Husten bei Erwachsenen und Kindern (Ursachen, Behandlung)

Aufgrund verschiedener schwerer Erkrankungen kann eine Person einen bellenden Husten entwickeln. Wenn es auftaucht, bedeutet dies, dass sich das Entzündungszentrum in der Nähe der Stimmritze befindet. Eltern sollten wachsam sein, da dieses Symptom eine erhöhte Gefahr bei einem Kind darstellt. Wenn Sie an starkem bellendem Husten leiden, können sich im Körper Krankheiten wie Keuchhusten, falsche Kruppe oder Diphtherie entwickeln. Die Anwesenheit von Bakterien in den Atemwegen führt zu Entzündungen und Schwellungen der Rezeptoren. Infolgedessen wird die Schleimhaut durch Husten gereizt, was zur Erschöpfung des Körpers des Patienten führt. Mit der Behandlung lohnt es sich nicht. Für eine schnelle Behandlung müssen Sie rechtzeitig einen Arzt konsultieren.

Die Hauptursachen der Krankheit

Die Hauptgründe für den bellenden Husten sind, wie Ärzte sagen, die ARD. Typischerweise wirkt sich eine Erkältung infolge entzündlicher Prozesse auf die oberen Atemwege aus. Beim Menschen kann die Körpertemperatur bis zu 40 Grad ansteigen. Der Patient ist mit Schwäche konfrontiert, da Schleimrinde mit Auswurf einen Husten verursacht, der die Schleimhaut belastet.

Die Entwicklung einer Entzündung verursacht Krankheiten wie Tracheitis, Pharyngitis. Ärzte stellen fest, dass bei einer Krankheit in den ersten Tagen Husten auftritt. Nach einigen Tagen verschwinden die unangenehmen Symptome von selbst.

Für Babys sind Tracheitis und falsche Kruppe ein erhöhtes Risiko. Es muss beachtet werden, dass Ödeme den Zugang von Sauerstoff blockieren können. Komplikationen führen zu Diphtherie und Keuchhusten, die schwer zu behandeln sind. Sie bilden eine schmutzige Patina auf den Mandeln. Allergische Reaktionen können aufgrund von Asthma oder Bronchitis auftreten. Das Verschlucken von Fremdkörper-Babys kann Husten verursachen.

Um zu lernen, wie ein trockener Husten geheilt wird, müssen Sie sich bei den ersten Symptomen an einen Spezialisten wenden. Durch eine rechtzeitige Behandlung werden Komplikationen vermieden.

Wie behandelt man eine Krankheit?

Ärzte mit einem bellenden Husten versuchen zuerst, die Ursache zu beseitigen, die sie verursacht hat. Die Kombinationstherapie wird bestimmt, nachdem die Ursache ermittelt wurde. Wenn ein Kind krank ist, muss man ins Krankenhaus gehen.

Bei Husten läuft die Nase, ein Mukolytie- oder Expectorant-Arzt wird von einem Arzt verordnet. Sie sind wirksam, wenn aus einem trockenen Husten ein nasser wird. Ihre Aufnahme ermöglicht es, den verhärteten Schleim viel schneller zu verlassen.

Wenn Erste Hilfe für einen bellenden Husten erforderlich ist, verschreiben Ärzte Hustenmittel. Sie müssen wachsam sein. Solche Medikamente haben eine narkotische Zusammensetzung. Gleichzeitig kann nur diese Arzneimittelgruppe einen Patienten heilen, wenn der Husten lange anhält.

Bei Pharyngitis verschreibt der Arzt Dekatilen, Vokar. Viel effektiver sind Mucaltin oder Sinekod. Bronchitis kann durch Anwendung von Bromhexin, Bronholitin geheilt werden.

Nur ein schmaler Spezialist kann eine Behandlung für trockenen Bockhusten auswählen. Sie berücksichtigen die Indikationen, die Ursache der Erkrankung und die Bestandteile der Medikamente. Wenn es einen bellenden Husten ohne Fieber gibt, werden Antibiotika von einem Arzt verschrieben, wenn Sie gefragt werden, was Sie behandeln sollen. Dies liegt daran, dass es auf Komplikationen nach der Grippe hinweisen kann.

Wenn sich herausstellt, dass die Infektion die Ursache für die Infektion der oberen Atemwege ist, werden Medikamente gegen Ödeme verschrieben. Sie haben eine ausgeprägte antibakterielle und bakterizide Wirkung. In den Fällen, in denen es darum geht, einen trockenen Husten in eine feuchte Form zu überführen, können Antihistaminika wie Cetrin, Zertek und Suprastin helfen.

Behandlung von Husten Folk-Methoden

Patienten, die von bellendem Husten gequält werden, sind daran interessiert, wie sie ohne Drogen behandelt werden können. Hier müssen wir uns auf die Weisheit unserer Vorfahren verlassen. Übermäßiger Schleim hilft, Auswurf zu entfernen. Es hilft Ihnen, den Auswurf ohne Schwierigkeiten zu beseitigen.

Ein wirksames Mittel ist das Inhalieren mit einem bellenden Husten, der die trockene Haut in der Nase befeuchten kann. Durch diese Maßnahmen wird der Schleim verdünnt. Inhalation mit ätherischen Ölen und Kräutern kann eine gute Wirkung haben. Besonders wirksam hilft Kamille, Salbei und Eukalyptus. Diese Verfahren werden dreimal im Laufe des Tages vom Arzt verschrieben. Dadurch wird die Atmung des Patienten erleichtert und optimale Bedingungen für die Entfernung angesammelter Flüssigkeit geschaffen.

Das ständige Einatmen sauberer, frischer Luft trägt zur raschen Heilung der Krankheit bei. Daher ist es erforderlich, den Raum regelmäßig zu lüften. Luftbefeuchter im Haus können helfen. In Ermangelung von ihnen können in den Raum Tanks platziert werden, die mit Wasser gefüllt sind.

Heilkrankheit kann mit Karotten sein. Es muss auf einer feinen Reibe gereinigt und gerieben werden. Die Mischung, die sich herausstellte, vermischte sich mit warmer Milch. Es muss für zwanzig Minuten infundiert werden. Die resultierende Mischung ist erforderlich, um Kinder vor dem Zubettgehen zu geben. Diese Behandlung ist bei Kindern mit Allergien nicht wirksam.

Zwiebellösung ist ein sicheres Werkzeug für Kinder und Erwachsene. Kochen Sie dazu 1 Liter Wasser und fügen Sie eine Tasse Zucker hinzu. Dann müssen zwei Zwiebeln hinzugefügt werden, ohne eine Schale zu entfernen. Bei niedriger Hitze sollte die Lösung eine Stunde gekocht werden. Danach müssen die Zwiebeln gezogen oder die resultierende Lösung belastet werden. Es sollte dreimal täglich in der Dosierung von einem Esslöffel eingenommen werden.

Wegerichsirup hilft, die unangenehmen Symptome von bellendem Husten zu beseitigen. Besonders hilfreich ist dieses Tool, wenn die Krankheit nicht lange dauert. Zu diesem Zweck müssen Sie Wegerichblätter sammeln und Saft daraus pressen. Zum Mischen mit zwei Esslöffeln Honig werden ½ TL Saft benötigt. Die resultierende Mischung sollte ein halbes Glas warmes Wasser eingegossen werden. Die Behandlung verläuft so lange, bis die Hustensymptome vollständig vergangen sind.

Behandlung von Husten bei Babys

Die Verschlimmerung des starken Hustens bei Kindern kann mit einer Vielzahl von Krankheiten in Verbindung stehen. Insofern ist es falsch, selbst eine Diagnose zu stellen. Bei den ersten Symptomen müssen Sie sich sofort bei einem Kinderarzt anmelden. Wenn ein Arzt nicht beschworen werden kann, erleichtert das Einatmen mit einem bellenden Husten den Zustand des Patienten erheblich. Dampfinhalation sollte für 15 m durchgeführt werden.

Ihre Auswirkungen werden dazu beitragen, den Husten durch Bellen eines Kindes zu beseitigen. Inhalationen mit Soda und Kräutern sind gut. Eltern bitten ein Kind um einen bellenden Husten als zu behandeln. Dafür müssen Sie Rosmarin, Salbei und Wegerich kaufen. Wenn ein Kind keine allergischen Manifestationen hat, kann ätherisches Öl von Nadeln und Eukalyptus in das Wasser getropft werden.

Zu Hause ist es einfach zu tun. Dieses Verfahren erfordert einen Topf mit heißem Wasser und ein Handtuch, um den Kopf zu bedecken. Nach diesen Aktivitäten dauert es einige Zeit, um warm zu bleiben. Es ist notwendig, den Eingriff jeden Tag durchzuführen, bis die Symptome verschwinden.

