Ursachen der Heiserkeit bei Erwachsenen, Behandlung zu Hause

Die Verletzung des Stimmklangs wird durch Infektionskrankheiten, geschwächte Stimmbänder, Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und Funktionsstörungen der Nervenzellen verursacht. Die Stimme kann ohne Schmerzen heiser oder heiser werden oder ganz verschwinden. Bei einem Stimmverlust aufgrund einer Larynxschwellung kann es zu einem Erstickungsangriff kommen.

Um die Stimme zu normalisieren, müssen die Ursachen und die korrekte Behandlung durch einen qualifizierten Fachmann bestimmt werden. Um Reizbarkeit und Beschwerden im Hals zu lindern, gibt es eine Liste mit Empfehlungen und Maßnahmen, bevor ein Arzt konsultiert wird.

Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen kommt es häufig zu Heiserkeit ohne Halsschmerzen. Die Ursachen für Heiserkeit bei Kindern sind häufig Viruserkrankungen wie Erkältungen. Bei Erwachsenen ist die Liste der Gründe etwas größer. Die Methode und das Behandlungsschema hängen von der Ursache der Heiserkeit bei Erwachsenen ab.

Verlust und Heiserkeit bei Erwachsenen können aus folgenden Gründen auftreten:

  1. 1. Infektiöse Läsion der oberen Atemwege. Bei Entzündungen des Kehlkopfes treten bei viralen oder bakteriellen Erregern Heiserkeit auf. Ursache dafür ist die Vermehrung schädlicher Mikroorganismen nicht nur an der entzündeten Schleimhaut des Kehlkopfes, sondern auch an den nächstgelegenen Gewebestellen. Mit der Niederlage der Stimmritze durch diese Mikroorganismen schwellen die Stimmbänder an und schließen sich nicht. Bei einer Infektionskrankheit ist eine heisere Stimme ein indikatives Symptom. Mit der richtigen Behandlung der Krankheit verschwindet die Heiserkeit von selbst.
  2. 2. "Überlastung" der Stimmbänder. Auftreten von Heissen mit schwerer Überlastung der Stimmbänder. Wenn es sehr laut ist, zu schreien oder zu singen, kann eine Person "die Stimme ausreißen". Dozenten, Referenten, Moderatoren, Sänger und Sprecher haben oft eine chronische Kehlkopfentzündung, die durch ihre beruflichen Aktivitäten hervorgerufen wird. Mit dieser Krankheit verliert eine Person die Stimmkraft, die Klangfarbe.
  3. 3. Chemischer Schaden. Bei Einatmen schädlicher chemischer Dämpfe von Fluor, Chlor oder Ammoniak treten Reizungen der Schleimhaut der Atemwege auf. Alle diese Elemente sind in Haushaltschemikalien enthalten, sodass eine chemische Vergiftung und eine Beeinträchtigung der Stimme auch unter häuslichen Bedingungen möglich sind. Bei schwerer Vergiftung besteht die Möglichkeit eines Lungenödems.

Welche anderen Gründe:

  1. 1. Allergie Wenn eine Person auf bestimmte Allergene reagiert, ist eine Überempfindlichkeit des Larynx möglich. Bei einer allergischen Reaktion des Kehlkopfes hat eine Person Heiserkeit. Es verursacht einen plötzlichen Krampf der Stimmbänder. Beim Krampf des Kehlkopfes kommt es möglicherweise zu Luftmangel, was zu Bewusstlosigkeit führt. Zur Beseitigung der allergischen Reaktion wird eine Antihistamin-Therapie empfohlen.
  2. 2. Endokrine Krankheiten. Bei Verstößen gegen die Austauschprozesse kann eine Person Probleme mit den Stimmbändern haben. Bei gestörter Schilddrüsenfunktion schwellen die Gewebe der Atemwege an. In diesem Fall ist eine gründliche Behandlung beim Endokrinologen erforderlich. Die Verbesserung der Stimme und die Beseitigung der Heiserkeit ist erst nach der Behandlung der Schilddrüsenerkrankung möglich.
  3. 3. Störungen im Magen-Darm-Trakt. Eine der häufigsten Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts ist die gastroösophageale Refluxkrankheit. Bei dieser Krankheit wird Nahrung aus dem Magen in den Kehlkopf geworfen. Aus diesem Grund treten Reizungen und Beschwerden im Kehlkopf auf. Unter dem Einfluss von Salzsäure des Magensaftes entzündet es sich, was zu Heiserkeit führt. Um Heiserkeit zu beseitigen, muss der Magen behandelt werden.
  4. 4. Schlechte Gewohnheiten. Alkohol und Rauchen beeinträchtigen die Stimmbänder. Mit dem Missbrauch dieser schlechten Gewohnheiten auf den Stimmbändern treten Wucherungen auf. Dies ist mit einer Verletzung der Klangfarbe oder einem vollständigen Stimmverlust verbunden. Um zu einer normalen Stimme zurückzukehren, müssen Sie aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken.
  5. 5. Erkrankungen des Nervensystems Bei einer Lähmung des Wirbelnervs hat eine Person Heiserkeit. Zu den Ursachen gehören Botulismus, Tollwut, Entzündungen der Lymphknoten und Gehirntumore. Bei starkem Stress oder nervöser Anspannung kann eine Person auch ihre Stimme verlieren. Bei einer starken plötzlichen Angst kann zum Beispiel eine Person ihre Stimme verlieren. In solchen Fällen benötigt der Patient eine vollständige Sprechruhe.

Wenn die ersten Anzeichen einer Stimmstörung auftreten, muss ein HNO-Arzt kontaktiert werden, um die Ursachen zu ermitteln und eine angemessene Behandlung für sie vorzuschreiben. Vor der Ernennung einer ärztlichen Behandlung durch den Arzt muss sichergestellt sein, dass die Stimmbänder maximal ruhen. Es ist streng verboten, mit erhobener Stimme zu schreien oder zu sprechen.

Die Wirksamkeit der weiteren Behandlung und der aktuelle Zustand des Patienten hängen von der Leistung ab. Es sollte von der Diät ausgeschlossen werden:

Es lohnt sich, mit dem Rauchen aufzuhören und Alkohol zu trinken. In Stresssituationen wird empfohlen, Beruhigungsmittel einzunehmen und sich mehr auszuruhen.

Bei einem plötzlichen Ödem der oberen Atemwege muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden. Starke Schwellung des Kehlkopfmuskels kann einen Erstickungsangriff verursachen.

Die Behandlung ist die Hauptkrankheit, die Heiserkeit verursacht hat. Bei richtiger Therapie normalisiert sich die Stimme von selbst, da das gestörte Timbre nur ein Symptom für andere Krankheiten ist.

Vor der Behandlung der heiseren Stimme muss die Diagnose gestellt werden. Nach der Diagnose wird der Patient behandelt, um Schwellungen und Entzündungen der Stimmbänder zu entfernen und Beschwerden zu beseitigen. Verschreiben Sie dazu die folgenden Arzneimittel in Form von Süßigkeiten:

Sie können auch Aerosole verschreiben, die eine identische therapeutische Wirkung haben:

Darüber hinaus wird das Medikament in Tabletten verschrieben - Homeovox. HOMEOVOX ist ein komplexes homöopathisches Medikament, mit dem Sie die Manifestationen der Laryngitis schnell und sanft beseitigen und effektiv als prophylaktisches Mittel arbeiten können. GOMEOVOKS ist nahezu harmlos, hat ein Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen und kann daher ohne gesundheitliche Risiken zur Behandlung von Bänderproblemen bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt werden.

Es ist unmöglich, Aerosolen für Kinder vorzuschreiben, da die Gefahr eines Laryngospasmus besteht - eine unwillkürliche Kontraktion der Muskelfasern des Larynx.

Für die Behandlung von Infektionskrankheiten des Halses verwenden Sie Antiseptika mit lokaler Wirkung:

  1. 1. Erespal. Beseitigt gut Entzündungen und lindert Schwellungen. Verkauft in Form von Tabletten und Sirup.
  2. 2. Miramistin. Starkes Antiseptikum zur Behandlung des Kehlkopfes.
  3. 3. Lugol-Lösung zur Schmierung der betroffenen Schleimhaut des Kehlkopfes.

Bei der Behandlung mit Antiseptika wird die Heiserkeit innerhalb von 5-7 Tagen beseitigt.

