Auswanderer für Kinder

Husten ist das häufigste Symptom der meisten Erkältungen. In der Apotheke sehen sich Eltern einer großen Auswahl an Hustenmedikamenten gegenüber. Daher ist es wichtig, den Unterschied zwischen Medikamenten verschiedener pharmakologischer Gruppen zu kennen und zu verstehen. Noch besser, kaufen Sie keine Medikamente ohne Rezept, da selbst die unschuldigsten pflanzlichen Arzneimittel kontraindiziert sind und negative Reaktionen verursachen können.

In den meisten Fällen werden Kindern Expektorantien verschrieben, die die Ausscheidung von Auswurf erleichtern. Wenn das Arzneimittel falsch gewählt wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Daher sollte das einzige Kriterium bei der Auswahl von Arzneimitteln für Kinder die Meinung eines Spezialisten sein.

Wofür sind Expektoranten?

Expectorant-Präparate sind notwendig, um das Bronchialsekret zu verdünnen, seine Viskosität zu verringern und die Entfernung von pathologischem Schleim aus den Atemwegen zu erleichtern. Normalerweise produzieren die Drüsen des Bronchialbaums täglich ein Geheimnis, das wie ein transparenter Schleim von flüssiger Konsistenz aussieht. Die Sekretmenge eines gesunden Kindes reicht von 5 bis 100 ml pro Tag, während das Baby nicht einmal merkt, wie es diesen Schleim während des Tages schluckt.

Schleim wird von einem kleinen Körper benötigt, um sich vor Bakterien, Viren und Mikroben zu schützen, denen ein Kind täglich begegnet, indem es öffentliche Orte besucht und andere Kinder und Tiere kontaktiert. Bronchialsekret schützt die Wände der Lunge und der Bronchien vor Beschädigung und Reizung von Staub, Schmutz und anderen schädlichen Substanzen, die in die Atemwege gelangen können.

Wenn ein Kind eine Infektionskrankheit der unteren Atemwege entwickelt (Tracheitis, Lungenentzündung, Bronchitis), nimmt das Schleimvolumen rasch zu - der Körper versucht auf diese Weise, Infektionserreger zu bekämpfen. Manchmal erreicht die Sekretion 800-900 ml (bei Erwachsenen variiert diese Zahl zwischen 1200-1500 ml), so dass Husten in einer solchen Situation ein normales physiologisches Phänomen ist.

Um den Auswurf von Auswurf zu erleichtern und die Ausscheidungsrate von schleimhaltigen Viren und Bakterien aus dem Körper zu erhöhen, verschreibt der Arzt Bettruhe, reichlich warme Getränke und die Einnahme von Treibmitteln.

Expektoranten und Mukolytika: Was ist der Unterschied?

Einige Eltern verwechseln diese Konzepte, weil die Medikamente beider pharmakologischer Gruppen für einen bestimmten Zweck bestimmt sind - die Behandlung von Husten und Auswurf. Aber der Unterschied zwischen ihnen besteht. Mukolytika tragen zur Verdünnung des Auswurfs bei, verringern dessen Viskosität, das heißt, die Konsistenz des Schleims. Expectorant-Medikamente stimulieren direkt den Transport des Auswurfs aus den Atemwegen. Sie sind von zwei Arten.

  • Reflex. In der Regel wirken diese Mittel pflanzlichen Ursprungs reizend auf die Magenwände und verursachen eine verstärkte Arbeit der Bronchialdrüsen.
  • Direkte Aktion Vollständig von den Wänden der Organe des Magen-Darm-Traktes aufgenommen und reizen die Schleimhäute der Bronchien und stimulieren die Produktion von flüssigem Schleim.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, die Art des Hustens richtig zu erkennen und andere Symptome zu bewerten, die den Therapieverlauf beeinflussen können. Es ist ziemlich schwierig, dies zu Hause zu tun, daher sollte die Ernennung eines Auswanderers durch einen Kinderarzt erfolgen, der das Kind beaufsichtigt.

Kann man Auswanderern an Kinder geben?

Die Meinung der Kinderärzte hinsichtlich der Angemessenheit der Ernennung von Expectorant-Medikamenten bei Kindern unterscheidet sich. Einige glauben, dass ohne rechtzeitige Behandlung ein Husten ausgelöst werden kann und das Kind Komplikationen haben wird. Daher müssen Sie so schnell wie möglich mit den Medikamenten dieser Gruppe beginnen. Andere glauben, dass es möglich ist, mit Husten durch andere, sicherere Methoden umzugehen.

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky glaubt, dass es für die wirksame Beseitigung des produktiven Hustens ausreichend ist, die notwendigen Bedingungen für das Kind zu schaffen, um die Schleimhäute der Atmungsorgane zu befeuchten. Die Befeuchtung der Schleimhaut stimuliert auf natürliche Weise die Verdünnung des Auswurfs und die Produktion von Flüssigkeitssekretion, was sich positiv auf die Dynamik der Erkrankung auswirkt und den Zustand des kleinen Patienten verbessert. Der Arzt glaubt, dass die Behandlung von Husten in der Kindheit so aussehen sollte:

  • reichliches Trinkregime;
  • regelmäßiges Lüften des Kinderzimmers und Nassreinigung;
  • Luftbefeuchtung mit verfügbaren Methoden (vom Aufhängen nasser Handtücher bis zur Verwendung eines Luftbefeuchters);
  • Waschen Sie die Nase mehrmals täglich mit Salzlösung.

Jede dieser Theorien hat ihre Fans und Gegner, aber die Ärzte sind sich in einem Punkt einig: Die Ernennung von Mukolytika bei Kindern unter 2 Jahren ist kontraindiziert, da ihr Gebrauch mehr Schaden als Gutes bringt.

Bei der Auswahl von Medikamenten zur Behandlung von Husten bei Kindern berücksichtigt der Arzt mehrere Punkte:

  • Art des Hustens;
  • Alter des Kindes;
  • das Vorhandensein von Komplikationen oder chronischen Krankheiten (zur Abschätzung möglicher Risiken);
  • andere Symptome, die das Gesamtbild der Erkrankung ergänzen.

Die besten Auswurfmittel für Kinder

Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Übersicht über Arzneimittel, die zur Behandlung des produktiven Hustens bei Kindern unterschiedlichen Alters eingesetzt werden.

Medikamente basierend auf Althea-Wurzel (von 30 bis 130 Rubel pro Packung)

Althea-Wurzelextrakt enthält eine große Menge an Schleim, Pektin, Stärke und Tanninen und hilft daher, Husten aufgrund der leichten stimulierenden Wirkung auf die Drüsen des Bronchialbaums und der Bronchiolen wirksam zu bekämpfen. Althea-Präparate haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, reduzieren Hustenschmerzen und verflüssigen zähflüssigen und dicken Auswurf.

Die einzige Kontraindikation für die Verwendung dieser Medikamentengruppe ist Zwölffingerdarmgeschwür und Magengeschwür. Die Verwendung von Mitteln in Form von Sirup ist bei Intoleranz gegenüber Fruchtzucker (aufgrund der großen Anzahl an Saccharose in der Zusammensetzung) und bei Diabetes mellitus kontraindiziert.

Die beliebtesten Medikamente auf Althea-Basis:

  • Alteyka-Sirup (Kinder unter 12 Jahren nehmen 4-mal täglich 1 Teelöffel, Jugendliche erhöhen die Dosis genau zweimal);
  • Tabletten "Mukaltin" (vor den Mahlzeiten eingenommen, 1 Tablette 3-mal täglich, Vorablösung des Arzneimittels in Wasser);
  • Althea Drugensirup (Dosierung 1,25-2,5 ml 3-4 mal täglich).

Sirup muss vor Gebrauch mit 50-100 ml abgekochtem Wasser gemischt werden. Die Dauer der Behandlung mit Althea-Medikamenten beträgt 10 bis 15 Tage. In Ausnahmefällen kann dem Patienten eine Langzeittherapie (bis zu 2 Monate) verordnet werden.

