Hemomitsin Pulver 200 mg - offizielle * Gebrauchsanweisung

ANLEITUNG
über die medizinische Verwendung des Medikaments

Registrierungsnummer P N013856 / 02-300707

Handelsname: Hemomitsin

Internationaler, nicht proprietärer Name:

Dosierungsform:

Zusammensetzung:

Beschreibung
Pulver von weißer oder fast weißer Farbe mit einem Fruchtgeruch.
Beschreibung der fertigen Suspension: Eine fast weiße Farbe mit Fruchtgeruch.

Pharmakotherapeutische Gruppe:

CODE ATX [J01FA10]

Pharmakologische Eigenschaften

Breitbandantibiotikum. Es ist ein Vertreter einer Untergruppe von Makrolidantibiotika - Azaliden. In hohen Konzentrationen wirkt es bakterizid.

Gram-positive Kokken sind empfindlich gegen Azithromycin: Streptococcus pneumoniae, Streptococcus pyogenes, Streptococcus agalactiae, Streptococcus-Gruppen C, F und O, Staphylococcus aureus, Streptococcus viridans; Gramnegative Bakterien: Haemophilus influenzae, Moraxella catarrhalis, Bordetella pertussis, Bordetella parapertussis, Legionella pneumophila, Haemophilus ducreyi, Campylobacter jejuni, Neisseria gonorrhoeae und Gardnereila vaginalis; Einige anaerobe Mikroorganismen: Bacleroides bivius, Clostridium perfringens, Peptostreptococcus spp; sowie Chlamydia trachomatis, Mycoplasma pneumoniae, Ureaplasma urealyticum, Treponema pallidum, Borrelia burgdorferi. Azithromycin ist gegen grampositive Bakterien, die gegen Erythromycin resistent sind, inaktiv.

Pharmakokinetik

Azithromycin wird aufgrund seiner Stabilität im sauren Milieu und seiner Lipophilie schnell aus dem Gastrointestinaltrakt resorbiert. Nach der Einnahme von 500 mg ist die maximale Azithromycinkonzentration im Blutplasma nach 2,5-2,96 Stunden erreicht und beträgt 0,4 mg / l. Die Bioverfügbarkeit beträgt 37%.

Azithromycin dringt gut in die Atemwege, Organe und Gewebe des Urogenitaltrakts (insbesondere der Prostatadrüse), der Haut und der Weichteile ein. Hohe Gewebekonzentrationen (10–50-fach höher als im Plasma) und eine lange Halbwertszeit sind auf die geringe Bindung von Azithromycin an Plasmaproteine ​​sowie auf die Fähigkeit zurückzuführen, in eukaryontische Zellen einzudringen und sich in einer Umgebung mit niedrigem pH-Wert um die Lysosomen zu konzentrieren. Dies wiederum bestimmt ein großes scheinbares Verteilungsvolumen (31,1 l / kg) und eine hohe Plasma-Clearance. Die Fähigkeit von Azithromycin, sich vorwiegend in den Lysosomen anzulagern, insbesondere Valen, zur Eliminierung intrazellulärer Pathogene. Es ist erwiesen, dass Phagozyten Azithromycin an die Infektionsorte abgeben, wo es während der Phagozytose freigesetzt wird. Die Konzentration von Azithromycin in den Infektionsherden ist signifikant höher als in gesunden Geweben (um durchschnittlich 24–34%) und korreliert mit dem Ausmaß des entzündlichen Ödems. Trotz der hohen Konzentration an Phagozyten beeinflusst Azithromycin ihre Funktion nicht signifikant. Azithromycin wird 5-7 Tage nach der letzten Dosis in bakteriziden Konzentrationen gelagert, wodurch sich kurze (3-tägige und 5-tägige) Behandlungszyklen entwickeln lassen.

In der Leber ist es demethyliert, die resultierenden Metaboliten sind nicht aktiv. Die Entfernung von Azithromycin aus dem Blutplasma erfolgt in zwei Stufen: Die Halbwertszeit beträgt 14 bis 20 Stunden im Bereich von 8 bis 24 Stunden nach der Einnahme des Arzneimittels und 41 Stunden im Bereich von 24 bis 72 Stunden, wodurch Sie das Medikament 1 Mal / Tag verwenden können.

Indikationen zur Verwendung

Infektiöse und entzündliche Erkrankungen, die durch auf das Medikament empfindliche Mikroorganismen verursacht werden:

  • Infektionen der oberen Atemwege und der oberen Atemwege (Tonsillitis, Sinusitis, Tonsillitis, Pharyngitis, Mittelohrentzündung);
  • Scharlach
  • Infektionen der unteren Atemwege (bakterielle und atypische Pneumonie, Bronchitis);
  • Infektionen der Haut und der Weichteile (Erysipel, Impetigo, sekundär infizierte Dermatose);
  • Lyme-Borreliose (Borreliose), zur Behandlung des Anfangsstadiums (Erythema migrans).

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit (einschließlich anderer Makrolide); Leber- und / oder Nierenversagen; Stillzeit; Kinder bis 12 Monate.
Vorsicht - Schwangerschaft, Arrhythmie (ventrikuläre Arrhythmien und Verlängerung des QT-Intervalls sind möglich), Kinder mit schwerer Leber- oder Nierenfunktionsstörung.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit
In der Schwangerschaft kann es angewendet werden, wenn die Vorteile seiner Anwendung das Risiko, das bei der Verwendung eines Arzneimittels während der Schwangerschaft immer besteht, bei weitem übersteigen. Falls erforderlich, kann die Verwendung des Arzneimittels während der Stillzeit unterbrochen werden.

Dosierung und Verabreichung
Das Medikament wird einmal täglich 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten oral eingenommen. Wasser (destilliert oder gekocht und abgekühlt) wird der Phiole zur Markierung hinzugefügt. Der Inhalt der Ampulle wird gründlich geschüttelt, bis eine homogene Suspension erhalten wird. Wenn der Gehalt der zubereiteten Suspension unter dem Etikett auf dem Fläschchenetikett liegt, geben Sie erneut Wasser auf das Etikett und schütteln Sie es.

Die hergestellte Suspension ist 5 Tage bei Raumtemperatur stabil. Bei Infektionen der oberen und unteren Atemwege, der Haut und des Weichgewebes (mit Ausnahme des chronischen Erythem migrans) wird das Medikament den Kindern 3 Tage lang einmal täglich in einer Dosis von 10 mg / kg Körpergewicht verschrieben.

Die Anwendung dieser Dosierung wird für die Anwendung bei Kindern über 12 Monate empfohlen. Je nach Körpergewicht des Kindes wird das folgende Dosierungsschema empfohlen:

Hemomitsin: Gebrauchsanweisung für Kinder

Jede Mutter bemüht sich, dass ihr Kind gesund und glücklich ist. Leider ist dies nicht immer möglich. Oft kann die Anwesenheit eines Kindes mit laufender Nase im Kindergarten eine Erkältung und Ihr Baby verursachen. Der Markt für Arzneimittel ist heute mit verschiedenen Angeboten gefüllt. Die Wahl der Medizin ist jedoch immer sehr vorsichtig. Wenn wir über Antibiotika sprechen, sollte Ihre Aufmerksamkeit maximal sein.

Heute möchte ich herausfinden, was die Hauptindikationen und das Wirkungsspektrum des Antibiotikums Hemomitsin sind. Er ist bei Müttern sehr beliebt. Lassen Sie uns die Zusammensetzung herausfinden, die Nebenwirkungen bewerten und Schlussfolgerungen ziehen, ist es wirklich so gut. Oder vielleicht ist es besser, eine Art Analogon aufzugreifen. Der Preis von Hemomitsin Suspension 200 mg für Kinder variiert zwischen 126 Rubel oder 63 Griwna. Natürlich gibt es billigere und teurere Medikamente mit ähnlicher Zusammensetzung. Aber jetzt wollen wir herausfinden, wie Hemomycin wirkt.

Formular freigeben

Hemomitsin gibt vier Arten frei:

  • Kapseln Äußerlich haben sie eine feste, hellgelbe, hellblaue Hülle und innen ein weißes Pulver. In der Blase befinden sich 6 Kapseln, in einer Packung befindet sich 1 Blister.
  • Pillen Überzogen mit einer Filmhülle, graublau, bikonvex. In einer Blase normalerweise 3 Tabletten und in einem Karton eine Blase.
  • Das Pulver, aus dem die Suspension hergestellt wird. Seine Farbe ist weiß oder sehr ähnlich, mit einem fruchtigen Geruch. In der Verpackung befindet sich eine dunkle Flasche, das Gewicht des Pulvers beträgt 10-12 g. Das Set enthält einen Messlöffel.
  • Eine spezielle Form des Medikaments zur Injektion.