Eine antibakterielle Therapie wird bei Erkrankungen des Halses verordnet, deren Erreger Bakterien sind. Breitbandantibiotika werden zur Therapie eingesetzt:

  • Clarithromycin;
  • Amoxiclav;
  • Penicillin;
  • Ceftriaxon;
  • Augmentin.

Bei einer Antibiotika-Behandlung genügt es 1-2 Tage, um Heiserkeit zu beseitigen. Die Therapie wird nur nach Vorgabe des behandelnden Arztes durchgeführt. Breitspektrum-Antibiotika wirken sich nicht gezielt auf die Behandlung von Halskrankheiten aus.

Wenn eine allergische Reaktion und Heiserkeit auftreten, werden Antihistaminika verordnet:

  • Loratadin;
  • Zyrtec;
  • L-Zet;
  • Tavegil;
  • Suprastin;
  • Claritin.

Antihistaminika sind nur mit einem integrierten Ansatz wirksam. Während der Behandlung sollten die Stimmbänder vollkommen ruhen. Der Patient muss vollständig vor dem Allergen geschützt werden, das zu Schwellungen und Entzündungen der Stimmbänder führt.

Bei einer stärkeren allergischen Reaktion des Patienten, auch bei Bewusstlosigkeit und Asthmaanfällen, wird eine intensive Therapie durchgeführt. Verschreiben Sie die folgenden Medikamente:

Bei einer starken allergischen Reaktion und Atemstillstand erhält der Patient unter Krankenhausbedingungen einen normalen Atemweg, indem er einen speziellen Tubus in die Luftröhre einführt.

Für die Behandlung der chronischen Laryngitis eignet sich eine komplexe Methode, die in speziellen Kliniken durchgeführt wird. Die folgenden Vorgänge werden ausgeführt, um die Stimmbänder wiederherzustellen:

  • Mineralientherapie;
  • Lipid-Therapie;
  • Apitherapie;
  • photochemische Methode;
  • Ozon-Ultraviolett-Hygiene.

Alle Verfahren werden strikt nach Rücksprache mit einem Spezialisten festgelegt, wobei alle individuellen Merkmale und die Ursache der Heiserkeit berücksichtigt werden.

Die Heiserkeit wird zu Hause und mit Hilfe der traditionellen Medizin - Abkochungen, Spülungen und Inhalationen - beseitigt. Sie bekämpfen jedoch nicht virale und bakterielle Infektionen. Methoden der traditionellen Medizin sind nur für Lungenkrankheiten geeignet, die ohne hohes Fieber und andere Anzeichen (Husten, Halsschmerzen) auftreten.

Um die Schwellung der Stimmbänder zu beseitigen, wenden Sie eine Spülung an. Bei Hilfsspülungen werden die Stimmbänder und die Rachenschleimhaut bei intensiven Eingriffen innerhalb von 2-3 Tagen wiederhergestellt.

Zum Spülen können Sie normales Speisesalz, Soda und Jod verwenden. Anteil für lösung:

  • Wasser - 200 ml;
  • Salz und Soda - 1 Teelöffel;
  • Jod - 2-3 Tropfen.

Unter den Arzneimitteln zum Spülen empfehlen sich Angilex oder Chlorophyllipt. Es entfernt auch Schwellungen gut und stellt die Stimme des Grases wieder her: Salbei, Kamille, Ringelblume. Es gibt keine Kontraindikationen für das Spülen. Dieses Verfahren eignet sich hervorragend für Erkrankungen der Atemwege.

Feuchter, warmer Dampf wirkt effektiv und wohltuend. Mit Hilfe von Inhalationen können Sie die Stimme schnell wiederherstellen und andere Symptome von Halsschmerzen beseitigen. Um Inhalationen durchzuführen, wird empfohlen, einen speziellen Vernebler zu verwenden. Als Alternative zum Apothekengerät können Sie einen Topf mit gekochtem Wasser oder Salzkartoffeln verwenden. Das Verfahren wird nur in Abwesenheit von Fieber und Pusteln im Hals durchgeführt. In der vorbereiteten Inhalationslösung wird empfohlen, Rosmarin, Salbei oder einige Tropfen ätherisches Kiefernöl zuzugeben. Diese Heilpflanzen sind für die schnelle Genesung der Stimmbänder notwendig.

Wenn Hypothermie die Ursache einer heiseren Stimme ist, ist das Aufwärmen der Füße im Bad mit Senfpulver oder ätherischen Ölen wirksam. Das Verfahren kann nur ohne hohe Temperatur angewendet werden. Die Rezeption dauert 15 Minuten. Nach dem Eingriff müssen die Füße trocken gewischt werden und warme Wollsocken tragen.

Einfache Methoden zur Behandlung der Stimmbänder:

  • Um die Stimmbänder wieder herzustellen, wird der Eierlikör seit langem von Opernsängern verwendet. Das Rezept ist einfach: Rohes Eigelb wird zusammen mit Zucker, Butter oder Milch geschlagen. Fügen Sie Honig hinzu, um Geschmack hinzuzufügen und Schwellungen zu entfernen. Empfohlen für die Verwendung zwischen den Mahlzeiten. Sie können nicht mehr als 2-3 Eier pro Tag verbrauchen.
  • Sie können Milch mit Honig trinken. Für die Zubereitung von Therapeutika verwenden Sie: Mineralwasser mit therapeutischer Wirkung, 0,5 Tassen erwärmte Milch, 2 Teelöffel Honig. Es wird empfohlen, kleine Schlucke einzunehmen und die Lautstärke schrittweise zu erhöhen.
  • Anissamen. Zur Vorbereitung wird ein Glas Anissamen genommen. Samen werden zu kochendem Wasser gegeben und 20 Minuten bei schwacher Hitze erhitzt. Danach wird die Brühe abgekühlt und mit Honig versetzt. Empfohlen für die Verwendung 3-4 mal am Tag für 3 EL. Löffel
  • Karottenbrühe in Milch. Es wird aus 100 g Karotten in abgenutzter Form und 0,5 Liter Milch hergestellt. Über intensivem Feuer gebrüht und anschließend abgekühlt, dann filtriert. Brühgetränk dreimal täglich, 2 Teelöffel.

Heiserkeit tritt bei Erwachsenen aus verschiedenen Gründen auf, einschließlich Infektionskrankheiten, Magen-Darm-Störungen, Nervenerkrankungen und allergischen Reaktionen. Der Grund liegt oft im Missbrauch alkoholischer Getränke.

Um eine verlorene Stimme wiederherzustellen, muss ein HNO-Arzt kontaktiert werden, um die genaue Ursache zu ermitteln und die richtige medizinische Behandlung zu erhalten. Wenn keine schweren Krankheiten vorliegen, können Sie die Stimmwiederherstellung zu Hause selbst durchführen.

Behandlung der Heiserkeit bei Erwachsenen und die Gründe für die Änderung des Tonus

Häufig werden Patienten mit einer Beschwerde gegen OSP-Stimme von HNO-Ärzten behandelt. In diesem Fall können Schmerzen, Fieber und Unwohlsein fehlen, und die Symptome werden nur auf eine Verletzung des Timbres und die Unfähigkeit, normal zu sprechen, reduziert.

Der Zustand kann vor dem Hintergrund einer Erkältung oder danach auftreten und kann sich ohne erkennbaren Grund beliebig entwickeln.

Die Heiserkeit, die schrittweise voranschreitet und einer Eliminierung durch traditionelle Mittel (Behandlung des Kehlkopfes, Spülen, Inhalationen und systemischen Medikamenten) nicht zugänglich ist, kann von neurologischen Problemen und sogar von gutartigen und bösartigen Tumoren sprechen.

Wenn ein alarmierendes Symptom auftritt, ist es daher unmöglich, sich selbst zu behandeln, und es ist die Konsultation eines qualifizierten HNO erforderlich.

Der Mechanismus der Entwicklung der Verletzung

Stimme - dies sind Schallwellen, die sich beim Durchtritt von Luft durch die Stimmritze des Kehlkopfes bilden, wenn die Bänder geschlossen sind. Der Ton und das Timbre hängen von der Dicke und Länge der Bänder ab - je länger und dünner sie sind, desto klarer wird die Tonalität und umgekehrt, je kürzer und dicker die Bänder - desto tiefer die Stimme.