Stoptussin-Sirup (120-140 Rubel)

Stoptussin ist ein natürliches Kräuterpräparat mit entzündungshemmender und expektorierender Wirkung. Der Sirup enthält die wirksamsten Heilkräuter und Pflanzen mit ausgeprägter Expektorant-Wirkung: Extrakte aus Wegerich, Thymian und Thymian.

Trotz der natürlichen Zusammensetzung kann nicht jeder Sirup verwenden. Kontraindikationen für die Behandlung mit Stoptussin sind:

  • allergisch gegen Heilpflanzen und Hilfskomponenten des Sirups;
  • Schwangerschaft und Stillen;
  • Epilepsie;
  • Gehirnverletzung;
  • Pathologie der Nieren und der Leber.

Kindern unter 1 Jahr wird das Arzneimittel aufgrund des erhöhten Risikos von Intoleranzreaktionen und der möglichen Entwicklung einer Hypersalivierung nicht verschrieben.

Die Dosierung und das Dosierungsschema hängen vom Alter des Kindes ab und sind wie folgt:

  • von 1 bis 5 Jahre - 5 ml dreimal täglich;
  • 5 bis 10 Jahre - 5-10 ml dreimal täglich;
  • von 10 bis 15 Jahre - 10-15 ml dreimal täglich;
  • Jugendliche über 15 Jahre alt - 12,5 ml 3-5 mal täglich.

Nehmen Sie das Arzneimittel sofort nach einer Mahlzeit ein. Die maximale Therapiedauer beträgt 7 Tage.

"Flyudetit" (450-500 Rubel)

"Fluditec" ist ein modernes Expectorant-Mukolytikum mit nachgewiesener Wirksamkeit. Der Hauptwirkstoff ist Carbocystein. "Flyuditek" wird in Form eines karamellfarbenen Sirups hergestellt, der nach Kaugummi riecht (Tutti-Frutti-Aroma wird hinzugefügt), hat einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma. Daher trinken Kinder ihn gerne und es gibt keine Probleme bei der Behandlung der Eltern.

Sirup verursacht fast keine Nebenwirkungen, ist gut verträglich und hilft bei Husten in kurzer Zeit. Die Standarddosis von Sirup für Kinder beträgt dreimal täglich 5 ml. Die Menge des Arzneimittels kann jedoch je nach Alter des Kindes variieren.

Der einzige Nachteil von "Flyuiteka" ist der Preis. Bei Bedarf kann der Arzt Sirupanaloga mit demselben Wirkstoff aufnehmen. Dazu gehören:

Präparate auf der Basis von Carbocystein können nicht Zystitis, chronische Glomerulonephritis, Magengeschwür genommen werden. Schwangere und Kinder unter 2 Jahren, Mittel mit Carbocystein werden ebenfalls nicht zugewiesen.

Ambroxol-Sirup

Ambroxol-Sirup ist eine beliebte und wirksame Behandlung von Husten bei Kindern und Erwachsenen. Das Medikament ist angezeigt bei Pneumonie, Bronchitis, Tracheitis, Asthma bronchiale und anderen Pathologien, begleitet von der Bildung von dickflüssigem und dickem Auswurf. Einige Ambroxol-Analoga (z. B. Lasolvan) können für die Inhalation und den internen Gebrauch verwendet werden. Ambroxol und Lasolvan gelten übrigens von Ärzten als die wirksamsten Medikamente zur Behandlung von feuchtem Husten bei Kindern.

Ambroxol-basierte Medikamente haben fast keine Kontraindikationen (mit Ausnahme des ersten Schwangerschaftstrimesters und schwerer Nierenlebererkrankungen), können jedoch Nebenwirkungen verursachen, zum Beispiel:

  • allergische Reaktionen;
  • Hautausschlag und Juckreiz;
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen (selten);
  • Durchfall

Ambroxol für Kinder wird in folgenden Dosierungen verschrieben:

  • bis zu 2 Jahre - 2,5 ml zweimal täglich;
  • von 2 bis 6 Jahre - 2,5 ml dreimal täglich;
  • von 6 bis 12 Jahre - 5 ml dreimal täglich;
  • über 12 Jahre alt - 10 ml dreimal täglich.

Die Behandlungsdauer beträgt 5 Tage. Die Entscheidung über die Möglichkeit eines längeren Empfangs sollte von einem Kinderarzt getroffen werden.

Analoga von Ambroxol und Lasolvana sind:

Amtersol Sirup

Arzneimittel zur Behandlung von Husten bei Kindern über drei Jahren. Das Gerät wirkt direkt und reizt die Schleimhäute der Bronchiolen, wodurch die Sekretion von flüssigem Schleim erhöht wird. Der Sirup enthält Pflanzenextrakte (Süßholzwurzel und Thermopsiskraut) sowie synthetische Komponenten, die nach Aufnahme im Magen-Darm-Trakt den Bronchialbaum direkt betreffen: Kaliumbromid und Ammoniumchlorid. Die gleiche Wirkung hat Natriumbenzoat, das als Konservierungsmittel verwendet wird.

Sirup wird nach einer Mahlzeit in der folgenden Dosierung eingenommen:

  • 3 bis 6 Jahre - 2,5 ml dreimal täglich;
  • von 6 bis 12 Jahre - 5 ml dreimal täglich;
  • über 12 Jahre alt - 7,5 ml dreimal täglich.

Amtersol wird normalerweise gut vertragen und hat praktisch keine Nebenwirkungen.

"Codelac Broncho" (ohne Codein)

"Codelac broncho" - ein Arzneimittel mit kombinierter Wirkung, das eine ausgeprägte mukolytische und expektorierende Wirkung hat. Ambroxol ist eine Komponente, die die Konsistenz des Auswurfs beeinflusst und die Entleerung erleichtert. Andere Komponenten (z. B. Natriumglycyrrhizinat) zerstören Viren, reduzieren den Schweregrad des Entzündungsprozesses und schützen die Atemwege vor Reizung. "Codelac broncho" enthält auch Thermopillen-Kraut - ein hervorragendes Expektorans mit einer stark reizenden Wirkung auf das Erbrechen und die Atmungszentren.

Dieses Instrument ist nicht für die Behandlung von Kindern unter 12 Jahren geeignet und wird daher in der pädiatrischen Praxis selten eingesetzt. Das Medikament wird Kindern mit Asthma, ulzerativen Läsionen des Gastrointestinaltrakts, Leber- oder Nierenfunktionsstörungen mit Vorsicht verschrieben. Während der Behandlung kann das Kind Nebenwirkungen haben, die eine durchschnittliche Intensität aufweisen und das Arzneimittel in unkomplizierten Fällen nicht abbrechen müssen. Dazu gehören:

  • behinderter Hocker;
  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang;
  • trockene Schleimhäute (Mund, Atmungsorgane);
  • Ekzem

Die Dosis für Jugendliche beträgt 3-mal täglich 1 Tablette. Sie können "Codelac broncho" nicht länger als 4-5 Tage einnehmen, da das Risiko von Nebenwirkungen hoch ist.

"GeloMirtol"

Ein pflanzliches Arzneimittel gegen Husten bei akuter und chronischer Bronchitis. Kindern werden ab dem zehnten Lebensjahr Medikamente verschrieben. Das Medikament kann nachts verabreicht werden, um den Auswurf des Auswurfs am Morgen unmittelbar nach dem Aufwachen zu erleichtern.

Die tägliche Dosierung des Arzneimittels hängt von der Form der Krankheit ab:

  • bei akuter Bronchitis - 120 mg 5-mal täglich;
  • bei chronischer Bronchitis - 120 mg dreimal täglich.

Wenn morgens bei chronischer Bronchitis die Auswurfausscheidung des Sputums stimuliert werden muss, erhält das Kind zusätzlich 300 mg GeloMirtola.

„GeloMirtol“ kann einem Kind nicht alleine verschrieben werden, da es schwerwiegende Nebenwirkungen hat, von denen die Mobilität von Gallensteinen und Nieren hauptsächlich zunimmt. Wenn das Kind an einer Gallensteinerkrankung leidet, ist es besser, eine andere Hustenbehandlung zu wählen.