Um die gewünschte Wirkung bei einem Kind ohne Fieber zu erreichen, das von einem bellenden Husten gequält wird, indem es bestimmte Verordnungen von Ärzten einhält. Die Hauptmaßnahme besteht darin, eine vollständige Erholung sicherzustellen, so dass niemand gestört wird. Es ist zu beachten, dass Stress unangenehme Symptome verursachen kann. In dem Raum, in dem sich das Kind befindet, muss die optimale Luftfeuchtigkeit konstant gehalten werden.

Um ein Hustenbellen zu erreichen, müssen Sie bellenen Hustensirup servieren. Dadurch werden die unerwünschten Folgen von Krankheiten beseitigt. Bei einem Auswurf hilft eine Brustmassage. Der Patient muss ein warmes Getränk nehmen. Kleinkinder werden am besten im stationären Bereich unter strengster ärztlicher Aufsicht behandelt.

Bellender Husten

Bellender Husten - trockener Husten, der sich deutlich äußert und dem Geräusch des Bellens ähnelt. Daher der Name. Wenn sich ein solches Symptom manifestiert, dann ist garantiert, dass der Entzündungsprozess unmittelbar neben der Stimmritze des Menschen lokalisiert ist. Ein trockener bellender Husten wird häufiger bei einem Kind beobachtet, sein Auftreten ist jedoch bei einem Erwachsenen nicht ausgeschlossen.

Am häufigsten spielen echte oder falsche Kruppe, Laryngitis, Keuchhusten, Grippe, Pharyngitis, Parainfluenza und andere akute respiratorische Virusinfektionen die Rolle eines ursächlichen Faktors. Wenn bei einem Kind ohne Fieber ein bellender Husten auftritt, sollten Sie es sofort in eine medizinische Einrichtung bringen. Die Gefahr eines solchen Zustands besteht darin, dass, wenn sich ein solcher Husten manifestiert, das heißt, dass ein hohes Risiko besteht, ein Kehlkopfödem mit nachfolgender Erstickung des Patienten zu entwickeln, da Luft nicht durch die Atemwege eindringen kann.

Der bellende Husten bei Erwachsenen ist auch ein wichtiger Grund, einen Spezialisten zu konsultieren. Höchstwahrscheinlich entwickelt eine Person eine Virusinfektion im Stimmband. Natürlich ist eine solche Krankheit bei Erwachsenen viel leichter als bei kleinen Kindern, was jedoch nicht bedeutet, dass sie nicht behandelt werden muss. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Kehlkopfödem kommt, das bei vorzeitiger Patientenversorgung zum Tod des Patienten führt.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der bellende Husten keine unabhängige nosologische Einheit ist, sondern ein Symptom, das auf das Fortschreiten jeglicher Pathologien im menschlichen Körper hinweist. Und genau diese sollten umgehend identifiziert und vollständig behandelt werden. Wenn ein trockener Husten auftritt, werden normalerweise die folgenden Patienten in den Behandlungsplan des Patienten aufgenommen: antibakterielle Mittel, Mukolytika, Expektorant.

Ätiologische Faktoren

In den meisten klinischen Situationen sind verschiedene Infektionskrankheiten oder allergische Reaktionen auf Medikamente, Lebensmittel usw. die Hauptursache für den bellenden Husten. Zu den Pathologien, die ein solches Symptom auslösen können, gehören folgende:

  • Keuchhusten
  • Diphtherie;
  • Laryngitis;
  • Pharyngitis;
  • wahre Kruppe;
  • falsche Kruppe;
  • Adenovirus-Infektion;
  • akute stenosierende Laryngotracheitis. Meistens geht diese Pathologie mit einem starken bellenden Husten einher, da der Larynx und die Stimmbänder geschwollen sind.
  • Grippe;
  • Parainfluenza und andere.

Symptomatologie

Es ist nicht schwer, den bellenden Husten von anderen Arten zu unterscheiden. Sobald es erscheint, ähnelt es einem Hund, der bellt. Es ist wichtig zu sagen, dass je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto günstiger ist die Prognose.

Der Husten wird bellt, wenn das Ödem im Larynx von einem starken Entzündungsprozess fortschreitet, was immer zu einer Verengung des Lumens des Organs führt. Die Stimme des Patienten wird heiser und er kann nicht lange husten. Wenn er es bekommt, wird eine sparsame Menge Auswurf freigesetzt. Der bellende Husten ist ziemlich schmerzhaft und lähmend. Die Person erlebt daher eine ständige Schwäche und ist in einem depressiven Zustand.

Symptome im Zusammenhang mit bellendem Husten:

  • Übelkeit und Würgen;
  • laufende Nase mit Austritt von klarem Schleim aus den Nasengängen;
  • Kopfschmerzen unterschiedlicher Intensität;
  • Halsschmerzen;
  • Atemnot durch Verengung der Stimmritze;
  • in der Größe nehmen die Lymphknoten zu.

Symptome, bei denen Sie sofort einen Krankenwagen rufen sollten und nicht versuchen sollten, den Patienten selbst zu behandeln:

  • unaufhörlicher bellender Husten;
  • Hyperthermie;
  • Keuchen;
  • Blässe der Haut;
  • gleichzeitig mit Husten, Erstickungsanfällen.

Medizinische Ereignisse

Bei Manifestationen dieser Art von Husten können Sie nicht versuchen, ihn selbst zu behandeln. Sie sollten sich unverzüglich an die medizinische Einrichtung wenden, um eine vollständige Diagnose zu erhalten. Nur ein Arzt kann sagen, was sein Äußeres hervorgerufen hat, und die richtige Behandlung vorschreiben.

Die Medikamente der Wahl im Fall von bellendem Husten sind Mukolytika und Expektorant-Pharmazeutika. Sie müssen in den Behandlungsplan aufgenommen werden, da der erste Schritt darin besteht, den Austrag des angesammelten Sputums aus den Bronchien zu verbessern. Darüber hinaus können Ärzte den Patienten mit antibakteriellen Mitteln behandeln. Sie werden benötigt, um die Infektion schnell zu beseitigen und das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

Maßnahmen, die die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen:

  • komplette rest. Es ist notwendig, den Patienten in einer komfortablen und ruhigen Umgebung zu behandeln. Einen Husten zu provozieren, kann sogar seine unbedeutende Angst sein;
  • Massage der Brust. Diese Behandlungsmethode ist sehr effektiv, da sie den produktiveren Auswurf von Auswurf fördert.
  • Im Falle von Hyperthermie sind Antipyretika notwendigerweise in den Behandlungsplan aufgenommen.
  • Dampfinhalation ist eine wirksame Behandlung, da sie das Larynxödem lindert. Es ist am besten, sie mit medizinischen Verletzungen zu tun;
  • Aufrechterhaltung einer normalen Luftfeuchtigkeit im Raum;
  • das Regime und die Ernährung normalisieren;
  • Wenn der Husten durch eine allergische Reaktion verursacht wird, sollte er mit Antihistaminika behandelt werden.
  • reichlich warmes Getränk.

Es ist unmöglich, die Pathologie mit Volksheilmitteln zu behandeln, da nur der Zustand des Patienten verschlimmert werden kann. Dies gilt insbesondere für kleine Kinder. Sie sollten nur unter stationären Bedingungen und unter strenger Aufsicht von Ärzten behandelt werden.

Was sagt ein bellender Husten und wie wird er bei Erwachsenen richtig behandelt?

Lautes Hacken von Husten wird auch als Bellen bezeichnet. Sie tritt vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Verengung des Larynx auf, die in der medizinischen Terminologie wie Laryngospasmus oder Laryngostenosis (Kruppe) klingt.

Meistens wird diese Erkrankung durch Infektionen der oberen Atemwege verursacht und tritt im Kindesalter häufiger auf. Es ist jedoch auch notwendig, es bei älteren Menschen zu behandeln.

Wie und was ist bei Erwachsenen zu behandeln?

Bellender Husten ist ein Symptom, das auf eine Läsion in einem bestimmten Teil der oberen Atemwege - dem Kehlkopf - hinweist. Es kann trocken und nass sein, begleitet von der Temperatur oder manchmal ohne Anzeichen einer begleitenden Pathologie. Es hängt alles von der Ursache der Laryngostenose oder des Krampfes ab, die bei der Verschreibung der Behandlung gefunden und berücksichtigt werden müssen.

Gründe

Der Löwenanteil der Episoden des bellenden Hustens hat eine ansteckende Natur:

  • Parainfluenza;
  • Grippe;
  • Adenoviren;
  • respiratorische syncytiale Virusinfektion;
  • nicht spezifische bakterielle Läsionen.

Vor nicht allzu langer Zeit waren Diphtherie, Keuchhusten und Masern häufige Ursachen für bellenden Husten, aber dank weit verbreiteter Impfungen sind solche Krankheiten in der modernen klinischen Praxis praktisch nicht zu finden.

Neben der Infektion wird die Laryngostenose / der Spasmus durch allergische Phänomene, Fremdkörper (Tumor, Papillom, Polypen) ausgelöst. Es gibt sogar neurogene Anfälle des bellenden Hustens, wenn dies aufgrund der Eigenheiten der Person ohne ersichtlichen Grund erfolgt.

Wenn ein solches Symptom ohne erkennbare Atemwegserkrankungen auftritt, ist bei Patienten und Ärzten besondere Aufmerksamkeit erforderlich: Dies geschieht aufgrund einer Herzerkrankung.

Grundsätze der Behandlung

Die große Mehrheit der Menschen mit Laryngostenose wird ambulant behandelt. Die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthaltes tritt in solchen Fällen auf:

  • frühes Patientenalter - Anfälle gehen häufig mit einer Störung der äußeren Atmung und Erstickung einher;
  • vermutete Diphtherie;
  • verlängerte Episode bei einem Erwachsenen, wenn der bellende Husten um eine Woche oder länger verzögert wird;
  • der Zugang einer sekundären Pathologie, die den Verlauf der Krankheit verschlimmert - Lungenentzündung, obstruktive Bronchitis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • der gesamte ernste Zustand des Patienten.

Fast immer ist es möglich, eine Person mit einem konservativen Ansatz zu heilen - mit dem Einsatz von Medikamenten und physiotherapeutischen Techniken. Die Hauptsache ist, die genaue Ursache für den bellenden Husten festzustellen und dann auszuwählen, was behandelt werden soll, ob es sich um einen Erwachsenen oder ein Kind handelt.

Chirurgische Behandlung ist erforderlich, wenn ein bellender Husten durch eine Stenose des Larynx verursacht wird, die auf ein Neoplasma zurückzuführen ist: einen Tumor, einen Polypen, ein Papillom.

Was zu nehmen

Als erstes müssen gezielte therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden - die Symptome werden geschwächt. Da die meisten Fälle von bellendem Husten vor dem Hintergrund akuter Infektionen der Atemwege auftreten, sollte die Behandlung bei Erwachsenen auf die Bekämpfung von Husten, die Stimulierung des Immunsystems und die Zerstörung der Viruspathogene abzielen.

Das Standardtherapiesystem zur Behandlung eines bellenden Hustens umfasst:

  • Antitussiva;
  • Immunmodulatoren, besser als pflanzlicher Herkunft;
  • komplexe Multivitaminpräparate;
  • Entgiftung;
  • Mittel zur Bekämpfung von Komorbiditäten.

Der bellende Husten kommt aus dem Kehlkopf, so dass traditionelle Auswurfmittel unwirksam sind. Um einen Angriff schnell loszuwerden, ist es effektiv, Medikamente zu nehmen, die den Hustenreflex unterdrücken. Dazu gehören Codein, Dextromethorphan.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Reizbarkeit der Nervenrezeptoren zu reduzieren, die den Hustenreflex auslösen. Sie können Medikamente auf der Grundlage von Prenoksdiazina (z. B. Libexin) einnehmen.

Pflanzeninfusionen mit Zitronengras, Ginseng-Extrakt und einigen anderen Mitteln haben eine immunmodulatorische Wirkung. Dem gleichen Ziel (Stimulation der Abwehrkräfte des Körpers) folgen Empfehlungen zur Einnahme von Multivitaminpräparaten.

Die Einnahme von Antibiotika gegen Husten ist nicht immer erforderlich: Viele Prozesse sind viraler Natur. Antimikrobielle Mittel sind in solchen Fällen nutzlos oder können sogar schädlich sein.

Ambulante Entgiftung - viel Wasser trinken. Natürlich, wenn sich eine Person mit einem bellenden Husten mehr oder weniger zufriedenstellend anfühlt. Sie müssen warmes Wasser trinken, Sie können es mit Honig. Es ist wichtig, die Diurese zu überwachen: Der Urin sollte in Mengen ausgeschieden werden, die der Menge der verbrauchten Flüssigkeit entsprechen.

Die Behandlung anderer Probleme, die häufig mit einem bellenden Husten einhergehen, ist von entscheidender Bedeutung. Unter den Begleiterscheinungen treten auf:

Wie Begleiterkrankungen geheilt werden können, ist eine individuelle Frage. Hier benötigen Sie möglicherweise die üblichen Auswurfmittel, Antibiotika.

Die Anwendung einer unterstützenden Therapie ist nur für medizinische Zwecke erforderlich.

Wie entferne ich einen starken Angriff schnell?

Der bellende Husten hat Eigenschaften, die nachts auftreten, oft von paroxysmalem Charakter. Das ärgert den Patienten und seine Angehörigen sehr. Sie können einen Angriff von starkem bellendem Husten auf verschiedene Arten entfernen (stoppen):

  • ablenkende Tätigkeiten ausführen - Füße mit einer Wassertemperatur von 37-42 ° C einreiben oder dämpfen;
  • zentral wirkende Hustenmittel - das Hauptarzneimittel als zur Behandlung eines starken bellenden Hustens bei einem Erwachsenen (symptomatische Therapie);
  • den Frischluftstrom bei einer Temperatur von 18 ° C organisieren;
  • trinken Sie eine warme Flüssigkeit - Milch mit etwas Soda.

Wenn die Körpertemperatur erhöht ist, nehmen Sie Antipyretikum. Besser Paracetamol, es wirkt sich auf die Schmerz- und Entzündungsherde im Gehirn aus.

Brauche ich Inhalation?

Die Inhalationstherapie ist bei fast allen Patienten mit einem bellenden Husten indiziert: vom Alter von 1 Monat bis zu einer tief älteren Person. Die Wirkung der Inhalation beruht auf der Befeuchtung der entzündeten Schleimhaut, ihrer Sanierung von Mikroorganismen und der Entfernung von Ödemen. Es wird als traditionelle Methode der Dampfinhalation sowie als moderne Hardwaremethode mit Verneblern eingesetzt.

Um den bellenden Husten mit dem Dampf-Nass-Ansatz zu beseitigen, wenden Sie folgende Werkzeuge an:

  • gekochte Kartoffeln;
  • Sodalösung (Natriumbicarbonat) 1-2%;
  • Dekokte von Heilpflanzen - Kamille, Salbei, Eukalyptus;
  • Fertigmischung zur Inhalation.
Die Verwendung feiner Aerosole, die durch Zerstäuber erzeugt werden, ist bei Erkrankungen der Lunge und Bronchien relevanter. Dies kann bei kompliziertem Verlauf einer Infektion der oberen Atemwege angezeigt sein.

Mit dem Vernebler können Sie den Husten mit schwerem Larynxödem stoppen. Zu diesem Zweck wird 0,05% Naphthyzin als Arbeitslösung verwendet.

Die Inhalation sollte mindestens dreimal am Tag und nur dann durchgeführt werden, wenn der Allgemeinzustand des Patienten zufriedenstellend ist. Hohe Körpertemperatur (unter 38 ° C und mehr), ein rascher Anstieg der Intensität des bellenden Hustens, eine Zunahme der Anfälle oder eine Verlängerung ihrer Dauer sind ein Zeichen dafür, dass die Konsultation eines Spezialisten erforderlich ist.

Merkmale der Manifestation und Behandlung bei Kindern

Wie bei Erwachsenen zeigt das Bellen von Husten bei Kindern die Lokalisation des entzündlichen Prozesses im Kehlkopf und seine Ausbreitung auf die Stimmritze. Die Laryngitis bei Kindern ist immer akut und in den meisten Fällen eine Folge einer viralen Atemwegsinfektion und tritt 2-3 Tage nach dem ARI auf.

Aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur dieses Teils des Atmungssystems sind Kinder im jüngeren und vorschulischen Alter für die Entwicklung einer Larynxstenose (falsche Kruppe) prädisponiert, die lebensgefährlich ist. Das Auftreten von Atembeschwerden erfordert daher einen sofortigen Notruf.

Andere Arten von Husten

Neben Kehlkopfläsionen tritt bei einigen anderen Erkrankungen der oberen Atemwege ein lautes und lautes Husten auf. Um solche Probleme von Laryngismus oder Laryngostenose zu unterscheiden, können einige der Merkmale sein:

  • Zeitpunkt des Erscheinens;
  • Intensität;
  • hyperthermisches Syndrom;
  • Alter des Patienten.

Nacht

Mit dem Einsetzen der Dunkelheit wird das parasympathische Nervensystem beim Menschen aktiviert. Zu diesem Zeitpunkt tritt ein Husten auf oder steigt mit Asthma bronchiale, neurogenen Anfällen.

Es ist zu bedenken, dass der Laryngospasmus mit bellendem Husten häufig auch nachts auftritt, in der ersten Hälfte.

Erbrechen

Hier findet eine Hyperstimulation des Vagusnervs statt. Der Husten ist paroxysmal, trocken und laut. Am Ende eines längeren Angriffs wird Regurgitation bemerkt. Ähnliche Symptome sind typisch für Parainfluenza mit mittlerem Schweregrad, dem Anfangsstadium einer akuten Bronchitis und einigen anderen schweren Erkrankungen. Solche Episoden zu entfernen ist nicht einfach.

Keine Temperatur

Obwohl das Hyperthermie-Syndrom fast immer ein Kriterium des Infektionsprozesses ist, steigt die Temperatur bei milden Infektionsformen nicht immer an.

Wenn der bellende Husten vor dem Hintergrund des normalen Wohlbefindens und ohne Temperatur auftritt, muss die allergische Natur des Prozesses ausgeschlossen werden. Solche Patienten benötigen eine besondere Behandlung.

Starke Anfälle bei einem Kind

Jede Episode von bellendem Husten in der Kindheit erfordert Aufmerksamkeit. Bei Kindern, einem kurzen und schmalen Kehlkopf, führt die geringste Schwellung zu einer Überlappung und droht, die Atmung zu stoppen.

Starke Hustenattacken bei einem Kind werden zusätzlich zum Kehlkopf ausgelöst durch:

  • Inhalation eines Fremdkörpers;
  • Keuchhusten;
  • Masern;
  • Parainfluenza;
  • Bronchitis.
In allen diesen Fällen ist es notwendig, dem Kind eine dringende Kinderarztkonsultation, eine qualifizierte Diagnose und eine Therapie der zugrunde liegenden Erkrankung bereitzustellen.

Nützliches Video

Hilfreiche Informationen zu Hustenerkrankungen finden Sie im folgenden Video:

Ursachen der bellenden Husten - Behandlung

Bei vielen schweren Erkrankungen tritt ein bellender Husten auf. Er weist darauf hin, dass das Entzündungszentrum nicht weit von der Stimmritze entfernt ist. Besonders gefährlich ist das Auftreten eines ähnlichen Symptoms bei einem Kind. Wenn Anzeichen eines pathologischen Prozesses auftreten, ist es notwendig, Erste Hilfe richtig und rechtzeitig zu leisten, einen Arzt zu konsultieren, die Behandlung wird mit Hilfe von Arznei- und Volksmitteln durchgeführt.

Die Hauptursachen für

Bei Kindern wird häufiger ein bellender (Robben) Husten diagnostiziert als bei Erwachsenen. Es erscheint auf dem Hintergrund der Läsion der Stimmbänder virale und bakterielle Pathologien.

Welche Krankheiten werden von einem starken bellenden Husten begleitet:

  • Diphtherie;
  • Laryngitis, Laryngotracheitis, Pharyngitis;
  • Tuberkulose, Pneumonie, Pleuritis, Läsion, zystische Fibrose;
  • Keuchhusten, Parakoklyush - trockener Husten einen Monat oder länger nicht vergeht, oft begleitet von Erbrechen;
  • falsche und wahre Kruppe;
  • bei Bronchitis tritt im Anfangsstadium der Entstehung der Krankheit ein rauer, bellender Husten auf;
  • Adenovirus, verschiedene Influenza-Stämme, akute Infektionen der Atemwege - nicht produktiver Husten mit laufender Nase, Fieber, Schmerzen in den Gelenken, Muskeln, Hals;
  • Tumoren im Kehlkopf;
  • das Vorhandensein eines Fremdkörpers in den Atemwegen;
  • sehr trockene und heiße Luft im Raum;
  • Narbenveränderungen im Gewebe des Kehlkopfes und der Stimmbänder nach Verletzungen, Intubation, Strahlentherapie.

Wenn es kein Fieber oder eine laufende Nase gibt, tritt in der Nähe von Bäumen ein seltener bellender Husten auf. Substanzen mit starkem Geruch sind ein Zeichen von Allergie, saisonalem Fieber. Ohne geeignete Behandlung beginnt sich Bronchitis zu entwickeln. Ähnliche Symptome treten fast immer bei starken Rauchern auf, Personen, die nach schwerer Hypothermie in gefährlicher Produktion arbeiten.

Es ist wichtig! Wenn ein trockener, hysterischer bellender Husten ohne Fieber auftritt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Ein ähnliches Symptom tritt häufig bei einem Kehlkopfödem auf, das zum Ersticken führen kann.

Symptome und Komplikationen

Den bellenden Husten zu unterscheiden, ist nicht schwer. Es ähnelt wirklich einem bellenen Hund, begleitet von starken Halsschmerzen, Unbehagen beim Schlucken und Sprechen.

  • osyp stimme aufgrund schwerer ödeme, ein pfeifton beim husten;
  • paroxysmaler Husten, eine Person kann nicht lange husten, Erbrechen kann auftreten;
  • Manchmal kann ein bellender Husten nass sein, mit einer spärlichen Menge Auswurf.
  • Anfälle von trockenem, angespanntem Husten schwächen, es gibt eine starke Schwäche;
  • Rhinitis mit klarem Schleim;
  • Halsschmerzen:
  • Cephalgie unterschiedlicher Intensität;
  • Atemnot, Atemnot;
  • Temperaturerhöhung;
  • vergrößerte und geschwollene Lymphknoten.

Ohne geeignete Behandlung kann trockener Husten bei Erwachsenen und Kindern zu Atemversagen, Erstickung, Asthma und Pneumothorax führen. Während der Schwangerschaft können aufgrund der ständigen Anspannung der Muskeln des Peritoneums und der Gebärmutter schwere Blutungen und Fehlgeburten auftreten. Wenn die werdende Mutter lang und schmerzhaft hustet, beginnt der Fötus unter Sauerstoffmangel zu leiden.

Es ist wichtig! Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, wenn der bellende Husten lange Zeit nicht aufhört, begleitet von Keuchen, Krämpfen, Ohnmacht, Hyperthermie, die Haut wird blass, im Auswurf sind Eiterflecken, Blut vorhanden.

Medikamentöse Behandlung

Der hysterische Trockenhusten ist keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Zeichen schwerwiegender pathologischer Infektionsprozesse im Körper. Daher ist es für die Erholung notwendig, die Ursachen seines Auftretens zu beseitigen. Antibakterielle Medikamente, Mukolytika und Expektorantien werden in der Therapie eingesetzt, Verneblerinhalation und Brustmassage helfen gut.

Die Hauptgruppen von Drogen:

  • Antitussiva beeinflussen die Arbeit des Zentralnervensystems, unterdrücken Hustenanfälle - Sinekod, Codeine, Bronhikum;
  • Auswurfmittel helfen, den Abfluss von Auswurf zu beschleunigen - Gedeliks, Mukaltin;
  • Mukolytika - Bromhexin, ACC;
  • Antihistaminika - Phenistil, Loratadin;
  • Medikamente mit einer kombinierten Wirkung - Stoptussin.

Damit die Therapie wirksam ist, muss die Bettruhe eingehalten werden, da Husten oft schon bei leichter körperlicher Anstrengung und Angstzuständen beginnt. Es sollte im Raum eine optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit gehalten werden.

Es ist wichtig! Mukolytika sollten nicht gleichzeitig mit Antitussiva eingenommen werden, um die Stagnation des Sputums in den Bronchien nicht zu provozieren.

Antibiotika gegen bellenden Husten

Wenn Tests zeigen, dass Bakterien zu trockenem Husten geführt haben, sollten Antibiotika eingenommen werden. Manchmal werden diese Medikamente für virale Pathologien bei Kindern, geschwächten und älteren Menschen verschrieben, um das Risiko von Sekundärinfektionen zu verringern. Die meisten Ärzte halten eine solche Prävention jedoch für unzweckmäßig.

Welche Medikamente können verwendet werden:

  • Penicillin-Antibiotika - Flemoksin, Amoxiclav;
  • Makrolide - Azithromycin, Sumamed;
  • Cephalosporine - Supraks, Cefabol.

Die Dauer der Antibiotika-Therapie beträgt 5–7 Tage. Nach Beendigung der Behandlung müssen Probiotika verabreicht werden, um das Gleichgewicht der Darmflora wiederherzustellen.

Es ist wichtig! Reichlich warme Getränke und diätetische Speisen tragen dazu bei, dass der trockene bellende Husten schnell wieder gesund wird.

Einatmen

Verneblerbehandlungen sind eine der effektivsten Methoden zur Behandlung von trockenem Husten, sie verwenden verschiedene Medikamente.

Welche Medikamente können zur Inhalation verwendet werden:

  • mit Bronchospasmus - Bronchodilatatoren Ventolin. Nach 3-4 Stunden Inhalation mit alkalischem Mineralwasser, Salzlösung, um die Schleimhaut zu befeuchten;
  • mit dem Auftreten von Auswurf - Ambroxol mucolytic;
  • mit reichlich vorhandenen Sputum - Antiseptika Dekasan, Dioksidin.

Gewöhnliche Dampfinhalationen können gemacht werden - fügen Sie Kiefernadeln, einem Huflattich, Kamille und Ringelblumenblütenständen, Minze und Eukalyptus ätherischen Ölen Wasser hinzu.

Es ist wichtig! Die Dampfinhalation kann nur bei normaler Temperatur durchgeführt werden, wenn keine ernsthaften Unregelmäßigkeiten bei der Arbeit des Herz-Kreislaufsystems auftreten. Nach dem Eingriff ist es nicht wünschenswert, auszugehen. Sie können den Vernebler und mit Fieber verwenden.

Rezepte der traditionellen Medizin

Die Behandlung von Volksheilmitteln kann im Stadium der Genesung durchgeführt werden, wenn Anfälle von unproduktivem Husten selten auftreten, nicht von Erstickung und anderen negativen Symptomen begleitet sind.

Einfache Rezepte für den Umgang mit trockenem Husten:

  1. 1 EL in der Pfanne schmelzen. l Zucker zu einer schönen braunen Farbe hinzufügen, 50 ml Wasser hinzufügen und den erhaltenen Sirup zu gleichen Teilen mit frischem Karottensaft mischen. Erwachsene 15 ml trinken, Kinder 5 ml 4-6 mal am Tag.
  2. Fügen Sie in 200 ml warme Milch zerstoßene Knoblauchzehen mittlerer Größe, 0,5 TL hinzu. Butter
  3. Mischen Sie zu gleichen Teilen Aloesaft und Honig, trinken Sie mehrmals täglich 5 ml, Sie müssen nicht trinken. Das Medikament hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung, mildert die Wirkung und hilft schnell bei heiserer Stimme.
  4. Legen Sie Kompressen aus einer Mischung aus Maisöl, Mehl und Honig, zerdrückten Salzkartoffeln für die Nacht an, schmieren Sie den Brustbereich mit Dachsöl und warmem Eukalyptusöl, um die Schmerzen zu beseitigen und die Atmung zu erleichtern.

Es ist wichtig! Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70% ist ein hervorragendes Antitussivum.

Behandlung von bellendem Husten bei einem Kind

Bei einem Kind tritt der bellende Husten meistens vor dem Alter von 5 Jahren aufgrund anatomischer Merkmale in der Struktur des Kehlkopfes vor dem Hintergrund viraler Pathologien auf. Anfälle treten normalerweise nachts oder morgens auf. Zur Behandlung werden werdende Medikamente in Form von Sirupen, Inhalationen, Antipyretika und Antihistaminika eingesetzt.

So behandeln Sie einen Husten bei einem Kind:

  • Sirup Lasolvan, Gadelix, Ambrobene, Doktor Mom - innerhalb von 7-10 Tagen einnehmen;
  • Antivirenmedikamente - Immunoflazid, Viferon, sie können nur eingenommen werden, wenn der bellende Husten wirklich durch Viren verursacht wird;
  • Breitbandantibiotika aus der Gruppe der Cephalosporine - Cefazolin, Cefotaxim;
  • Hormonpräparate - Prednisolon, notwendig bei schwerem Larynxödem;
  • Antipyretika auf der Basis von Paracetamol, Ibuprofen;
  • Antihistaminika - Zyrtec, Telfast.

Nach Beseitigung der Anzeichen des Entzündungsprozesses wird die Physiotherapie verschrieben - Massage, UHF, Elektrophorese, Inhalation, Erhitzung.

Jede Erkältung mit trockenem Husten für ein kleines Kind kann zu einer stenotischen Laryngotracheitis führen - der Anfall entwickelt sich plötzlich, das Atmen ist schwierig, es ist unmöglich, einen vollen Atemzug zu nehmen, das Gesicht wird rot, die Panik beginnt.

Was tun mit Krämpfen? Erste Hilfe ist, frische kühle Luft zu schaffen, Senfpflaumen auf Füße und Beine zu legen, das Baby nicht zu beruhigen, heiße Milch oder Tee auf der Brust zu trinken.

Dr. Komarovsky rät, mehrere Tage lang die komplette Stimmruhe mit trockenem Husten einzuhalten, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Geben Sie Ihrem Kind mehr zu warmen Fruchtgetränken, Obstkompott, Marmeladentee. Alle Lebensmittel sollten leicht sein, eine angenehme Temperatur und eine weiche Textur haben. Die Raumtemperatur liegt zwischen 18 und 20 Grad, die Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 70 Prozent.

Es ist wichtig! Trockener und tränenreicher Husten bei Kindern kann ein Anzeichen einer Infektion mit Parasiten sein.

Trockener Husten kann auf das Vorhandensein schwerer viraler, bakterieller Erkrankungen, Allergien und helmthischer Invasion hindeuten. Der pathologische Zustand ist mit gefährlichen Komplikationen verbunden, in einigen Fällen kann der Angriff tödlich sein. Um dies zu vermeiden, ist es notwendig, Erste Hilfe zu leisten, einen Arzt zu rufen und alle seine Empfehlungen strikt zu befolgen.

Wie behandelt man einen bellenden Husten?

Sowohl Kinder als auch Erwachsene leiden häufig an Erkältungen, deren Hauptsymptom Husten ist. Husten kann von verschiedenen Arten sein. Wenn wir über das Bellen sprechen, kann man es wie folgt beschreiben: Es gibt Schwierigkeiten beim Husten, es gibt nicht genug Luft, die Heiserkeit der Stimme erscheint.

Ein derart trockener, bellender Husten tritt grundsätzlich paroxysmal auf. Wenn bei einem Kind unter 3 Jahren eine Diagnose gestellt wird, ist dies sehr gefährlich, da sich im Körper des Kindes ein aktiver pathologischer Prozess bildet, nämlich Keuchhusten, falsche Kruppe und Diphtherie. Nur der Arzt weiß, was in dieser Situation zu tun ist.

Ursachen der bellenden Hustenbildung

Die Hauptursache des lähmenden bellenden Hustens ist wie folgt:

Influenza und ARVI, Komplikationen dieser Pathologien;

Eindringen eines Fremdkörpers und von Staubpartikeln in die Atemwege;

Onkologie der Atmungsorgane;

Neben infektiösen Läsionen, chemische und mechanische Reize auf der Oberfläche Epithel der Schleimhaut im Hals, Husten bei Erwachsenen Hacking aufgrund der Inhalation von kalter Luft auftreten kann.

In Übereinstimmung mit der Ätiologie der Krankheit entwickeln sich zusätzliche Anzeichen der Krankheit.

Bellen Hustenfunktion

Mögliche zusätzliche Symptome von bellendem Husten sollten in Betracht gezogen werden:

ein Temperaturanstieg, der auf eine mögliche pulmonale Läsion mit Tuberkulose hindeutet;

Pfeifen Sie, wenn Sie Luft atmen;

Entwicklung von nächtlichen Hustenanfällen;

starke Atemnot, die ständig voranschreitet;

Heiserkeit und vorübergehender Verlust der Stimme;

Schmerzen in der Brust;

unangenehme Halsschmerzen und charakteristisches Bellen beim Husten.

Beim Husten aufgrund der Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers können sich zusätzlich eine laufende Nase, Rötung und Ausschlag auf der Haut und Kopfschmerzen entwickeln.

Häufiger, mit einem bellenden Husten, fällt der Auswurf nicht auf, da sie in den frühen Stadien der Läsion keine Zeit hatte, sich anzusammeln. Und manche Krankheiten treten ohne Schleimbildung auf.

Diagnose und Behandlung

Bei der Diagnose wird in erster Linie ein Zustand der Halsuntersuchung durchgeführt. Der Arzt muss wissen, wann der bellende trockene Husten zum ersten Mal auftrat und wie er sich entwickelte, welche zusätzlichen Symptome der Patient bemerkt hatte. In bestimmten Fällen sind eine Röntgenaufnahme für die Lunge und eine Blutuntersuchung erforderlich.

Die Behandlung ist ätiologisch oder symptomatisch.

In Übereinstimmung mit der festgestellten Ursache der Erkrankung schreibt der Spezialist die Verwendung von Mukolytika vor, die helfen, den Auswurf zu verdünnen, seine Produktion zu erhöhen oder eine kombinierte Wirkung zu haben.

Protivokashlevye oder Expektorantien werden ebenfalls verschrieben. Die ersten unterdrücken die Arbeit der für das Husten zuständigen Abteilung des Gehirns. Dies ist in der Regel aus allergischen Gründen für den bellenden Husten erforderlich. Arzneimittel können in Tabletten, Tropfen, Sirup oder Trockenpulver, verdünnt mit Wasser, eingenommen werden.

Wie behandeln?

Um die Genesung zu beschleunigen, ermittelt der Arzt zunächst die Ursache des pathologischen Zustands.

Alle Behandlungsmaßnahmen, die den Schweregrad des Krankheitsverlaufs verringern, werden in verschiedene Kategorien unterteilt:

Verringerung der Schwellung des Halses mit Kompressen.

Aufnahme von Medikamenten, die zur Bildung von Auswurf beitragen, falls vorhanden.

Operation durchführen.

Empfang der Vorbereitungen zur Korrektur der Immunität.

Wenn ein Arzt in einem Krankenhaus empfiehlt, einen bellenden Husten zu behandeln, sollten Sie dies insbesondere in Bezug auf die Gesundheit von Kindern nicht ablehnen. Es liegt an den Hauptursachen einer solchen Wahl.

Für die Behandlung von bellendem Husten können folgende Medikamentengruppen verschrieben werden:

Mittel zur Erleichterung der Auswanderung;

Wenn die zugrunde liegende Ursache der Krankheit Halsschmerzen wird, können Sie die bellen Husten Medikamente heilen, die die Empfindlichkeit des Larynx reduzieren und antibakterielle Wirkung zu erzeugen.

Nur der behandelnde Arzt kann eine Gruppe von Medikamenten für die Therapie richtig auswählen, dies geschieht in Übereinstimmung mit der Art und der Ätiologie des Hustens. Die Mittel werden jedoch nur von Nebenkosten sein, da die Hauptbehandlung die Korrektur der primären Pathologie beinhaltet.

Bei der Verwendung von Antitussiva sollte mit großer Vorsicht vorgegangen werden. Fast alle diese Medikamente sind narkotisch zusammengesetzt und verursachen eine Sucht.

Es wird außerdem nicht empfohlen, sie zur Behandlung von Kindern einzunehmen. Es ist zulässig, die Mittel nur für einen langfristigen Husten zu wählen, der nicht durchgeht, vorausgesetzt, dass seine physiologische Zweckmäßigkeit nicht festgestellt wurde und der Patient nicht in der Lage ist, seinen gewohnten Lebensstil zu führen.

Zur Korrektur Bellen Husten und schleimlösende selten schleimlösende Mittel ernannt, weil sie in Schritt Transformation in einen nassen trockenen Husten angewendet werden sollte.

Die Behandlung mit Expectorant-Medikamenten und Inhalationen kann die Linderung der Symptome nicht garantieren. Und manchmal steigt der Husten sogar durch das Hervorrufen der Produktion von zusätzlichem Auswurf und seiner Verflüssigung merklich an, was Komplikationen verursacht.

Allgemein etablierte Hustenbehandlung

In der medizinischen Praxis gibt es daher einige allgemeine Techniken zur Durchführung der Behandlung von Husten, einschließlich Bellen:

Die Organisation von Inhalationsverfahren ist notwendig, um die Schleimhaut der Atemwege zu befeuchten. Inhalation kann nur gegen Husten ohne Fieber behandelt werden.

Reichlich Flüssigkeitszufuhr. Je mehr es den Patienten bekommt, desto besser wird sein Blut verdünnt. Die Viskosität der Blutmasse korreliert direkt mit der Viskosität des Auswurfs.

Sorgen Sie für saubere und frische Luft in dem Raum, in dem sich der Patient befindet. Diese Luft erleichtert das Atmen und verhindert ein zusätzliches Austrocknen des Schleims und Trocknen der Atmungsorgane.

Die Behandlung von Husten, der als Symptom für Keuchhusten aufgetreten ist, sollte mit der Behandlung der primären Pathologie mit antibakteriellen Mitteln beginnen. Darüber hinaus benötigen Kinder mit dieser Krankheit viel Zeit auf der Straße.

Nach dem Ende des Antibiotikakurses kann Husten nicht noch einige Monate dauern. Dies wird als normal angesehen. Bei Pertussis, wie von einem Arzt verordnet, ist es erlaubt, Hustenmittel zu nehmen.

Für die Behandlung von durch Allergien hervorgerufenem bellendem Husten genügt es, mit Antihistaminika behandelt zu werden.

Wenn die Ätiologie des Symptoms in der Entwicklung einer Infektion der oberen Atemwege liegt, ist es angebracht, Arzneimittel zu verwenden, die die Schwellung des Halses lindern. Erforderlich sind auch antibakterielle und bakterizide Wirkstoffe. Es ist strengstens verboten, Expectorant-Pillen zu trinken, sie beeinflussen den Heilungsprozess nicht positiv.

Wenn bei einem Kind paroxysmaler starker bellender Husten auftritt, muss er unbedingt einem qualifizierten Arzt gezeigt werden.

Wie behandelt man Kinder?

Vor dem Arztbesuch beim Husten eines Kindes können die Eltern die folgenden Regeln beachten, wie der Körper eines Kindes mit bellendem Husten zu behandeln ist:

Keine Panik, die Erregung wird schnell auf das Kind übertragen und der Husten wird stärker, da sich die Muskeln des Kehlkopfes zusammenziehen. Gleichzeitig ist die normale Atmung kompliziert. Sie können das Kind auf den Arm nehmen, mit einem Spielzeug oder einem Cartoon ablenken, bevor der Arzt kommt.

Organisieren Sie die Dampfinhalation - sie hilft, schnell Schwellungen im Kehlkopf zu lindern. Um die Inhalation schnell zu organisieren, können Sie einen Topf mit kochendem Wasser nehmen, Kamille oder Salbei-Kräuter hinzugeben, Soda und Pflanzenöl hinzufügen.

Dann müssen Sie die Tür im Raum schließen, damit der Behälter mit Wasser kocht und das Baby in der Nähe sitzt, damit es nützliche Dämpfe einatmen kann.

Inhalation unter Zusatz von alkalischem Mineralwasser. Es ist eine wirksame Behandlung für bellenden Husten. Wenn es einen Inhalator gibt, ist das Verfahren viel einfacher. Wenn keine Allergie vorliegt, ist es akzeptabel, der Lösung für die Inhalation Eukalyptusöle zuzusetzen.

Mittelempfang von einer Allergie. Sie müssen Ihrem Baby beim ersten Anzeichen von Husten eine antiallergische Pille verabreichen. Es gibt viele von ihnen, Sie müssen die Dosis für Kinder gemäß den Anweisungen einhalten. Kindern unter 3 Jahren wird empfohlen, die Tablette in Wasser zu zerquetschen oder das Produkt sofort in Form eines Sirups zu kaufen.

Enge Kleidung entfernen. Sie sollte nicht auf die Brust drücken.

Reichlicher Verbrauch an warmer Flüssigkeit. Dem Kind ist es wichtig, warme Getränke zu trinken. Es ist besser, wenn es natürliche Kompotte sind. Wenn Kinder krank sind, verlieren sie eine große Menge an Flüssigkeit, und es muss nachgefüllt werden, um eine Dehydrierung zu verhindern.

Die Luft im Raum sollte mit den verfügbaren Materialien oder einem Luftbefeuchter befeuchtet werden. Sie können nasse Windeln und Taschentücher als improvisierte Mittel nehmen und auf Batterien legen oder Behälter mit Wasser in der gesamten Wohnung platzieren.

Empfang von fiebersenkenden Medikamenten - Kinder mit einer Temperatur sollten eine Fiebermilch entsprechend der Altersgruppe erhalten.

Aufwärmen, vorausgesetzt die Temperatur bleibt normal. Sie können die Waden an Ihren Füßen mit Senfpflastern und Cremes erwärmen, Ihre Füße dämpfen.

Es hilft, den Blutfluss zu den Beinen zu erhöhen und die Schwellung des Halses zu reduzieren. Rücken und Brust müssen nicht mit wärmenden Salben bestrichen werden, da sie ätherische Öle enthalten. Babys sind bis zu 3 Jahre oft allergisch gegen diese Bestandteile.

Wenn das Baby zu würgen beginnt, ist es verboten, Aerosole gegen Asthma ohne ärztliche Aussage zu verwenden. Ja, dies wird helfen, die Manifestationen falscher Kruppe zu reduzieren, aber diese Medikamente in der Zusammensetzung enthalten starke Substanzen, Hormone, die die Gesundheit des Babys beeinträchtigen können.

Bei einem lauten Einatmen und gleichzeitigem Absaugen der Jugularfossa muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden, ohne die Dampfinhalationen zu stoppen.

Wenn nötig, geben Sie dem Kind Expektorant und Antitussiva. Die besten pflanzlichen Arzneimittel gegen Auswurf sind Lazolvan, Gédielix, Ambrobene, Dr. Mom. Arzneimittel dürfen nur nach den Empfehlungen des Arztes angewendet werden.

Wenn sich bei Erwachsenen oder bei Kindern aufgrund von Laryngotracheitis ein bellender Husten entwickelt, muss er in einen feuchten umgewandelt werden, um Mikroben aus dem Körper zu entfernen. Dann können Sie Auswurfmittel erhalten.

Manchmal wird die Behandlung als Ergänzung einer sanften Brustmassage empfohlen.

Nicht weniger wichtig ist die allgemeine Pflege. Eltern sollten häufig reinigen, entstauben, die Vielfalt der Lebensmittel und die ausreichende Verfügbarkeit von Obst und Gemüse in der Ernährung überwachen. All dies hilft, die Immunität zu unterstützen.

Sowohl Erwachsene als auch Kinder zur Behandlung von bellendem Husten sollten nicht von der traditionellen Medizin weggetragen werden. Wenn ein trockener Husten von Fieber und Gefahrensymptomen begleitet wird, ist ein Arzt erforderlich, um Komplikationen zu vermeiden. Er wird beraten, wie ein unangenehmes Symptom geheilt werden kann.

Bellen Husten bei Erwachsenen verursacht und wie zu behandeln

K Achel ist allen Menschen vertraut. Jeder Mensch steht ihm jedes Jahr gegenüber und manche nicht einmal. Nun, wenn der Husten produktiv ist, kann er leicht mit dem Auswurf abgetrennt werden. Aber öfter ist es anders. Ein lästiger trockener Husten ist ein Symptom vieler Erkrankungen der Atemwege und kann auch physiologischen Ursprungs sein. Der bellende Husten bereitet einem Erwachsenen erhebliche Unannehmlichkeiten.

Dieses Symptom stört die gewohnte Lebensweise, Arbeit, Kommunikation mit Menschen. In der Nacht schwächt es, Schlaf und Ruhe vorenthalten. Infolgedessen nimmt die Leistungsfähigkeit einer Person ab, es entsteht eine nervöse Spannung und das allgemeine Wohlbefinden verschlechtert sich.

Was ist ein bellender Husten?

Wie kann festgestellt werden, dass der Patient mit einem bellenden Husten zu kämpfen hat? Dieses Zeichen erhielt seinen Namen aufgrund der Ähnlichkeit mit dem Hundebellen. Beim Ausatmen macht eine Person ein pfeifendes Geräusch, ähnlich wie bei einem Schuss.

Das Symptom beginnt meist nach einem tiefen Atemzug und hält lange an. Es ist ein Krampfgefühl. Auch kann ein trockener bellender Husten Heiserkeit verursachen.

Ursache sind Schwellungen und Entzündungen der Stimmbänder. Die Behandlung eines störenden Symptoms wird entsprechend seiner Ursache durchgeführt.

Ursachen und Provokationen

Hysterischer trockener Husten kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Meistens erscheint es als Folge einer Entzündung. Es kann bakteriellen oder viralen Ursprungs sein.

Lokalisierung des Entzündungsprozesses - Nasopharynx, Tonsillen, Trachea, Bronchien, Stimmbänder. Nur ein Arzt kann feststellen, wo genau die Pathologie entstanden ist.

  • Kruppe und Keuchhusten.

Die heimtückischsten Krankheiten. Symptome im Anfangsstadium, ähnlich einer Erkältung, und der Patient misst der Erkrankung keine Bedeutung bei. Dies führt zu einer späten Diagnose, wenn die Krankheit so weit fortgeschritten ist, dass eine sofortige medizinische Behandlung erforderlich ist.

Die schmerzhafteste Krankheit. Immer begleitet von einem langen verstopfenden Husten, der im Sutra auftritt und den ganzen Tag anhält, ohne zu schwächen. Nachts fühlt sich der Patient etwas erleichtert.

Die gefährlichste der oben genannten Pathologien. Bei der Diagnose ist es schwierig, zwischen Laryngitis und Pharyngitis zu unterscheiden. Der Husten bellt immer trocken und hartnäckig, meist nachts, und das Sutra wird stark verbessert. Die Krankheit ist lebensbedrohlich und birgt das größte Risiko eines Kehlkopfödems.

Beachten Sie, dass es nicht immer ein Hustenanfall ist, der auf eine Infektion oder Unterkühlung zurückzuführen ist. In einigen Fällen tritt es plötzlich auf und ist die natürliche Abwehrreaktion des Körpers auf einen Reizstoff.

Provokateure von bellendem Husten, die nicht mit einer Infektion in Verbindung stehen, können sein:

  • Allergie (häufiger saisonal bedingt durch Inhalation von Pflanzenpollen oder anderer reizender Luft);
  • ein Fremdkörper, der in den Atemwegen gefangen ist (Baby während der Mahlzeiten oder andere kleine Partikel);
  • trockene Luft (trocknet die Schleimhäute aus und verursacht dadurch Schweiß im Hals und Husten);
  • Rauchen (physiologischer Raucherhusten);
  • Psychosomatik.

Weniger häufig wird dieses Symptom zum ersten Symptom eines Tumors. Das Neoplasma kann sich im Hals befinden und die Stimmbänder oder die unteren Teile des Atmungssystems beeinflussen.

Diagnosemethoden

Bei erwachsenen Patienten ist es nicht schwer festzustellen, ob der Husten bellt. Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, fordert Sie der Arzt auf, ein störendes Symptom zu zeigen. Sobald Sie husten, wird ihm sofort alles klar. Außerdem muss der Arzt nach der Ursache dieses Symptoms suchen. Hierzu werden eine Reihe von Manipulationen durchgeführt.

  1. Inspektion und Umfrage. Der Arzt untersucht visuell den Zustand des Kehlkopfes und der Mandeln, tastet die Lymphknoten ab und lauscht mit Hilfe eines Fanandoskops auf die Atmung. Der Arzt kann bereits zu diesem Zeitpunkt vorschlagen, was genau das schmerzhafte Symptom verursacht hat. Es ist auch notwendig, den Patienten zu befragen, wo sein Zustand erfasst wird: Körpertemperatur, zusätzliche Sorgen, allgemeines Wohlbefinden, Lebensstil usw.
  2. Laboruntersuchungen auf Husten treten selten auf. Analysen werden verschrieben, wenn der Arzt den Grund der Besorgnis bezweifelt. Dies beinhaltet ein komplettes Blutbild und Biochemie. Ein Urintest wird in der Regel nicht vorgeschrieben, da sich seine Parameter bei Atemwegserkrankungen nicht ändern oder geringfügige Änderungen erfahren.
  3. Wenn die Ursache für das schmerzhafte Phänomen nach früheren Manipulationen noch nicht bekannt ist, empfiehlt der Arzt eine Reihe weiterer instrumenteller Untersuchungen: Tomographie, Röntgen, Fluorographie.
  4. Es kann auch empfohlen werden, enge Spezialisten zu konsultieren: Hals-Nasen-Ohrenarzt, Lungenarzt, Neurologe, Psychologe.

Nach den Ergebnissen aller Erhebungen wird die Ursache für den bellenden Husten festgestellt und die Frage der weiteren Vorgehensweise entschieden.

Behandlung: Wann ist es erforderlich?

Viele Leute ignorieren einfach den trockenen bellenden Husten. Wie man es behandelt - sie wissen es nicht. Sie beeilen sich aber auch nicht, um medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es muss gesagt werden, dass eine solche Untätigkeit die menschliche Gesundheit und das weitere Leben beeinträchtigen kann.

Dauert der Husten länger als drei Wochen, spricht man vom Übergang des Symptoms in die chronische Form. In Zukunft besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für ein Ödem des Kehlkopfes und seine vollständige Schließung, die zum Ersticken führen kann.

Daher sollten Sie sofort mit der Behandlung beginnen. Versuchen Sie nicht, das störende Phänomen auf eigene Faust zu beseitigen. Nutzen Sie die medizinische Versorgung.

Die Behandlung von trockenem bellendem Husten wird nur in Fällen angenommen, in denen er durch eine Infektion ausgelöst wird. Wenn dieses Symptom physiologisch wird und als Folge eines äußeren Reizes auftritt, besteht die Therapie darin, erste Hilfe zu leisten (Entfernen eines Fremdkörpers, Waschen und Reinigen der Atemwege, Entfernen des Allergens usw.).

Beseitigen Sie die Ursache von Husten

Wenn Sie einen bellenden Husten und Fieber haben, ist der Grund für das Auftreten wahrscheinlich eine Infektion. Abhängig von ihrem Charakter wird die geeignete Behandlung ausgewählt. Feststellen, ob Bakterien, Viren oder Pilze die Pathologie durch Labortests hervorgerufen haben.

  • Im Falle einer viralen Infektion (Kehlkopfentzündung, Pharyngitis, Kruppe, Tracheitis) werden dem Patienten immunmodulierende Mittel und antivirale Medikamente verschrieben: Cycloferon, Isoprinosin, Licopid, Polyoxidonium und andere. Wenn der Patient eine gute Immunität hat, kann die Verwendung all dieser Medikamente vollständig aufgegeben werden. Der Körper wird innerhalb von 3-5 Tagen mit dem Virus fertig.
  • Bakterielle Erkrankungen (Bronchitis, Tonsillitis) sollten mit antimikrobiellen Mitteln bekämpft werden. In diesem Fall sollten sie auch bei starker Immunität nicht aufgegeben werden. Die am häufigsten verwendeten Penicillin-basierten Antibiotika auf der Basis von Amoxicillin und Makroliden, die Azithromycin enthalten. Andere Antibiotika können nach Ermessen des Arztes verschrieben werden.
  • Bei Laryngismus aufgrund einer allergischen Reaktion benötigt der Patient Antihistaminika. Sie werden für jede Person einzeln ausgewählt, wobei alle Merkmale des Organismus berücksichtigt werden. Medikamente der ersten Generation (Suprastin, Diphenhydramin) wirken schnell, aber nur kurz. Darüber hinaus verursachen sie Schläfrigkeit. Die neuesten Antihistaminika (Cetrin, Loratadin) können nur einmal täglich eingenommen werden. Die Wirkung von ihnen ist länger, kommt aber nicht so schnell wie bei ihren Vorgängern.

Medikamentengebrauch

Der Husten ohne Fieber und Krankheitszeichen wird oft mit Hustenmitteln behandelt. Solche Medikamente sollten von einem Arzt verordnet werden, sie sind nicht für die Selbstbehandlung geeignet. Ihre Anwendung ist auf mehrere Tage beschränkt. Bei Überdosierung kann es zu einem Atemstillstand kommen. Antitussiva wirken auf das Atmungszentrum und stoppen das störende Phänomen. Ihre Wirkung beginnt innerhalb weniger Stunden nach der Einnahme. Behandlungen zur Behandlung von bellendem Husten umfassen:

Es wirkt deprimierend auf das Hustenzentrum des Gehirns. Hat eine ausgeprägte Hustenwirkung. Erhöht die Lungenkapazität und entspannt. Es wirkt sehr schnell, enthält Codein und macht süchtig. Kindern bis zu 12 Jahren wird eine Sirupform und ältere Tabletten verschrieben. Nicht während der Schwangerschaft, Stillzeit oder Drogensucht anwenden. Verwenden Sie nicht bei nassem Husten.

Kraftvolles Medikament, lindert den Hustenreflex und den Reflexhusten nach der Operation. Zu den Vorteilen zählen niedrige Kosten und eine sehr schnelle Aktion. Zu den Nachteilen: eine große Anzahl von Nebenwirkungen, ist für schwangere Frauen während der Stillzeit und für Kinder unter 18 Jahren kontraindiziert.

Wird nur bei trockenem Husten gezeigt. Es hat ein ausgeprägtes Antitussivum, das auf einer entzündungshemmenden Wirkung beruht. Lindert lokale Atemwegskrämpfe. Bisher ist die Schlagfestigkeit mit Codein-haltigen Medikamenten vergleichbar, sie wirkt sehr schnell und macht nicht süchtig. Gegenanzeigen sind das Alter des Kindes (bis zu 18 Jahre), Schwangerschaft und Stillzeit.

Ein weiteres Codein enthaltendes Medikament. Ihre Aktion unterscheidet sich von den vorherigen. Es hat eine starke antimikrobielle Wirkung, lindert Halsschmerzen und dehnt die Bronchien aus, wodurch Husten gemildert wird. Es wird nicht empfohlen, mit Antihistaminika einzunehmen, ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

Bei der Einnahme von Medikamenten auf der Basis von Codein, Ethylmorphin und Okseladina ist besondere Vorsicht geboten. Einige Antitussiva werden nur auf Rezept verkauft, da sie Substanzen enthalten, die Sucht verursachen.

Verwendung von Volksmitteln

Wenn Sie einen trockenen Husten bellen, können berühmte Volksrezepte helfen. Sie werden in den frühen Stadien der Krankheit wirksam, wenn die Angst vor den Atemwegen gerade erst beginnt.

  • Warme Milch mit Butter und Honig. Dieses Getränk wird die Halsschmerzen mildern und hat eine antitussive Wirkung. Honig erhöht die Widerstandskraft des Körpers und beseitigt pathogene Bakterien. Es ist wichtig, dass das Produkt warm und nicht heiß ist. Trinken Sie es sollte vor dem Schlafengehen sein, und dann müssen Sie unter die Decke gehen.
  • Tee (Himbeere, Preiselbeere, Cranberry) liefert Vitamin C im Körper. Dieses Element stellt beschädigtes Gewebe wieder her und wirkt regenerierend. Es erhöht auch die Immunität und senkt die Temperatur bei Hyperthermie.
  • Karotten mit Milch - ein bekanntes Mittel zur Behandlung von bellendem Husten. Reiben Sie ein kleines Wurzelgemüse ein und füllen Sie es mit warmer Milch. Bestehen Sie eine halbe Stunde lang und trinken Sie dann. Das Verfahren wird vor dem Zubettgehen durchgeführt.
  • Im Ofen gebackener Radieschen liefert Heilsaft. Es hilft dabei, den bellenden Husten loszuwerden. Nehmen Sie das Produkt dreimal täglich für einen Teelöffel mit warmem Wasser herunter.
  • Kräuterabkühlungen werden häufig zur Behandlung von Husten, einschließlich Bellen, verwendet. Bevorzugen Sie Kamille, Salbei, Eukalyptus, Minze, Linden, Holunder, Thymian. Ausgewählte Zutaten mit kochendem Wasser übergießen und aufgehen lassen. Sie können dieses Gerät anstelle von Tee in unbegrenzter Menge einnehmen, wenn Sie keine Allergien haben.

Die Behandlung von Volksheilmitteln gegen bellenden Husten ist nicht immer wirksam. Wenn Sie sich in einigen Tagen nicht besser fühlen, geben Sie den Plan auf. Konsultieren Sie Ihren Arzt, um eine wirksame Behandlung zu erreichen.

Physiotherapie

Ein starker bellender Husten wird mit physiotherapeutischen Verfahren behandelt. Sie ergänzen den Hauptzweck und werden in der Regel in der Erholungsphase empfohlen. Es gibt verschiedene Varianten solcher Manipulationen.

  1. Inhalation (Medikamente, ätherische Öle oder Abkochungen). Sie können keine heiße Inhalation mit bellendem Husten durchführen. Ärzte verschreiben vorzugsweise ein Bronchokonstriktor-Mittel, das Krämpfe lindert und Husten lindert. Dies kann das beliebte Berodual sein.
  2. Senfpflaster aufwärmen. Beim Husten wird der Eingriff am Rücken oder Brustbein durchgeführt. Der Ort der Erwärmung hängt von der Ursache der Pathologie ab. Senfpflaster werden in einem Arbeitsgang nicht länger als 4 Tage und nicht mehr als 15 Minuten verwendet.
  3. UHF-Auswirkungen. Während der Manipulation beeinflusst der menschliche Körper das elektrische Feld, das die Arbeit des Atmungssystems reguliert.
    Elektrophorese ist eine Manipulation, die die Abgabe eines Arzneistoffs mittels eines elektrischen Stroms ermöglicht. Die Vorbereitung des Eingriffs wird vom Arzt entsprechend der Erkrankung des Patienten verordnet.

Zusammenfassen

Ein bellender Husten bei einem Erwachsenen kann über schwerwiegende Pathologien sprechen, die im Körper auftreten. Bei Rauchern tritt dieses Symptom auf, wenn regelmäßig Tabakrauch in die Lunge gelangt. Wenn ein bellender Husten nur morgens auftritt und tagsüber nicht mehr auftritt, können die Atemwege nach einer Nachtruhe geräumt werden.

Wenn Sie sich in einem staubigen, vergasten Raum befinden, kann dies auch zu trockenem Husten führen. Asthma manifestiert sich als bellender Husten, aber Patienten mit dieser Diagnose wissen dies normalerweise und haben Notfallmedizin zur Hand.