Die Heiserkeit entwickelt sich mit einer Verdickung der Stimmbänder aufgrund ihres Ödems, regelmäßigen Überlastungen, Verletzungen, der Bildung von Tumoren unterschiedlicher Eigenschaften, einer Reizung des Halses mit Chemikalien und Gasen und in einer ungünstigen Umgebung.

Das Ödem ist auch für eine Reihe von Erkrankungen des Oropharynx charakteristisch - es ist eine Laryngitis (besonders spastisch, die vor dem Hintergrund einer Stenose des Larynx fließt), Pharyngitis, Tonsillitis. In diesem Fall wird die Oberfläche der Bänder uneben, wodurch sich im Weg der Schallwelle Hindernisse bilden, die den normalen Schall stören.

Infolgedessen wird die Stimme heiser und kann ohne Behandlung ganz verschwinden. Diese Pathologie wird Dysphonie genannt, und der HNO und der Phoniater sind an der Korrektur des Zustands beteiligt.

Die Heiserkeit der Stimme, die als Folge von Erkältungen entstand, verschwindet unabhängig von der Wiederherstellung der Struktur der Bänder. Der Prozess muss jedoch kontrolliert und der Hals mit verfügbaren Mitteln behandelt werden.

Pathologien, die eine Verletzung des Timbres der Stimme verursachen, nicht-infektiöser Natur (Tumore, Neurologie, Allergien) werden von engen Spezialisten entsprechend den klinischen Manifestationen und diagnostischen Ergebnissen behandelt.

Ursachen eines unangenehmen Symptoms

Die Ursachen der heiseren Stimme bei einem Erwachsenen werden in übliche unterteilt, z. B. als Folge von SARS oder Laryngitis, Rauchen, Irritation der Schleimhaut des Kehlkopfes und der Bänder durch Einatmen von Luft, und selten, was eine sorgfältige Diagnose und Behandlung erfordert.

Infektions- und Entzündungskrankheiten

Entzündungen des Halses und der Bänder treten oft vor dem Hintergrund schwerer Schwellungen auf. Die häufigsten Erkrankungen sind Laryngitis und Laryngotracheitis (wenn nicht nur Bänder und Larynx, sondern auch Luftröhren beteiligt sind).

Aufgrund der Schwellung des Bandes verlieren sie die Fähigkeit, sich vollständig zu schließen, es entsteht Heiserkeit, die Stimmfarbe ändert sich, ihre Klangfülle nimmt ab.

Gleichzeitig gibt es einen trockenen Husten, Halsschmerzen, Schmerzen beim Schlucken, Temperaturanstieg auf 37-38 ° C.

Die Heiserkeit kann durch vollständigen Stimmverlust bei fehlender Behandlung ersetzt werden. Die Entwicklung von Timbre-Störungen ist auch charakteristisch für SARS, Influenza, Parainfluenza, bakterielle Infektionen, die durch Pneumococcus, Candida-Pilz, Hämophilus bacillus und andere Pathogene verursacht werden.

Bei chronischer Kehlkopfentzündung kann die Heiserkeit ein Leben lang anhalten.

Vergiftung

Heiserkeit als Folge von Vergiftungen, die sich bei Kontakt mit ätzenden Substanzen manifestieren:

  • Chlor - begleitet von trockenem Husten, Larynxspasmus bei schweren Lungenödemen;
  • Ammoniak - gekennzeichnet durch Halsschmerzen, Schmerzen hinter dem Brustbein, die Bildung einer großen Anzahl von Schleimhautsekret, der Zustand ist auch mit Lungenödem behaftet;
  • Fluor - manifestiert durch charakteristische Anzeichen einer Laryngitis - eine Person hat Tränen, rote Augen, Heiserkeit und Halsschmerzen, in schweren Fällen Krämpfe, Delirium, Durchfall mit Blut.

Solche Zustände manifestieren sich zunächst einfach durch Störungen in der Klangfarbe der Stimme, können jedoch bei fehlender rechtzeitiger Unterstützung zu ihrem vollständigen Verlust führen.

Allergische Reaktionen

Eine heisere Stimme infolge einer Allergie ist ein gefährliches Zeichen, da sie sich im Anfangsstadium des Quincke-Ödems entwickelt, das der Stenose des Kehlkopfes und der Asphyxie vorausgeht.

Begleitet von Heiserkeitsbrennen im Hals, wird das Auftreten von obsessivem trockenem Husten, das Atmen allmählich schwierig, die Haut blass, es kommt zu einer Verzögerung der Reaktion und dann zu Aufregung.

Die Stufen ersetzen sich schnell, so dass die Erkrankung die sofortige Hilfe eines Arztes erfordert.

Hormonstörungen

Die Stimme kann sich mit unzureichender Hormonproduktion der Schilddrüse (Hypothyreose) verändern.

Der Zustand äußert sich nach Entfernung von Kropf- und Kehlkopftumoren, Strahlentherapie, mit Jodmangel im Körper.

Die Schwellung der Bänder wird in solchen Fällen durch Flüssigkeitsretention im Gewebe gebildet, die Bänder werden dicht und das Syndrom wird schlecht beseitigt, aber Sie können Ihre Stimme mit Hilfe einer Hormontherapie wiederherstellen.

Patienten mit Störungen im endokrinen Bereich sehen charakteristisch aus - sie sind blass, die Haut und die Haare sind trocken, es gibt keinen Appetit und es kommt häufig zu Atemnot.

Außerdem kann die Stimme aufgrund von Austrocknung heiser sein. Flüssigkeitsmangel im Körper äußert sich in trockenem Mund, ständigem Durst und Herzrhythmusstörungen.

Überfordern

Das Problem der Heiserkeit ist charakteristisch für Menschen, die oft vor einem großen Publikum sprechen und lange gezwungen sind zu reden - das sind Sänger, Dozenten, Lehrer, Schauspieler.

Die Stimme kann sich auch aufgrund einer einmaligen Überspannung der Bänder setzen, zum Beispiel nach einem Konzertbesuch, lautem Singen und Schreien. Bei professionellen Sängern und öffentlichen Personen geht die Heiserkeit häufig mit der Bildung von Knoten an den Bändern einher, die einen chirurgischen Eingriff erfordern.

Verbrennungen

Es ist möglich, die Schleimhaut chemisch zu verbrennen und durch Kontakt mit folgenden Reizstoffen Heiserkeit zu erzeugen:

  • Essigsäure - führt zu unterschiedlich starken Läsionen der Bänder bis zum völligen Verlust der Stimme;
  • Nikotin, Kohlendioxid, Teer, die im Tabak enthalten sind, reizen das Schleimepithel des Kehlkopfes und der Bänder, was zu Schwellungen führt und die Stimme heiser (rauchig) wird;
  • Ethylalkohol - Verätzungen sind charakteristisch für Alkoholiker, das Symptom entwickelt sich im Laufe der Jahre allmählich (betrunkene Stimme);
  • Magensäure - eine Verbrennung der Bänder manifestiert sich während des Refluxes der Speiseröhre, wenn Salzsäure und Pepsin regelmäßig aus dem Magen in die Speiseröhre und die Luftröhre geworfen werden.

Die Behandlung hängt von der Art des Reizes ab. Bei Heiserkeit, die vor dem Hintergrund des Rauchens und Alkoholkonsums entstanden ist, reicht es aus, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, so dass sich die Stimme allmählich erholt, obwohl eine langfristige Reizung der Bänder lebenslang in Form von Heiserkeit verbleiben kann.

Bandverletzungen

Verletzungen und Schwellungen der Bänder, die zu Heiserkeit führen, können durch Tracheotomie, die in den Atemtrakt eines Fremdkörpers gelangt, nach einer Vollnarkose mit Durchführung einer trachealen Intubation erhalten werden.

Heiserkeit kann auch während der Operation an der Schilddrüse erzielt werden, wenn der Arzt den wiederkehrenden Nerv berührt, der für die Funktion der Stimmbänder verantwortlich ist.

Neurologische Störungen

Verändert die Stimme nach einem Schlaganfall mit toxischen Läsionen der Medulla oblongata. Die Stimme des Patienten verändert sich, es wird heiser, die Sprache ist undeutlich, es gibt Schwierigkeiten beim Schlucken.

In schweren Fällen treten Atemstörungen und Arrhythmien auf, die den Patienten zum Tod bringen.