Pertussin-Sirup

Pertussin ist eine effektive und kostengünstige Hustenbehandlung, die sich seit Jahrzehnten bewährt hat. Trotz der großen Auswahl an Expectorant-Medikamenten bleibt die Popularität von "Pertussina" gleich wie vor vielen Jahren. Dies wird durch die Sicherheit und die hohe Wirksamkeit des Arzneimittels erklärt. Bei richtiger Anwendung beseitigt das Produkt 5-7 Tage lang Husten, ist gut verträglich und hilft, das Familienbudget erheblich zu sparen.

Die Anweisung zum Sirup erlaubt die Anwendung des Arzneimittels bei Kindern über 3 Jahren, aber Kinderärzte verschreiben es auch Kindern im Alter von 1 bis 2 Jahren. Angesichts der Anwesenheit von Ethanol in der Zusammensetzung sollte das Arzneimittel mit einer kleinen Menge Wasser verdünnt werden (dies gilt für alle Kinder unter 5-6 Jahren).

Das Pertussin-Dosierungsschema sieht normalerweise so aus:

  • 3 bis 6 Jahre - 2,5 ml dreimal täglich;
  • von 6 bis 12 Jahre - 5-10 ml dreimal täglich;
  • über 12 Jahre alt - 7,5 ml-12,5 ml dreimal täglich.

Wenn das Medikament einem Kind unter 3 Jahren verabreicht werden soll, sollte die Dosierung auf 1,25 ml reduziert werden. Sie sollten "Pertussin" nicht selbst kleinen Kindern zuweisen, da dies ihre Gesundheit beeinträchtigen kann.

Auswanderer für Kinder: Volksrezepte

Manchmal hilft es, mit dem Husten fertig zu werden und den stehenden Auswurf zu lindern. Experten empfehlen die Verwendung alternativer Therapiemethoden nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt, da selbst die nützlichsten Inhaltsstoffe unerwünschte Reaktionen verursachen und den Verlauf der Erkrankung beeinflussen können. Nachfolgend sind die wirksamsten und sichersten Expectorant-Mittel für Kinder aufgeführt.

Haferflockenabkochung in Milch

Eines der effektivsten Mittel zur Entfernung von Auswurf und zur Behandlung von feuchtem Husten bei Kindern jeden Alters. Die Rezeptur besteht aus hypoallergenen Produkten, wodurch das Allergierisiko minimiert wird.

Um eine Abkochung zu machen, benötigen Sie:

  • 50 g Haferkörner aus der Schale entfernen und ein Glas Milch einschenken;
  • Brei nach traditioneller Art zubereiten;
  • entfernen Sie Hafer und belasten Sie das resultierende Milchgetränk;
  • fügen Sie einen Löffel Honig hinzu und mischen Sie.

Trinken Sie mehrmals am Tag Dekokt für 1-2 Esslöffel.

Beachten Sie! Für das Rezept sind keine Instant-Flocken („Hercules“) geeignet - Sie müssen Haferkörner nehmen, die keiner industriellen Verarbeitung unterzogen wurden.

Bananengetränk

Ein hervorragendes Hilfsmittel, das sich zur Behandlung von Lungenentzündung und Bronchitis bei kleinsten und anspruchsvollen Patienten eignet. Die Zubereitung einer leckeren Medizin ist sehr einfach:

  • Eine reife Banane in einen Mixer geben und einen halben Löffel Zucker hinzufügen.
  • alles gut mischen und 100 ml warmes Wasser oder Milch einfüllen;
  • Noch einmal umrühren, um den Zucker gleichmäßig zu verteilen.

Das Getränk ist fertig! Es sollte 2-3 mal am Tag verwendet werden. Zutaten sind für die Zubereitung einer Portion angegeben.

Kräutertee

Zur Behandlung von Husten bei einem Kind kann man in der Apotheke "Brustkorb" erwerben oder selbst einen gesunden Kräutertee zubereiten. Für eine Tasse kochendes Wasser benötigen Sie 5 g Huffuß, Wegerich und Süßholzwurzel. Das Getränk 30 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!), Dann die Mischung abseihen und dem Baby ein Getränk geben. Wenn das Baby nicht bereit ist, das ganze Glas auf einmal zu trinken, können Sie diese Menge in mehrere Aufnahmen aufteilen. Um den Geschmack von Tee zu verbessern, können Sie Ihr Baby als Dessert etwas Honig oder 1-2 Esslöffel Himbeermarmelade essen lassen.

Hustenbehandlung ist nicht so schwierig, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Expectorant-Medikamente helfen, den Heilungsprozess zu beschleunigen und den Zustand des kleinen Patienten zu lindern, aber Sie können sie nicht gedankenlos verwenden. Eltern sollten bedenken, dass selbst die nützlichste Pflanze Nebenwirkungen und Kontraindikationen hat, sodass die Verwendung von Medikamenten in dieser Gruppe (einschließlich Kräuterpillen und Sirupen) nur auf Rezept möglich ist.

Wir empfehlen:

3 Kommentare

Ich habe die Babys in den Kräutern gebadet, als sie geboren wurden, und es stellte sich heraus, dass sie leichte Inhalationen durchführten. Wenn es so ist, behandeln Sie Husten und Schnupfen. Großmütter gaben einen Vernebler und einige Probleme verschwanden. Der Arzt verordnete beim letzten Mal Tropfen Prospan und riet die Milch mit Honig für die Nacht. Sie ist kein Fan von Chemie. Diese Behandlung hat uns in 5 Tagen geholfen.

Wir verwenden einen Vernebler einfach mit Salzlösung, aber wir trinken Prospan in Sirup. Er und lecker und Husten behandelt schnell. Nun, der Schleim räuspert sich und sogar sofort wird es leichter zu atmen.

Wenn Sie dem Kind Auswurfmittel geben, ist es besser, es nachts nicht zu tun. Er kann die halbe Nacht husten und niemals einschlafen. Mindestens 2-3 Stunden vor dem Zubettgehen. Ansonsten leidet er und seine Eltern. Meines Erachtens ist das beste Mittel ein Auskochen eines Huflattichs. Und weich und effektiv. Alle Gesundheit!

Das beste Hustenmittel für Kinder unterschiedlichen Alters

Husten ist ein Schutzmechanismus des Körpers, der die Entfernung von überschüssigem Schleim und Fremdpartikeln aus den Atemwegen gewährleistet. Es ist äußerst wichtig für den Körper für eine schnelle Erholung.

Manchmal verzögert sich die Manifestation dieses Symptoms oder der Husten wird schmerzhaft für das Baby. In diesem Fall wird die Verwendung von Medikamenten empfohlen, die sich bei nasser und trockener Art unterscheiden. In der ersten Ausführungsform werden Mucolytika und Expektorantien für Kinder verwendet.

Was kann zur Entfernung von Auswurf verwendet werden?

Husten fällt. Die Selbstmedikation eines Elternteils ohne medizinische Ausbildung ist mit der Entwicklung schrecklicher Komplikationen einschließlich Lungenentzündung und Atemstillstand verbunden.

Darüber hinaus kann unter dem üblichen Husten nicht nur eine Komplikation von SARS in Form von Pharyngitis, Tracheitis, Bronchitis, sondern auch Lungenentzündung, Asthma bronchiale, Keuchhusten, Diphtherie verbergen. Die letzten beiden schweren Krankheiten treten in unserer Zeit häufig auf, da der Anteil der Eltern, die sich gegen diese Infektionen nicht impfen lassen, zunimmt.

Eltern, die ein Kind alleine behandeln, können die Symptome von Keuchhusten, Diphtherie und Lungenentzündung verpassen, was tödlich sein kann!

Baby Hustenmittel werden in zwei Untergruppen unterteilt, die sich am Anwendungspunkt unterscheiden:

  1. Aktion direkt resorptiv. Zusammengesetzte Mittel für einen nassen Husten mit Blutfluss in die Bronchien verursachen Husten.
  2. Reflexaktion. Das Mittel gegen Auswurf wirkt sich auf das Magenepithel aus, das Zentrum des Erbrechens. Die Reizung reicht bis in die Mitte des Hustens.