Zusammensetzung

Der Hauptwirkstoff ist Azithromycin in Form eines Dihydrats. Hinzugefügte Hilfskomponenten - Maisstärke, Fruchtaromen, Natriumsaccharin, Calciumcarbonat, Sorbit usw.

Funktionsprinzip

Hemomitsin - bakterizides Breitbandantibiotikum. Azithromycin hemmt die Proteinsynthese auf zellulärer Ebene in pathogenen Mikroorganismen. Dadurch wird die Vermehrung vieler Bakterien blockiert.

Es ist im Kampf gegen aerobe grampositive Bakterien aktiv. Dazu gehören Streptokokken, Gonokokken, Staphylokokken, Listerien. Es ist auch aktiv gegen aerobe gramnegative Bakterien, anaerobe Bakterien. Dieses Medikament ist gegen intrazelluläre Mikroorganismen - Chlamydia trachomatis, Mycoplasma, Ureaplasma usw. - wirksam. Eine Verbesserung wird bei Patienten beobachtet, deren Ursachen obligatorische intrapulmonale Mikroorganismen waren, beispielsweise Mycoplasma, Chlamydia, Legionellen.

Hinweise

Entzündliche Infektionskrankheiten, die durch für dieses Medikament empfindliche Mikroorganismen verursacht werden:

  • Infektionen der oberen Atemwege und der oberen Atemwege. Dazu gehören Sinusitis, Mittelohrentzündung und Halsschmerzen.
  • Infektionen des Urogenitaltrakts.
  • Infektionen der Haut und der Weichteile, wie Impetigo und sekundär infizierte Dermatitis.
  • Scharlach
  • Durch das Bakterium Helicobacter pylori verursachte Erkrankungen des Darms und des Duodenums.
  • Infektionen der unteren Atemwege (Bronchitis, bakterielle Pneumonie).
  • Behandlung im Anfangsstadium der Borreliose.

Gegenanzeigen bei Kindern

  • Überempfindlichkeit gegen die Makrolidantibiotika.
  • Nieren- und Leberversagen.
  • Alterskategorie bis 12 Jahre (für Kapseln und Tabletten).
  • Kinder unter 12 Monaten (für eine Lösung von 200 mg / 5 ml).
  • Alter bis zu 6 Monaten (bei einer Suspensionskonzentration von 100 mg / 5 ml).
  • Dieses Medikament sollte von schwangeren Frauen mit Arrhythmien, Kindern mit eingeschränkter Nierenfunktion und Leber sorgfältig verschrieben und konsumiert werden.

Nebenwirkungen

  • Allergisch: Juckreiz, Urtikaria, Konjunktivitis.
  • Im zentralen Nervensystem: Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Neurose.
  • Im Verdauungssystem: Schmerzen im Magen, Übelkeit, Gastritis, Blähungen, Erbrechen, Gelbsucht, Candidiasis der Mundschleimhaut, erhöhte Leberenzyme, Durchfall oder Verstopfung, Geschmacksveränderungen.
  • Seitens des Harn- und Fortpflanzungssystems: Nephritis, vaginale Candidiasis.
  • Im Herz-Kreislauf-System: Schmerzen in der Brust, Herzklopfen.

Hemomitsin 250: Gebrauchsanweisung und Dosierung für Kinder

Die Anweisung impliziert die Verwendung dieses Arzneimittels 1 Mal pro Tag in den Pausen zwischen den Mahlzeiten. Idealerweise 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten. Solche Anforderungen wurden aus dem Grund gebildet, dass die Wirkstoffe des Antibiotikums schlecht mit der Nahrung aufgenommen werden.

Hemomitsin 250 Kapseln

Die empfohlene Dosierung des Antibiotikums für Kinder über 12 Jahre mit Infektionen der unteren und oberen Atemwege sowie der Weichteile und der Haut beträgt einmal täglich 10 mg / kg. Die empfohlene Behandlungsdauer beträgt 3 Tage. In Anbetracht der Merkmale des Krankheitsverlaufs lohnt es sich, auf ärztliche Verschreibung zu setzen.

Hemomitsin-Tabletten

Kann Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren mit Infektionen der unteren und oberen Atemwege mit einer Dosierung von 500 mg / Tag für 3 Tage verschrieben werden.

  • Bei akuter unkomplizierter Urethritis kann der Arzt ein Medikament in einer Dosis von 1 g verschreiben.
  • Bei Erkrankungen des Magens, die durch das Bakterium Helicobacter pilari verursacht werden, wird 1 g pro Tag für 3 Tage verordnet.

Gebrauchsanweisung Hemomitsin-Suspension für Kinder 200 mg / 5 ml und 100 mg / 5 ml

Bei Kindern über 12 Monaten wird ein Antibiotikum mit einer Konzentration von 200 mg / 5 ml empfohlen. Und für Kinder ab 6 Monaten - 100 mg / 5 ml. Für Kinder dieses Alters beträgt die Dosierung von Hemomycin 3 Tage lang einmal täglich 10 mg / kg.

Die Suspension wie folgt vorbereiten: Zuerst müssen Sie das Wasser vorbereiten - kochen und abkühlen. Gießen Sie das aufbereitete Wasser in die Durchstechflasche (oder Sie können destilliertes Wasser verwenden) bis zur gewünschten Konzentration und schütteln Sie es vorsichtig bis zur Homogenität. Vor jedem Gebrauch muss die Suspension geschüttelt werden.

Überdosis

Zu den Symptomen einer Überdosierung gehören vorübergehender Hörverlust, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.
In diesem Fall ist eine Magenspülung und eine symptomatische Therapie erforderlich.

Wie man mit anderen Drogen umgeht

  • Bei gleichzeitiger Verwendung von Magnesium und Aluminium enthaltendem Hämomycin wird eine Azithromycin-Absorption beobachtet.
  • Der Prozess der Assimilation von Azithromycin wird durch Ethanol und Lebensmittel verlangsamt.
  • Die kombinierte Anwendung von Digoxin und Azithromycin erhöht die Konzentration des ersten Wirkstoffs signifikant.
  • Es gibt einen Kampf des Medikaments mit Linosamiden, Cephalosporinen und Penicillin-Antibiotika der Gruppe.
  • Der Hauptbestandteil des Antibiotikums Azithromycin ist mit Heparin nicht kompatibel.
  • Es stärkt jedoch die Wirkung von Tetracyclinen, Sulfonamiden, Streptomycin.

Lager- und Verkaufsbedingungen

Das Medikament sollte bei einer Temperatur von 15 ° bis 25 ° C gelagert werden, vor Kindern und direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Haltbarkeit beträgt 2 Jahre.

Bewertungen von Hemomitsin Suspension for Children

Auf den pharmazeutischen Websites finden Sie häufig positive Bewertungen über das Medikament. Es hilft, eine gute Beurteilung seiner Wirksamkeit und Qualität zu erhalten. In den meisten Fällen schreiben junge Eltern über Misserfolge im Magen-Darm-Trakt, und dies ist der einzige Nachteil. Daher sollten Sie sich bei auftretenden Symptomen unverzüglich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen, um die Dosierung anzupassen oder sogar die Medikation zu ändern.

Hier sind einige Bewertungen und Empfehlungen, die Ihnen helfen, eine Vorstellung von diesem Medikament zu bekommen:

Jeanne:

Am 4. Tag der Einnahme des Antibiotikums verbesserte sich das Kind nicht. Manchmal schreiben sie, dass der Effekt nach dem Ende des gesamten Kurses eintritt, wir haben nicht darauf gewartet. Wir gingen zu einem neuen Termin beim Kinderarzt, schrieben Injektionen aus. Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass dieses Antibiotikum nicht jedem hilft.

Natalia:

Meine Tochter weigerte sich, Hemomitsin einzunehmen, obwohl sie ihn mit Tee und Kompott aufgezogen hatte. Deshalb trank sie nicht die volle Portion. Aber ich kann sagen, dass in Kombination mit anderen Medikamenten die Wirkung bestand und der Husten nachließ.

Alina:

Er half meinem Kind wiederholt bei der Behandlung von Scharlach, Bronchitis und eitrigem Quinsy. Darüber hinaus einen günstigen Preis, und Sie müssen nur 3 Tage und dann 1 Mal pro Tag verwenden. Wir hatten keine Nebenwirkungen. Ich kann es nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt empfehlen. Ein Tipp: Wenn Sie Sumamed in einer Apotheke angeboten bekommen, sollten Sie wissen, dass es keinen Unterschied in der Effizienz gibt, aber der Preis ist fast doppelt so hoch wie bei letzterer.

Victoria:

Sehr wirksames Medikament. Sie tranken es zweimal und waren zufrieden, weil es keine Nebenwirkungen verursachte, und die Verbesserung kam Mitte des zweiten Tages. Ja, und für den Preis ist es durchaus akzeptabel.

Irina:

Der Nachteil dieses Antibiotikums ist für mich, dass der Wirkstoff nach dem Schütteln an den Wänden verbleibt und danach nicht mehr das gewünschte Niveau erreicht. In dieser Hinsicht stellt sich heraus, dass bei der letzten Einnahme nur noch die Hälfte der Dosis verbleibt. Und da der Aufnahmekurs klein ist, mache ich mir Sorgen, dass seine Handlungen nicht ausreichen werden, um die Viren zu besiegen. Während des Empfangs gewann ich eine Erkältung, nur ein kleiner Husten und eine laufende Nase blieben. Außerdem wirkt sich Hemomitsin nicht auf den Darm aus, wie dies bei Antibiotika der Fall ist.

Analoge

  • Suprax. Dies ist ein wirksames Antibiotikum der dritten Generation, das ab 6 Monaten verwendet werden darf. Er hat eine breite Palette von Aktivitäten. Er wird jedoch nur von Ärzten ernannt, wenn weniger starke Drogen versagen. Sein Preis ist viel höher als der von Hemomycin. Gleichzeitig behandelt dieses Antibiotikum jede Art von Krankheit, einschließlich der Gangina bei Kindern.
  • Zinnat Ab dem Alter von drei Monaten ist ein Antrag zulässig. Dieses Medikament wirkt selektiv auf den Erreger von Infektionen: Es kann auf jemanden keinen stärkeren Einfluss haben, auf jemanden weniger.
  • Amoxicillin Sie verschreiben dieses Medikament aus jedem Alter. Es ist jedoch nicht sehr effektiv bei der Bekämpfung bestimmter Arten von Staphylokokken und einer Reihe anderer Viren, aber dieses Antibiotikum wird am häufigsten bei Kindern mit Bronchitis verschrieben.

Analoga von Hemomitsin am Wirkstoff sind:

  • Sumamed wird sowohl in Tabletten und Kapseln als auch in Granulat zur Verdünnung mit Wasser und zur Herstellung von Suspensionen verkauft. Empfohlen ab 6 Monaten. Was den Preis angeht, ist es Hemomycin etwas unterlegen.
  • Ecomed Dieses Antibiotikum ist auch in drei Formen wie Sumamed oder Hemomitsin erhältlich. Es kann ab 6 Monaten empfohlen werden.

Merkmale der Verwendung von Antibiotika für Kinder

Bei der Verwendung dieser Regeln müssen einige Regeln beachtet werden:

  • Sie können nicht selbst entscheiden, ob sie ernannt oder eingestellt werden sollen, dies muss mit dem Arzt vereinbart werden.
  • Sie müssen sich strikt an die angegebene Dosierung halten.
  • Sie können die Einnahme des Arzneimittels nicht vor Ablauf der vorgesehenen Zeit einstellen, selbst wenn Sie eine leichte Verbesserung bemerken.
  • sorgen für Babybettruhe;
  • den Raum regelmäßig lüften;
  • mache Nassreinigung;
  • Entfernen Sie würzige, gebratene, gesalzene Lebensmittel aus seiner Ernährung.

Videoüberprüfung der Droge

Die Gesundheit Ihres Kindes zu erhalten, ist eine der wichtigsten Aufgaben eines jeden Elternteils. Im Pharmamarkt gibt es jetzt eine Vielzahl von Medikamenten. Aber wie kann man verstehen, welche davon effektiv ist und was Ihrem Baby wirklich helfen wird? Ich schlage vor, ein Video anzuschauen, in dem ein Spezialist wichtige Fragen beantwortet und über all die Feinheiten der Einnahme eines solchen Medikaments wie Hemomitsin spricht.

Ein sehr wichtiger Punkt bei der Bildung von Gesundheit und Immunität bei einem Baby ist nicht nur der richtige Lebensstil und die richtigen Gewohnheiten, sondern auch die Zeit seines intrauterinen Lebens. Schließlich spielt auch die Tatsache, dass der Körper mit den notwendigen Vitaminen und Mikroelementen gesättigt war, eine bedeutende Rolle. Viele Ärzte empfehlen, auf Zitrusfrüchte während der Schwangerschaft zu verzichten, da sie ein Produkt sind, das - in dieser Zeit - Allergie verursachen kann.

Natürlich riskieren 99% der Mumien auf keinen Fall ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit des Babys. Ich kann jedoch mit absoluter Sicherheit sagen, wenn Sie einen unwiderstehlichen Hunger verspüren, irgendein Produkt zu essen, tun Sie es. Vielleicht ist er es, der jetzt von Ihrem Baby benötigt wird und eine wichtige Rolle bei der Stärkung der Gesundheit und der Immunität Ihrer Krümel spielt.

Hämomycin (Hämomycin)

Wirkstoff:

Der Inhalt

Pharmakologische Gruppe

Nosologische Klassifizierung (ICD-10)

3D-Bilder

Zusammensetzung

Pharmakologische Wirkung

Dosierung und Verabreichung

Kapseln, Tabletten, filmbeschichtet

Innen ohne zu kauen, 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten, 1 Mal pro Tag.

Bei Infektionen der oberen und unteren Atemwege werden HNO-Organe 3 Tage lang mit 500 mg / Tag verordnet (die Kursdosis beträgt 1,5 g).

Für Infektionen der Haut und der Weichteile werden 3 Tage lang 500 mg / Tag verordnet (die Kursdosis beträgt 1,5 g).

Bei Akne, Vulgaris mittlerer Schwere am 1., 2., 3. Behandlungstag - 500 mg 1 Mal pro Tag für 3 Tage, dann Pause vom 4. bis 7. Tag, vom 8. Tag Nehmen Sie am Tag der Behandlung für 9 Wochen 500 mg 1 Mal pro Woche (im Abstand von 7 Tagen) ein. Überschrift Dosis - 6 g.

Bei unkomplizierter Urethritis und / oder Zervizitis wird einmal 1 g verordnet.

Bei der Lyme-Borreliose (Borreliose) zur Behandlung des Anfangsstadiums (Erythema migrans) wird am 1. Tag 1 g und am 2. bis 5. Tag täglich 500 mg (Kursdosis - 3 g) verordnet.

Wenn Sie 1 Dosis des Arzneimittels überspringen, sollte die verpasste Dosis so früh wie möglich und die nächste - mit einer Pause von 24 Stunden - eingenommen werden.

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion. Bei Tabletten ist bei Patienten mit einer GFR von 10–80 ml / min keine Dosisanpassung erforderlich. Bei Kapseln - bei eingeschränkter Nierenfunktion mit mildem und mittlerem Schweregrad (Cl-Kreatinin> 40 ml / min) ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion. Bei Patienten mit Leberfunktionsstörung ist keine leichte und mäßige Dosisanpassung erforderlich.

Ältere Patienten Bei älteren Patienten ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Zusätzlich zu Tabletten: Da ältere Menschen möglicherweise bereits unter pro-arrhythmischen Erkrankungen leiden, sollte bei der Anwendung von Azithromycin Vorsicht geboten sein, da das Risiko für Herzrhythmusstörungen einschließlich Herzinsuffizienz hoch ist wie "Pirouette".

Pulver zur Suspension zur oralen Verabreichung

Innen 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten 1 Mal pro Tag.

Wasser (destilliert oder gekocht und abgekühlt) bis zur Markierung wird allmählich in die Durchstechflasche gegeben. Der Inhalt der Ampulle wird gründlich geschüttelt, bis eine homogene Suspension erhalten wird. Wenn der Gehalt der zubereiteten Suspension unter dem Etikett auf dem Fläschchenetikett liegt, geben Sie erneut Wasser auf das Etikett und schütteln Sie es.

Die hergestellte Suspension ist 5 Tage bei Raumtemperatur stabil.