Eine seltene Pathologie ist eine Lähmung des Wirbelnervs, bei der ein oder beide Bänder geschwächt sind, wodurch sich die Stimme verändert. Manifestiert als Folge von Syphilis, Diphtherie, Verletzungen.

Die Lähmung der wiederkehrenden Nerven tritt auf, wenn die Schilddrüse, die Lymphknoten, die Speiseröhre mit Tollwut, Botulismus und schweren Vergiftungen zerquetscht werden. Die Stimmritze verengt sich, es treten Heiserkeit und Atemstörungen auf, der Hals schmerzt jedoch nicht.

Tumore

Benigne Wucherungen (Zysten, Myome, Papillome usw.) werden aus Bindegewebe gebildet, das durch häufiges, kausloses Husten und beeinträchtigtes Timbre der Stimme manifestiert wird. Der Hals tut nicht weh.

Mit zunehmender Neoplasie kann die Stimme ganz verschwinden, da die Bänder einfach nicht schließen können.

Jeder Tumor stellt eine Bedrohung für das Leben des Patienten dar, da er das Lumen des Kehlkopfes einschnürt, wodurch der Patient ersticken kann.

Methoden, um den normalen Ton wiederherzustellen

In Fällen, in denen Heiserkeit durch infektiös-entzündliche Prozesse im Larynx verursacht wird, ist eine komplexe etiotropische Behandlung erforderlich.

Außerdem muss der Patient für die vollständige Bündelung sorgen - flüstern Sie nicht und sprechen Sie nicht so viel wie möglich, um die normale Klangfarbe wiederherzustellen. In den meisten Fällen ist es nach Laryngitis, Pharyngitis und anderen Entzündungen möglich, die Heiserkeit vollständig zu beseitigen, die Therapie wird durch einen HNO durchgeführt.

Die Behandlung von Zuständen, die nicht mit einer Infektion zusammenhängen, hängt von der Ursache und der Art der Pathologie ab und erfordert häufig eine medizinische Notfallversorgung:

  • Allergien werden behandelt, indem der Kontakt mit reizenden, verschreibungspflichtigen Kortikosteroiden, Antihistaminika und Mastzellmembran-Stabilisatoren abgebrochen wird. In schweren Fällen sind Prednisolon, Adrenalin, Natriumchlorid, Atropin, Ketamin, Intubation und Lungenbeatmung erforderlich;
  • Tumoren erfordern eine Operation;
  • Schlaganfälle werden gemäß dem Standardprogramm in den neurologischen Abteilungen der Kliniken sowie der Nervenlähmung behandelt.
  • Periphere Lähmungen können durch Beseitigung der zugrunde liegenden Krankheiten, die zu einer Störung geführt haben, beseitigt werden
  • Nervenschädigung - In der Erholungsphase werden physiotherapeutische und phonopädische Übungen gezeigt.
  • Vergiftungen werden wie folgt behandelt - die Reizung mit Chlor wird durch Waschen der Schleimhaut von Nase, Augen und Mund mit Sodalösung gestoppt, Analeptika verabreicht, Sauerstoff eingeatmet. Die Ammoniakvergiftung wird durch Inhalation von warmem Wasserdampf mit einer Zitronensäuremischung beseitigt. Die Niederlage von Fluorid erfordert Magenspülung, Kalziumergänzungen.

Es ist notwendig, eine heisere Stimme in jedem speziellen Fall entsprechend der Ursache unter der Kontrolle enger Spezialisten zu behandeln.

Spezifische Medikamente und Verfahren werden nur von einem Arzt ausgewählt, und das Schema ist individuell und kann schwierig sein. Daher ist es sinnlos, mehr über den Behandlungsprozess zu erzählen. Es hängt alles von der Pathologie und den klinischen Symptomen ab.

Stimmwiederherstellung in infektiösen und entzündlichen Prozessen

Allgemeine Empfehlungen für Patienten mit Laryngitis, Pharyngitis, ARVI und anderen entzündlichen Erkrankungen, die zu Heiserkeit und Irritation der Bänder führen, lauten wie folgt:

  • Beobachten Sie mehrere Tage lang die Stille oder verringern Sie zumindest die Belastung der Bänder - schreien, singen oder flüstern Sie nicht;
  • aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken, was den Hals und die Bänder noch mehr reizt;
  • Entfernen Sie würzige, saure, salzige Lebensmittel von der Diät, nehmen Sie Speisen in warmer Form, Dampf, Eintopf oder Kochen von Gerichten, aber braten Sie nicht, bevorzugen Sie das Essen einer weichen Textur.
  • Trinkverhalten beachten - Sie können Wasser, Säfte, Fruchtgetränke (nicht sauer), Tee, Milch (warm, mit Honig, Backpulver, Butter), Abkochungen von Kräutern mit entzündungshemmender und regenerierender Wirkung verwenden;
  • Luft, waschen und befeuchten Sie den Wohnraum, beobachten Sie die Temperaturbedingungen.

Bei starkem Anschwellen des Kehlkopfes und der Bänder sollte ein Rettungsteam hinzugezogen werden (am häufigsten entwickelt sich das Syndrom mit stenosierender Laryngitis und droht zu ersticken).

Etiotropische Behandlung

Bei Heiserkeit durch Entzündung des Kehlkopfes ist je nach Erregertyp (Reiz) eine Therapie erforderlich.

Um festzustellen, welches Bakterium oder Virus die Krankheit verursacht hat, können Sie einen Abstrich aus dem Pharynx zur Laboranalyse geben.

Eine Pilzinfektion wird sofort nach der Untersuchung des Halses des Patienten diagnostiziert, da sie charakteristische Anzeichen aufweist.

Die Therapie umfasst folgende Elemente:

  • Viruspathologien (ARVI, Grippe, Laryngitis, Pharyngitis, Tonsillitis) werden mit antiviralen und immunmodulatorischen Medikamenten behandelt.
  • bakterielle Infektionen erfordern die Verwendung von Breitbandantibiotika - Penicilline (Amoxiclav, Ampicillin, Augmentin), Makrolide (Erythromycin, Azithromycin, Midecamycin), Cephalosporine (Cefazolin, Ceftriaxon, Cefamed);
  • Pilzinfektionen des Kehlkopfes werden durch Verschreiben von Antipilzmitteln (Nystatin, Fluconazol) gestoppt, wobei der Hals mit Methylenblau, Puderzucker, Candide-Lösung behandelt wird;
  • Starke Schwellungen werden durch die Einnahme von Antihistaminika beseitigt - Loratadin, Zyrtec, Suprastin, Claritin;
  • Die Heiserkeit wird durch Spülen des Rachens mit einer Ascorbinsäure-Lösung in einer Konzentration von 5% gut beseitigt.

Die Einnahme von Antibiotika, Antimykotika oder antiviralen Wirkstoffen (abhängig von der Art des Infektionsmittels) wird mit NSAID-Medikamenten kombiniert - Ibuprofen, Nurofen, Paracetamol, Panadol.

Sie reduzieren die Symptome der Vergiftung, lindern Entzündungen, entlasten den Patienten von Hitze, Fieber, Gelenkschmerzen und Muskeln.

Gurgeln und Halsbehandlung

Für alle Arten von entzündlichen Prozessen der Bänder und des Kehlkopfes ist eine lokale Behandlung erforderlich. Systemische Medikamente beeinflussen den Erreger über den Blutkreislauf, es ist jedoch notwendig, die pathogene Flora und direkt in der Läsion zu beseitigen.

Verwenden Sie dazu die folgenden Aktivitäten:

  • Behandlung des Kehlkopfes mit Medikamenten in Form von Sprays - Ermöglicht die Zerstörung von Krankheitserregern anstelle von Lebensraum und Fortpflanzung, während der Einfluss von Medikamenten auf die inneren Organe verringert und der Heilungsprozess beschleunigt wird. Sprays mit antibakterieller, antiviraler, antimykotischer, analgetischer und antiseptischer Wirkung auftragen. Wirksame Drogen Kamistad, Hexoral, Ingalipt, Bioparox, Kameton, Yoks;
  • Schmierung der betroffenen Schleimlösung von Lugol, Methylenblau (mit Rachen-Candidiasis);
  • Gurgeln mit Kamille, Ringelblume, Eukalyptus, Salbei, Lösungen von Furacilin, Miramistin, Korsotil, Chlorhexidin, Eludril, Chlorophyllipt, Yodinol. Zu Hause wird der Hals mit einer Lösung aus Soda und Salz unter Zusatz einiger Tropfen Jod, Mineralwasser Borjomi, Narzan, Essentuki gespült.

Gurgeln sollte mindestens 3-4 Mal am Tag erfolgen, während die pathogene Flora von der Oberfläche des Kehlkopfes abgewaschen wird, das Gewebe regeneriert wird und die Struktur der Bänder wiederhergestellt wird. Das Entfernen von Irritationen aus dem Epithel trägt zur schnellen Erholung des Stimmklangs bei.

Die Behandlung mit Sprays und Lösungen wird nach dem Spülen nach 20 bis 30 Minuten durchgeführt, da der Wirkstoff des Arzneimittels besser in das Schleimgewebe absorbiert wird, das frei von Plaque und Bakterienansammlung ist.

Für die direkte Exposition gegenüber dem betroffenen Hals werden Pillen und Pastillen für die Resorption mit schmerzstillenden, entzündungshemmenden und regenerierenden Wirkungen verwendet - Laripront, Falimint, Grammidin, Septolet, Lizobact, Ajisept, Dr.

Solche Präparate sollten auch nach dem Spülen des Rachens mit einem Kräuterauskochen oder einer antiseptischen Lösung absorbiert werden, um die beste Wirkung der Wirkstoffe auf die betroffene Schleimhaut zu erzielen.

Einatmen

Die Inhalation von Laryngitis ist der schnellste Weg, um Schwellungen der Bänder zu beseitigen, die Entwicklung eines Larynxspasmus zu verhindern und heisere Stimme zu heilen.

Bei stenosierender Laryngitis lindert der Zustand des Patienten das Anschwellen der Bänder, selbst das einfache Einatmen von Dampf aus heißem Wasser. Dazu müssen Sie das Bad schließen und das heiße Wasser einschalten, es sollte 10-15 Minuten dauern.

Es gibt verschiedene Arten von Inhalationen zur Behandlung von Halsschmerzen und zur Beseitigung von Bandirritationen.

Dampf

Sie werden auf traditionelle Weise gehalten - der Patient beugt sich mit heißem, aber nicht heißem Wasser über einem Behälter und atmet Dampf mit einer Temperatur von 40-45 ° C.

Sie können Kräuter Kamille, Eukalyptus, Wegerich, Minze, Salbei verwenden. Ätherische Öle von Sanddorn, Pfirsich, Teebaum, Tanne, Kiefer.

Das Wasser wird auch mit Soda, Salz und etwas Jod versetzt. Sie können Mineralwasser oder Kochsalzlösung (Natriumchlorid) verwenden.

Vernebler Inhalation

Lösungen, die ätherische Öle enthalten, sind für das Gerät nicht geeignet, es können jedoch Antiseptika, Hustenmittel und Antibiotika verwendet werden.

Inhalationen mit Calendulatinktur, Rotocan, Dioxidin, Ambrobene, Derinat, Berodual, Salzlösung wirken gut.

Trockenes Einatmen

Verwenden Sie dazu den Ölbrenner oder geben Sie einfach ein paar Tropfen Äther auf ein trockenes Tuch oder eine Serviette.

Die Quelle befindet sich neben dem Bett, und das Einatmen des heilenden Aromas hilft dabei, die Schleimhaut wiederherzustellen, die Schwellung der Bänder zu lindern, den Schlaf zu verbessern und das Wohlbefinden zu fördern. Tragen Sie Eukalyptusöl, Lavendel, Minze, Sanddorn, Pfirsich auf.

Nachdem die Inhalation 30-40 Minuten lang nicht im Freien durchgeführt werden soll, wird der Vorgang 2-3 mal täglich durchgeführt.

Die Inhalation des Verneblers dauert 5-8 Minuten, das Inhalieren von therapeutischem Warmdampf - bis zu 10-15 Minuten.

Das Trocknen mit einer Aromalampe sollte nicht länger als eine Stunde dauern, um Schwindel zu vermeiden. Wenn Sie die Serviette mit Äther versehen, können Sie sie bis zum Morgen am Kopfende des Bettes belassen.

Volksheilmittel

Die Rezepte der traditionellen Medizin sind sehr wirksam bei der Behandlung von Heiserkeit, wenn sie gleichzeitig mit von einem Arzt verordneten Medikamenten angewendet werden.

Volksheilmittel helfen auch, die Stimme im Stadium der Genesung wiederherzustellen und das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

Mehrere Behandlungen sind wirksam:

  • 100 ml warme Milch werden mit einer gleichen Menge Borjomi-Tafelwasser gemischt, dann werden 2 Teelöffel der Lösung zugesetzt. Naturhonig, der in Form von Wärme in einem kleinen Schluck konsumiert wird. Trinken Sie ein Glas 20 Minuten lang, bis es abgekühlt ist.
  • eggnog - dieses Mittel wird häufig von professionellen Sängern, Schauspielern und Dozenten verwendet, um überdehnte Bänder wiederherzustellen und Heiserkeit zu beseitigen. 2 Eigelb werden mit Zucker und Zucker gemahlen, dann wird 1 TL aromatisiert. Butter Zwischen der Verwendung von Lebensmitteln nehmen Sie ¼ Löffel Geld ein;
  • Auskochen von Anissamen wird wie folgt zubereitet - 200 g. Die Samen werden eine Viertelstunde in Wasser gekocht, dann wird die Lösung auf einen warmen Zustand abgekühlt und ein paar Esslöffel Honig hinzugefügt. Verwenden Sie das Produkt in jeweils 60-70 ml 3-4-mal täglich.
  • 100 gr. frische Möhren werden in einem halben Liter Milch zerkleinert und gekocht, dann wird die Lösung filtriert und in der Hitze als 1 Esslöffel getrunken. dreimal täglich.

Hilft schnell, Entzündungen der Bänder zu beseitigen, die nicht durch eine allergische Reaktion verursacht werden, die Resorption eines Propolisstücks im Mund.

Der Konsum von warmer Milch mit Honig hilft nachts, den Schlaf zu verbessern, zu schwitzen, die Immunität zu verbessern und die gereizte Halsschleimhaut zu beruhigen.

Wenn gewünscht, wird Backpulver zu einer Messerspitze und einem Löffel Butter hinzugefügt.

Zusammenfassen

Heiserkeit kann sich nicht nur als Folge von Infektionen und Halsentzündungen, sondern auch als Folge von Rauchen, Alkoholismus, trachealen Tumoren und neurologischen Störungen manifestieren.

Patienten verlieren auch ihre Stimme aufgrund psychischer Probleme, und traditionelle Methoden der Genesung funktionieren aufgrund der falsch gewählten Therapie nicht.

Wenn also die Heiserkeit nicht innerhalb von 1-2 Wochen nach einer Erkältung verschwindet oder asymptomatisch ist und sich lange Zeit manifestiert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die Ursachen des Syndroms herausfinden.

Eine rechtzeitige Behandlung wird dazu beitragen, die Stimme wiederherzustellen und nicht den vollständigen Verlust zu provozieren, wie dies bei schwierigen Krankheitsfällen und fehlender medizinischer Hilfe der Fall ist.

Heiserkeit: Mögliche Ursachen und Behandlung bei Erwachsenen

Wie treten Heiserkeit, Ursachen und Behandlung bei Erwachsenen auf? Dieses Problem beginnt die Menschen zu beunruhigen, wenn bereits Probleme aufgetreten sind.

Die Stimmbildung erfolgt im Kehlkopf aufgrund der Schließung der Stimmritze und der Vibration der Stimmbänder. Wenn dies aus irgendeinem Grund unmöglich wird, wird die Stimme abwesend sein, es wird nur der Vorgang des Einatmens und Ausatmens erfolgen, oder die Stimme wird heiser, heiser. Die Stimmbänder selbst sind kleine Muskelfalten, die sich zwischen Pharynx und Trachea befinden. Sie sind in der Form des Buchstabens V angeordnet und an der Innenseite des Kehlkopfes befestigt. Die Bänder sind elastisch und haben eine ausgeprägte Elastizität. Wenn Luft durch sie strömt und von den Lungen unter Druck eingespritzt wird, schließen sie sich, beginnen zu vibrieren, und es entsteht ein Klang, der unsere Stimme genannt wird. Basshalter haben dicke und lange Stimmbänder, die Opernsänger haben dünne und gleichmäßige Bänder. Der menschliche Kehlkopf ist ein röhrenförmiges Organ, das von einer Person beim Atmen, Sprechen und Schlucken verwendet wird. Seine äußere Wand besteht aus Adams Apfelknorpel oder Adams Apfel.

Normalerweise achten Menschen nicht auf solch ein wertvolles Geschenk der Natur, wie eine Stimme, die sie für selbstverständlich hält. Erst wenn Probleme damit auftreten, beginnen sie, sie zu schätzen und zu schätzen. Die Stimme bestimmt das Geschlecht, die Stimmung, die Stimme gibt dem Menschen die Möglichkeit zur Kommunikation. Dies ist die Hauptkomponente des zweiten Signalsystems, mit dessen Hilfe die Menschen ihre Emotionen, Gedanken und vieles mehr ausdrücken können. Heiserkeit ist die Unfähigkeit, laut zu sprechen. Heiserkeit tritt bei Reizung oder Schädigung der Bänder auf.

Die wichtigsten ätiologischen Faktoren

Alle pathologischen Veränderungen in der Stimme werden Dysphonie genannt. Was macht die Stimme eines Erwachsenen plötzlich heiser? Dies geschieht mit der Niederlage der Bänder selbst oder dem Auftreten von Hindernissen auf dem Weg der Schallwellen. Ursachen der entzündlichen Natur: Erkältung, bakterielle Infektion im Nasopharynx, Kehlkopf mit Beteiligung der Stimmbänder. Dies sind Laryngitis, Tracheitis, verschiedene Halsschmerzen, akute respiratorische Virusinfektionen und früher Diphtherie. Dann treten neben Heiserkeit und Heiserkeit auch andere Symptome einer Entzündung des Pharynx und des Larynx auf: Follikuläre eitrige Tonsillitis kann eitrige Plugs und Überfälle erscheinen, der Hals hat eine Rötung der hinteren Rachenwand. Wenn eine Person versucht, mit Heiserkeit zu sprechen, kann sich die Situation mit jeder Ätiologie verschlechtern, da bei einer Belastung die veränderten Bänder in solchen Fällen verformt und verdickt werden und die Stimme grob wird, sie wird heiser, chronische Laryngitis kann für immer Heiserkeit verursachen.

Es gibt auch nicht-entzündliche Ätiologien von Stimmveränderungen, Heiserkeit und Heiserkeit. Dies sind verschiedene spastische Dysphonien, d. H. Der Hals tut zwar nicht weh und stört nicht, aber die Stimme ist heiser und es ist kein Ton zu hören. Diese Schwäche der Stimme wird durch den unvollständigen Verschluss der Stimmbänder bemerkt. Spastische Dysphonie hat im Wesentlichen einen neurogenen Ursprung, während die Stimmbänder sich unwillkürlich zusammenziehen, die Geräusche vibrieren, unterbrechen, und gleichzeitig sind sie zusammengezogen, angespannt, als würde ihr Besitzer stottern, die Person kann sie nicht kontrollieren. In solchen Fällen ist die Mikrozirkulation in den Bändern beeinträchtigt. Wenn gesunde Bänder funktionieren, reduziert eine Person sie selbst willkürlich, d. H. pausiert und spricht leicht, wenn er will, es gibt hier keine solche Willkür.

Zu den nicht-entzündlichen Ursachen gehören zwei Arten von Störungen: In 80% der Fälle tritt eine Adduktionsstörung auf, in den verbleibenden 20% Abduktionsstörungen. Spastische Dysphonie ist am häufigsten. Gleichzeitig kommt es zu einer spastischen Muskelkontraktion, die chronisch lange dauert. Aufgrund eines solchen Krampfes verschwindet die Stimme entweder ganz oder setzt sich gründlich hin, aber diese Verletzungen sind immer noch funktionsfähig, es gibt keinen organischen Angriff, die Bänder sind nicht in ihrer Struktur gestört, sie sind ohne organische Veränderungen.

Es ist bemerkenswert, dass unter solchen Bedingungen keine Schmerzen im Hals auftreten, aber die Stimme ist festgelegt. Solche Funktionsstörungen werden etwa einen Monat behandelt, die Stimme ist vollständig wiederhergestellt. Solche Störungen treten häufig bei Menschen im Alter von 40 Jahren und bei Frauen 50% häufiger auf. In diesem Zusammenhang mit ihrer ersten Beschreibung am Ende des 19. Jahrhunderts. Sie galten als ausschließlich weibliche Erkrankung und wurden als hysterischer Pharynx bezeichnet, wobei gleichzeitig die Möglichkeit eines Stimmverlusts bestand - hysterische Aphonie. Die genauen Gründe für heute sind nicht bekannt, aber neurogene Fehlfunktionen der Bänder können Faktoren hervorrufen. Wann können sie als hyper- und hypotonische Bänder markiert werden.

Bei hypotonischen Störungen nimmt der Muskeltonus ab, während die Stimme heiser und aspiriert wird, die Person schnell müde wird und das obere Register des Klangs merklich verringert wird. Mit Hypertonus der Bänder sind sie sehr angespannt, es ist eine schrille Stimme, aber gleichzeitig ist sie scharf und sehr heiser. Beide Arten von Erkrankungen treten bei Erwachsenen aus folgenden Gründen auf:

  1. Professionell - in Vertretern der Stimmberufe bekannt. In Gefahr sind Sänger, Sprecher, Schauspieler, Sprecher, Lehrer mit langem Schrei, Gespräche in hohen Tönen. Fälle der gesetzten Stimme sind oft dabei.
  2. Psychogene Ursachen - Stimmveränderungen können bei hysterischen Persönlichkeiten während Neurosen, plötzlichen Schocks, Angstzuständen oder starken Ängsten (vor Aufführungen, während Interviews, Prüfungen) auftreten. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass jemandem angeboten wird, Wasser zu trinken und sich zu beruhigen. Oft hilft es einem Glas Wasser.
  3. Organische strukturelle Störung Angeborene Anomalien des Stimmapparates, vermehrtes Rauchen, Auftreten von Polypen, Zysten, Myomen und anderen gutartigen Tumoren (am häufigsten bei Männern) an den Bändern. Wenn sie Blutgefäße und Nerven, Schilddrüsenkrebs, Kehlkopf drücken, tritt das Symptom der Heiserkeit früh auf, dann kommt das Schmerzsyndrom hinzu und die Stimme verschwindet vollständig (Aphonie). Bei der Schilddrüsenpathologie wird bei Auftreten einer Hypofunktion und Verringerung der Produktion des Hormons Thyroxin Flüssigkeit in den Geweben des Hormons zurückgehalten, was zu einem Ödem der umgebenden Gewebe, insbesondere des Larynx, führt, während sich auch die Stimme verändert. Ödeme aus der Pathologie der Schilddrüse sind schwer zu beseitigen und werden nur wenig behandelt. Stimmprobleme können durch Myasthenia gravis, Syphilis, Tollwut, verschiedene angeborene Gefäßerkrankungen (Aneurysma des Aortenbogens, rechte A. subclavia, Schlaganfälle jeglicher Art) und Hirnstammstörungen verursacht werden. Bei der letzten Pathologie gibt es eine Unbestimmtheit und Heiserkeit der Stimme, sie wird heiser, stumpf, das Schlucken wird gestört, eine Person kann beim Essen würgen, die Atmung ist gestört und der Patient kann sterben. Kopfverletzungen, Autoimmunprozesse im Körper - rheumatoide Arthritis, Thyreoiditis, Sjögren-Krankheit führen zum Verlust der Sprechfähigkeit.
  4. Verhalten - oft nach langem Schweigen bemerken die Leute plötzlich, dass ihr Hals heiser ist. Dies kann bei trockener kalter Luft, bei verschiedenen Hypothermien, abruptem Trinken mit einer Eissaftgetränkesalze im Sommer, bei verstärktem Schwitzen, bei Allergien, bei Stenosen und Atmung durch Allergenexposition, bei Verbrennungen (Essigsäure, Teer, Alkohol bei Alkoholikern) der Fall sein. chemische Vergiftung mit Chemikalien wie Chlor, Ammoniak, Fluor, Haushaltschemikalien (Domestos, ACE, Prill, Comet usw.). In diesen Fällen kann sich ein Kehlkopfödem (Angioödem) bis zum Tod entwickeln. Dies kann bei Dehydratation, Larynxoperationen (Tracheotomie, wegen des bestehenden Risikos einer Larynxverletzung während dieser Prozedur geschehen, es wird nur die Konikotomie verwendet - eine Dissektion des Bandes in der Mitte der Schilddrüse und des Krikoidknorpels), Verletzungen des Rückens (oberer Larynx) bei Operationen an der Schilddrüse. Die Heiserkeit der Stimme bleibt danach konstant, bei der Krankheit Tollwut und Botulismus tritt eine Lähmung des wiederkehrenden Nervs auf, es gibt keine Stimme, weil die Stimmritze schmal wird und die Bänder bewegungslos bleiben. Verhaltens-Ätiologie verursacht Veränderungen in der Stimme in Form von Rasseln, Quietschen, Stimmbänder schließen nicht vollständig, aber sie haben keinen organischen Schaden.
  5. Mutation (Falsetterscheinung) - wird bei Jugendlichen mit altersbrechender Stimme festgestellt. Der Grund ist, dass Hormone eine Verlängerung der Bänder hervorrufen, und nach Abschluss der sexuellen Entwicklung gehen solche Stimmveränderungen ohne physiologische Behandlung von selbst durch. Bei Jungen wird die Stimme für 4-6 Monate um eine Oktave tiefer und bei Mädchen um 3-4 Halbtöne abnehmen.

Entwicklungsmechanismus

Funktionelle Beeinträchtigungen sind immer reversibel, nur mit der Dauer ihres Auftretens sind bereits organische Beeinträchtigungen, sie können nicht korrigiert werden, beispielsweise atrophische Laryngitis. Adduktionsstörungen sind solche Pathologien, bei denen die Bänder nahe beieinander liegen, sie sind zu angespannt, zu gedehnt und die Stimme ist auch angespannt und unnatürlich, der Klang ist heiser.

Wenn es einen Verstoß gegen die Entführung gibt, gibt es eine Offenheit der Stimmbänder, sie sind weit voneinander entfernt, die Stimme ist leise, nicht nur gesetzt, sie ist luftig, die Person spricht schwer und nur mit einem Flüstern. Diese Störungen können bei Syphilis, Tuberkulose, Tumoren usw. auftreten. Häufig tritt die Stimme plötzlich auf, zum Beispiel beim Lachen, Husten, Singen, dann wieder Anspannung und Schweben. Andere haben vielleicht eine Vorstellung von der Anmaßung oder der geistigen Unzulänglichkeit solcher Menschen, aber sie sind absolut normal und geistig gesund.

Symptomatische Manifestationen

Bei einem Arztbesuch stellt der Patient möglicherweise fest, dass er schon lange an einer Husky-Infektion litt und seine Stimme sich verändert hat, sein Hals geschnitten ist, seine Stimme intermittierend ist, er zittert beim Sprechen, er fühlt einen Krampf im Hals, wenn er zu sprechen versucht, der Patient klagt über ein Gefühl der Brustfülle. nicht im Zusammenhang mit Herzerkrankungen. Visuell scheint das Gespräch schmerzhafte Leiden für den Patienten zu verursachen, da in diesem Moment seine Gesichtsmuskeln angespannt und angespannt sind, er die Stirn runzelt, sein Gesicht ein Ausdruck der Anstrengung ist und versucht, sich selbst zu versuchen, wenn er versucht, mit seinem ganzen Körper zu kommunizieren. Zur gleichen Zeit schwitzt er, gerötet von der Belastung, die Halsvenen sind geschwollen, aber trotz aller Bemühungen ist es unmöglich, die Rede zu erkennen, sie ist immer noch unleserlich, flüsternd, oft unterbrochen. Wenn Anzeichen von Schäden länger als 2 Wochen bestehen, ist die Konsultation eines Arztes erforderlich.

Problem bei Kindern

Der Aufbau der oberen Atemwege bei Kindern hat seine eigenen Eigenschaften: Der Stimmbandapparat ist nicht vollständig ausgebildet, er funktioniert nicht vollständig, die Blutversorgung ist sehr gut, der Kehlkopf ist bereits durchgedrückt, wodurch sich Schwellungen der Bänder und Verengungen der Stimmritze leicht entwickeln. Heiserkeit bei Kindern ist keine separate Nosologie, sondern ein Symptom. Die Gründe sind ähnlich wie bei Erwachsenen, aber es gibt einige Besonderheiten: Die Mutation bei Jungen in der Pubertät, dieser Prozess im Falle der Physiologie dauert und normalisiert sich innerhalb von 6 Monaten, und wenn es anhält, ist eine HNO-Konsultation notwendig.

Kinder, vor allem kleine, haben die Angewohnheit, alles in den Mund zu ziehen, Hülsen aus Samen zu schlucken. Dies kann dazu führen, dass ein Fremdkörper in den Kehlkopf eindringt, der, wenn er keine Nothilfe erhält, zum Tod führen kann. Das Kind wird blau und erstickt, möglicherweise Bewusstlosigkeit. Bei Kehlkopfentzündungen bei Kindern zwischen 3 Monaten und 3 Jahren entwickelt sich häufig eine „falsche Kruppe“ - in der Nacht beginnt das Kind plötzlich vor dem Hintergrund der Temperatur zu würgen, es entsteht ein Husten, Ödem und Stenose des Kehlkopfes, das Atmen ist schwierig, mit einer Pfeife ist es möglich, ohne Notbehandlung Tod durch Ersticken, dringende Tracheotomie ist notwendig. Kleinkinder haben oft Zysten oder Larynxpapillome. Je öfter ein Kind beim Weinen schreit, Laune, desto öfter hat es Knoten an den Bändern, was Heiserkeit hervorruft.

Therapeutische Aktivitäten für Kinder

Nach einem lauten Schrei eines Kindes braucht es nur zu schweigen, nicht einmal flüsternd zu sprechen, da es aufgrund der starken Anspannung der Bänder schädlich ist, wie es ein Schrei ist. Heiserkeit vergeht in diesen Fällen in wenigen Tagen. Es ist notwendig, Produkte auszuschließen, die die Schleimhaut des Kehlkopfes reizen, die Luft im Raum anfeuchten. Bei Entzündungen zusätzlich zu Antibiotika dreimal täglich 15 Minuten lang mit warmen Lösungen spülen und inhalieren. Danach sollten Sie eine halbe Stunde lang nicht essen oder trinken. Sprays helfen gut, werden aber nicht bei Kindern unter 2 Jahren angewendet. Ab 4 Jahren können Sie resorbierbare Tabletten verwenden.

Erforderliche Diagnose

Statistiken zeigen, dass Menschen bei verschiedenen Dysphonien nicht sofort, sondern erst Monate und Jahre nach dem Auftreten von Veränderungen zum Arzt gehen. Sie müssen sich mit dem HNO-Arzt und dem Phoniater (einem Spezialisten, der sich direkt mit dem Stimmapparat befasst) zu melden. Führen Sie während des Empfangs immer eine detaillierte Sammlung der Krankengeschichte des Patienten durch, um die Art seiner Arbeit zu ermitteln. Die nicht-entzündliche Ätiologie wird durch Screening bewertet, wenn die Hörleistung durch Hören beurteilt wird, die Geschlechtskompatibilität eingehalten wird und Stresstests durchgeführt werden. Wenn nach einer Recherche eine Änderung der Stimmlage, deren Klangfarbe erkannt wird, nimmt die Stärke der Stimmbänder ab, Heiserkeit, rasche Ermüdung durch Stimmbelastungen, Atemveränderungen, Beeinträchtigung der Klarheit und Geschmeidigkeit der Sprache, deren Verständlichkeit, dies deutet auf Verstöße gegen den Stimmapparat hin. In diesem Fall unterzieht sich der Patient einer Laryngoskopie (MRT), einem CT-Scan des Larynx, mit einem Zeugnis ist ein Sprachtherapeut erforderlich, dies ist jedoch selten.

Therapiemethoden

Die Behandlung wird durch die Art der Krankheit bestimmt; Die Besonderheit der Behandlung von Dysphonie jeder Ätiologie ist die Einhaltung der Stille, wenn die Stimme der Osypis - schweigen. Bundles sollten in Ruhe sein, dies ermöglicht es ihnen, sie mit der besten Wirkung zu behandeln und die Erholungszeit zu verkürzen. Bei der Behandlung von nichtentzündlicher Dysphonie werden Psychotherapie, Atemtherapie, Sprech- und Arzneimitteltherapie eingesetzt.

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Heiserkeit: komplette Bänder ruhen, einige Tage nicht sprechen, Kühlung vermeiden, trockene Kompressen am Hals. Das Trinken sollte warm sein, nicht heiß, bei Erkältungen sollte das Rauchen vollständig vermieden werden. Um stressige Zustände zu beseitigen, wird der Einsatz von Sedatoren (Baldrian) gezeigt, die sich in einem warmen Bad erholen.

Die nicht-medikamentöse Behandlung von Heiserkeit wird aufgrund ihrer Ergebnisse bei anorganischen Erkrankungen als die gefragteste angesehen. Dies ist in erster Linie Phonopedia - Spezialgymnastik für Artikulation und Atmung. Außerdem Physiotherapie (Elektrophorese mit Neostigmin, Kalzium, Brom, Amplipuls, diadynamische Strömungen, Bestrahlung mit ultraviolettem Wasser, therapeutisches Kohlendioxid, Jod-Brom-Bäder, Shcherbak-Galvanikkragen), Massage des Kragenbereichs, Bewegungstherapie, rationelle Psychotherapie, Verhaltenstherapie, iglorefik, Kragenmassage, Akupunktur Eine sehr gute Behandlungsmethode ist die Durchführung von Unterrichtsstunden mit einem Phonopäden mit speziellen Techniken.

Drogentherapie - Verwenden Sie B-Vitamine, ZNS-Stimulanzien (Eleutherococcus), Prozerin, Strychnin, Neostigmin mit einem Verlauf von 2 Wochen (verbessert die neuromuskuläre Übertragung), Derivate der Gamma-Aminobuttersäure werden bei spastischer Dysphonie helfen, Muskelblockade, Phonophorese. Bei hyperkinetischen Fällen von Stimulanzien ist es nicht erforderlich, Elektroschlaf, Antispasmodika, Sedatiki vorzuschreiben. Botulinumtoxin ist heutzutage sehr beliebt, es wird in sehr geringen Mengen in die Muskeln des Kehlkopfes injiziert, es lähmt und entspannt sie, lindert Krämpfe und verhindert, dass Nervenimpulse passieren. Seine Handlungen dauern 3-4 Monate. Mit seiner Ineffektivität wird die Operation eingesetzt. Bei chirurgischen Eingriffen werden hypertrophierte Falten herausgeschnitten, bei Indikation der Tiroplastik können Kehlkopfnerven entfernt werden.

Entzündungshemmende Therapie. Über die Anwendung von Volksmethoden und Heilmitteln muss gesagt werden: Sie können Entzündungen nicht heilen, sie benötigen Antibiotika, sie können nur als Ergänzung zu den grundlegenden Mitteln in Form von Abkochungen zum Spülen von Kräutertees verwendet werden, wenn Sie sicher sind, dass es keinen allergischen Hintergrund gibt. Das Anwenden von Kräutern und das Warten auf Erholung ist bedeutungslos. Bei Entzündungen wird die Haupterkrankung mit Antibiotika behandelt und symptomatisch behandelt. Bettruhe wird verschrieben. Eine universelle Medizin, die jedem auf dieselbe Weise helfen würde, wurde im Moment noch nicht geschaffen. Daher sollten Sie keine Mittel einsetzen, die den Ratschlägen und der Werbung Ihrer Freunde entsprechen. Die Behandlung der Kehlkopfentzündung dauert normalerweise 1 - 1,5 Wochen. Was kann man nicht bei Halsschmerzen und Heiserkeit tun? Heißgetränke, Dampfinhalationen, Eiscreme sind kontraindiziert. Von den Antibiotika werden Makrolide, Cephalosporine und Penicilline häufiger als andere verwendet. Antibiotika sind für Virusinfektionen nutzlos. Nur antivirale Medikamente helfen:

  1. Makrolide - Azithromycin, Sumamed, Homomycin, Erythromycin, Clarithromycin, Roxithromycin, Spiramycin, Rulid usw.
  2. Penicillin-Serie - Amoxiclav, Ampicillin, Ampioks, Augmentin, Panklav, Frenoklav usw.
  3. Cephalosporine - Cefixim, Axetin, Ceftriaxon, Cefuroxim usw.
  4. Antivirale Medikamente - Viferon, Ergoferon, Kagocel, Remantadin, Amizol, Arbidol usw. Die Wirkungsmechanismen sind unterschiedlich, sie zielen jedoch alle darauf ab, das Virus zu zerstören.
  5. Tabletten zur Resorption mit Antiseptika - Falimint, Ajisept, Grammidin, Septolete, Suprima-ENT.
  6. Antiseptika-Lösungen für den lokalen Gebrauch - Chlorophyllipt, Yoks, Ingalipt, Iodinol, Kameton, Lyugol, Miramistin usw.

Parallel zu Antibiotika werden Antihistaminika verwendet, um das Anschwellen des Gewebes zu reduzieren. Wenn sich die Allergie plötzlich entwickelt und die Stenose des Larynx zunimmt, muss der Patient dringend in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er spezielle Hilfe bei der Verwendung von Glucocorticosteroidhormonen, Adrenalin, Antihistaminika in Form von Injektionen und Sauerstofftherapie erhält. Die Wiederbelebung umfasst auch die Einführung von Ketamin, Atropin, mit Indikationen - Intubation der Trachea, mechanische Beatmung, Konikotomie.

Zur Inhalation Eukalyptus und Mentholöl verwenden. Die Spülung des Rachens mit einer 5% igen Ascorbinsäure bewirkt eine gute Wirkung.

Bei verschiedenen Vergiftungen ist die Behandlung spezifisch, bei Neoplasmen - operativ, bei allen anderen Ätiologien muss die zugrunde liegende Erkrankung behandelt werden.

Einige beliebte Volksheilmittel sind:

  1. Fügen Sie ein halbes Glas warme Milch mit der gleichen Menge Borjomi Mineralwasser hinzu und fügen Sie zwei Teelöffel Honig hinzu. Trinken Sie eine Lösung mit einer Temperatur von 36 Grad in kleinen Schlucken für 20 Minuten.
  2. Eierlikör: 2 Eigelb (Salmonellen in rohen Eiern!) Mahlen mit 1 TL. Zucker, 1 TL hinzufügen Butter Nehmen Sie einen Viertel Löffel zwischen den Mahlzeiten.
  3. 10 g pharmazeutische Kamille gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, bringen Sie es in einem Dampfbad zum Kochen, kühlen Sie es auf 60 Grad ab, machen Sie eine Inhalation.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Stimmbänder müssen gestärkt werden: Rauchen aufgeben, nur mit der Nase atmen. Wenn das Nasenseptum gekrümmt ist, ist es wünschenswert, diese schnell zu beseitigen. Bei einer Krümmung des Septums atmet eine Person ständig durch den Mund. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit von Erkrankungen des Halses, des Kehlkopfes und der Bänder. Es ist notwendig, den Hals zu temperieren, aber es richtig zu machen. Es ist notwendig, kalte Getränke in kleinen Schlucken und regelmäßig zu trinken. Sie können ein Stück Eis lutschen. Sie sollten immer die Luft in der Wohnung befeuchten, sprechen Sie während des Fluges nicht im Flugzeug, weil eingeschlossene Luft ist sehr trocken.

Was sind die Vorhersagen?

Wenn die Behandlung nicht verzögert und korrekt durchgeführt wird, ist die Prognose günstig. Vertreter von Gesangsberufen brauchen und es ist wichtig, die Stimmhygiene zu beachten, spezielle Kurse und Schulungen mit der Stimme zu absolvieren, es ist notwendig, Verletzungen der Bänder zu beseitigen, das Rauchen aufzugeben und die Raumluft zu befeuchten. Sie sollten die richtige Menge Wasser trinken, um die Mundschleimhaut zu befeuchten, behandelt werden und keine Erkältung einleiten. Heiserkeit ist kein gewöhnliches Phänomen, es sollte immer umgehend behandelt werden.