Die meisten Mittel zur Entfernung des Auswurfs bei Kindern haben einen Reflexeffekt. Arzneimittel mit direkter Resorptionswirkung enthalten Natriumbicarbonat, Ammoniumchlorid und andere Substanzen.

Bis zu 1 Jahr

Es wird angenommen, dass für Kinder unter 1 Jahr keine Expectorant-Medikamente verschrieben werden müssen. Da ist es möglich, den Zustand des Kindes bei der Einnahme von Medikamenten gegen Auswurf zu verschlimmern. Der Grund liegt in der Unvollkommenheit der Struktur des Atemgeräts.

Neugeborene entwickeln häufig eine physiologische Rhinitis. Schleim läuft an den Wänden des Pharynx entlang, verursacht Husten. Daher sind die wichtigsten Mittel für Kinder unter einem Jahr Maßnahmen, um die Voraussetzungen für eine schnelle Genesung zu schaffen:

  • Raumtemperatur etwa 21 Grad;
  • häufiges Lüften des Raums, in dem sich das Kind befindet;
  • Gehen Sie an der frischen Luft, vorzugsweise zweimal täglich, wenn die Körpertemperatur im normalen Bereich liegt.
  • Waschen der Nasengänge mit Salzlösungen und Entfernen von Schleim mit einem Sauger (bis zu 4 Mal pro Tag);
  • Anheben des Kopfendes der Krippe auf 30 Grad, um zu verhindern, dass Schlamm im Pharynx fließt;
  • Rückenlehne des Kindes massieren, leichtes Klopfen verwenden, Vibrationsmassage;
  • Trinken Sie große Mengen an Flüssigkeiten, einschließlich Kamillentee (wenn keine Allergie vorliegt).

Nach Erreichen des Jahres kann der Arzt aus den unten aufgeführten Fällen ein gutes Auswurfmittel gegen Hustenmittel verschreiben.

Die Zubereitung mit Efeu-Extrakt (Prospan, Gadeliks)

Es hat auch eine krampflösende Wirkung, die den Auswurf verdünnt. Merkmale aufgrund der Anwesenheit von Saponinen (in Pflanzen vorhandene organische Verbindungen mit den Eigenschaften von Tensiden). Der Empfang ist von Geburt an möglich. Es wird empfohlen, nach einer Mahlzeit in wenig Wasser aufgelöst aufzutragen. Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt, mindestens jedoch 7 Tage. Treten allergische Reaktionen auf, ist ein sofortiger Abbruch der Behandlung und die Suche nach ärztlicher Hilfe angezeigt.

Althea

Ein trockener Hustensirup wird häufig verschrieben, wo auch Lakritze, Natriumbicarbonat, Ammoniumchlorid und Anisöl enthalten sind. Einen Beutel in einem Löffel Wasser auflösen.

Ambroxol-haltiges Arzneimittel (Ambrobene, Lasolvan)

Nach dem Essen nicht mehr als fünf Tage anwenden. Es gibt ein Formular zur Inhalation. Wenn der Kinderarzt dies erlaubt hat, ist es möglich, die Inhalation durch die Verneblerlösung durchzuführen.

Thymian (Bronhikum C)

Thymian ist ein anderer Name für Thymian. Es hat auch krampflösende, bakteriostatische Wirkung. Es ist ab einem Alter von sechs Monaten erlaubt.

Denken Sie daran, dass die oben genannten Medikamente nicht mit Antitussiva kombiniert werden!

In 2-3 Jahren

In dieser Altersgruppe werden alle oben genannten Arzneimittel mit Dosisanpassung angewendet (siehe nachstehende Tabelle). Im Arsenal von Dr. erweiterte Liste:

  1. Efeuauszug: Prospan, Gadeliks.
  2. Althea-Extrakt Diese Gruppe umfasst: Trockene Hustenmischung für Kinder, Mukaltin-Tabletten, Altea-Sirup, Alteyka-Sirup. Mukaltin-Tabletten sollten vor dem Essen angewendet werden, nachdem sie zuvor in einer Flüssigkeit aufgelöst wurden.
  3. Ambroxol: Ambrobene, Lasolvan.
  4. Thymian (Thymian) Extrakt: Bronhikum S, Tussamag Sirup.
  5. Spitzwegerich-Extrakt. Es wirkt expektorierend, entzündungshemmend und bakteriostatisch. Dies sind Auswurfmittel für Kinder ab 2 Jahren: Herbion, Stoptussin Phyto Sirup (Kombination mit Thymian).
Von der Vielfalt der angebotenen Lösungen kann nur ein Arzt ein wirksames Mittel bestimmen, das für Ihr Baby geeignet ist.

Für Kinder im Vorschul- und Schulalter

Für Kinder ab 3 Jahren ernennen Sie alle vorherigen Altersgruppen. Zusätzlich kann der behandelnde Arzt Folgendes empfehlen:

  1. Medikamente aus dem Kraut Thermopsis. Dauert bis zu 5 Tagen. Dazu gehören Thermopsol.
  2. Lakritzvorbereitungen. In der Regel handelt es sich dabei um kombinierte Medikamente: Brustsammlung Nr. 4. Neben der Süßholzwurzel umfasst die Komposition: Kamille, Rosmarin, Veilchen, Minze, Ringelblume. Alle anderen Pflegegebühren für Kinder werden aufgrund von Allergien nicht empfohlen.
  3. Wegerichsirup, Huflattich erlaubt ab sechs Jahren.
  4. Mittel aus einem Banane und Thymian (Stopttussin, Evkabal). Erlaubt mit drei Jahren. Die Kursdauer beträgt eine Woche, es sei denn, der behandelnde Arzt hat ein anderes Programm verordnet.
  5. Gvayfenezin: Coldrex Broncho, Ascoril (Kombination mit Salbutamol und Bromhexin). Dies ist eine halbsynthetische Substanz mit Hustenwirkung.
  6. Thymiankrautmittel: Verwenden Sie Thymiankraut (ab 3 Jahre), Bronhikum C in Form von Sirup (ab 6 Monate) und Lutschtabletten (ab 6 Jahre), Pertussin (Verlauf bis zu 2 Wochen), Tussamag.

Was wird für verschiedene Hustenarten empfohlen?

Viele Menschen wissen, dass jeder Husten eine individuelle Behandlung erfordert. Und sicherlich, wenn ein unproduktiver Husten keine Stoffe aussetzt, die Auswurf fördern. Wenn es in den Atemwegen kein Geheimnis gibt, dann gibt es nichts zu erwarten. Wie mit dem nassen protivokashlevye Drogen sind kontraindiziert. Denn sie können eine Stagnation des Sputums in den Bronchiolen verursachen, bis hin zur Entwicklung von Ödemen und Lungenentzündungen!

Mit nassem Husten

Mit Hustenproduktivität kombinieren Ärzte manchmal Schleim- und Auswurfmittel. Manchmal werden nur die ersten vorgeschrieben:

  1. Acetylcystein ist ein Teil: ACC, Fluimucil, Acetylcystein, Viks Active Expectomedic. Bewerbung ab dem Alter von zwei Jahren.
  2. Bromhexin: Solvin, Bronkhosan.
  3. Bromhexin in Kombination mit Salbutamol und Guaifenesin: Djoset, Ascoril, Kashnol.
  4. Karbotsistein, seit zwei Jahren: Libeksin Muko, Bronhobos, Fluifort, Fluditek.

Wenn trocken

Mittel gegen trockenen Husten werden als Hustenmittel bezeichnet. Sie behindern die Arbeit des Hustenzentrums. Dazu gehören: Sinekod (ab 2 Monate), Panatus (ab 6 Monate), Stoptussin (ab 1 Jahr), Glycodin (ab 1 Jahr), Omnitus (ab 3 Jahre), Codelac Neo (ab 3 Jahre), Bronholitin (ab 3 Jahre).

