Ceftriaxon (Antibiotikum): Beschreibung des Arzneimittels und therapeutische Wirkung

Nur wenige wissen, dass die Zunahme der Lebenszeit des Menschen am unmittelbarsten mit der Erfindung von Antibiotika zusammenhängt.

Die meisten schweren Pathologien gingen aufgrund der Verwendung dieser Drogengruppe zurück. Krankheitserreger schlafen jedoch nicht. Sie haben gelernt, sich an die Wirkung antibakterieller Medikamente anzupassen.

Deshalb hören Wissenschaftler nicht bei dem Erreichten auf, forschen und entwickeln nicht nur neue Medikamente, die eine Vielzahl von Krankheiten heilen können.

Cephalosporine sind eine neue Generation antibakterieller Wirkstoffe. Einer der am häufigsten verwendeten Vertreter dieser Gruppe ist Ceftriaxon (ein Antibiotikum). Das Medikament ist für die Behandlung in einem Krankenhaus bestimmt. Zuhause, insbesondere wenn eine Person keine medizinische Ausbildung hat, wird die Verwendung des Werkzeugs nicht empfohlen.

Ceftriaxon ist ein Cephalosporin-Antibiotikum der dritten Generation. Das Medikament ist wirksam gegen aerobe und anaerobe gramnegative und grampositive Mikroorganismen. Das Gerät ist ausschließlich für die parenterale Anwendung (intramuskulär oder intravenös) bestimmt.

Das Medikament hat ausgeprägte bakterizide Eigenschaften. Die Wirkung des Antibiotikums Ceftriaxon wird durch die Hemmung der Zellen von Bakterien und anderen Erregern sichergestellt.

Das Medikament wird Erwachsenen und Kindern verschrieben. Wirksames Antibiotikum zur Behandlung entzündlicher und infektiöser Pathologien, insbesondere von Sinusitis, Bronchitis, Tonsillitis und Lungenentzündung. Es wird jedoch nicht empfohlen, es ohne Wissen eines Spezialisten zu verwenden. Bewertungen des Arzneimittels und seiner therapeutischen Wirkung sind überwiegend positiv, da das Arzneimittel wirksam ist und außerdem zu einem sehr erschwinglichen Preis verkauft wird.

Ceftriaxon-Antibiotikum hat laut Anleitung eine hohe Penetrationsfähigkeit, daher reicht es für die Therapie aus, es einmal täglich anzuwenden. Nach ein oder zwei Stunden nach dem Auftragen des Mittels wird der höchste Gehalt des Mittels im Blut festgestellt. Mit der intramuskulären Einführung des Arzneimittels erfolgt eine vollständige Resorption des Arzneimittels durch den Körper.

Bei der Einführung von intravenösen Mitteln wird der höchste Gehalt der Zusammensetzung im Blut nach einer Stunde beobachtet. Ceftriaxon-Antibiotikum reichert sich nach der Verabreichung in großen Mengen im Körper an und bleibt den ganzen Tag auf diesem Niveau.

Das Produkt wird ausschließlich in Pulverform hergestellt. Der Wirkstoff des Medikaments ist Ceftriaxon. Pulver kann sowohl mit Lidocain als auch mit Wasser zur Injektion verdünnt werden.

Zu welchem ​​Zweck sind Ceftriaxon-Injektionen vorgeschrieben: Indikationen und Kontraindikationen, Dosierung

Das Medikament ist wirksam bei der Behandlung von entzündlichen und Infektionskrankheiten. Der Agent kann nur den behandelnden Arzt verschreiben. Außerdem sollten Injektionen nur von einem qualifizierten Techniker durchgeführt werden.

Viele interessieren sich für die Frage: "Warum werden Ceftriaxon-Injektionen verabreicht?"

Das Medikament ist wirksam bei:

  • Wundinfektionen;
  • Meningitis;
  • Sepsis;
  • Infektionskrankheiten der Dermis, Knochen und Gelenke;
  • Gonorrhoe;
  • Cholangitis;
  • Salmonellose;
  • Pneumonie;
  • Bronchitis;
  • Endokarditis;
  • Lyme-Borreliose;
  • Syphilis;
  • Typhus.

Das Medikament wird von den Patienten gut vertragen. Nebenwirkungen sind selten. Es gibt jedoch Fälle, in denen Ceftriaxon-Injektionen nicht vorgeschrieben sind. Verwenden Sie das Medikament nicht zur Behandlung von Menschen mit individueller Intoleranz, schweren Leber- und Nierenerkrankungen, Colitis ulcerosa, Enteritis. Babys mit Hyperbilirubinämie werden keine Medikamente verschrieben.

Ceftriaxon wird Frauen, die den Fötus und das Stillen tragen, sowie jungen Kindern mit äußerster Vorsicht und nur dann verschrieben, wenn die erwartete therapeutische Wirkung die Wahrscheinlichkeit einer unerwünschten Wirkung übersteigt.

Ceftriaxon-Injektionen werden auch im ersten Schwangerschaftsdrittel nicht verschrieben, da sich fötale Organe und Systeme zu diesem Zeitpunkt bilden. Die Verwendung des Medikaments in den frühen Stadien der Schwangerschaft ist mit verschiedenen Beeinträchtigungen in der Entwicklung des Kindes verbunden.

Unangemessene Verwendung des Arzneimittels, falsche Verdünnung oder Missbrauch von Ceftriaxon ist mit folgenden Erscheinungen verbunden:

  • Fieber und Schüttelfrost
  • Bronchospasmus;
  • Hautausschläge;
  • Juckreiz;
  • anaphylaktischer Schock;
  • Anämie;
  • Flatulenz;
  • Erkrankungen des Stuhls;
  • epigastrischer Schmerz;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Dysbakteriose;
  • Anurie;
  • Oligurie;
  • Schmerzen entlang der Vene oder an der Injektionsstelle;
  • Phlebitis;
  • Nasenbluten;
  • vorbewusste Zustände;
  • Kopfschmerzen;
  • Candidiasis.

Während des Therapiezeitraums sollte auf alkoholische Getränke verzichtet werden. Die Akzeptanz von alkoholischen Getränken ist mit einer signifikanten Abnahme des Blutdrucks und des Darmspasmus verbunden.

Das Medikament wird ausschließlich in Pulverform hergestellt. Ceftriaxon-Tablettenform existiert nicht. Für die intramuskuläre Injektion muss es mit Lidocain verdünnt werden, für die intravenöse Verabreichung mit Wasser zur Injektion.

Wenn Sie eine Lösung für die intramuskuläre Injektion herstellen müssen, müssen 500 mg des Arzneimittels in Lidocainlösung 1% in zwei Millilitern verdünnt werden. Für die intravenöse Verabreichung müssen 500 mg des Mittels in 5 ml Wasser zur Injektion verdünnt werden. Die frische Lösung bleibt sechs Stunden lang stabil und wirksam.

Der Wirkstoff wird in folgenden Dosen verschrieben:

  • Erwachsene und Kinder über zwölf Jahre - 1 mg pro Tag. Bei schweren Infektionsvorgängen wird die Tagesdosis verdoppelt;
  • Neugeborenen bis zu zwei Wochen verschrieben die Verwendung von 20-50 mg pro kg Gewicht pro Tag;
  • Säuglingen und Kindern unter 12 Jahren werden einmal täglich 20–80 mg Pulver pro Kilogramm Körpergewicht verschrieben;
  • einem Kind mit einem Körpergewicht von mehr als 50 kg wird eine Erwachsenendosis verordnet.

Um die Entwicklung von Komplikationen nach einem chirurgischen Eingriff zu verhindern, wird die Verabreichung eines Milligramms des Mittels vor dem chirurgischen Eingriff vorgeschrieben.

Die Dosis des Arzneimittels wird unter Berücksichtigung der Pathologie und ihres Schweregrads ausgewählt. Bei Gonorrhoe genügt manchmal eine einzige Injektion - 250 mg. Bei der Syphilis-Therapie hängt die Dauer des Verlaufs vom Stadium der Erkrankung ab. Die durchschnittliche Dauer des Kurses beträgt zwei Wochen bis eineinhalb Monate.

Die Dauer des Kurses bei anderen Pathologien beträgt durchschnittlich einen halben Monat.

Die erste Injektion von Medikamenten mit Lidocain sollte mit äußerster Vorsicht erfolgen, da das Anästhetikum eine starke allergische Reaktion hervorrufen kann. Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie einen Test durchführen. Etwas 0,5 ml Lösung müssen Sie intramuskulär eingeben und eine halbe Stunde warten. Wenn es keine negativen Manifestationen gibt, muss das verbleibende Arzneimittel in ein anderes Gesäß injiziert werden.

Der sicherste Weg, um die Empfindlichkeit von Medikamenten zu testen, ist der Scarifikationstest. Auf der Innenseite des Unterarms werden mit einem Vertikutierer einige Kratzer gemacht. Sie legten eine Lösung auf sie, buchstäblich ein paar Tropfen. Das Ergebnis wird nach wenigen Minuten ausgewertet. Wenn starke Rötung und Schwellung fehlen, können Sie das Medikament verwenden.

Verwenden Sie das Arzneimittel nicht ohne Wissen eines Spezialisten. Es ist wichtig zu wissen, warum Ceftriaxon gegeben wird. Detaillierte Informationen finden Sie in den Anweisungen.

Das Medikament hat viele Analoga, der Arzt kann Ceftriaxon mit folgenden Mitteln ersetzen:

  • Megion;
  • Forcef;
  • Ceftron;
  • Novosef;
  • Triaxon;
  • Loraxon;
  • Hazaran;
  • Medaxon;
  • Rocephin;
  • Biotraxon.

Ceftriaxon - offizielle Gebrauchsanweisung

Registrierungs Nummer

Handelsname des Arzneimittels: Ceftriaxon

Internationaler, nicht proprietärer Name:

Chemische Bezeichnung: [6R- [6alf, 7beta (z]] - 7 - [[(2-Amino-4-thiazolyl) (methoxyimino) acetyl] amino] -8-oxo-3 - [[1,2,5 6-Tetrahydro-2-methyl-5,6-dioxo-1,2,4-triazin-3-yl) thio] methyl] -5-thia-1-azabicyclo [4.2.0] oct-2-en- 2-Carbonsäure (in Form eines Dinatriumsalzes).

Zusammensetzung:

Beschreibung:
Fast weißes oder gelbliches kristallines Pulver.

Pharmakotherapeutische Gruppe:

ATX-Code [J01DA13].

Pharmakologische Eigenschaften
Ceftriaxon ist ein Cephalosporin-Antibiotikum der dritten Generation zur parenteralen Anwendung, wirkt bakterizid, hemmt die Zellmembransynthese und hemmt in vitro das Wachstum der meisten Gram-positiven und Gram-negativen Mikroorganismen. Ceftriaxon ist gegen Beta-Lactamase-Enzyme (sowohl Penicillinase als auch Cephalosporinase, die von den meisten Gram-positiven und Gram-negativen Bakterien produziert werden) resistent. In vitro und in der klinischen Praxis ist Ceftriaxon in der Regel gegen folgende Mikroorganismen wirksam:
Gramm-positiv:
Staphylococcus aureus, Staphylococcus epidermidis, Streptococcus pneumoniae, Streptococcus A (Str. Pyogenes), Streptococcus V (Str. Agalactiae), Streptococcus viridans, Streptococcus bovis.
Anmerkung: Staphylococcus spp., Resistent gegen Methicillin, resistent gegen Cephalosporine, einschließlich Ceftriaxon. Die meisten Enterokokkenstämme (z. B. Streptococcus faecalis) sind auch gegen Ceftriaxon resistent.
Gramnegativ:
Aeromonas spp., Alcaligenes spp., Branhamella catarrhalis, Citrobacter spp., Enterobacter spp. (einige Stämme sind resistent), Escherichia coli, Haemophilus ducreyi, Haemophilus influenzae, Haemophilus parainfluenzae, Klebsiella spp. (Einschließlich Kl. Pneumoniae), Moraxella spp., Morganella morganii, Neisseria gonorrhoeae, Neisseria meningitidis, Plesiomonas shigelloides, Proteus mirabilis, Proteus vulgaris, Providencia spp., Pseudomonas aeruginosa (einige resistente Stämme), Salmonella spp. (einschließlich S. typhi), Serratia spp. (einschließlich S. marcescens), Shigella spp., Vibrio spp. (einschließlich V. cholerae), Yersinia spp. (einschließlich Y. enterocolitica)
Hinweis: Viele Stämme der aufgeführten Mikroorganismen, die sich in Gegenwart anderer Antibiotika, z. B. Penicilline, Cephalosporine der ersten Generation und Aminoglykoside, dauerhaft vermehren, sind gegenüber Ceftriaxon empfindlich. Treponema pallidum ist sowohl in vitro als auch im Tierversuch empfindlich gegen Ceftriaxon. Laut klinischen Daten zur primären und sekundären Syphilis hat Ceftriaxon eine gute Wirksamkeit gezeigt.
Anaerobe Erreger:
Bacteroides spp. (einschließlich einiger Stämme von B. fragilis), Clostridium spp. (einschließlich CI. difficile), Fusobacterium spp. (außer F. mostiferum. F. varium), Peptococcus spp., Peptostreptococcus spp.
Hinweis: Einige Stämme vieler Bacteroides spp. (zum Beispiel B. fragilis), die beta-Lactamase produzieren, resistent gegen Ceftriaxon. Zur Bestimmung der Empfindlichkeit von Mikroorganismen müssen Scheiben verwendet werden, die Ceftriaxon enthalten, da gezeigt wurde, dass bestimmte Erregerstämme in vitro gegenüber klassischen Cephalosporinen resistent sein können.

Pharmakokinetik:
Bei parenteraler Verabreichung dringt Ceftriaxon gut in Gewebe und Körperflüssigkeiten ein. Bei gesunden erwachsenen Probanden zeichnet sich Ceftriaxon durch eine lange Halbwertszeit von etwa 8 Stunden aus. Die Bereiche unter der Konzentrationskurve - Zeit im Serum bei intravenöser und intramuskulärer Verabreichung fallen zusammen. Dies bedeutet, dass die Bioverfügbarkeit von Ceftriaxon bei intramuskulärer Verabreichung 100% beträgt. Bei intravenöser Verabreichung diffundiert Ceftriaxon schnell in die interstitielle Flüssigkeit, wo es seine bakterizide Wirkung gegen Erreger behält, die für 24 Stunden empfindlich sind.
Die Halbwertszeit bei gesunden Erwachsenen beträgt etwa 8 Stunden. Bei Neugeborenen bis zu 8 Tagen und bei älteren Menschen über 75 Jahre beträgt die durchschnittliche Halbwertszeit etwa das Doppelte. Bei Erwachsenen werden 50-60% des Ceftriaxons unverändert mit dem Urin ausgeschieden, und 40-50% werden unverändert mit der Galle ausgeschieden. Ceftriaxon wird unter dem Einfluss der Darmflora in einen inaktiven Metaboliten umgewandelt. Bei Neugeborenen werden etwa 70% der verabreichten Dosis von den Nieren ausgeschieden. Bei Nierenversagen oder Lebererkrankungen bei Erwachsenen ändert sich die Pharmakokinetik von Ceftriaxon fast nicht, die Eliminationshalbwertszeit wird geringfügig verlängert. Wenn die Nierenfunktion beeinträchtigt ist, nimmt die Ausscheidung in der Galle zu, und wenn eine Leberpathologie vorliegt, wird die Ausscheidung von Ceftriaxon durch die Nieren verstärkt.
Ceftriaxon bindet sich reversibel an Albumin und diese Bindung ist umgekehrt proportional zur Konzentration: Wenn beispielsweise die Wirkstoffkonzentration im Serum weniger als 100 mg / l beträgt, beträgt die Bindung von Ceftriaxon an Proteine ​​95% und bei einer Konzentration von 300 mg / l - nur 85%. Aufgrund des geringeren Albumin-Gehalts in der interstitiellen Flüssigkeit ist die Konzentration von Ceftriaxon darin höher als im Blutserum.
Infiltration der Liquor cerebrospinalis: Bei Säuglingen und Kindern mit Entzündung der Hirnhäute dringt Ceftriaxon in die Liquor cerebrospinalis ein, während bei bakterieller Meningitis durchschnittlich 17% der Serumkonzentration des Arzneimittels in die Liquor cerebrospinalis eindiffundieren, was etwa viermal so viel ist als mit aseptischer Meningitis. 24 Stunden nach intravenöser Verabreichung von Ceftriaxon in einer Dosis von 50-100 mg / kg Körpergewicht übersteigt die Konzentration in der Liquor cerebrospinalis 1,4 mg / l. Bei erwachsenen Patienten mit Meningitis war die Konzentration von Ceftriaxon 2–25 Stunden nach der Verabreichung von Ceftriaxon in einer Dosis von 50 mg / kg KG um ein Vielfaches höher als die minimale Depressant-Dosis, die erforderlich ist, um die Erreger zu unterdrücken, die am häufigsten eine Meningitis verursachen.

MED-anketa.ru

Medizinisches Portal zu Gesundheit und Schönheit

Antibiotika gegen Sinusitis - eine Liste wirksamer Medikamente mit einer Beschreibung

Die Entzündung der Schleimhäute der Nasennebenhöhlen ist eine häufige Erkrankung, die als Komplikation von Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen auftritt. Sinusitis tritt häufig bei Kindern zwischen 3 und 15 Jahren auf. Unbehandelt entwickeln sich Meningitis, Gehirnabszess, Sehstörungen. Die Therapie ist komplex, wobei lokal und oral Antibiotika eingesetzt werden.

Ursachen der Sinusitis

Eine unsachgemäße Behandlung akuter Erkältung, Grippe, akuter respiratorischer Virusinfektionen, Tonsillitis, Masern und anderer Infektionen, die durch Bakterien und Viren verursacht werden, führt häufig zur Erkrankung. Weniger häufig gibt es eine Ursache für Verletzungen der Nebenhöhlen und einen Bruch der Schädelknochen. Dem Auftreten einer Sinusitis kann vorausgehen:

  • Krümmung des Nasenseptums;
  • angeborene Anomalien der Struktur der Nebenhöhlen;
  • ungünstige Ökologie (Luftverschmutzung);
  • Polypen in der Nase;
  • allergische Rhinitis.

Symptome der Krankheit

Das klinische Bild wird durch die Form der Sinusitis und den Bereich der Läsion bestimmt.

Die Patienten klagen über Kopfschmerzen, die den Frontallappen, die Schläfen und den Hinterkopf betreffen. Die Reinigung der Nebenhöhlen bringt eine kurze Erleichterung. Akute Sinusitis dauert bis zu vier Wochen und hat die folgenden Symptome:

  • schleimiger oder eitriger Nasenausfluss;
  • verlängerte laufende Nase;
  • Schleim, der während des Schlafes die Rückseite des Halses hinabfließt;
  • Ziehender Schmerz, verschlimmert durch Vorbeugen;
  • Gefühl der Fülle der Nebenhöhlen;
  • Temperatur von 38 Grad und darüber;
  • Augenhöhlenschmerzen;
  • Schwellung des oberen Augenlids;
  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Schlafstörung;
  • Appetitlosigkeit;
  • Tränenfluss, Photophobie.

Wenn die Krankheit länger als 12 Wochen anhält, handelt es sich um eine chronische Form. Die Temperatur fällt auf subfebrile Werte (37 Grad) oder bleibt im normalen Bereich. Wenn Rückfälle auftreten, treten Symptome der akuten Form und während der Remission im Krankheitsbild auf:

  • verstopfte Nase;
  • seltener eitriger oder schleimiger Ausfluss;
  • Nasenkrusten;
  • Kopfschmerzen;
  • Abrieb und Risse um die Nasengänge;
  • Mundgeruch

Indikationen für den Einsatz von Antibiotika bei Sinusitis

Diese Behandlung wird nur bei bakteriellen Infektionen durchgeführt. Die virale Sinusitis ist davon nicht betroffen.

Der Erreger wird durch Untersuchung eines Abstrichs aus Nasopharynx und Nasennebenhöhlen bestimmt. Der HNO verschreibt ein Medikament, bevor geprüft wird, ob der Patient einen schweren Krankheitsverlauf hat, eine Verschlimmerung der chronischen Sinusitis vorliegt, Komplikationen aufgetreten sind. Dies zeigt an:

  • dicker eitriger Nasenausfluss von grüner oder gelber Farbe;
  • Temperatur über 38 Grad;
  • Halsschmerzen;
  • starker Druck im Gesichtsteil des Schädels;
  • erhöhte Leukozytenzahl, erhöhte ESR im Bluttest;
  • Symptome einer Meningitis.

Arten von Antibiotika

Die meisten Erwachsenen und Kinder bekommen Penicilline - Amoxicillin, Amoxil. Sie haben ein breites Wirkungsspektrum, werden jedoch durch die von vielen Bakterien produzierte Beta-Lactamase zerstört. Stärkere Antibiotika für Sinusitis und Sinusitis sind Amoxiclav, Betaklav: Sie werden durch Clavulansäure geschützt. Während der Schwangerschaft ist es nicht wünschenswert, sie zu verwenden. Andere Drogengruppen:

  1. Makrolide (Zitrolid, Clarithromycin, Hemomitsin) - haben eine geringe Toxizität und sind das Mittel der Wahl für Patienten mit Penicillin-Intoleranz. Bewerben Sie sich 3-5 Tage 1 Mal pro Tag. Wirksam bei 70-80%.
  2. Cephalosporine - Bei Sinusitis werden nur Antibiotika der 1,2- und 3-Generationen verwendet: Cefazolin, Cephalexin, Ceftriaxon, Cyfran. Medikamente werden für einen starken Entzündungsprozess verschrieben, häufig durch intramuskuläre Injektion 2-mal täglich für 7-10 Tage. Die Wirksamkeit von Medikamenten 3 Generationen - mehr als 90%.
  3. Fluorchinolone (Avelox, Ofloxacin) - Anwendung bei Komplikationen bei Sinusitis: Meningitis, Gehirnabszess. Gute Verträglichkeit mit Cephalosporinen.
  4. Tetracycline (Doxycycline) - haben eine Vielzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen und sind bei vielen Erregern der Sinusitis nicht wirksam. Bewerben Sie sich 7-10 Tage.

Antibiotika gegen Rhinosinusitis bei Erwachsenen

Solche Medikamente werden verschrieben, um die Infektionsquelle zu beseitigen. Bei der Auswahl eines Antibiotikums berücksichtigt der Arzt das Alter und den Zustand des Patienten. Zu Hause werden diese Medikamente für die systemische Therapie oder einen lokalen Kurs von 7-10 Tagen verwendet. Bei Symptomen einer schweren Vergiftung Injektionen durchführen.

Systemische Antibiotika

Die Arzneimittel werden in Form von Tabletten, Kapseln, Injektionslösungen intramuskulär oder intravenös verwendet. Injektionen bei schweren Erkrankungen, Komplikationen.

Die systemische Behandlung der Sinusitis mit Antibiotika wird nach 2-3 Tagen ohne lokales Therapieergebnis durchgeführt.

Trinken Sie Pillen sollten klar auf dem Schema sein und viel Wasser trinken. Der Kurs darf nicht vorzeitig unterbrochen werden, der Austausch des Medikaments wird mit dem Arzt besprochen. Nachgewiesene Antibiotika gegen Sinusitis bei Erwachsenen:

  • Amoxicillin - für 1-2 Wochen dreimal täglich einnehmen;
  • Augmentin, Amoxiclav-geschützte Penicilline mit Clavulansäure, 3-mal täglich 500 mg trinken;
  • Cefotaxim, Cefalexin, Tsedex - Injektionspulver wird mit Lidocain gemischt, um die Schmerzen des Verfahrens zu reduzieren.
  • Levofloxacin ist während der Schwangerschaft und Stillzeit verboten, es wird 5 Tage angewendet;
  • Levomycetin - ernannt ohne Alternativen - führt zu einer großen Anzahl von Nebenreaktionen, ist jedoch gegen Mikroben mit Resistenz gegen Penicilline und Sulfanilamide wirksam.

Amoxicillin

Das Medikament ist in Form von Kapseln, Tabletten und Suspensionen erhältlich, arbeitet an der gleichen Substanz.

Antibiotikum tötet Bakterien, wirkt bei Meningitis, Sepsis. Das Medikament ist während der Schwangerschaft erlaubt, während der Behandlung darf jedoch nicht gestillt werden. Hauptmerkmale:

  1. Anwendung: Erwachsene 500 mg (Tabletten oder Kapseln) 3-mal täglich mit einem Glas Wasser.
  2. Pluspunkte: Die Resorption des Antibiotikums hängt nicht von der Anwesenheit von Nahrungsmitteln im Magen ab. Die Suspension wird bei Kindern über 5 Jahren verwendet.
  3. Nachteile: eine große Anzahl von Nebenwirkungen, ist das Medikament bei Asthma, gastrointestinalen Infektionen und lymphatischer Leukämie kontraindiziert und verringert die Wirksamkeit von oralen Kontrazeptiva.
  4. Preis: 52 p. für 20 Stk. (500 mg Tabletten).

Azithromycin bei Sinusitis

Das Breitspektrum-Medikament ist in Kapseln, Tabletten und Pulver erhältlich. Der Wirkstoff ist ein Derivat von Erythromycin, bezieht sich auf Azalide.

Das Medikament hemmt das Wachstum von Bakterien und hemmt deren Aktivität, tötet Mikroben in hohen Konzentrationen. Die Suspension wird nicht für Kinder mit einem Gewicht von weniger als 5 kg und Tabletten und Kapseln bis 45 kg verwendet. Merkmale des Medikaments:

  1. Anwendung: eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei Mal danach täglich, Dosierung der Tabletten und Kapseln - 500 mg. Die Behandlung dauert 3 Tage.
  2. Vorteile: gute Verträglichkeit des Arzneimittels, wenige Kontraindikationen, kurzer therapeutischer Verlauf, rasche Entfernung der Entzündung.
  3. Nachteile: Hörverlust bei längerer Behandlung.
  4. Preis: 70 p. für 3 stück (500 mg Tabletten).

Erythromycin

Tabletten auf der gleichnamigen Substanz zerstören Peptidbindungen und blockieren die Proteinproduktion in der Zellwand von Mikroben.

Erythromycin wird im Falle einer Abstoßung von Penicillin als Reservemedikament verwendet. Wenn Schwangerschaft und Hörverlust bedeutet, ist die Verwendung verboten. Hauptmerkmale:

  1. Anwendung: Erwachsene 200-400 mg alle 6 Stunden mit Wasser. Die Tagesdosis für Kinder beträgt 40 mg / kg, geteilt durch das 2-3fache. Die Behandlung dauert 7-10 Tage.
  2. Pluspunkte: starke antibakterielle Wirkung, gute Verträglichkeit, Anwendungsmöglichkeit bei Kindern.
  3. Nachteile: Nebenwirkungen des Hör-, Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems.
  4. Preis: 70 p. für 20 Stk. (250 mg).

Ceftriaxon

Die Antibiotika-3-Generation von Cephalosporinen wird in Form von Pulver für Injektionen und Infusionen hergestellt und hemmt die Synthese der Zellwand.

Das Medikament ist wirksam bei Meningitis, Sepsis. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird das Medikament unter ärztlicher Aufsicht verwendet. Produktmerkmale:

  1. Anwendung: Ein intravenöses Antibiotikum wird für 2-4 Minuten verabreicht, 1 g des Pulvers wird in 10 g destilliertem Wasser gelöst. Injektionen intramuskulär setzen. Die tägliche Dosierung (1-2 g) wird in 2-mal geteilt, der Abstand zwischen ihnen beträgt 12 Stunden. Die Behandlung dauert 4-10 Tage. Bei intramuskulären Injektionen wird Ceftriaxon mit 1% Lidocain verdünnt.
  2. Vorteile: Schnell ausgeprägte Wirkung, Vermeidung schwerwiegender Komplikationen.
  3. Nachteile: eine große Anzahl von Nebenwirkungen, bei einer Überdosis treten Krämpfe und Erregung des Nervensystems auf.
  4. Preis: 26 p. für 1 Jahr

Lokale Antibiotika

Nasentropfen und Sprays werden bei milder Sinusitis für 5-7 Tage oder in der komplexen Therapie angewendet. Mögliche Verlängerung des Kurses um 10 Tage.

Lokales Antibiotikum für die Nase wird nicht ins Blut aufgenommen und verursacht selten Nebenwirkungen. Tragen Sie das Produkt 3-4 Mal am Tag auf, und machen Sie 1-2 Klicks mit der Spritze. Vor der Verwendung solcher Medikamente gewaschen Nasal Passagen, verwendet Vasokonstriktor Tropfen.

Polydex

Das Antibiotikum hat die Form von Nasentropfen in einer Sprühflasche, lindert Entzündungen und tötet Mikroben.

Phenylephrin verengt die Blutgefäße und stoppt die Schleimsekretion aus der Nase. Kinder ab 12 Jahren Antibiotika erlaubt. Jüngere Patienten werden unter ärztlicher Aufsicht behandelt. Produktmerkmale:

  1. Inhaltsstoffe: Dexamethason, Neomycin, Polymyxin B, Phenylephrin.
  2. Anwendung: Erwachsene 3-5 Mal am Tag, Kinder - 3 Mal. Wenn Sie ein Antibiotikum verwenden, neigen Sie den Kopf nach vorne und drücken Sie 1 auf das Sprühgerät. Die Behandlungsdauer beträgt 5-10 Tage.
  3. Vorteile: minimale Kontraindikationen, schnelle Wirkung.
  4. Nachteile: Längerer Gebrauch verursacht trockene Nasenschleimhaut, Hautallergien, Kopfschmerzen, Tachykardie, Schlaflosigkeit. Antibiotika sind bei Engwinkelglaukom verboten, die Verwendung von MAO-Inhibitoren wird nicht mit Aminoglykosiden kombiniert.
  5. Preis: 337 p. für 15 ml.

Isofra Nasal Antibiotikum

Das Spray wird bei der komplexen Behandlung von Sinusitis und Pharyngitis, Antritis verwendet. Das Antibiotikum eignet sich für Kinder, die älter als ein Jahr sind, schwangere Frauen und hat ein breites Aktivitätsspektrum. Die Verwendung länger als 10 Tage ist verboten. Hauptmerkmale:

  1. Inhaltsstoffe: Framycitin (Aminoglykosid).
  2. Anwendung: Erwachsene 1 Injektion in jedes Nasenloch 4-6 Mal am Tag, Kinder - 3 Mal. Die Behandlung erfolgt innerhalb einer Woche.
  3. Vorteile: einfache Handhabung, keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen außer allergischen Reaktionen.
  4. Nachteile: Antibiotika reduzieren die Wirksamkeit von lokalen Antipilzmitteln.
  5. Preis: 323 p. für 15 ml.

Antibiotika gegen Sinusitis bei Kindern

Babys von sechs Monaten bis drei Jahren wird eine Suspension oder ein Sirup Azitroks, Pancef verschrieben. Ältere Kinder nehmen Macropen-Kapseln oder Tabletten, Erythromycin.

Das Medikament kann mit warmem Wasser zerbröckelt und gemischt werden, wenn es schwierig ist, es als Ganzes zu schlucken. In schweren Fällen der Erkrankung wird Gentamicin empfohlen. Bewährte Antibiotika für Kinder:

  1. Pancef (Cefexim) - das Medikament in Granulat für die Herstellung von Suspensionen verursacht den Tod von Bakterien, wird Kindern ab 6 Monaten verordnet. Bei Intoleranz gegenüber Penicillinen und Cephalosporinen kontraindiziert. Die Tagesdosis - 4 mg / kg, geteilt durch 2-mal, die Behandlung dauert eine Woche. Laut Bewertungen verursacht das Medikament selten Nebenwirkungen, ergibt ein schnelles Ergebnis. Preis - 330 p. seit 32 jahren
  2. Flemoxin Soljutab (Amoxicillin) - ein gut verträgliches Medikament für Kinder, wirkt schnell und wirkt sehr gut. Für Babys bis zu 3 Jahren wird 1 Tablette (125 mg) in Wasser gelöst und zweimal täglich verabreicht. Ältere Kinder sollten das Medikament dreimal täglich in fester Form erhalten. Preis - 235 p. für 20 Stk. (125 mg).
  3. Sumamed (Azithromycin) - Die Suspension wird Kindern ab 6 Monate eine Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden danach einmal täglich gegeben. Die Tagesdosis wird nach Gewicht berechnet: 10 mg / kg. Die Behandlung der Sinusitis dauert 3 Tage. Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall. