Rotzkind hat ein Phänomen, das so häufig vorkommt, dass viele Mütter nicht auf sie achten. Sie erscheinen und vergehen mit anderen Wetterbedingungen, wenn sie äußeren Einflüssen ausgesetzt sind. Und wo Rotz, reizt die zarte Haut um die Nase, Rötung, Krustenbildung. Daher eilen Mütter nicht zu einem Arzt, obwohl Staphylococcus aureus sich in einem frühen Stadium der Krankheit in der Nase eines Kindes manifestieren kann.

Inhalt des Artikels

Ursachen von

Um die Ursachen von Staphylokokken bei einem Kind zu verstehen, ist es nützlich zu wissen, was Staphylococcus aureus ist. Dies ist ein grampositives Bakterium, das, wenn man es mit einem Mikroskop untersucht, eine kleine Kugel von charakteristischer goldener Farbe ist (woher der Name kam). Für einen Erwachsenen ist es nicht sehr gefährlich, da es von Immunzellen unterdrückt wird. Und Kinder haben immer noch keine ausreichend starke Immunität, daher wachsen Bakterien schnell auf ihren Schleimhäuten und können verschiedene Krankheiten auslösen.

Meistens infiziert sich ein Kind in Kinder- oder medizinischen Einrichtungen mit Staphylokokken. Bis zu 20% der Säuglinge fangen es in der Entbindungsklinik. Im Alter von 5 Jahren werden etwa 50% der Kinder Träger der Bakterien.

Dies liegt an der erstaunlichen Vitalität dieses Mikroorganismus. Es stirbt nicht, wenn Oberflächen mit Alkohol und Wasserstoffperoxid behandelt werden, es kann unter direktem Sonnenlicht überleben und ist gegen viele Arten antibakterieller Medikamente resistent.

Eine starke Immunität kann die Entwicklung und Vermehrung von Bakterien für lange Zeit hemmen. Sobald die Abwehrkräfte des Körpers nachlassen, beginnt sich Staphylococcus aktiv zu vermehren, was zur Manifestation äußerer Symptome führt. Wenn es nicht behandelt wird, breitet es sich schnell durch die Haut und die Schleimhäute aus und kann auch mit Blut und Lymphe zu anderen inneren Organen transportiert werden.

Wege der Infektion

Obwohl Staphylococcus aureus nicht durch die Luft übertragen wird, ist es durchaus möglich, ihn zu bekommen, wenn der Speichel der kranken Person auf die Haut oder in die Atemwege einer gesunden Person gerät. Daher können Kinder dieses Bakterium leicht von einem ihrer Eltern oder nahen Angehörigen erhalten, wenn sie sich in unmittelbarer Nähe des Kindes küssen, husten oder niesen.

Staphylococcus aureus kann auch in den Körper des Babys eindringen:

  • im Mutterleib (einige Stämme können die Plazentaschranke überwinden);
  • beim Durchqueren des Geburtskanals (Kontakt mit infiziertem Schleim);
  • beim Stillen (von der Hautoberfläche oder mit Blut aus den Rissen in den Brustwarzen);
  • mit Lebensmitteln (abgestanden oder kontaminiert);
  • bei verschiedenen medizinischen Verfahren (mit eingeschränkter Sterilität).

Wenn also in einer Familie eines Kindes ein Staphylococcus aureus diagnostiziert wird, werden alle anderen Familienmitglieder einem obligatorischen Test unterzogen. Andernfalls funktioniert die Behandlung nicht, da eine ständige Neuinfektion stattfindet. Und das Bakterium selbst wird nur gegen die verwendeten Medikamente resistent.

Hauptsymptome

Die ersten Symptome von Staphylococcus aureus in der Nase lassen sich sehr leicht mit SARS oder Erkältung verwechseln, so dass diese Erkrankung bei Kindern normalerweise nicht sofort erkannt wird. Mit der Vermehrung des pathogenen Bakteriums wächst jedoch die Anzahl der Symptome:

  • reichlicher Schleimausfluss aus der Nase;
  • starker Juckreiz und Rötung der Haut, Schleimhäute;
  • äußerlich ähnlich wie Herpes mit Flüssigkeitsblasen gefüllt;
  • schwere Schwäche, Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung;
  • Fieber anhaltend oder intermittierend;
  • Atembeschwerden, verstopfte Nase;
  • die Bildung von nassen oder trockenen Krusten in den Nasengängen;
  • Entzündung und Zunahme von Adenoiden und Mandeln.

Unbehandelt betrifft die Erkrankung die Schleimhäute des Nasopharynx und des Rachens, was beim Schlucken Schmerzen hervorruft, kratzig, Husten. Staphylococcus dringt in die Nebenhöhlen ein und verursacht Sinusitis, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung. Wenn es in das Mittelohr eindringt (vom Nasopharynx durch die Eustachische Röhre), kann sich eine eitrige Otitis entwickeln.

Wenn Staphylococcus aureus mit Speichel oder Schleim in den Gastrointestinaltrakt gelangt, kann dies zu Störungen und Entzündungen der inneren Organe führen: Kolitis, Gastritis, Duodenitis, Stomatitis, Zystitis usw. In schweren Fällen dringt die Infektion in den Kopf und das Herz ein und verursacht Meningitis und Endokarditis. Daher sollte die Behandlung so bald wie möglich beginnen.

Mit diagnostischen Labortests kann das Vorhandensein von Staphylococcus aureus im Körper nachgewiesen werden. Am einfachsten ist es, eine Bakterienkultur aus Nasenschleim- und Kotanalysen für Dysbakteriose herzustellen. Gleichzeitig ist es unter Laborbedingungen möglich, die Sensitivität der im Körper vorhandenen Belastung für verschiedene Zubereitungsarten zu bestimmen. Dann wird es dem Arzt leichter fallen, die effektivste Behandlung zu wählen.

Traditionelle Behandlung

Die wichtigste Sache, die beachtet werden muss, ist keine unabhängige Verschreibung von Antibiotika! Mit dieser Art von Medikamenten müssen Sie vorsichtig und erwachsen sein, und die Verwendung des falschen Körpers kann den Körper des Babys schwer schädigen. Penicillinpräparate zerstören somit nicht nur Staphylococcus, sondern schwächen auch das Immunsystem stark. Dies kann die Entwicklung von Meningitis, Endokarditis, Lungenentzündung, Sepsis verursachen.

Daher werden für die Behandlung von Staphylococcus aureus bei einem Kind üblicherweise Sulfonamide oder komplexe Breitbandantibiotika verwendet: "Amoxiclav", "Ceftriaxon", "Norfloxacin", "Oksacillin". Die endgültige Entscheidung über den Bedarf und die Dosierung des Medikaments trifft jedoch jeweils nur der behandelnde Arzt. Die Standardbehandlung dauert 2 bis 3 Wochen.

Parallel dazu werden Antihistaminika verschrieben, um möglichen allergischen Reaktionen auf Antibiotika vorzubeugen. Sie reduzieren auch die Menge an Schleimsekreten, lindern die Schwellung der Nase und lindern den Juckreiz. Für die schnelle Heilung von Wunden und Wunden ist es notwendig, mehrmals täglich mit einer Lösung aus leuchtendem Grün zu schmieren.

Immunomodulatoren Immunal, IRS-19 usw. sind erforderlich, um den Körper zu erhalten und seine Abwehrkräfte zu erhöhen. Eine Multivitamin-Therapie ist ebenfalls nützlich. Darüber hinaus sind sie es wert, genommen zu werden, auch wenn das Kind eine vollständige und gesunde Ernährung erhält, da in dieser Zeit der Bedarf des Körpers an Vitaminen und Mineralien wächst.

Die Verwendung eines Bakteriophagen, der speziell gegen alle Arten von Staphylokokken entwickelt wurde, hat eine gute therapeutische Wirkung. Dies ist eine spezielle Flüssigkeit, in der sich Mikroorganismen befinden, die Staphylokokken neutralisieren. Es wird für Lotionen und Mulltampons verwendet, die für 15-20 Minuten in die Nasengänge eingeführt werden. Pathogene Mikroorganismen werden somit gleichzeitig von außen und von innen zerstört.

Volksheilmittel

Es wird nicht empfohlen, Staphylococcus aureus bei einem Kind mit Volksheilmitteln zu behandeln. Falsch ausgewählte Methoden verzögern die Zeit und ermöglichen die Ausbreitung von Bakterien in andere Organe und Gewebe. Der Gebrauch der traditionellen Medizin kann hilfreich sein. Und es ist besser, dies unter der Aufsicht eines Arztes zu tun, damit sie die Wirkung von Medikamenten nicht schwächen.

Die Wunden in der Nase mit Alkohol oder Peroxid zu behandeln macht keinen Sinn. Staphylococcus stirbt nicht an Alkohol, und Peroxid kann die während dieses Prozesses freigesetzten Sauerstoffatome abbauen und absorbieren. Daher ist das beste Mittel für ihre Behandlung seit Jahren bewiesen "Zelenka".

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, die Wirkung dieses Bakteriums zu schwächen:

  • Ätherische Öle Sie haben antiseptische, entzündungshemmende, antibakterielle, wundheilende Eigenschaften. Der beste Effekt ergibt die Anwendung: Wacholder, Tanne, Zeder, Eukalyptus, Teebaum. Es sollte sehr vorsichtig mit einem Wattestäbchen aufgetragen werden, wobei die Haut um die Wunde oder die gebildete Kruste herum geschmiert wird. Es ist unmöglich, ätherische Öle auf die wunde und offene Wunde aufzutragen - es kommt zu schweren Verbrennungen und Reizungen.
  • Weißer Ton. Sie können nur reinen Ton ohne Aromen und Zusatzstoffe verwenden. Es hat starke entzündungshemmende Eigenschaften und neutralisiert Giftstoffe perfekt. Ton nimmt Feuchtigkeit gut auf, fördert die schnelle Bildung von Krusten und beseitigt Rötungen. Als Anwendung auf die betroffene Haut auftragen.
  • Kräuterabkochung Das Trinken von viel Wasser trägt zur schnellen Freisetzung von Giftstoffen bei, die in gelöstem Zustand vorliegen. Wenn Sie dem Kind jedoch Kräutertees und Tees geben, können Sie gleichzeitig das Immunsystem stärken und eine zusätzliche Portion Vitamine zuführen. Die nützlichsten sind: Hagebuttenabkochung, Limette, Himbeere, Kamillentee, Maisseide, Schachtelhalm, in kochendem Wasser gebraute Blätter und Johannisbeerzweige. Sie können dem Tee eine Zitronenscheibe hinzufügen, aber vorerst ist es besser, auf Honig zu verzichten sowie Zucker hinzuzufügen.
  • Aromatherapie Die Verwendung von ätherischen Ölen zur Behandlung von Staphylococcus aureus kann ein anderer Weg sein - für die Inhalation oder Aromatherapie. In die Luft gespritzt, können die oben genannten ätherischen Öle bis zu 80% der pathogenen Mikroorganismen neutralisieren und so deren weitere Ausbreitung verhindern. Wenn Dampf mit in heißem Wasser aufgelösten Ölen eingeatmet wird, dringen sie tief in die Atemwege ein und töten Staphylokokken-Bakterien, die auf den Schleimhäuten des Nasopharynx und des Kehlkopfes eingeschlossen sind.

Ohne die Verwendung von Antibiotika ist es jedoch höchstwahrscheinlich nicht möglich, den Erreger vollständig aus dem Körper zu entfernen. Wenn die Bakterien zurückbleiben, kommt es in jedem Moment mit einer Abnahme der Immunität zu einer wiederholten Verschlimmerung der Krankheit. Und so kann es sehr lange dauern.

Selbst wenn Sie mit Hilfe von Volksheilmitteln die äußeren Symptome vollständig beseitigen können, müssen Sie nach der Genesung eine Bakterienkultur wiederholen, um sicherzustellen, dass kein Staphylococcus aureus vorhanden ist. Wenn sich herausstellt, dass es nicht möglich war, damit umzugehen, müssen Sie ärztliche Hilfe suchen und sich einer umfassenden Qualitätsbehandlung unterziehen. Nur so kann das Auftreten von Komplikationen verhindert werden.

Infektionsprävention

Keine vorbeugenden Maßnahmen können die volle Garantie dafür bieten, dass Staphylokokken nicht in den Kinderorganismus eindringen. Dieser Mikroorganismus ist sehr gerissen und zäh. Einfache vorbeugende Maßnahmen können jedoch das Infektionsrisiko erheblich reduzieren:

  • dem Kind beizubringen, sich nach der Straße und der Toilette die Hände zu waschen;
  • Waschen Sie gründlich mit fließendem Wasser alle Gemüse und Früchte, die Sie dem Baby in der heißen Jahreszeit zuführen - gießen Sie es mit kochendem Wasser über.
  • Ein Kind, das einen Kindergarten besucht, sollte sein eigenes Bett haben, ein Handtuch, vorzugsweise sein eigenes Geschirr.
  • Während der Durchführung von Eingriffen und anderen medizinischen Eingriffen sollte die Mutter sicherstellen, dass das Gesundheitspersonal die Sterilitätsbedingungen einhält.
  • Wenn einer der Erwachsenen in der Familie, die mit Staphylokokken infiziert ist, aß, ist es wünschenswert, ihn so weit wie möglich vor einer Kommunikation mit dem Kind zu schützen.

Und vor allem sollten Sie daran denken, dass ein Baby mit starker Immunitätsstaphie nicht so unheimlich ist. Das Maximum, das es verursachen kann, ist ein Zustand, der einer milden Erkältung, einer leicht laufenden Nase und einer Reizung um die Nase ähnlich ist. Diese Symptome verschwinden normalerweise von alleine in 3-4 Tagen.

Daher ist es am besten, die Immunität des Kindes zu stärken. Dies erfordert regelmäßige Bewegung, gute Ernährung, Temperierverfahren und den richtigen Tagesablauf.

Wie behandelt man Staphylokokken in der Nase eines Kindes?

Staphylokokken in der Nase eines Kindes sind eine sehr häufige Infektionskrankheit, die von Jahr zu Jahr häufiger wird. Die gute Nachricht ist, dass die Wissenschaft Staphylokokken bereits gut untersucht hat und mit den Manifestationen einer Infektion bei Kindern und ihren Eltern gut zurechtkommt.

Staphylokokkeninfektion und -übertragung

Staphylococcus ist ein sehr stabiles und überlebendes Bakterium. Es kann seine Fähigkeiten beibehalten und eine Person auch in einer günstigen Umgebung infizieren. Bakterien sterben nicht unter dem Einfluss von Sonnenlicht und niedrigen Temperaturen ab. Bei Dürre kann es bis zu 8 Monate dauern. Staphylococcus kann Hitze bis zu 70 ° C standhalten. Bei aller Stabilität stirbt er jedoch am banalen Kochen. Durch die Behandlung der Produkte mit kochendem Wasser schützt sich eine Person vor dieser Infektion. Staphylococcus ist anfällig für Zelenka. Wenn wir den Schnitt damit behandeln, kann eine Infektion vermieden werden. Im Fall einer Infektion, die sich in der Nase entwickelt hat, hilft natürlich leuchtendes Grün nicht, hier werden ernstere Medikamente benötigt.

Pathologische Prozesse werden durch Staphylococcus aureus in der Nase verursacht und können bei Neugeborenen die Halsschleimhaut schädigen. Staphylococcus aureus im Hals und in der Nase kann zu folgenden Krankheiten führen:

akute und chronische Tonsillitis; Mittelohrentzündung; Sinusitis; Meningitis; septische Arthritis; intrakranielle Phlebitis; Endokarditis; eitrige follikuläre Halsschmerzen; Pneumonie; Staphylokokken-Sepsis und eine Reihe anderer unangenehmer Krankheiten.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Staphylococcus ein bedingt pathogener Mikroorganismus ist, in einer geringen Menge schädigen die Bakterien den menschlichen Körper nicht. Laut Statistik sind 70% der Bevölkerung mit einer Staphylokokkeninfektion infiziert. Die Behandlung muss beginnen, wenn Staphylococcus aureus zur Ursache chronischer oder entzündlicher Entzündungsprozesse im Körper wird. Wie oben bereits erwähnt, ist bei den meisten Menschen ein gewisses Ausmaß an Infektionen vorhanden, das Bakterium wird jedoch nur unter dem Einfluss bestimmter Faktoren aktiviert, wie z. B. verminderte Immunität, emotionale Turbulenzen, Vitaminmangel oder respiratorische Viruserkrankungen.

Staphylokokken im Hals eines Kindes oder in der Nase können auf verschiedene Weise auftreten:

Kontaktübertragungsmethode; Flugweg; während des Stillens; durch die Plazenta während der Wehen; aufgrund unzureichender Lebensmittelverarbeitung.

Wie aus den obigen Fakten hervorgeht, gibt es viele Arten von Infektionen. Sie sollten also nicht sorglos mit dieser Krankheit umgehen und ihre Symptome ignorieren.

Symptomatologie der Staph-Infektion

Staphylococcus bei Kindern in der Nase Symptome sind ausgeprägt, unter diesen kann festgestellt werden:

dunkelgrüner Nasenausfluss, anhaltende Rhinitis; Rötung der Haut um die Nase; Verletzung des Geruchs; Stimme ändert sich; Juckreiz und Unbehagen in der Nase; Kopfschmerzen; Fieber; das Auftreten von Geschwüren, wenn Staphylokokken im Hals leben; Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes, die sich in Durchfall, Verstopfung und Übelkeit äußern; Bei überempfindlichen Kindern geht eine Staphylokokken-Infektion mit einem Hautausschlag einher; Bauchschmerzen, Darmkrämpfe sind möglich; niedrigerer Blutdruck; allgemeine Schwäche und Vergiftung des Körpers.

Die Symptome sind bei Neugeborenen am intensivsten, da ihr Körper noch keine Zeit hatte, sich an die Auswirkungen der äußeren Umgebung anzupassen. Ein Säugling, der sich eine epidermale Staphylokokke eingefangen hat, nicht gut schläft, den Appetit verliert, ist sehr launisch. Oft verwechseln Eltern diesen Zustand von Kindern mit Darmkoliken oder Anzeichen von Zahnabbruch, wodurch die Situation komplizierter wird. Wenn der Elternteil diese Symptome bemerkt, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, der genau diagnostiziert. Es ist viel sinnvoller, auf Nummer sicher zu gehen und Staphylokokken-Rhinitis oder Mandelentzündung zu beseitigen, als sich später mit ihren Folgen zu befassen.

Diagnose von Staphylococcus

Um mit der Behandlung beginnen zu können, ist zunächst eine Diagnose erforderlich. Viele Ärzte behaupten nicht, dass die richtige Diagnose der Schlüssel zu einer effektiven und schnellen Genesung ist. Zunächst wird der Arzt aufgrund der Beschwerden des Patienten oder seiner Eltern eine visuelle Untersuchung der Haut durchführen. Die Analyse, bei der die meisten Fälle in Gegenwart einer Infektion diagnostiziert werden, ist für Nährmedien bacposal. Ein Kind nimmt einen Tupfer aus der Nase oder dem Hals, wenn der Verdacht besteht, dass es sich in diesem Körperteil befindet. Es ist sehr wichtig, das Kind vorzubereiten. Bevor Sie morgens einen Abstrich überreichen, können Sie keinen Tee essen und trinken. Verwenden Sie keine Zahnpasta und Gurgeln. Diese auf den ersten Blick nicht zusammenhängenden Verfahren können die Zuverlässigkeit der Analyse beeinflussen. Bevor Sie den Test ablegen, sollten Sie keine Medikamente einnehmen. Wenn Sie sie nicht absagen können, müssen Sie Ihren Arzt informieren.

Prinzipien der Behandlung von Staphylokokken in der Nase

Nur wenige Menschen wissen, wie man Staphylokokken behandelt. Nachdem sie die Diagnose gehört haben, geraten sie in Panik, aber das ist es nicht wert. Die moderne Pharmakologie bietet eine Vielzahl von Medikamenten, die auf diese Infektion ansprechen. Es ist wichtig zu beachten, dass nur der behandelnde Arzt das Medikament verschreiben sollte. Es ist verboten, dem Kind Medikamente zu verschreiben. Hören Sie nicht auf den Rat von Freunden und Nachbarn, die ähnliche Diagnosen hatten, denn die Mittel, die sie geheilt haben, können Ihrem Baby schaden.

Nach einer detaillierten Diagnose muss der Arzt entscheiden, wie er behandelt werden soll, und es werden antibakterielle oder Sulfapräparate eingesetzt. Die Auswahl der Medikamente erfolgt individuell unter Berücksichtigung des Alters des Patienten, seines Körpergewichts und anderer Merkmale seines Körpers. Für die Beseitigung von Staphylokokkeninfektionen in der Nase und im Rachen wählen Sie am häufigsten Mittel wie:

Flemoklav; Ancomycin; Oxacillin; Amoxiclav; Vancomycin; Unazin; Clindamycin; Erythromycin; Azithromycin; Cephalotin; Cephalexin

Die Behandlung kann auf lokalem Wege durchgeführt werden, beispielsweise durch Spülen der Nase mit Salzlösungen von Miramistin oder Chlorhexidin. Eine gute Lösung wäre Tropfen, wie:

Polydex; Isofra; Chlorophyllipt; Protargol.

Wenn festgestellt wird, dass die verstopfte Nase sehr stark ist, wird die Verwendung von Vasodilatator-Tropfen empfohlen.

Die Entfernung pustulöser Läsionen der Nasenschleimhaut hilft bei der Tetracyclin- und Erythromycinsalbe. Wenn die Geschwüre groß sind, wird der Arzt sie öffnen und mit Antiseptika behandeln. Sie können sie nicht selbst löschen. Tatsache ist, dass die im Abszess enthaltene Flüssigkeit nur die Quelle einer Staphylokokkeninfektion ist. Wenn sie in gesunde Hautpartien gelangt, kann sie diese angreifen. Wenn eine Staph-Infektion im Hals häufig mit Wasserstoffperoxid gespült wird, Furacilin, Miramistin.

Die Behandlung umfasst auch Anreicherungsmittel, da ein integrierter Ansatz zur Beseitigung pathogener Bakterien erforderlich ist. Unter diesen Medikamenten kann festgestellt werden:

Taktivin; Immunorix; Poludan; Immudon; Supradin; Alphabet; Vitrum.

Durch den Einsatz von Kräftigungsmitteln kann die Immunität des Patienten gestärkt werden, da bekanntlich ein Organismus mit stabiler Immunität mit pathogenen Prozessen besser zurechtkommt. Um die Wirkung von Antibiotika und anderen Medikamenten zu beschleunigen, ist es erforderlich, mehr Lebensmittel zu sich zu nehmen, die Vitamine und nützliche Mikro- und Makroelemente enthalten. Sie müssen auch versuchen, die körperliche Aktivität des Kindes zu reduzieren, lassen Sie es mehr ruhen.

Bei Schwellung der Nasenflügel und Hautausschlag ist eine Behandlung mit Antihistaminika erforderlich, z. B.:

Tavegil; Diazolin; Zyrtec

Wenn die oben genannten Medikamente Nebenwirkungen haben oder zu keinem Ergebnis führen, müssen Sie den Arzt darüber informieren, und er wird das Behandlungsschema ersetzen.

Die Dauer der Behandlung, die Dosierung des Medikaments individuell vom Arzt verschrieben. Bevor Sie das Produkt verwenden, sollten Sie die Anweisungen lesen und mögliche Kontraindikationen für die Verwendung ausschließen.

Traditionelle Medizin

Staphylococcus aureus und traditionelle Behandlungsmethoden können eliminiert werden. Natürlich sollte zunächst den traditionellen Methoden der Vorzug gegeben werden. Es gibt jedoch eine Reihe von Fällen, in denen es nicht möglich ist, qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dann werden hausgemachte Rezepte zur Rettung herangezogen.

Aus der getrockneten Kamille bereiten Blumen die Brühe vor, bestehen eine halbe Stunde und werden dann in die Nase eingegraben. Kamille ist ein bekanntes entzündungshemmendes und antiseptisches Mittel, daher ist ihre Verwendung gerechtfertigt.

Kräutersalbei getrocknete Kräuter werden auf die gleiche Weise wie Kamille zubereitet, aber in Gegenwart von Pusteln mit der Brühe gurgeln.

Klettenwurzel wird zerkleinert und mit etwas gekochtem Wasser gemischt. Saft mit Wasser, das sich herausstellte, in die Nase getropft, alle 3 Stunden 5 Tropfen.

Verwenden Sie zum Spülen des Halses eine alkoholische Propolis-Tinktur, verdünnt in gekochtem Wasser. Sie können den pustulösen Ausschlag entfernen und bei Halsschmerzen das Schlucken lindern.

Um Staphylokokken zu eliminieren, wenden Sie Kompressen an. Zu diesem Zweck wird ein Wattestäbchen verwendet, das in mit Apfelessig verdünntem Wasser eingetaucht ist. Ähnliche Lotionen werden für eine halbe Stunde zu jedem Nasenloch gemacht. Laut den Testpersonen ist der Effekt nach drei Anwendungen spürbar.

Eine Pflanze wie Aloe zeigte sich sehr gut, der Saft dieser Pflanze stärkt nicht nur die Immunität, sondern beseitigt auch Staphylokokkeninfektionen. Sie müssen den Saft dreimal am Tag aus den frischen Blättern der Pflanze begraben. Es ist wichtig anzumerken, dass dies sehr schnell zu einem Ergebnis führt, da Aloe bei einem Kind einen Niesangriff auslöst. Grüne Klumpen, die einem Kind das Atmen schwer machen, gehen sehr schnell aus.

Sie sollten sich nicht mit traditioneller Medizin beschäftigen, und wenn dies nicht zum Ergebnis führt, ist es besser, auf die Verwendung alter Behandlungsrezepte zu verzichten. Manchmal können sie das Wohlbefinden des Kindes nur verschlechtern und eine Reihe von Komplikationen hervorrufen, die schwerer zu bewältigen sind als die Behandlung der Infektion selbst.

Die beste Wirkung wird erzielt, wenn traditionelle Medizin mit traditioneller Medizin kombiniert wird. In diesem Fall werden synthetische Präparate als Hauptbehandlung und als Ergänzung allgemeinstärkender Heilmittel auf natürlicher Basis eingesetzt, wie es die Schulmedizin empfiehlt.

Staphylokokkenprophylaxe und zusätzliche Empfehlungen

Es ist strengstens verboten, die Nase zu erwärmen oder heiße Körperbäder zu verwenden. Wenn Wärme auf einen kranken Organismus angewendet wird, beginnt sich Staphylococcus noch schneller zu vermehren und wirkt sich auf neue Bereiche aus, da günstige Bedingungen für seine Vitalaktivität geschaffen werden. Sie sollten solche Volksheilmittel nicht verwenden, die Honig, süße Fruchtsäfte und Milchprodukte einschließen, sie bewirken auch die Vermehrung von Staphylokokken.

Setzen Sie keine in Alkohol getauchten Tupfer ein, wie Pseudozyten empfehlen. Bakterien dieser Gruppe sind überhaupt nicht empfindlich gegen Alkohol, bei einer solchen Behandlung reizen Sie nur die Schleimhäute und führen zu Trockenheit der Nase und Verbrennungen.

Wie jede Krankheit ist die Infektion mit Staphylokokken einfacher zu verhindern als mit den Folgen umzugehen. Als Prävention können Sie Folgendes empfehlen:

Überwachen Sie ständig die Hygiene der Hände des Kindes. gib nur Essen aus sauberem Geschirr; Essen vor dem Kochen gründlich verarbeiten; regelmäßig Nassreinigung im Haus durchführen; das Immunsystem ständig stärken; die Luft befeuchten und in den Räumen, in denen sich das Kind befindet, lüften; Kontakt mit kranken Personen vermeiden.

Durch diese einfachen Präventionsmaßnahmen kann das Baby vor den Auswirkungen von Bakterien und der Entwicklung unangenehmer Krankheiten geschützt werden.

Das Aussehen auf der Haut des Gesichts und der Nasenschleimhaut Läsionen in Form von Pusteln und eiternde schuppige Krusten können Läsionen Staphylokokken zeigen.

Es ist notwendig, umgehend Maßnahmen zu ergreifen, da dieses Bakterium extrem resistent gegen Behandlung ist und den Körper sehr stark schädigen kann. Es ist besonders gefährlich für kleine Kinder und geschwächte Patienten, Menschen mit Defekten des Immunsystems.

Staphylococcus - Beschreibung und Typen

Merkmale der Entwicklung einer Staphylokokken-Infektion in der Nase

Staphylokokken sind grampositive Bakterien, die in der Umwelt weit verbreitet sind. Dieses nicht-einheitliche Erscheinungsbild, es gibt viele verschiedene Arten von Staphylokokken, einige von ihnen zu dem pathogenen Mikroflora gehören, und andere - sind schädlich für die Menschen und andere Säuger-Krankheitserreger.

Staphylokokken leben überall in der Natur, sie finden sich auf jedem Gegenstand, in der Luft und auf der Haut, auf Schleimhäuten. Es stellt sich heraus, dass dieses Mittel in der Lage ist, andere zu beeinflussen, denn das es notwendig ist, nur dann optimal geeignete Bedingungen zu warten, unter denen die Anzahl von krankheitserregenden Organismen eine schützende Barriere des Körpers übersteigt. Es wird oft aureus in der Nase manifestiert, deren Behandlung sehr schnell sein sollte, weil der Erreger leicht auf die Atemwege ausbreiten kann und drücken Sie die Nase, Rachen und „down“ alle inneren Organe.

Staphylokokken leben ständig in der Nase jedes gesunden Menschen, aber nicht immer sind sie die Ursache der Erkrankung.

Diese Erreger werden durch wässrige Lösungen von Silbersalzen und silberhaltigen Flüssigkeiten beeinflusst. Ein bestimmter Staphylokokken-Bakteriophage kann diese gefährliche Infektion bekämpfen, aber es gibt einige Formen des Erregers, mit denen die stärksten modernen Antibiotika nicht umgehen können.

Es gibt mehrere Haupttypen von Staphylokokken:

Staphylococcus aureus ist am gefährlichsten, da es jedes Gewebe des Körpers angreifen und schwere Krankheiten wie Lungenentzündung und Meningitis verursachen kann. Er erhielt seinen Namen für seine Fähigkeit, ein goldenes Pigment herzustellen. Einige Formen des Erregers sind besonders resistent gegen Antibiotika aus der Gruppe der Penicilline und Cephalosporine, so sind sie sehr schwer zu behandeln und führen zu extrem gefährlichen zabolevaniyam.Saprofitny aureus am häufigsten Ursachen Krankheiten von Urogenitalorgane - Blasenentzündung und uretrita.Epidermalny aureus lebt in den Schleimhäuten und der menschlichen Haut Es verursacht das Auftreten von Bindehautentzündung, Infektion von Wunden und Harnorganen, verursacht Blutvergiftung und Endokarditis. In ähnlicher Weise wirkt auch der hämolytische Staphylokokkus.

Es wird angenommen, dass dieser Erreger in verschiedenen Formen auf der Haut und den Schleimhäuten von etwa 70% der Weltbevölkerung lebt, er verursacht jedoch nicht in allen Fällen Erkrankungen.

Es müssen mehrere Gründe zusammenfallen, dank denen sich die Infektion aktiv entwickeln kann:

Überschreiten der Schwellenanzahl an Bakterien. Wenn etwas ein starkes Wachstum in Infektion hervorgerufen hat, ist es sicher eine Schwachstelle in organizme.Snizhenie Schutzfunktionen immuniteta.Nalichie „offenen Tore“ für das Eindringen von Bakterien zu finden. Dies kann ein winziger Kratzer, ein Abrieb, eine ramponierte Ferse oder eine Nasenschleimhaut sein, die durch unachtsames Nasenblasen beschädigt wurde.

Ursachen

Staphylococcus aureus - die gefährlichste Art von Staphylococcus

Staphylokokken greifen in folgenden Fällen den Körper an:

Wenn persönliche Hygienevorschriften nicht befolgt werden, ist es häufig die Gewohnheit, sich ständig die Hände zu waschen, insbesondere vor dem Essen, nach dem Toilettengang oder nach der Rückkehr von der Straße. Schmutziger Körper wimmelt buchstäblich von verschiedenen Mikroorganismen, ziemlich viel Schaden und die Krankheit wird zur Verfügung gestellt. Geld wird zu einer sehr häufigen Infektionsquelle, weil sie endlos von Hand zu Hand gehen und eine riesige Sammlung verschiedener Krankheitserreger auf sich selbst „sammeln“. antibakterielle Seife ist unwirksam, da schnell der Mikroflora mutiert und wird auf die Wirkungen von Drogen, aber das Waschen der Hände mit einem Pinsel den Schmutz zu waschen unter den Nägeln, im Gegenteil, ist sehr nützlich, leicht verwendet. Es zerstört bis zu 90% der gesamten Infektion an den Händen. Kontaktinfektion mit einem Träger von Staphylococcus aureus. Dies kann bei einem Händedruck auftreten, wobei persönliche Gegenstände, Geräte oder Kosmetika eines anderen verwendet werden. In medizinischen Einrichtungen kommt es sehr häufig zu Infektionen: Die Einnahme von Antibiotika über den vorgeschriebenen Zeitraum hinaus oder ohne besonderen Bedarf sowie die Einnahme von antibakteriellen und vasokonstriktorischen Tropfen für die Nase über einen längeren Zeitraum. Es kann durch verschiedene Krankheiten, Unterkühlung oder Überhitzung, Nässe im Regen, starken Stress oder Müdigkeit, Lebensmittelvergiftung und viele andere Faktoren verursacht werden.

Manchmal sind die Ursachen der Krankheit mehrere Gründe. Zum Beispiel ging eine Person ins Krankenhaus, „abgeholt“ dort für ein paar zusätzliche Erreger wurde die Straße durch einen kalten regen getroffen, nass und kalt, und nachdem nach Hause kam, ist das erste, was seine Hände nicht gewaschen und sofort packte sein Sandwich, rieb sich die Augen und blies seine Nase schmutzige Hand. Das Ergebnis - Infektion und äußerst unangenehm, schwer zu behandeln und gefährlich für die Gesundheit der Krankheit.

Zeichen von

Schnupfen, Hautausschlag und Fieber sind Anzeichen einer Staphinfektion.

Die Infektion erscheint normalerweise ziemlich heftig:

Die Körpertemperatur steigt bei einer massiven Infektion mitunter zu sehr hohen Raten an, das Auftreten einer Erkältung, die Schwellung der Schleimhäute des Nasopharynx, das Auftreten von roten Flecken im betroffenen Bereich.

Ein pustelartiger Ausschlag oder ein häufiger eitriger Ausfluss mit der Bildung schmerzhafter Krusten ist typisch für Fälle, in denen sich Staphylokokken in der Nase befinden, deren Behandlung sofort erfolgen sollte.

Wenn Sie die Behandlung fortsetzen, kann sich die Infektion schnell über die Atemwege ausbreiten und Angina, Pharyngitis, Bronchitis, Lungenentzündung und viele andere Krankheiten verursachen.

Sehr oft kämmt eine Person, insbesondere ein kleines Kind, Pusteln und Wunden, die sich in der Nase und auf der umgebenden Haut bilden, und verbreitet die Infektion im Gesicht und im Körper. In solchen Fällen sollte die Behandlung komplex sein, da eine Staphylokokkeninfektion, insbesondere in ihrer goldenen Form, sehr heimtückisch und therapieresistent ist. Aus der Haut und den Schleimhäuten der Nase hervorgerufene Krankheiten können den gesamten Körper betreffen, aber für ein Baby ist es tödlich.

Diagnosemethoden

Bakposev über Staphylococcus

Um die Krankheit zu diagnostizieren und die vorhandene Form von Staphylokokken genau zu identifizieren, wird ein Hauttest durchgeführt, bei dem die Infektion in eine Petrischale übertragen wird, um die Kolonie zu züchten.

Aussaat ist auch notwendig, um festzustellen, welche Antibiotika des betroffenen Stammes keine Resistenz aufweisen. Andernfalls kann der massive Einsatz modernster antibakterieller Wirkstoffe möglicherweise nicht die gewünschte Wirkung erzielen.

Wenn die Krankheit bereits entwickelt und es gibt Komplikationen oder Verdacht ihrer Anwesenheit, kann der Arzt zusätzliche Untersuchungen vorschreiben, wie Röntgenstrahlen der Kiefer- und Stirnhöhlen oder Nasenschleimhaut gründliche Inspektion auf mögliche Beschädigungen.

Medikamentöse Behandlung

Die wirksame Behandlung einer Staph-Infektion in der Nase kann nur von einem Arzt verordnet werden.

Wird in der Nase eine Staphylokokke festgestellt, wird die Behandlung immer individuell verordnet und umfassend durchgeführt. Da es jeweils eine „persönliche“ Gruppe von Erregern gibt, gibt es keine universelle Behandlung.

Der Arzt wählt ohne Zweifel ein Antibiotikum, das gegen den identifizierten Stamm des Bakteriums am wirksamsten ist, und beschreibt die Arzneimittelaufnahme vollständig. Es ist unmöglich, von dem Schema abzuweichen, da eine Behandlung, die nicht bis zum Ende durchgeführt wird, unwirksam ist und die Krankheit chronisch machen kann. Bei der ersten Gelegenheit wird Staphylococcus mit noch größerer Kraft zurückkehren und in den Rücken stechen, da das zuvor verwendete Antibiotikum nicht mehr darauf wirkt.

Neben Antibiotika wird ein Anti-Staphylokokken-Bakteriophagen eingesetzt, der den Infektionserreger aktiv zerstört.

Da die Entwicklung von Mikroorganismen zu einer Abnahme der Immunität beiträgt, ist es notwendig, Mittel zu verwenden, die deren Spiegel erhöhen und stärken. Die Immuntherapie wird mit Antistaphylokokken-Toxoid oder Immunglobulin durchgeführt. Lokale Therapie der Nasenschleimhaut und Schlaganfälle durch Spülen der Nase mit einer Lösung von Spezialpräparaten, z. B. Chlorophyllipt.

Weitere Informationen zu Staphylococcus aureus finden Sie im Video:

Bei einer starken Entwicklung von Geschwüren und Hautausschlägen ist es notwendig, sie mit trocknenden und entzündungshemmenden Medikamenten zu behandeln. Wenn ein Kind krank ist, müssen Sie ihm erklären, dass es unmöglich ist, die Krusten zu berühren und zu kämmen. Prophylaktisch ist es notwendig, seine Nägel sehr kurz abzuschneiden und die scharfen Kanten mit einer Nagelfeile zu schleifen, damit er nicht versehentlich die "Wunde" abbekommt. In diesem Fall wird die Wunde mit "grüner Farbe" behandelt und die Hände werden gründlich mit einem Pinsel gewaschen.

Um die entgegenzuwirken, der Patient die Krankheit braucht qualitativ hochwertige Lebensmittel reich an Vitaminen stärken das Immunsystem, insbesondere von Vitamin C. Wenn Sie keine Allergien haben, machen guten Tee mit Honig, Zitrusfrüchten, Äpfeln und anderen frischen Früchten.

Volksrezepte

Behandlung von Staphylokokken in der Nase nach gängigen Methoden

Um mit der Infektion fertig, wenn es Staphylokokken in der Nase ist, die Behandlung der Volksmedizin beinhaltet die Verwendung von Kräuterabkochungen innen verstärken, Waschen der Nase Mittel und die Verwendung von natürlichen Immunstimulans, wie Echinacea und Ginseng zu desinfizieren.

Ein derart komplexer Effekt hilft gut im Frühstadium von nicht freigegebenen Krankheiten, insbesondere wenn es sich nicht um Staphylococcus aureus handelt. Es ist auch sehr gut, Vitaminpräparate natürlichen Ursprungs zu verwenden, zum Beispiel Hagebutten-Abkochung, Honig und andere Heilmittel, die uns die Natur selbst gibt.

Verwenden Sie zum Spülen der Nase oder zum Einführen von Turunda einen Aufguss der Serie, der gut mit eitrigen Hautausschlägen zurechtkommt.

Es sollte beachtet werden, dass die Behandlung von Volksheilmitteln auch komplex sein sollte, dh die Einnahme von Drogen und die Exposition von außen umfassen sollte. In schweren Fällen ist es jedoch besser, keine Risiken einzugehen und diese mit Folk-Methoden zu ergänzen, anstatt die Hauptbehandlung zu ersetzen.

Behandlung von Staphylokokken bei Kindern und Säuglingen

Staphylokokken in der Nase, deren Behandlung nur von einem Arzt verschrieben werden kann, wird bei jungen Kindern durch die Wahl der Medikamente erschwert, da nicht alle Antibiotika für Kinder eines bestimmten Alters zugelassen sind.

In diesem Fall hängt die Auswahl der Behandlung ausschließlich von der medizinischen Fachkraft ab, da Eltern, die ihren Kindern nur Gutes wünschen, schwere gesundheitliche Schäden verursachen können.

Bei der Lokalisierung von Staphylokokken in der Nase eines Kindes kann das sichere Medikament Chlorophyllipt auf pflanzlicher Basis helfen. Es wird mit einer Lösung der Nase gewaschen und schmerzhafte Wunden verschmiert. Falls erforderlich, wird der Arzt andere Arzneimittel verschreiben. Verschreibungen müssen genau und genau ausgeführt werden, damit die Krankheit nicht chronisch wird oder Komplikationen verursacht.

Staphylococcus während der Schwangerschaft

Sichere Behandlung von Staphylokokkeninfektionen in der Nase während der Schwangerschaft

Es ist für schwangere Frauen am schwierigsten, Staphylokokken zu behandeln, da Antibiotika und viele andere Mittel verboten sind, da das ungeborene Kind Schaden nehmen kann. Es ist jedoch unmöglich, auf eine Behandlung zu verzichten, da eine Frau zu einer Quelle einer gefährlichen Infektion wird, die den Fötus beeinflussen kann.

In diesem Fall werden für die Behandlung dieselben sicheren Medikamente wie für kleine Kinder verwendet, beispielsweise Chlorophyllipt. Die Immunisierung erfolgt auch mit Staphylokokken-Toxoid, so dass die Infektion die Entwicklung und Gesundheit des ungeborenen Kindes nicht beeinträchtigt.

Die Verwendung einer Quarzlampe hat eine gute Wirkung: Bakterien sterben durch Strahlung, eitrige Eruptionen trocknen schneller aus und heilen.

Nur in Ausnahmefällen, wenn es darum geht, einer Mutter oder einem Kind oder beiden gleichzeitig das Leben zu retten, kann der Arzt über den Einsatz geeigneter Antibiotika und anderer Medikamente entscheiden.

Mögliche Folgen

Eine unsachgemäße Behandlung einer Staphylokokkeninfektion kann zu gefährlichen Komplikationen führen.

Wenn Staphylokokken in der Nase diagnostiziert werden, wird die Behandlung durchgeführt, erwies sich jedoch als unwirksam oder war nicht abgeschlossen, die Erkrankung kann zu einem chronischen Zustand werden oder sehr gefährliche Komplikationen verursachen. Jede Form von Staphylococcus ist gesundheitsgefährdend, Staphylococcus aureus kann jedoch lebensbedrohlich sein. In seiner Macht in die Lunge zu treffen, verursachen schwere Lungenentzündung, sowie in den Blutkreislauf gelangen und eine Blutvergiftung verursachen - Sepsis. Dieser Zustand kann so schnell entwickeln, dass die Medikamente einfach keine Zeit haben, zu handeln, und der Patient stirbt.

Krusten Nase Heilung führen zu einer Vernarbung der Schleimhaut und die Bildung von Schnüren des Bindegewebes verlängert, die weiter praktisch jede lange Dauer der Erkältung, insbesondere Komplikationen langwieriger Rhinitis Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung und anderen schmerzhafter Erkrankungen gewährleistet. In schweren Fällen kann es Geruchssinn und dem Patienten verloren oder kaum unterscheiden Gerüche, oder sie nicht mehr fühlen.

Auf der Haut, vor allem im Bereich der Nase und der Lippen, wo Staphylokokken aus der Nasenschleimhaut am häufigsten geraten, kann die Krankheit auch sehr unschöne raue Spuren hinterlassen.

Die Ausbreitung von Staphylokokken im Körper droht alle Organe, einschließlich Harnwege, zu schädigen. Eine solche Infektion kann zu Unfruchtbarkeit oder spontanem Abort führen.

Da die Behandlung jeder Form von Staphylococcus, insbesondere des Goldstaphylococcus, sehr schwierig ist, ist es viel einfacher, eine Infektion zu vermeiden, als sich mit den Folgen auseinanderzusetzen. Hygiene und verwandte Fertigkeiten spielen eine wichtige Rolle: Regelmäßiges Händewaschen, Baden nach dem Besuch gefährlicher Orte in Bezug auf Infektionen, Umkleiden bei der Rückkehr von der Straße. Sie können nicht andere Leute Dinge verwenden, und wenn die Immunität gesenkt wegen einer Erkältung oder einer anderen Krankheit zu beginnen sofort die notwendigen Vorbereitungen nehmen, sie mit Unterstützung des Immunsystems mit Vitaminen und Substanzen kombiniert werden. Es ist wichtig, dem Staphat keine Entwicklungschance zu geben.

Einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns dies mitzuteilen.

Teilen Sie mit Ihren Freunden! Gesundheit!

Staphylokokken sind eine Gruppe von Bakterien, die überall leben. Sie weisen eine gute Stabilität bei verschiedenen Umgebungsbedingungen auf: Sie tolerieren das Einfrieren, Trocknen und sterben nicht ohne Luft.

Staphylococcus aureus lebt in der Wildnis, in unseren Häusern, in Institutionen, auf unserer Haut und auch im Fell unserer Haustiere. Es ist möglich, Staphylokokken in der Nase zu heilen, jedoch macht der allgegenwärtige Lebensraum die Staphylokokken-Periode sehr kurz.

Von allen Staphylokokken ist die goldene Variante (Staphylococcus aureus) die „bösartigste“. Staphylococcus in der Nase - was ist das?

Ursachen von Staphylococcus aureus in der Nase

Die Interaktion des Organismus und der Umwelt auf mikrobiologischer Ebene wird durch unsere Immunität gesteuert. Die Immunität reagiert allein auf das Eindringen mikrobiologischer Bedrohungen und löst einen Komplex von Abwehrreaktionen aus. Für andere bleibt es passiv.

Im ersten Fall sagen sie, dass Mikroben pathogen sind. Im zweiten Fall bedingt pathogen, d. H. Krankheit nur unter einer Kombination bestimmter Bedingungen verursachen.

Leider ist es für eine Person im gewöhnlichen Leben unmöglich, vollständig sterile Bedingungen zu schaffen. Wir stehen in ständigem Kontakt mit Dutzenden und Hunderten opportunistischer Bakterien. Staphylococcus aureus ist einer der häufigsten.

Immunität ist individuell, bestimmt durch Gene, Lebensstil, Kommunikationserfahrung mit Mikroben:

Bei 80% der Menschen hat Staphylococcus aureus einen permanenten oder episodischen Lebensraum in der Nase; Nur 20% besitzen eine solche Immunität, die es ihr nicht erlaubt, sich auf der Nasenschleimhaut niederzulassen.

Gleichzeitig haben 100% der Menschen Staphylokokken auf der Haut.

Daher tritt Staphylococcus aureus einfach in der Nase auf, weil er überall lebt, und es gibt keinen Grund, warum er sich nicht zusammen mit anderen opportunistischen Bakterien auf der Nasenschleimhaut ansiedeln sollte.

Ist es möglich, eine Staphylokokken-Infektion zu bekommen?

Staphylococcus in der Nase - ist es ansteckend? Die Frage ist nicht ganz richtig, weil 8 von 10 Personen haben diese "Infektion" bereits in einer inaktiven Form, und die restlichen 2 Personen sind dagegen resistent. Wir bekommen Staphylokokken auf verschiedene Arten, unter denen die häufigsten sind:

Einatmen von Luft mit Staubpartikeln, einschließlich Hausstaub; Berührungen, Umarmungen, Küsse - Bakterien leben auf der Haut des Gesichts, der Hände; Oralsex (in einer aktiven Rolle) - Staphylococcus aureus liebt den Leistenbereich sehr; die Verwendung von thermisch unverarbeiteten Lebensmitteln (Kochen tötet Staphylokokken).

Daher ist es nicht schwierig, Staphylokokken zu bekommen. Sorge um dieses Thema sollte nicht sein. Eine "Infektion" zu vermeiden ist unmöglich. Der bedingt pathogene Status des Bakteriums macht es für die ständigen Bewohner unserer Nase nicht gefährlich.

Relevanter ist eine andere Frage:

Warum tritt Staph, der ständig oder gelegentlich in der Nase "lebt", manchmal plötzlich in die pathogene Phase mit der Entwicklung eines vollständigen Infektionsprozesses?

Es gibt nur einen Grund - den immunsupprimierten Zustand vor dem Hintergrund einer Virusinfektion.

Ein Merkmal aller Viren, einschließlich der sogenannten "Erkältung", ist ihre Fähigkeit, die Immunität zu unterdrücken, indem sie die Produktion von Interferon durch Immunzellen blockiert. Sie tun dies, um in die gesunden Körperzellen eindringen zu können und den Prozess der Selbstreplikation in ihnen zu starten. Bakterien, einschließlich Staphylococcus aureus, genießen den unterdrückten Zustand der Immunität. Sie dringen tiefer in die Schleimhäute ein, weiter unten in den Atemwegen, möglicherweise im Mittelohr.

Somit ist eine Virusinfektion der Katalysator, der dazu führen kann, dass Staphylokokken von einem bedingt pathogenen Zustand in einen pathogenen Zustand übergehen und eine Staphylokokkeninfektion in der Nase verursachen.

Im Falle einer Lokalisierung des Infektionsprozesses in der Nase sind folgende Viren schuld:

Alle respiratorischen Viren (ARVI, Influenza und andere); Herpesvirus als einer der am stärksten immununterdrückenden Immunodeficiency-Virus. zum Inhalt ↑

Was ist die Rate von Staphylococcus aureus in der Nase?

Der normale Gehalt an Staphylococcus aureus in der Nase bei der bakteriellen Impfung: 10 * 2 Grad; -10 * 3 Grad; CFU / ml.

Wenn man von der Rate von Staphylococcus aureus in der Nase spricht, sollte man verstehen, dass seine Anwesenheit in irgendeiner Menge nichts bedeutet.

Wenn eine Person keine Symptome einer Atemwegsinfektion hat, ist es absolut unerheblich, wie viele dieser Bakterien in der Nase „leben“.

Hauptsymptome

Eine eitrige Entzündung ist das Hauptzeichen der Aktivität von Staphylococcus aureus in der Nase sowie vieler anderer Bakterien.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase des Kindes

Staphylococcus aureus, der in der Nase lebt, wenn er in den pathogenen Zustand übergeht, verursacht folgende Symptome:

Hohe Temperatur (bis 39 ° C und höher); laufende Nase; verstopfte Nase; eitriger Nasenschleimabgang; Ansammlung von Eiter in den Nasennebenhöhlen; Schmerzen in der Stirn- und Kieferhöhle; Kopfschmerzen; allgemeine Vergiftung.

Die Infektion kann sich weiter ausbreiten - in die Rachenschleimhaut, durch die Eustachische Röhre in die Höhle des Mittelohrs. Eilige Prozesse sind jeweils lokalisiert.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase bei Erwachsenen

Die Symptome von Staphylococcus in der Nase bei Erwachsenen (in Form eines Infektionsprozesses) sind ähnlich wie bei Kindern.

Im Allgemeinen ist die Immunität eines Erwachsenen, der einem gesunden Lebensstil und dem Fehlen von Pathologien unterworfen ist, perfekter und „ausgebildet“ als bei Kindern. Daher sind die allgemeinen Symptome einer Vergiftung (Fieber, Schmerzen, Schwäche) auch bei einer Staph-Infektion weniger ausgeprägt. Staphylococcus führt bei chronischer Antritis zu einer Verschlimmerung der Krankheit.

Diagnosemethoden

In Bezug auf ihre klinischen Manifestationen ähnelt die Staphylokokkeninfektion anderen bakteriellen Infektionen, die durch Streptokokken, Pneumokokken, hämophilen Bacillus usw. verursacht werden. Idealerweise wird ein eitriger Ausfluss aus der Nase zur Analyse gesendet, um jeweils einen spezifischen Erreger zu identifizieren. Diese Analyse wird einige Tage durchgeführt.

Das Problem ist, dass der Infektionsprozess nicht so lange warten lässt. Wenn nichts unternommen wird, entwickelt sich die Infektion stärker, sie wechselt zu benachbarten Geweben und Organen und führt zu Komplikationen. Daher wird in den meisten Fällen kein Impfvorgang durchgeführt, und die standardmäßige antibakterielle Behandlung wird sofort verordnet.

Oft ist eine aufgetretene Staphylokokken-Infektion nicht nur auf die Nasenhöhle beschränkt. Es betrifft den gesamten Atemtrakt, kann den Gastrointestinaltrakt durchdringen und durch Blut zu allen Organen befördert werden, d.h. Der Prozess wird verallgemeinert. Um die Ausbreitung des Infektionsprozesses zu identifizieren, wird eine vollständige körperliche Untersuchung durchgeführt, ein Patient wird interviewt, ein Bluttest und andere notwendige Tests werden vorgeschrieben.

Wie und was behandelt man Staphylokokken in der Nase?

Es sollte verstanden werden, dass es nicht notwendig ist, Staphylococcus aureus in der Nase zu behandeln. Behandeln Sie nur pathogene Staphylokokken, die sich, wie wir uns erinnern, durch zwei obligatorische Symptome manifestiert:

Eitrige Entzündung; hohes Fieber.

Wenn Sie normale Erkältungssymptome haben oder zum Beispiel eine episodisch milde laufende Nase, dann hat Staphylococcus nichts damit zu tun.

Behandlung zu Hause

Bei der Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase bei Erwachsenen verwenden Sie mehrere Gruppen von Medikamenten:

Antibiotika; Immunstimulanzien; Antihistaminika (falls erforderlich).

Antibiotika sind traditionelle Arzneimittel gegen bakterielle Infektionen. Zunächst wird synthetisches Penicillin mit Clavulanat verwendet (Amoxiclav, Panklav, Flemoklav usw.). Staphylokokken können eine Resistenz gegen einen bestimmten Typ eines Antibiotikums aufweisen. Wenn die Verbesserung nicht innerhalb von 2 Tagen erfolgt, müssen Sie das Werkzeug durch ein effektiveres ersetzen. Dies können Antibiotika aus der Gruppe der Cephalosporine oder Makrolide sein.

Immunitätsstimulierende Mittel für Streptokokkeninfektionen in der Nase:

Streptokokken-Bakteriophage - das Medikament wird in die Nase injiziert und zerstört Bakterien; IRS-19 - mehrmals täglich in jede Nasenpassage eingeatmet; Komplexe Vitamine - ein unverzichtbares Element der immunstimulierenden Therapie.

Bei einer erheblichen Depression des Immunsystems können komplexe Immunstimulationsschemata verschrieben werden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf:

Immunregulatorische Peptide (zB Taktivin); synthetische Immunmodulatoren (z. B. Polyoxidonium); Antistaphylokokken-Immunglobulin.

Antihistaminika (Diazolin, Tavegil usw.) werden traditionell eingenommen, um starke Schleimhautödeme und andere Reizungen zu lindern.

Eine bedeutende Rolle bei der Behandlung von Staphylokokken in der Nase haben lokale Verfahren, die in der folgenden Reihenfolge ausgeführt werden:

Vasokonstriktor fällt; Spülen der Nase mit Salzwasser; Nasenspülung mit Chlorhexidin; Instillation der Chlorophyllipt-Lösung.

Chlorhexidin ist ein antimikrobielles Breitbandantiseptikum.

Chlorophyllipt ist ein Mittel gegen Eukalyptusblätter, das gegen Streptokokken wirkt. Eine ölige Lösung von Chlorophyllipt wird unter der Woche dreimal täglich 3-5 Tropfen geträufelt.

Es ist ratsam, eine antibakterielle Salbe von Staphylokokken in der Nase anzuwenden, wenn in den Nasengängen Bereiche eitriger Entzündungen vorhanden sind. Verwenden Sie 2% Fuziderm-Salbe. Tragen Sie die Creme eine Woche lang dreimal täglich auf die sichtbaren Stellen in der Nase auf. Nur direkt an den betroffenen Stellen: Ausdrücke, Geschwüre.

Volksheilmittel gegen Staphylokokken

Die Verwendung von Volksmedizin zur Behandlung von Staphylokokken in der Nase ist nur für die Immunstimulation sinnvoll. Ohne Antibiotika-Behandlung sind alle Volksheilmittel unwirksam.

Unter den pflanzlichen Immunstimulanzien sollte zunächst der Extrakt von Eleutherococcus erwähnt werden. Dies ist ein Adaptagen natürlichen Ursprungs. Es wird in Apotheken ohne Rezept gekauft.

Zu den Pflanzen mit immunstimulierender Wirkung gehören traditionell:

Echinacea (Blumen); wilde Rose (Früchte, Blumen); Johanniskraut (Blätter, Blüten); Weißdorn (Früchte, Blumen, Wurzeln).

Aus den Rohstoffen dieser Pflanzen werden Infusionen (Mono oder mehrere Kräuter) mit einer Rate von 1 EL hergestellt. l 200 ml Wasser. Wird 100 ml aufgenommen. 2 mal am Tag.

Wie bei Kindern behandeln?

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase eines Kindes unterscheidet sich nicht grundlegend von den oben beschriebenen Maßnahmen. Die Dosierung sollte entsprechend dem Alter (Gewicht) des Kindes reduziert werden.

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase bei Kindern ist in Abwesenheit eines Infektionsprozesses (d. H. Nur bei Beförderung) nicht ratsam.

Dr. Kamarovsky erklärt die Notwendigkeit, Infektionskrankheiten der Nase bei einem Kind zu behandeln, und nicht das Vorhandensein des Staphylokokkus.

Besonderheiten der Behandlung während der Schwangerschaft

Antibiotika sind unerwünschte Medikamente während der Schwangerschaft. Wenn jedoch eine Frau während der Schwangerschaft (in Form eines Infektionsprozesses) Staphylococcus aureus in der Nase entwickelt hat, sollten diese verwendet werden. Andernfalls vermehren sich die Bakterien aktiv, können in das Blut eindringen und gefährliche Komplikationen verursachen.

Die Behandlung von Staphylococcus aureus bei schwangeren Frauen beinhaltet Standardverfahren und Aktivitäten, die darauf abzielen, die Infektion auszurotten und die Schutzfunktionen des Körpers zu erhöhen.

Was ist zu vermeiden?

Warmer Nasenbereich

Mit einem kalten, eitrigen Ausfluss aus der Nase ist es unmöglich, Nase, Stirn und Wangen (Oberkieferregion) zu erwärmen. Vor allem, wenn die genannten Lokalisationen schmerzhaft sind.

Überhitzen Sie den Körper

Es ist notwendig, nicht nur lokale Überhitzung zu vermeiden, sondern auch generell: Sie können nicht heiß duschen oder baden, nicht in Dampfbäder oder Saunen gehen.

Supercool

Neben der Überhitzung ist auch die Hypothermie schädlich. Wenn das Erhitzen die beschleunigte Vermehrung von Bakterien stimuliert, führt eine Überkühlung sowohl des allgemeinen Körpers als auch einzelner Körperteile (z. B. Beine, Kopf) zu einer Schwächung der Immunität und folglich zu einer Abnahme der Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen die weitere Ausbreitung von Bakterien.

Prävention einer Staph-Infektion

Da der Übergang von Staphylococcus vom bedingt pathogenen in den pathogenen Zustand in den meisten Fällen mit dem depressiven Zustand des Immunsystems zusammenhängt, ist er von grundlegender Bedeutung für die Verhütung von:

Gesunder Lebensstil; richtige Ernährung, einschließlich ganzjähriger Verzehr von Gemüse und Obst; obligatorische Behandlung von Atemwegserkrankungen mit antiviralen Medikamenten; prophylaktische Verabreichung von immunstimulierenden Medikamenten während des saisonalen Anstiegs von Virusinfektionen; obligatorische Behandlung von "Erkältung auf den Lippen" (dies ist eine schwere Erkrankung, die zur Entwicklung einer spezifischen Immunschwäche führt); Vitaminunterstützung - 2 Kurse pro Jahr.

Verbindliche hygienische Grundregeln werden nützlich sein:

Häufiges Händewaschen mit Seife; Verarbeitung von rohen Lebensmitteln in Seifenwasser, die vor der Verwendung keiner Hitze ausgesetzt werden; Aufrechterhaltung der Sauberkeit und Ordnung im Wohnzimmer - periodische Belüftung, Nassreinigung.

Staphylococcus aureus kann bei jeder Person gefunden werden. Experten erklären die Bedingungen für die Manifestation ihrer Pathogenität und die Merkmale der Behandlung in diesem Fall.

Fazit

Staphylococcus aureus in der Nase wird bei den meisten Menschen gefunden.

Im üblichen Sinne ist Staph in der Nase nicht ansteckend, d. wir werden nicht krank, wenn wir mit einem Patienten mit einer Staph-Infektion in Kontakt kommen.

Der Übergang dieses Bakteriums in die pathogene Phase ist mit einer Verschlechterung des Immunsystems verbunden und erfolgt meist vor dem Hintergrund einer viralen Atemwegserkrankung.

Zu Beginn neigt eine Staph-Infektion dazu, sich rasch zu entwickeln und sich von der Nasenhöhle über die Nasennebenhöhlen in den Hals, ins Mittelohr usw. auszubreiten. Staphylococcus aureus kann jedes Organ infizieren.

Die Behandlung der Infektion mit Staphylococcus aureus in der Nase ist antibakteriell und immunmodulatorisch.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit, behandeln Sie Erkältungen rechtzeitig, und Staphylococcus aureus, der in Ihrer Nase lebt, wird Ihnen nie Probleme bereiten.