Beste Mittel

Betrachten Sie in Form einer Tabelle die besten Medikamente, die zur Behandlung von Husten bei Kindern angewendet werden können.

Auswanderer für Kinder

Oft kann man sehen, wie Eltern in ihren Apotheken Hustenmittel für ihre Kinder kaufen. Sie sagen also: "Husten". Nicht jeder Apotheker wird nach einer solchen Aufforderung klären, welcher Husten und was das Problem ist. Ein Rezept für die meisten dieser Medikamente ist überhaupt nicht erforderlich. So kaufen Mütter und Väter, die das Beste tun wollen, nicht das, was ihr Baby braucht.

Ich werde nicht über alle Mittel gegen Husten sprechen, viele von ihnen, lassen Sie uns über Auswurfmittel und Mukolytika sprechen. Wann und warum brauchen unsere Kinder sie?

Was ist das

Expectorant-Medikamente - Dies ist eine separate Gruppe von pflanzlichen und synthetischen Medikamenten, deren Hauptaufgabe es ist, den Prozess der Abgabe von Bronchialsekreten (Sputum) aus den Atemwegen sicherzustellen. Das Geheimnis des Körpers ist sehr wichtig, es wird produziert, um die Atemwege vor Bakterien und Viren zu schützen.

Wenn das Kind gesund ist, ist das Geheimnis ohne Probleme für den Körper nicht wahrnehmbar. Wenn das Baby erkältet ist oder ein Fremdkörper in den Atemwegen stecken bleibt, wird der Transport der Bronchialsekretion gestört, die aufgrund des Eindringens von Krankheitserregern mehrmals produziert wird. Ein Husten erscheint. Diese Bedingung erfordert die Verwendung von Expectorant-Medikamenten.

Warum kann nicht alles so lassen wie es ist? Weil die Bronchialsekretion ein hervorragendes Medium für die Reproduktion pathogener Bakterien ist und eine solche Stagnation sehr schlechte Folgen haben kann.

Und nun ein kleines Video von Dr. Komarovsky über Auswanderungsdrogen.

Alle Medikamente dieses Aktionsprofils sind in zwei Kategorien unterteilt:

Sekhotomotornye. Sie regen den Auswurf an. Einige tun dies reflexiv (Irritationen des Hustenzentrums in der Medulla oblongata), zum Beispiel Süßholzwurzel oder Alteyka-Sirup. Andere erhöhen die Produktion der flüssigen Komponente der Bronchialsekrete, der Sputumverflüssigungen und ist leichter zu entfernen.

Mukolytisch Sie wirken auf den Auswurf und verdünnen ihn auf zellulärer Ebene. Diese Gruppe umfasst die neue Generation von Mukoregulatoren, die die Sekretion von Lungensurfactant erhöhen und die flüssigen und schleimigen Teile im Auswurf ausgleichen. Dies sind heute die beliebtesten Medikamente, wie Bromhexin, Ambroxol und andere.

Indikationen zur Verwendung

Expectorants sind kein Allheilmittel, sie lindern nur vorübergehend die Symptome, ohne die zugrunde liegende Krankheit zu beseitigen. Daher sollten sie als Teil einer komplexen Behandlung von Atemwegserkrankungen (sowohl akuten als auch chronischen) eingesetzt werden, bei denen das Kind reichlich viskosen Auswurf hat, der allein schwer zu husten ist. Diese Medikamente werden meistens bei Bronchitis oder Bronchialobstruktion benötigt, wenn das Kind an Influenza oder ARVI erkrankt ist und die Virusinfektion durch eine sekundäre Infektion erschwert wird.

Einfacher ausgedrückt: Expectorant-Medikamente werden benötigt, wenn der Husten des Kindes von einem dicken und dickflüssigen Auswurf begleitet wird oder der Auswurf des Auswurfs schwierig ist. Diese Arzneimittel sind wirksam bei nassem Husten, nassem Husten. Ein Baby mit trockenem Husten (bellen, unproduktiv) hat keinen Auswurf und benötigt andere Medikamente - Antitussivum. Medikamente, die dünn und sputum, sind bei der Behandlung von Bronchitis, Pharyngitis, Laryngitis und Tracheitis gut bewiesen.

Formen der Freigabe

Sputum-Ausdünnungs- und Auswurfmittel für Kinder sind häufig in Form von Sirupen und Tropfen erhältlich, sie sind jedoch auch in Tablettenform in Kapseln erhältlich. Häufig empfehlen Kinderärzte Eltern, eine Inhalationslösung für ein Kind zu kaufen. Für Kinder sind Sirup und Tropfen besser geeignet, nach 6 Jahren können Sie Pillen geben. Ärzte empfehlen den Kindern die Kapseln nach 12 Jahren mitzunehmen.

Die meisten Sirupe und Mischungen mit expectoranter und mucolytischer Wirkung sind Kräuterpräparate oder Kombinationsprodukte, die natürliche Kräuter in der Zusammensetzung enthalten. Seltsamerweise verschreiben Kinderärzte häufiger synthetische Arzneimittel, da die Pflanze eine starke Allergie auslösen kann.

Selbstbehandlungsgefahr

Es gibt Situationen, in denen ein nasser Husten bei einem Kind nicht alleine behandelt werden sollte. Wenden Sie sich an einen Spezialisten, wenn Ihr Baby:

  • Nasser Husten verschwindet nicht lange (dauert mehr als eineinhalb Wochen);
  • Es gab starke Atemnot;
  • Die Temperatur ist gestiegen;
  • Beim Husten gab es offensichtlich ein Keuchen;
  • Schleim kommt mit Blut oder grünen eitrigen Unreinheiten hervor;
  • Husten nachts schlimmer;
  • Das Kind klagt über Schmerzen im Brustbein.

Beliebte Drogen

Kurze Informationen dazu werden in folgender Form dargestellt:

  • Drogenname
  • Aktion, Formular freigeben
  • Altersbeschränkungen
  • Dosierung

Alteyka

  • Sekretomotorny Auswanderer.
  • Sirup
  • Ab 6 Monaten
  • Bis zu einem Jahr - 2,5 ml pro Empfang
  • nach 1 Jahr - 3 ml, nach 5 Jahren - 5 ml pro Aufnahme.
  • Einnahmehäufigkeit 3-4 mal täglich.

"Mukaltin"

  • Sekretolithische Auswurfaktion.
  • Pillen
  • Seit der Geburt
  • Bis zu 1 Jahr - eine halbe Tablette dreimal täglich, von 1 bis 3 Jahre - 1 Tablette dreimal täglich, von 3 bis 5 Jahre - 1,5 Tabletten dreimal täglich.

"Codelac Broncho"

  • Mukolytikum Sirup
  • Mit 3 Jahren.
  • Kinder von 3 bis 6 Jahren - dreimal täglich 2,5 ml Sirup,
  • für Kinder von 6 bis 12 Jahren - dreimal 5 ml, ab 12 Jahre - viermal 10 ml täglich.

"Herbion" (von nassem Husten)

  • Mukolytikum
  • Sirup
  • Mit 2 Jahren.
  • Von 2 bis 5 Jahren - 2,5 ml Sirup dreimal täglich nach den Mahlzeiten.
  • Ab 5 Jahren dreimal 5 ml Sirup.

Ambroxol (Lasolvan)

  • Mukolytische Wirkung.
  • Sirup, Lösung für den internen Gebrauch, Kapseln und Tabletten, lösliche Brausetabletten.
  • Von Geburt an - zur Lösung ab 1 Jahr - für Sirup ab 6 Jahre - für Tabletten ab 12 Jahre - für Kapseln.
  • Sirup: dreimal täglich, Kinder unter 12 Jahren, 15 mg pro Dosis, Kinder über 12 Jahre - 30 mg.
  • Lösung: Zwei- bis dreimal täglich für Kinder bis 1 Jahr - 1 ml jeweils für Kinder von 1 bis 5 Jahren - 1,5 ml jeweils ab 5 Jahre 2 ml.