Bei Infektionen der oberen und unteren Atemwege, der Haut und des Weichgewebes (außer bei chronisch wandernden Erythemen): Kinder - 3 Mal pro Tag 10 mg / kg pro Tag (Kursdosis - 30 mg / kg). Bei Kindern, die älter als 6 Monate sind, wird die Suspendierung empfohlen. Die empfohlenen Dosierungsschemata sind abhängig vom Körpergewicht des Kindes in den Tabellen 1 und 2 angegeben.

Antibiotika Hemomitsin Tabletten und Suspensionen - Zusammensetzung, Indikationen, Nebenwirkungen, Analoga und Preis

In der Praxis der Behandlung von Infektionskrankheiten ist Hemomycin bekannt - die Gebrauchsanweisung empfiehlt die Verwendung des Arzneimittels in Form von Kapseln oder Suspensionen. Das Antibiotikum und seine Analoga haben eine breite Palette zerstörerischer Wirkungen auf Mikroorganismen, die Erkrankungen der Haut, der Atemwege, der Organe des Verdauungs- und Harnsystems verursachen. Wie alle Antibiotika auf ärztliche Anordnung.

Was ist Hemomitsin?

Dies ist ein Antibiotikum, dessen Hauptwirkstoff Azithromycin ist. Aufgrund seiner biochemischen Natur gehört es zu den Azaliden, es hat eine stark ausgeprägte bakteriostatische Wirkung. Bei Einnahme blockiert Hemomitsin die Synthese von Proteinmolekülen der Erregerbakterien und stoppt sie vollständig. Dadurch stoppen Mikroorganismen ihre Stoffwechselprozesse und sterben ab. Die therapeutische Wirkung des Medikaments hat sich in der Praxis bewährt. Hemomitsin hat eine starke bakterizide Wirkung mit signifikanten Konzentrationen im Blut.

Die Zusammensetzung der Droge

Die Hauptsubstanz in der Zusammensetzung ist Azithromycin (Dihydratform). Darüber hinaus enthält der Inhalt des Antibiotikums zusätzliche Substanzen, es hängt von der Form der Freisetzung des Arzneimittels ab:

  • Kapseln enthalten Maisstärke, Magnesiumstearat, Laktose, Natriumlaurylsulfat.
  • Tabletten - Povidon, Talkum, kolloidale Kieselsäure, mikrokristalline Cellulose.
  • Pulver zur Herstellung von Suspensionen - Kaliumcarbonat, Xanthangummi, Sorbit, Aromen.

Was hilft Hämomycin?

Das Medikament ist wirksam gegen Staphylokokken und Streptokokken, Listerien und Legionellen, Chlamydien und Mykoplasmen. Dies ist keine vollständige Liste der Mikroorganismen, die empfindlich auf das Medikament reagieren. Die Wirksamkeit von Hämomycin ist viermal stärker als bei Erythromycin. Es ist wichtig zu wissen, dass alle Mikroorganismen, die gegen Erythromycin resistent sind, gegen Hemomycin resistent sind.

Indikationen zur Verwendung

Laut den Anweisungen verschrieb sich Hemomitsin zur Behandlung schwerer Erkrankungen, die durch Bakterien und parasitäre intrazelluläre Organismen verursacht wurden. Substanz wird verwendet, um zu behandeln:

  • Dermatitis, Erysipel, Weichteilinfektionen;
  • Scharlach
  • Tonsillitis, Tonsillitis, Sinusitis, Otitis;
  • Urethritis und Zervizitis (ohne Komplikationen);
  • Magen und Zwölffingerdarm
  • Bronchitis und Pneumonie;
  • Lyme-Borreliose - Borreliose (Anfangsstadium).

Hemomitsin für Kinder

Eltern mit Vorsicht verwenden Antibiotika zur Behandlung kleiner Kinder, aus Angst vor allergischen Reaktionen, vermindertem Immunschutz, Darmflora und Verdauungsstörungen. Es gibt Fälle, in denen es unmöglich ist, eine Krankheit ohne den Einsatz von Antibiotika zu besiegen. Hemomitsin-Suspension wird Kindern verabreicht, da es eines der wenigen Arzneimittel der neuen Generation ist, das von Kinderärzten empfohlen wird.

Hemomitsin für Erwachsene

Für Erwachsene entwickelt eine Tablette aus Hemomitsina und Kapseln, Pulver zur Injektion. Antibiotika-Suspension wird für erwachsene Patienten mit Entzündungen der oberen Atemwege, entzündlichen Prozessen in der Haut und in Weichteilen verschrieben. Hämomycin für Angina pectoris ist unverzichtbar. Das Werkzeug wird schnell vom Körper aufgenommen, dringt in die Zellen ein und zerstört effektiv Krankheitserreger. 50% des Antibiotikums werden vom Gastrointestinaltrakt ausgeschieden, 6% vom Harnsystem.

Gebrauchsanweisung Hemomitsina

Das Medikament ist in vier Dosierungsformen erhältlich, wobei die Konzentration des Wirkstoffs unterschiedlich ist, daher unterschiedliche Behandlungsschemata mit Antibiotika. Die allgemeinen Regeln für die Einnahme des Medikaments umfassen Folgendes:

  • Medizin zwischen den Mahlzeiten einnehmen;
  • nach der Einnahme von Antazida-Präparaten wird Hämomycin nach 2 Stunden eingenommen;
  • Tabletten und Kapseln werden unzerkaut geschluckt und mit Wasser abgewaschen;
  • Nach der Einnahme der Suspension muss die Mundhöhle mit Wasser gespült werden.
  • Wenn das Medikament versäumt wird, sollte das Medikament so schnell wie möglich getrunken werden und die nächste Einnahme sollte innerhalb von 12 Stunden oder an einem Tag erfolgen (dies hängt von den Verschreibungen des Arztes ab).

Federung für Kinder

Pulver zur Herstellung von Suspensionen, die in Flaschen hergestellt werden und in einem Karton verpackt sind. Eine Suspension von 100 mg / 5 ml wird Kindern ab sechs Monaten, 200 mg - Kindern über 12 Monaten verschrieben. Bereiten Sie ein Antibiotikum in einer Menge von 10 mg Pulver pro Kilogramm Körpergewicht des Kindes vor. Vor der Einnahme gut schütteln. Ein Kind wird einmal täglich suspendiert. Der Rezeptionskurs dauert 3 Tage. Das Medikament wird eine Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden danach eingenommen. Nach der Einnahme des Medikaments wird dem Baby ein zusätzliches Getränk angeboten, damit der Rest der Suspension nicht im Mund verbleibt.

Pillen

1 Tablette in der Schale enthält 500 mg des Wirkstoffs. Hemomitsin-Tabletten sind in Blisterpackungen zu je drei Teilen verpackt. Jeder von ihnen ist in einem Karton eingeschlossen. Dieses Formular wird für Infektionen der oberen Atemwege vorgeschrieben. Geben Sie 1 Tablette pro Tag zur oralen Verabreichung zu sich. Die Behandlungsdauer beträgt 3 bis 6 Tage. Bei Urethritis und Zervizitis sollten Sie einmal 2 Tabletten ohne Komplikationen einnehmen. Sie werden in einem Komplex von therapeutischen Maßnahmen zur Lungenentzündung eingesetzt.

Hemomitsin Kapseln

Hemomitsin-Kapseln enthalten 250 mg Wirkstoff. Lassen Sie sie in Blistern von 6 Stücken los. Jeder ist in einem Karton verpackt. Antibiotika-Kapseln werden für die Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege verschrieben, die 2-mal täglich 1-mal pro Tag für 3 bis 6 Tage eingenommen werden. Die Dauer des Verlaufs hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Bei Urethritis und Zervizitis einmalig 4 Kapseln ohne Komplikationen einnehmen.

Bei Lyme-Borreliose, Infektionskrankheiten der Haut und des Weichteilgewebes beträgt die Dosierung am ersten Tag 4 Kapseln, dann wird das Arzneimittel für weitere 4 Tage eingenommen, 2 Kapseln pro Tag. Hemomitsin-Kapseln werden bei der Behandlung von Pneumonie in die komplexe Therapie einbezogen. Während der anfänglichen intensiven Behandlung einer Lungenentzündung wird das Arzneimittel intravenös verabreicht. Dann wird für 10 Tage ein zusätzlicher Behandlungszyklus verordnet, in dem die Kapseln hinzugefügt werden.

Azithromycin-Injektions-Lyophilisat

Für die Injektion gibt es eine Dosierungsform von Azithromycin-Lyophilisat. Es wird in Flaschen hergestellt, die in Kartons eingeschlossen sind. Die Durchstechflasche enthält 500 mg Antibiotikum. Verwenden Sie diese Darreichungsform für schwere Entzündungen der Beckenorgane. Die Arzneimittelverabreichung wird einmalig in einer Menge von 500 mg verabreicht. Die gleiche Form des Medikaments wird zur Behandlung von Lungenentzündung verwendet.

Preis von Hämomycin

Die Kosten für Hemomycin richten sich nach der Dosierungsform des Arzneimittels, dem Hersteller. Organisierter Verkauf von Antibiotika im Internet. Online-Apotheken bieten an, es billiger zu kaufen und die Lieferung zu bestellen. Sie können immer wählen, wo das Werkzeug billig ist oder teuer ist. Wenn nötig, arrangieren Sie den Versand. Beim Kauf einer großen Anzahl von verfügbaren Rabatten wird die Bezahlung für den Käufer auf bequeme Weise vorgenommen. Auf den Websites von Apotheken präsentierten sich Fotos des Medikaments in der Originalverpackung.

Die Preise für das Medikament in Apotheken in Moskau, St. Petersburg sind niedrig, geben Sie den Durchschnitt in der Tabelle an:

CHEMOMYCIN-ANLEITUNG

Indikationen:
- Infektionen der oberen Atemwege (Tonsillitis, Sinusitis, Tonsillitis, Pharyngitis, Mittelohrentzündung);
- Infektionen der unteren Atemwege (bakterielle und atypische Pneumonie, Bronchitis);
- Harnwegsinfektionen (unkomplizierte und komplizierte Urethritis, Zervizitis);
- Infektionskrankheiten der Haut und der Weichteile (Erysipel, bakterielle Dermatitis, Furunkulose, Impetigo, Wundinfektionen);
- Erythema migrans (Lyme-Borreliose im Anfangsstadium);
- Magen- und Zwölffingerdarmerkrankungen im Zusammenhang mit Helicobacter pylori;

Gegenanzeigen:
Überempfindlichkeit gegen Makrolidantibiotika, Azithromycin und andere Bestandteile des Arzneimittels. Anomale Leber- und Nierenfunktion, Leberversagen. Schwere Bradykardie, Arrhythmie, schweres Herzversagen. Kinder bis 6 Monate alt.

Nebenwirkungen:
Auf der Seite des Verdauungssystems: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall;
Allergische Reaktionen: Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria, Lichtempfindlichkeit, seltener - Angioödem oder Anaphylaxie;

Pharmakologische Eigenschaften:
Hemomitsin Antibiotikum Breitspektrum gehört zu einer Untergruppe von Makrolidantibiotika - Azaliden. Bei hohen Konzentrationen ist eine bakterizide Wirkung möglich.
Der Wirkstoff ist Azithromycin.
Aktiv gegen aerobe grampositive Bakterien: Streptococcus pneumoniae, Streptococcus pyogenes, Streptococcus agalactiae, Streptococcus spp. Gruppen C, F und G, Streptococcus viridans, Staphylococcus aureus.
Aerobe Gram-negative Bakterien: Haemophilus ducreyi, Haemophilus influenzae, Moraxella catarrhalis, Bordetella pertussis, Bordetella parapertussis, Legionella pneumophila, Campilobacter jejuni, Helicobacter pylori, anaerobe Bakterien: Bacteroides bivius, Clostridium perfringens, Peptostreptococcus spp.
Das Medikament ist auch gegen Chlamydia pneumoniae, Chlamydia trachomatis, Mycroplasma pneumoniae, Ureaplasma urealyticum, Borellia burgdorferi wirksam.
Resorption: Azithromycin wird im Magen-Darm-Trakt schnell resorbiert. Nach der Einnahme des Medikaments in einer Dosis von 500 mg. Die maximale Azithromycinkonzentration im Blutplasma wird in 2,5–2,96 Stunden erreicht und beträgt 0,4 mg / l. Die Bioverfügbarkeit beträgt 37%.
Verteilung: Azithromycin dringt gut in die Atemwege, Organe und Gewebe des Urogenitaltrakts (insbesondere der Prostatadrüse), der Haut und der Weichteile ein. Hohe Gewebekonzentration und lange Halbwertszeit sind auf die geringe Bindung von Azithromycin an Plasmaproteine ​​zurückzuführen.
Azithromycin bleibt 5 bis 7 Tage nach der letzten Dosis bakterizid in den Entzündungsherden.
Stoffwechsel: wird in der Leber abgebaut und verliert an Aktivität. Die Verwendung von Lebensmitteln verändert die Pharmakokinetik erheblich.
50% werden unverändert in der Galle, 6% im Urin ausgeschieden.

Dosierung und Verabreichung:
1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit.
Kapseln:
Erwachsene mit Infektionen der oberen und unteren Atemwege, Hemomitsin, ernennen 500 mg. pro Tag für 3 Tage. Überschrift Dosis - 1,5 g.
Bei Infektionen der Haut und des Weichteilgewebes werden 1 g verordnet, am ersten Tag dann jeweils 500 mg. Täglich vom 2. bis 5. Tag. Überschrift Dosis - 3 g.
Bei akuter unkomplizierter Urethritis oder Zervizitis wird es einmal im Jahr verordnet.
Bei der Lyme-Borreliose (Borreliose) zur Behandlung des Anfangsstadiums (Erythema migrans) wird am ersten Tag 1 g und jeweils 500 mg verordnet. Täglich vom 2. bis 5. Tag. Überschrift Dosis - 3 g.
Bei Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms, die mit Helicobacter pylori assoziiert sind, wird 1 Tag pro Tag für 3 Tage im Rahmen einer Kombinationstherapie gegen Helicobacter pylori verordnet.
Kinder älter als 12 Jahre mit Infektionen der oberen und unteren Atemwege, Haut und Weichteile, das Medikament wird mit einer Rate von 10 mg / kg verordnet. 1 mal pro Tag für 3 Tage. Überschrift Dosis - 30 mg / kg.
Oder am ersten Tag - 10 mg / kg, dann 4 Tage - bei 5-10 mg / kg / Tag.
Bei der Behandlung von Erythem migrans - 20 mg / kg. am ersten Tag und bei 10 mg / kg. vom 2. bis zum 5. Tag.
Tabletten:
Erwachsene und Kinder über 12 Jahre mit Infektionen der oberen und unteren Atemwege werden jeweils mit 500 mg verordnet. pro Tag für 3 Tage. Überschrift Dosis - 1,5 g.
Bei Infektionen der Haut und der Weichteile am ersten Tag 1 Jahr pro Tag, dann 500 mg. Täglich vom 2. bis 5. Tag. Überschrift Dosis - 3 g.
Bei akuter unkomplizierter Urethritis oder Zervizitis wird es einmal in einer Dosis von 1 g verordnet.
Bei der Lyme-Borreliose (Borreliose) zur Behandlung des Anfangsstadiums (Erythema migrans) wird das Medikament in einer Dosis von 1 g verordnet, am Tag 1 und jeweils 500 mg. Täglich vom 2. bis 5. Tag. Überschrift Dosis - 3 g.
Bei Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms, die mit Helicobacter pylori assoziiert sind, wird 1 Tag pro Tag für 3 Tage im Rahmen einer Kombinationstherapie gegen Helicobacter pylori verordnet.
Suspension 200 mg / 5 ml. und 100 mg / 5 ml.
Bei Kindern, die älter als 12 Monate sind, wird eine Suspension von 200 mg / 5 ml verwendet. Bei Kindern über 6 Monate wird eine Suspension von 100 mg / 5 ml verabreicht.
Kinder mit Infektionen der oberen und unteren Atemwege, Infektionen der Haut und des Weichgewebes (mit Ausnahme eines chronisch wandernden Erythems) Hämomycin in Form einer Suspension wird in einer Menge von 10 mg / kg verordnet. Körpergewicht 1 Mal pro Tag für 3 Tage. Überschrift Dosis - 30 mg / kg.

Freigabeformular:
Filmtabletten 500 mg, 3 Stück pro Packung.
Kapseln 250 mg, 6 Stück pro Packung.
Pulver zur Suspension 200 mg / 5 ml. 1 Flasche
Pulver zur Herstellung der Suspension 100 mg / 5 ml. 1 Flasche

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten:
Verbessert die Wirkung von Mutterkornalkaloiden, Dihydroergotamin. Tetracycline und Chloramphenicol - verstärken die Wirkung (Synergismus), Linkosamide reduzieren die Wirkung. Antazida, Ethanol und Lebensmittel verlangsamen und reduzieren die Absorption. Verlangsamt die Ausscheidung, erhöht die Serumkonzentration und erhöht die Toxizität von Cycloserin, indirekten Antikoagulanzien, Methylprednisolon und Felodipin. mikrosomalen Oxidation in Hepatozyten Hemmen, verlängert T1 / 2, langsame Ausscheidung, und die Toxizität erhöht die Konzentration von Carbamazepin, Ergotalkaloiden, Valproat, Hexobarbital, Phenytoin, Disopyramid, Bromocriptin, Theophyllin und anderen Xanthinderivate, oraler Antidiabetika. Nicht kompatibel mit Heparin.


Achtung! Vor der Anwendung des Arzneimittels CHEMOMYCIN sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.
Die Anweisung dient nur als Referenz.

Hemomitsin - Anweisungen für die Verwendung des Antibiotikums, Analoga, Bewertungen und Freisetzungsformen (Pulver für Suspension 100 mg und 200 mg, Kapseln 250 mg, Tabletten 500 mg, Ampullen) Arzneimittel zur Behandlung von Infektionen bei Erwachsenen, Kindern und während der Schwangerschaft

In diesem Artikel können Sie die Gebrauchsanweisung für das Medikament Hemomitsin lesen. Präsentiert Bewertungen der Besucher der Website - Verbraucher dieser Medikamente sowie die Meinungen von Ärzten, Experten für die Verwendung von Antibiotika Hemomitsin in ihrer Praxis. Eine große Bitte, Ihr Feedback zu dem Medikament aktiver hinzuzufügen: Die Medikamente haben geholfen oder waren nicht dabei, die Krankheit loszuwerden, welche Komplikationen und Nebenwirkungen beobachtet wurden, was vom Hersteller in der Anmerkung möglicherweise nicht angegeben wurde. Analoga Hemomitsina in Gegenwart der verfügbaren strukturellen Analoga. Zur Behandlung von Angina pectoris, Lungenentzündung und anderen Infektionskrankheiten bei Erwachsenen, Kindern sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit. Die Zusammensetzung und Wechselwirkung des Medikaments mit Alkohol.

Hemomitsin - ein Breitbandantibiotikum. Azithromycin (Wirkstoff des Arzneimittels Hemomycin) ist ein Vertreter einer Untergruppe von Makrolidantibiotika - Azaliden. In hohen Konzentrationen wirkt es bakterizid.

Hemomitsin wirkt gegen aerobe grampositive und gramnegative Bakterien sowie anaerobe Bakterien.

Das Medikament wirkt gegen intrazelluläre Mikroorganismen: Chlamydia trachomatis, Mycoplasma pneumoniae, Ureaplasma urealyticum, Borrelia burgdorferi sowie Treponema pallidum.

Gram-positive Bakterien, die gegen Erythromycin resistent sind, sind gegen das Medikament resistent.

Zusammensetzung

Azithromycin (in Form von Dihydrat) + Hilfsstoffe.

Pharmakokinetik

Hemomitsin wird aufgrund seiner Stabilität im sauren Milieu und seiner Lipophilie schnell aus dem Gastrointestinaltrakt resorbiert. Die Bioverfügbarkeit beträgt 37%. Azithromycin dringt gut in die Atemwege, Organe und Gewebe des Urogenitaltrakts, in die Prostatadrüse, in die Haut und in das Weichgewebe ein. Die Fähigkeit von Azithromycin, sich hauptsächlich in Lysosomen anzureichern, ist besonders wichtig für die Beseitigung intrazellulärer Pathogene. Es ist erwiesen, dass Phagozyten Azithromycin an die Infektionsorte abgeben, wo es während der Phagozytose freigesetzt wird. Die Konzentration von Azithromycin in den Infektionsherden ist signifikant höher als in gesunden Geweben (um durchschnittlich 24–34%) und korreliert mit dem Ausmaß des entzündlichen Ödems. Trotz der hohen Konzentration an Phagozyten beeinflusst Azithromycin ihre Funktion nicht signifikant. Azithromycin verbleibt 5 bis 7 Tage nach der letzten Dosis in bakteriziden Konzentrationen im entzündlichen Fokus, was die Entwicklung kurzer (3-tägiger und 5-tägiger) Behandlungsverläufe ermöglicht.

Hinweise

Infektiöse und entzündliche Erkrankungen, die durch auf das Medikament empfindliche Mikroorganismen verursacht werden:

  • Infektionen der oberen Atemwege und der oberen Atemwege (Tonsillitis, Sinusitis, Tonsillitis, Mittelohrentzündung);
  • Scharlach
  • Infektionen der unteren Atemwege (bakterielle und atypische Pneumonie, Bronchitis);
  • Infektionen des Urogenitaltrakts (unkomplizierte Urethritis und / oder Zervizitis);
  • Infektionen der Haut und der Weichteile (Erysipel, Impetigo, sekundär infizierte Dermatose);
  • Lyme-Borreliose (Borreliose) zur Behandlung des Anfangsstadiums (Erythema migrans);
  • Magen-und Zwölffingerdarm-Erkrankungen im Zusammenhang mit Helicobacter pylori (im Rahmen einer Kombinationstherapie) (für Tabletten).

Formen der Freigabe

Pulver zur Herstellung von Suspensionen zur oralen Verabreichung von 100 mg und 200 mg (manchmal irrtümlich Sirup genannt).

100 mg Filmtabletten.

Lyophilisat zur Herstellung einer Infusionslösung (Injektionen in Ampullen).

Gebrauchsanweisung und Dosierung

Das Medikament wird einmal täglich, 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten oral eingenommen Bei Einnahme von Nahrung ist die Azithromycin-Absorption reduziert.

Im Falle des Fehlens einer Einzeldosis des Arzneimittels sollte es so schnell wie möglich und die folgenden Dosen im Abstand von 24 Stunden eingenommen werden.

Erwachsene mit Infektionen der oberen und unteren Atemwege Hemomitsin ernennen 500 mg (2 Kapseln) pro Tag für 3 Tage; Kursdosis - 1,5 g.

Bei Infektionen der Haut und des Weichgewebes wird am ersten Tag 1 g (4 Kapseln) und dann täglich 500 mg (2 Kapseln) vom zweiten Tag bis zum fünften Tag verordnet. Kursdosis - 3 g.

Bei akuter unkomplizierter Urethritis oder Zervizitis wird einmal 1 g (4 Kapseln) verabreicht.

Bei der Lyme-Borreliose (Borreliose) wird für die Behandlung des Anfangsstadiums (Erythema migrans) am ersten Tag 1 g (4 Kapseln) und täglich 500 mg (2 Kapseln) vom 2. bis zum 5. Tag verordnet (Kursdosis - 3 g)..

Bei Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms, die mit Helicobacter pylori assoziiert sind, wird 3 Tage lang täglich 1 g (4 Kapseln) als Teil einer Kombinationstherapie mit Helicobacter vorgeschrieben.

Bei Kindern, die älter als 12 Jahre sind und bei Infektionen der oberen und unteren Atemwege, der Haut und des Weichgewebes verzehrt werden, wird das Arzneimittel 3 Tage lang mit 10 mg / kg 1 Mal pro Tag (Kursdosis - 30 mg / kg) oder am ersten Tag - 10 mg / kg verordnet. kg, dann 4 Tage 5-10 mg / kg pro Tag.

Bei der Behandlung von Erythem migrans - 20 mg / kg am ersten Tag und 10 mg / kg vom zweiten Tag bis zum fünften Tag.

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre mit Infektionen der oberen und unteren Atemwege werden für 3 Tage mit 500 mg pro Tag verordnet; Kursdosis - 1,5 g.

Bei Infektionen der Haut und der Weichteile wird am ersten Tag 1 g pro Tag verordnet, danach täglich 500 mg vom zweiten Tag bis zum fünften Tag. Kursdosis - 3 g.

Bei akuter unkomplizierter Urethritis oder Zervizitis wird es einmal in einer Dosis von 1 g verordnet.

Bei der Lyme-Borreliose (Borreliose) zur Behandlung des Anfangsstadiums (Erythema migrans) wird das Arzneimittel in einer Dosis von 1 g am Tag 1 und 500 mg täglich vom Tag 2 bis zum Tag 5 verordnet; Kursdosis - 3 g.

Bei Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms, die mit Helicobacter pylori assoziiert sind, wird 3 Tage lang 1 g pro Tag im Rahmen einer Kombinationstherapie gegen Helicobacter pylori verordnet.

Bei Kindern, die älter als 12 Monate sind, eine Suspension von 200 mg anwenden, bei Kindern, die älter als 6 Monate sind - eine Suspension von 100 mg.

Kinder mit Infektionen der oberen und unteren Atemwege, Infektionen der Haut und des Weichteilgewebes (außer chronischem Erythema migrans) Chemomycin in Form einer Suspension wird 3 Tage lang einmal pro Tag mit 10 mg / kg Körpergewicht verordnet (Kursdosis - 30 mg / Tag). kg).

Erwachsene ernennen 500 mg 1 Mal pro Tag für 3 Tage; Kursdosis - 1,5 g.

Bei Infektionen des Urogenitaltrakts wird das Medikament Erwachsenen in einer Dosis von 1 g einmal verordnet.

Bei chronischem Erythem wird migrans 5 Tage lang einmal pro Tag verordnet: am ersten Tag in einer Dosis von 20 mg / kg Körpergewicht, dann vom 2. bis 5. Tag - 10 mg / kg Körpergewicht.

Suspensionsvorbereitungsregeln

Fügen Sie in einer Flasche mit Pulver nach und nach Wasser (destilliert oder gekocht und abgekühlt) zur Markierung hinzu. Der Inhalt der Ampulle wird gründlich geschüttelt, bis eine homogene Suspension erhalten wird. Wenn der Gehalt der zubereiteten Suspension unter dem Etikett auf dem Fläschchenetikett liegt, geben Sie erneut Wasser auf das Etikett und schütteln Sie es.

Die hergestellte Suspension ist 5 Tage bei Raumtemperatur stabil.

Vor dem Gebrauch sollte die Suspension geschüttelt werden.

Unmittelbar nach der Einnahme der Suspension sollten dem Kind einige Schluck Flüssigkeit (Wasser, Tee) gegeben werden, um die verbleibende Suspension in der Mundhöhle abzuwaschen und zu schlucken.

Das Medikament sollte nur in stationären medizinischen Einrichtungen verwendet werden. Empfohlene Dosierungen für die Einführung von Hemomycin bei der Behandlung von Erwachsenen und Patienten über 16 Jahre mit folgenden Erkrankungen:

In der Gemeinschaft erworbene Pneumonie (VP)

Einmal täglich 500 mg einmal täglich für mindestens 2 Tage. In / in der Einführung sollte die anschließende orale Verabreichung von Azithromycin in Form einer einzigen Tagesdosis von 500 mg folgen, um den allgemeinen Behandlungsverlauf von 7 bis 10 Tagen zu beenden.

Infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Beckenorgane

500 mg einmal täglich intravenös für mindestens 2 Tage. In / in der Einführung sollte die anschließende orale Verabreichung von Azithromycin in Form einer einmaligen Tagesdosis von 250 mg folgen, um den 7-tägigen allgemeinen Behandlungsverlauf zu beenden.

Der Zeitpunkt des Übergangs zur oralen Behandlung wird gemäß den Daten der klinischen Untersuchung festgelegt.

Bei Patienten mit mäßig eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance> 40 ml / min) ist keine Dosisanpassung erforderlich.

Regeln für die Vorbereitung der Lösung

Die Infusionslösung wird in 2 Stufen hergestellt:

Stufe 1 - Zubereitung der rekonstituierten Lösung: In eine Flasche mit 500 mg der Zubereitung werden 4,8 ml steriles Wasser zur Injektion gegeben und gründlich geschüttelt, bis das Pulver vollständig aufgelöst ist. 1 ml der resultierenden Lösung enthält 100 mg Azithromycin. Die vorbereitete Lösung bleibt 24 Stunden bei Raumtemperatur stabil.

Stufe 2 - Die Verdünnung der rekonstituierten Lösung (100 mg / ml) wird unmittelbar vor der Verabreichung durchgeführt.

Die rekonstituierte Lösung wird mit einem Lösungsmittel (0,9% ige Natriumchloridlösung, 5% Dextrose, Ringer-Lösung) in eine Ampulle gefüllt, um eine endgültige Azithromycin-Konzentration von 1-2 mg / ml in der Infusionslösung zu erhalten.

Hemomitsin-Lösung kann nicht intravenös, intravenös oder intramuskulär verabreicht werden. Es wird empfohlen, die vorbereitete Lösung in Form einer Infusionslösung (mindestens 1 Stunde) zu geben.

Vor der Einführung wird die Lösung einer Sichtprüfung unterzogen. Wenn die fertige Lösung Partikel einer Substanz enthält, darf sie nicht verwendet werden. Die vorbereitete Lösung ist 24 Stunden bei Raumtemperatur stabil.

Nebenwirkungen

  • Durchfall;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Bauchschmerzen;
  • Dyspepsie;
  • Flatulenz;
  • Melena;
  • Verstopfung;
  • Anorexie;
  • Gastritis;
  • Geschmack ändern;
  • Candidiasis der Mundschleimhaut;
  • Herzschlag;
  • Schmerzen in der Brust;
  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Schläfrigkeit;
  • Neurose;
  • vaginale Candidiasis;
  • Nephritis;
  • Angioödem;
  • Konjunktivitis;
  • Juckreiz;
  • Urtikaria;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Photosensibilisierung.

Gegenanzeigen

  • Leberversagen;
  • Nierenversagen;
  • Kinderalter bis 12 Jahre (für Kapseln und Tabletten);
  • Kinder bis 12 Monate (bei einer Suspension von 200 mg);
  • Kinder bis 6 Monate (bei einer Suspension von 100 mg);
  • Überempfindlichkeit gegen Makrolid-Antibiotika.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

In der Schwangerschaft wird Hemomycin nur dann verschrieben, wenn der erwartete Nutzen der Therapie für die Mutter das potenzielle Risiko für den Fötus überwiegt.

Falls erforderlich, sollte die Verwendung des Arzneimittels während der Stillzeit über den Abbruch des Stillens zum Zeitpunkt der Verwendung des Arzneimittels entscheiden.

Verwenden Sie bei Kindern

Bei Kindern unter 12 Jahren (für Kapseln und Tabletten) kontraindiziert; Kinder unter 12 Monaten (bei einer Suspension von 200 mg); Kinder bis 6 Monate (für eine Suspension von 100 mg).

Besondere Anweisungen

Nehmen Sie das Medikament nicht während der Mahlzeit ein.

Es wird empfohlen, die Zeit zwischen der Einnahme von Hemomitsin und Antacida-Medikamenten mindestens 2 Stunden zu halten.

Nachdem die Behandlung abgebrochen wurde, können bei einigen Patienten Überempfindlichkeitsreaktionen bestehen, die eine spezifische Therapie und medizinische Überwachung erfordern.

Wechselwirkungen mit Drogen

Bei gleichzeitiger Anwendung von Hemomycin und Antazida (Aluminium und Magnesium) verlangsamt sich die Resorption von Azithromycin.

Ethanol (Alkohol) und Lebensmittel verlangsamen und reduzieren die Azithromycin-Resorption.

Bei gleichzeitiger Verabreichung mit Warfarin und Azithromycin (in üblichen Dosen) gab es keine Änderung der Prothrombinzeit, da jedoch die Wechselwirkung zwischen Makroliden und Warfarin die gerinnungshemmende Wirkung verstärken kann. Patienten benötigen eine sorgfältige Kontrolle der Prothrombinzeit.

Die kombinierte Anwendung von Hämomycin und Digoxin erhöht deren Konzentration.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Azithromycin mit Ergotamin und Dihydroergotamin wird die toxische Wirkung des letzteren verstärkt (Vasospasmus, Dysästhesie).

Die gemeinsame Ernennung von Triazolam und Azithromycin verringert die Clearance und verbessert die pharmakologische Wirkung von Triazolam.

Hemicin verlangsamt das Wachstum von Fonds, Theophyllin und andere Xanthinderivate) - durch Inhibierung der mikrosomalen Azithromycin-Oxidation in Hepatozyten.

Lincosamine schwächen die Wirksamkeit von Azithromycin, und Tetracyclin und Chloramphenicol erhöhen sich.

Pharmazeutisches Hemomitsin, das mit Heparin nicht kompatibel ist.

Analoga des Medikaments Hemomitsin

Strukturanaloga des Wirkstoffs:

  • Azivok;
  • Azimycin;
  • Azitral;
  • Azitrox;
  • Azithromycin;
  • Azithromycin Forte;
  • AzitRus;
  • AzitRus Forte;
  • Azizid;
  • Vero Azithromycin;
  • Zetamax retard;
  • Zitnob;
  • Nitrolid;
  • Nitrolid forte;
  • Zytrotsin;
  • Sumazid;
  • Sumaklid;
  • Sumamed;
  • Sumamed forte;
  • Sumamecin;
  • Sumamecin Forte;
  • Sumamoks;
  • Sumatrolid Soluteb;
  • Tremak Sanovel;
  • Ecomed

Hemomycin

Gebrauchsanweisung:

Preise in Online-Apotheken:

Hemomycin - Azalid, Makrolidantibiotikum.

Zusammensetzung und Form von Hemomycin

Hemomitsin-Freisetzung in drei Dosierungsformen:

  • Hellblaue Hartgelatinekapseln mit 250 mg Azithromycin. Zusätzliche Komponenten: Maisstärke, Magnesiumstearat, wasserfreie Laktose, Natriumlaurylsulfat. 6 Kapseln pro Blase.
  • Runde, bikonvexe Tabletten, die mit einer graublauen Hülle bedeckt sind und 500 mg Azithromycin enthalten. Zusätzliche Komponenten: Povidon, Talkum, mikrokristalline Cellulose, kolloidales Siliciumdioxid, Natriumcarboxymethylstärke, Magnesiumstearat. 3 Tabletten in Blistern.
  • Weißes Pulver zur Herstellung von Suspensionen zur oralen Verabreichung, enthaltend 100 oder 200 mg Azithromycin. Zusätzliche Komponenten: wasserfreies Natriumphosphat, Aroma, Sorbit, Natriumsaccharinat, Xanthan, Kaliumcarbonat, kolloidales Siliciumdioxid. In Spendern.

Analogen Hemomitsin sind die folgenden Medikamente: azivok, Azitroks, Azitral, Azithromycin, Azimitsin, AzitRus, Azitsid, Zetamaks Retard, GI-Faktor Zitrotsin, Zitrolid, Zitnob, Sumazid, Sumaklid, Sumamed, Sumametsin, Sumamoks, Sumatrolid soljutab, Tremak-Sanovel, Ecolab.

Pharmakologische Wirkung

Laut den Anweisungen ist Hemomitsin ein Breitbandantibiotikum. Der Wirkstoff des Arzneimittels gehört zur Untergruppe der Azalide - Makrolidantibiotika, die in hohen Konzentrationen bakterizid wirken.

Die Anwendung von Hemomycin ist gegen intrazelluläre Mikroorganismen (Ureaplasma urealyticum, Chlamydia trachomatis, Borrelia burgdorferi, Mycoplasma pneumoniae) sowie gegen Treponema pallidum wirksam. Das Medikament ist gegen folgende aerobe grampositive Bakterien wirksam: Staphylococcus aureus, Streptococcus agalactiae, Streptococcus pneumoniae, Streptococcus spp. Gruppen C, F und G, Streptococcus pyogenes, Streptococcus viridans; in Bezug auf aerobe gramnegative Bakterien: Campylobacter jejuni, Bordetella parapertussis, Haemophilus influenzae, Neisseria gonorrhoeae, Moraxella catarrhalis, Gardnerella vaginalis, Bordetella pertussis, Helicobacter pylori, Legionella chumus, pylori, Legionella sowie in Bezug auf anaerobe Bakterien: Peptostreptococcus spp., Clostridium perfringens, Bacteroides bivius.

Gram-positive Bakterien, die gegen Erythromycin resistent sind, sind gegen den Wirkstoff und Hemomycin-Analoga resistent.

Indikationen zur Verwendung von Hemomitsina

Gemäß den Anweisungen wurde Hemomitsin für die folgenden Infektions- und Entzündungskrankheiten verschrieben:

  • Scharlach
  • Infektionen der oberen Luftwege und der oberen Luftwege (Mittelohrentzündung, Sinusitis, Tonsillitis, Tonsillitis);
  • Infektionen des Urogenitaltrakts (unkomplizierte Zervizitis oder Urethritis);
  • Infektionskrankheiten des Zwölffingerdarms und des Magens, verursacht durch Helicobacter pylori (im Rahmen einer Kombinationstherapie);
  • Infektionen der unteren Atemwege (Bronchitis, atypische und bakterielle Pneumonie);
  • Lyme-Borreliose in den frühen Stadien;
  • Infektionen der Weichteile und der Haut (sekundär infizierte Dermatose, Impetigo, Erysipel).

Gegenanzeigen

Das Medikament oder Analoga Hemomitsina kontraindiziert:

  • mit Leber- und Nierenversagen;
  • bei Überempfindlichkeit gegen Makrolid-Antibiotika;
  • bei Kindern bis zu sechs Monaten (bei einer Suspension von 100 mg);
  • im Alter von Kindern etwa ein Jahr (bei Suspendierung von 200 mg);
  • im Alter von Kindern bis zu zwölf Jahren (für Tabletten und Kapseln).

Laut Reviews sollte Hämomycin mit Vorsicht verschrieben werden, wenn:

Sie sollten auch vorsichtig sein, wenn Sie Hemomitsina oder sein Analogon bei Kindern mit stark eingeschränkter Nierenfunktion oder Leber anwenden.

Dosierung von Hemomitsin und Dosierungsschema

Gemäß den Anweisungen ist Hemomitsin zur oralen Verabreichung vorgesehen. In der Regel wird das Medikament einmal am Tag eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden danach eingenommen, da die Aufnahme von Azithromycin während der Einnahme mit der Nahrung reduziert wird.

Hemomitsin verschrieb Kindern über 12 Jahren und Erwachsenen mit Infektionskrankheiten der unteren und oberen Atemwege 2 Kapseln oder 1 Tablette pro Tag für drei Tage.

Bei Infektionen der Weichteile und der Haut, bei Lyme-Borreliose werden am ersten Tag 4 Kapseln oder 2 Tabletten am ersten Tag verordnet, und an den folgenden Tagen wird die Dosierung halbiert. Die Behandlungsdauer beträgt fünf Tage.

Bei einer akuten unkomplizierten Zervizitis oder Urethritis beträgt die Dosierung von Hemomycin gemäß den Anweisungen 4 Kapseln oder 2 Tabletten einmal.

Bei Erkrankungen des Zwölffingerdarms oder Magens, die mit Helicobacter pylori assoziiert sind, beträgt die Dosierung des Arzneimittels 3 Tage lang 2 Tabletten oder 4 Kapseln pro Tag im Rahmen einer Kombinationstherapie.

Kindern, die älter als sechs Monate sind, wird das Medikament in Form einer Suspension von 100 mg, Kinder älter als einem Jahr - eine Suspension von 200 mg verordnet. Bei Infektionen der Haut und der Weichteile der oberen und unteren Atemwege beträgt die pädiatrische Dosis von Hemomycin-Suspension drei Tage lang einmal täglich 10 mg pro kg Körpergewicht.

Hemomitsin Nebenwirkungen

Laut Bewertungen kann Hemomitsin die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  • Herz-Kreislauf-System: Schmerzen in der Brust, Herzklopfen.
  • Das Verdauungssystem: Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Dyspepsie, Bauchschmerzen, cholestatischer Gelbsucht, Melena, erhöhte Aktivität der Leberenzyme. Bei Kindern kann Hemomycin Gastritis, Verstopfung, Candidiasis der Mundschleimhaut und Geschmacksempfindungen verursachen.
  • ZNS: Hyperkinesie, Kopfschmerzen, Neurosen, Schwindel, Schwindel, Angstzustände, Schlafstörungen, Schläfrigkeit.
  • Das Fortpflanzungssystem: vaginale Candidiasis.
  • Allergische Reaktionen: Angioödem, Hautausschlag. Bei Kindern sind möglich: Pruritus, Konjunktivitis, Urtikaria.
  • Harnwege: Nephritis.
  • Andere Nebenwirkungen: Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit.

Hämomycin-Überdosis

Die Symptome einer Hemomycin-Überdosierung lauten wie folgt: Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, vorübergehender Hörverlust.

Im Falle einer Überdosierung ist eine Magenspülung und eine symptomatische Therapie erforderlich.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln Hemomycin

Bei gleichzeitiger Anwendung von Hemomycin und Antazida verlangsamt sich die Resorption von Azithromycin.

Die kombinierte Einnahme von Hemomycin mit Digoxin erhöht die Konzentration des letzteren.

Die toxische Wirkung von Dihydroergotamin und Ergotamin in Kombination mit Azithromycin ist verstärkt.

Die Wirksamkeit von Hemomycin wird durch Chloramphenicol und Tetracyclin erhöht und durch Lincosamine geschwächt.

Lagerbedingungen

Hemomitsin sollte an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur nicht länger als 24 Monate gelagert werden.