"Gelomirtol"

  • Mukolytischer, entzündungshemmender Wirkstoff.
  • Kapseln und Kapseln forte.
  • Kapseln - ab 6 Jahre alt,
  • Forte - von 9-10 Jahren.
  • Kinder zwischen 6 und 10 Jahren nehmen zweimal täglich 1 Kapsel ein, bei dreimaliger akuter Erkrankung.
  • Kinder ab zehn Jahren - 4-5 mal täglich 2 Kapseln.

Bromhexin

  • Schleimlöser
  • Sirup, Dragee, Lösung zur internen Verabreichung, Tabletten. Alle Formen sind getrennt für Erwachsene und für Kinder.
  • Ab 6 Jahren - für Pillen und Tabletten sowie Sirupe.
  • Ab 6 Monate - für die interne Lösung.
  • Allgemeine Dosierungen:
  • Kinder unter 2 Jahren - 2 mg dreimal, ab 2 Jahre - 4 mg, ab 6 Jahre - 8 mg, ab 14 Jahren - eine Erwachsenendosis.
  • Tropfen: bis zu 2 Jahre - individuell, 2 bis 5 Jahre - 12 Tropfen dreimal täglich, von 5 bis 9 Jahre - 20 Tropfen dreimal. Ab 10 Jahre - 23-40 Tropfen.

Amtersol

  • Expectorant und entzündungshemmende Wirkung.
  • Sirup
  • Mit 3 Jahren.
  • Von 3 bis 6 Jahre - dreimal täglich für einen halben Teelöffel.
  • Von 6 bis 12 Jahre, dreimal täglich für einen ganzen Teelöffel.
  • Bei Kindern nach 12 Jahren wird eine Einzeldosis auf das Volumen eines Dessertlöffels erhöht.

"ACC" ("Acetylcystein")

  • Mukolytische Wirkung.
  • Brausetabletten, Pulver für die Zubereitung von Heißgetränken, Babypuder für den internen Gebrauch.
  • Von Geburt an (ab anderthalb Wochen).
  • Von 10 Lebenstagen bis zu 2 Jahren - 50 mg dreimal
  • Von 2 bis 5 Jahre - zweimal täglich 250 mg,
  • 5 bis 12 Jahre alt - 400 mg dreimal täglich.

"Vicks Active"

  • Kombinierte Drug mucolytic und sekretomotornogo Wirkung mit entzündungshemmender Wirkung.
  • Brausetabletten und Sirup.
  • Ab 2 Jahre - für Brausetabletten mit einer Dosierung von 200 mg.
  • Ab 14 Jahren - für Brausetabletten mit einer Dosierung von 600 mg.
  • Ab 1 Jahr - für Sirup.
  • Tägliche Sirupdosen:
  • Kinder unter 2 Jahren - 5 ml, Kinder von 2 bis 5 Jahren - 7,5 ml, Kinder ab 6 Jahren und älter - 10-15 ml.
  • Brausetabletten täglich dosieren:
  • 300 mg (für 2-3 Dosen) für Kinder von 2 bis 6 Jahren, 400 mg für Kinder von 10 bis 10 Jahren (für 2 Dosen).

Fluimucil

  • Mukolytikum
  • Granulate für die Zubereitung einer Lösung zu Hause, Brausetabletten.
  • Ab 18 Jahren - für Brausetabletten, ab 6 Jahren - Granulatform.
  • 200 mg. 2-3 mal am Tag.

"Libeksin Muko" Kinder

  • Mukolytikum
  • Sirup
  • Mit 2 Jahren.
  • Für Kinder ab 6 Jahren 1 Messlöffel dreimal, für Kinder von 2 bis 6 Jahren - 1 Messlöffel zweimal täglich.

"Bronkhobos"

  • Mukolytikum
  • Sirup
  • Mit 3 Jahren.
  • Kinder von 3 bis 6 Jahren - drei Mal täglich eine Schaufel, Kinder ab 6 Jahren - zwei Mal drei Mal täglich.

"Fluifort"

  • Die mukolytische Wirkung des Medikaments
  • Granulat zum Anbau von Sirup und Fertigsirup.
  • Ab 1 Jahr - für Sirup, ab 16 Jahre - für Granulat.
  • Für Kinder von 1 bis 5 Jahren nicht mehr als 2,5 ml Sirup, für Kinder ab 5 Jahren - 5 ml Sirup.

"Süßholzwurzel"

  • Expektorant.
  • Sirup
  • Seit der Geburt
  • Bis 1 Jahr - die Dosis wird vom Arzt festgelegt.
  • Von 2 bis 4 Jahre - 3 Tropfen auf einmal
  • Ab 5 Jahren eine Einzeldosis - ein halber Teelöffel. Sirup wird mit Wasser verdünnt.

Gedelix

  • Expektorant.
  • Tropfen und Sirup.
  • Sirup - von Geburt an.
  • Tropfen - für Kinder ab 2 Jahren.
  • Für Kinder unter 2 Jahren wird die Dosis vom Arzt berechnet.
  • Ab 2 Jahre 2,5 ml Sirup dreimal täglich oder 16 Tropfen.
  • Ab 4 Jahre -5-7ml Sirup viermal täglich oder 21 Tropfen dreimal täglich.

"Doktor IOM"

  • Sekretomotorny Auswanderer.
  • Sirup, Pastillen
  • Ab 3 Jahre - für Sirup.
  • Ab 14 Jahren - für Pastillen.
  • Sirup gibt dreimal täglich einen halben Teelöffel für Kinder von 3 bis 5 Jahren.
  • Ab 5 Jahren - ein Teelöffel.
  • Lutschtabletten - für Kinder von 14 auf 1 Lutschtablette alle zwei Stunden.

Volksheilmittel

Die traditionelle Medizin bietet eine unglaubliche Auswahl an Produkten zur Behandlung von nassem und nassem Husten bei Kindern, um den Auswurf von Auswurf zu erleichtern. Viele dieser Methoden kennen wir von Kindheit an, weil sie von Generation zu Generation weitergegeben werden. Schauen wir uns die Grundrezepte aus dem Arsenal der Alternativmedizin an.

Wir empfehlen Ihnen, einige Rezepte für Husten von der Expertin für traditionelle Medizin Olga Papsueva anzusehen.

  • Rübe und Rettich. Dieses nützliche Gemüse ist seit langem als wirksames und kostengünstiges Mittel gegen nassen Husten bekannt. Um den Auswurf dünn zu beginnen, sollte der Rübensaft mit Milch und Honig gemischt werden. Milch muss warm sein, nicht heiß, sonst werden alle vorteilhaften Eigenschaften von Rüben und Honig auf Null reduziert. Ein so schmackhaftes Getränk sollte etwa fünfmal am Tag getrunken werden. Die Rübe kann durch schwarzen Rettich ersetzt werden. In das Gemüse ein Loch schneiden und etwas vom Fruchtfleisch befreit in die Milch und den Honig geben, vorgemischt. Bestehen Sie auf ein paar Stunden und geben Sie dem Kind 4-mal täglich etwas zu trinken.
  • Aloe Wenn diese schöne Pflanze in Ihrem Zuhause wächst, ist es leichter, einen nassen Husten zu behandeln. Nehmen Sie ein paar Blätter Aloe, hacken Sie sie so gut wie möglich und mischen Sie sie mit der Marmelade, die das Kind liebt. Wenn Ihr Baby nicht gegen Bienenprodukte allergisch ist, fügen Sie etwas Honig hinzu. Lassen Sie uns nach jeder Mahlzeit einen Teelöffel einer so schmackhaften und süßen Mischung geben. Das heilende Dessert wird Ihrem Kind gefallen, und die mukolytische Wirkung wird sich bereits einige Tage nach Beginn des Empfangs bemerkbar machen.
  • Fig Es ist Teil vieler mukolytischer und expectoranter Sirupe aus der Apotheke. Zu Hause bereiten ihre Feigen ein Getränk auf Milchbasis. 2 Tassen Milch vorheizen (Magermilch funktioniert nicht). 1-2 Feigenstücke mit warmer Milch geben und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten kochen lassen. Sobald das Feigengetränk infundiert ist, kann es tagsüber Kindern im vierten Teil der Tasse und eine halbe Tasse vor dem Zubettgehen gegeben werden. Solche Dosen sind für Kinder geeignet, die bereits 3 Jahre alt sind. Krümel, die jünger als Feigengetränke sind, werden in Esslöffeln verteilt (zwei vor dem Schlafengehen und jeweils ein Tag).
  • Zwiebeln Dies ist nicht das beliebteste Gemüse-Gemüse, das perfekt mit produktivem Husten fertig wird und Auswurfhusten ohne Temperatur überwindet. Um das Medikament vorzubereiten, nehmen Sie ein Pfund Zwiebel, schneiden Sie so klein wie möglich, fügen Sie kochendes Wasser pro Liter hinzu und lassen Sie es stehen. Nachdem die Flüssigkeit abgekühlt ist, belasten und fügen Sie 100 Gramm Honig und etwas Dachsöl hinzu. Aufgrund der Möglichkeit einer allergischen Reaktion auf die Komponenten wird ein solches Mittel normalerweise nicht für Kinder verwendet, die noch nicht 4 Jahre alt sind. Geben Sie dem Kind vor dem Schlafengehen ein halbes Glas Zwiebelgetränk. Es wird nicht bitter und böse sein, weil die ganze Bitterkeit während der Infusion verschwinden wird und ein angenehmer Geschmack mit der Zugabe von Honig erscheint.
  • Milch mit Soda In einem halben Liter warmer Milch eine Prise Soda, ein Stück Butter und einen Löffel Honig hinzufügen. Alles ist gründlich gemischt und gibt dem Kind vor dem Zubettgehen ein Getränk. Mit diesem Rezept waren unsere Großmütter und Mütter untrennbar miteinander verbunden. Jeder von uns musste in der Kindheit mindestens einmal Milch und Butter trinken. Dies ist ein sehr wirksames Mittel, um den Auswurf zu verdünnen, er wirkt nach 2-3 Dosen.
  • Birkensaft mit Milch. In warmer Milch (2 Teile) einen Teil Birkensaft hinzufügen. In einem Glas Flüssigkeit einen Teelöffel Mehl leicht mischen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Dann abkühlen und dem Kind geben, dieses dicke, aber eher schmackhafte Getränk zu trinken, das an Milchgelee erinnert. Ein solches Werkzeug kann bis zu dreimal am Tag abgegeben werden.

Andere Methoden

Brustgebühren № 1,2,3,4

Um Kräuter nicht im richtigen Verhältnis zu mischen, insbesondere wenn Sie kein Kräuter- und Apotheker sind, ist es sinnvoll, in der Apotheke vorgefertigte Hustengebühren zu kaufen. Insgesamt gibt es vier Kollektionen, die sich in der Zusammensetzung unterscheiden, in Bezug auf Effizienz und Umfang jedoch in etwa gleich sind.

Jeder dieser mit bestimmten Einschränkungen kann bei nassem Husten verwendet werden, um die Abgabe von Auswurf aus einem Kind zu erleichtern.

  • Sammlung Nr. 1 - Oregano, Altheawurzel und Huflattich (Blätter) wird für Kinder selten empfohlen, da sie Oregano enthält, das in der Pädiatrie normalerweise ausschließlich in der externen Medizin verwendet wird.
  • Sammlung Nummer 2 - Süßholzwurzel, Wegerich, Huflattich. Diese Sammlung wird sorgfältig verwendet, um keine Allergien beim Kind zu verursachen.
  • Sammlung Nummer 3 - Kiefernknospen, Salbei, Altheawurzel und Anis. Dieses Werkzeug wird normalerweise von Kindern ab 7 Jahren gebraut.
  • Sammlung Nummer 4 - wilder Rosmarin, Kamille, Veilchen, Minze, Süßholzwurzel und Ringelblume. Diese komplexe Kollektion mit einer großen Anzahl von Komponenten wird nicht für kleine Kinder empfohlen. Die Altersgrenze beträgt 10 Jahre und älter.

Die Gebühren für das Brauen sollten unter Einhaltung der Anweisungen sorgfältig sein. Es ist verboten, die Dosis zu überschreiten, da dies die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen kann.

Massage

Für kleine Kinder ist es manchmal schwierig, mit einem feuchten Husten fertig zu werden. Drainage- und Vibrationsmassage hilft bei der Abgabe von Bronchialsekret Normalerweise wird dies bei sehr jungen Patienten von 3 Monaten bis zu 1 Jahr durchgeführt. Streicheln und leichtes Klopfen auf den Rücken und den Brustkorb, den das Kind als Spiel wahrnimmt, ist dieses Verfahren schmerzlos. Ab dem ersten Tag der Krankheit ist keine Massage erforderlich, die Zeit dafür wird kommen, wenn die akute Phase der Erkrankung verstrichen ist (4-6 Tage).

Visuelle Hilfe Dr. Komarovsky, wie man das Kind beim Husten massiert.

Eine vibrierende Massage für das Kind, verbunden mit leichtem Klopfen mit den Fingerspitzen, steht jeder Mutter zur Verfügung, aber eine effektive Drainage sollte nach bestimmten Regeln erfolgen. Die fürsorglichen Eltern beherrschen sie jedoch auch.

Komprimiert

Unsere Urgroßmütter stellten auch fest, dass Atemwegserkrankungen auch durch äußere Einflüsse geheilt werden können. Deshalb komprimieren und reiben Rezepte mit nassem Husten seit über tausend Jahren. Das berühmteste - Dachsfett, das in einem Wasserbad leicht geschmolzen wird und es nicht zum Kochen bringt. Fette Substanz wird mit Honig vermischt, einige Heiler empfehlen, etwas Wodka hinzuzufügen. Diese warme Mischung wird vor dem Zubettgehen in einer Stunde auf der Brust, dem oberen Rücken und den Seiten gerieben. Mit einer warmen Decke oder einem Handtuch abdecken und 40 Minuten einwirken lassen.

Kampferalkohol wird auch als Reibemittel verwendet, wenn das Kind bereits 1 Jahr alt ist.

Kartoffelpackung aus gekochten Kartoffeln in der Schale. Es wird in ein Püree geknittert, auf eine Gaze gelegt, beidseitig gewickelt und eine Stunde lang auf das Brustbein und den Rücken des Kindes aufgetragen. Stellen Sie sicher, dass das Baby nicht verbrannt wird.

Visuelle Hilfe, wie man beim Husten eine Babykartoffelkompresse herstellt.

Allgemeine Empfehlungen

  • Auf keinen Fall dürfen Mukolytika und Expectorant gleichzeitig mit Antitussiva eingenommen werden! Dies sind Drogen, deren Essenz diametral entgegengesetzt ist.
  • Verwenden Sie keine Expectorant-Medikamente ohne den Rat eines Arztes. Dies gilt insbesondere für Kinder, die noch keine zwei Jahre alt sind, und Kinder, die zu Allergien neigen. Tatsache ist, dass viele Sirupe und Mischungen Kräuterextrakte und Farbstoffe für Lebensmittel sowie Aromastoffe enthalten, die sehr allergen wirken und Bronchialspasmen verursachen können. Dies ist ein sehr gefährlicher Zustand, der zum Ersticken führen kann.
  • Eltern machen sich oft Sorgen, wie schnell das Auswurfmittel wirken wird? Die meisten der oben genannten Medikamente zeigen innerhalb von 30-40 Minuten nach der Verabreichung eine ausgeprägte Wirkung. Die Wirkung moderner Mukolytika dauert 9-12 Stunden. Wie lange die Wirkung der Volksheilmittel anhält, kann Ihnen niemand zuverlässig sagen, denn alle Kräuter und Gemüsesäfte wirken anders.
  • Denken Sie bei der Behandlung mit volkstümlichen Methoden daran, dass Abkochungen von Kräutern mit expektorierender Wirkung nur für Kinder ab einem Alter von sechs Monaten zum internen Gebrauch verabreicht werden können.
  • Wenn die Behandlung zu Hause mit Mitteln der alternativen Medizin nicht innerhalb von 7 Tagen erfolgt, sollten Sie sich unbedingt mit Ihrem Kinderarzt und Lungenarzt für eine gründliche Untersuchung und Verschreibung der medikamentösen Behandlung in Verbindung setzen.

Komarovsky über Auswanderungsdrogen

Jewgeni Komarovsky, ein anerkannter Kinderarzt der höchsten Qualifikationskategorie und der Favorit der meisten Mütter in Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken, ist der Auffassung, dass Expectorant-Drogen für Kinder unter einem Jahr überhaupt nicht verwendet werden sollten. Der Grund liegt in den physiologischen Merkmalen eines Säuglingskindes - das Baby weiß noch nicht, wie Erwachsene atmen sollen, es hat eine etwas andere Art, Bronchialsekrete zu transportieren, und Medikamente, die das Auswurfmittel verdünnen, erhöhen die Menge und der Schleim wird schwer atmen können. sammeln sich nur in den Bronchien an und bedrohen die Entwicklung einer schweren Lungenentzündung.

Yevgeny O. empfiehlt Eltern nicht, ihren Kindern solche Medikamente zu verschreiben und zu wählen. Immerhin können Mama und Papa einen Fehler in der Art des Hustens begehen und nur Mukolytika für ihr geliebtes Kind schädigen.

Die vollständige Veröffentlichung des Programms von Dr. Komarovsky zur Behandlung von Husten.

Der bekannte Arzt rät, ein nasses Husten bei einem Kind ohne Medikamente zu lindern und das Baby richtig zu pflegen, einschließlich Luftbefeuchtung in der Wohnung, reichlich warmes Getränk, in dem Beerenobstgetränke, Kompotte, Tee sollten vorherrschen, es wird zur Verdünnung des Auswurfs beitragen und bestimmte Erwachsenen zielen dem Kind beizubringen, den Auswurf des Auswurfes so früh wie möglich zu erwarten.

Komarovsky zufolge ist das beste Mittel zur Behandlung ein korrekter Lebensstil, gesunde Ernährung, Sport und ein Mangel an Medikamenten für die Eltern. Die Immunität der Kinder wird korrekt funktionieren, wenn es nicht zu oft ist und verschiedene Pillen und Tränke in Handvoll getrunken werden.

Auswurfmittel für Kinder mit trockenem und nassem Husten

Husten ist die häufigste Atemwegserkrankung bei Kindern. Angriffe treten am häufigsten in der kalten Jahreszeit auf - Herbst und Winter. Jeder Elternteil möchte das beste Auswurfmittel bekommen, das in kurzer Zeit hilft und ein Minimum an Kontraindikationen aufweist. Was denken Kinderärzte darüber und welche Pillen verschreiben sie jungen Patienten?

Wie Sie Ihrem Kind bei nassem Husten helfen können

Jedes Auswurfmittel hilft, Schleim aus den Lungen zu entfernen. Durch den verdünnenden Effekt verlässt der Schleim mit schädlichen Mikroben den Körper problemlos. Hustenmittel kann zu Hause zubereitet werden. Sie sind für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Hausgemachte Mischungen und Dekokte sollten bis zu einem Jahr nur nach Rücksprache mit einem erfahrenen Arzt gegeben werden.

Expectorants für Kinder in einer Vielzahl von pharmazeutischen Unternehmen angeboten. Die Selbstmedikation ist für junge Patienten nicht die beste Wahl. In 60% der Fälle verschlechtern solche Maßnahmen nur den Zustand des Kindes und führen zum Auftreten chronischer Erkrankungen.

Wenn das Baby noch nicht 5 Jahre alt ist, kann ein Bronchospasmus auf eine Bronchitis hinweisen. Diese Krankheit ist durch eine starke Schwellung der Schleimhaut der Atemwege gekennzeichnet. Das Aufwärmen ist in diesem Fall kontraindiziert. Es ist ratsam, einen Krankenwagen oder einen lokalen Kinderarzt anzurufen, der eine kompetente Therapie wählt.

Expectorants für trockenen Husten: was ist das?

Ein Kind, das kein weiteres Jahr hat, ist schwer mit der Krankheit fertig zu werden. Die schwachen Atemmuskeln der Bronchien können den Schleim nicht immer drücken. Deshalb müssen Eltern verstehen, wie Krämpfe produktiv werden können. Abhilfe bei trockenem Husten ist nur möglich, wenn keine Abgabe erfolgt.


Expectorants für Kinder unter 5 Jahren werden in Form von Sirupen präsentiert. Jedes Kind trinkt sie leicht. Effektive Medikamente werden oft mit Verfahren wie Inhalation, Kräuterabkochen und Zerkleinern kombiniert. Wenn das Kind bereits 7 Jahre alt ist, wird die Therapie mit Pillen durchgeführt. Es kann billigere und teurere Medikamente sein, alles hängt von der finanziellen Leistungsfähigkeit der Eltern ab.

Expectorants für Kinder unter 5 Jahren werden in Form von Sirupen präsentiert. Jedes Kind trinkt sie leicht. Effektive Medikamente werden oft mit Verfahren wie Inhalation, Kräuterabkochen und Zerkleinern kombiniert. Wenn das Kind bereits 7 Jahre alt ist, wird die Therapie mit Pillen durchgeführt. Es kann billigere und teurere Medikamente sein, alles hängt von der finanziellen Leistungsfähigkeit der Eltern ab.

Wie wählt man Medikamente für das Baby?

Expectorants für nassen Husten sind in einer Vielzahl vorhanden. Am häufigsten verschreibt der Kinderarzt folgende Medikamente, die den Schleim aus den Atemwegen entfernen:

  1. Althaea - Hustensirup für Kinder basierend auf natürlichem Extrakt. Dies sind Expectorant-Medikamente, sie reduzieren Krämpfe und lindern Entzündungen. Wenn das Baby ein Jahr alt ist, wird das Medikament streng nach den Anweisungen verabreicht. Hustenbonbons für Kinder aus natürlichen Inhaltsstoffen können allergische Reaktionen hervorrufen. In diesem Fall muss dem einjährigen Kind ein Kinderarzt und eine drastische Änderung in der Behandlung gezeigt werden. Nebenwirkungen von Althea sind Übelkeit und Erbrechen.
  2. Süßholzwurzel ist ein Auswurfmittel, das leicht in Apotheken gefunden werden kann. Brühen dieses Werkzeugs entfernen schnell Schleim und verdünnen den Schleim. Solche Antitussiva für Kinder sollten sorgfältig gegeben werden. Wenn im Körper keine regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme erfolgt, sammelt sich Schleim in der Lunge an, dies ist der richtige Weg zur Lungenentzündung.
  3. Pertussin ist ein wirksames Mittel gegen Husten, das in der Sowjetzeit eingesetzt wurde. Es ist eine preiswerte Medizin, die jeder Familie zur Verfügung steht. Sirup fördert Auswurf und ruhige Angriffe. Dies ist ein gutes Werkzeug, es ist Bestandteil vieler moderner Arzneimittel geworden, deren Preis über 300 Rubel pro Flasche liegt. Aber auch solche wirksamen Sirupe haben Kontraindikationen - Allergien, Hautausschläge und Übelkeit.
  4. Gedelix ist ein Auswurfmittel, das Auswurf verdünnt. Für Kinder unter einem Jahr wird er in vielen Kliniken des Landes aktiv verschrieben. Es ist ein wirksames Expektorans auf Basis von Pflanzenextrakten. Gegenanzeigen sind Durchfall und Allergien.
  5. Stoptussin-Phyto - verbessert den Auswurf und reduziert Entzündungen. Dieses Antitussivum wird auf Pflanzenbasis hergestellt. Daher kann ein Ausschlag auftreten (allergische Reaktion auf Inhaltsstoffe).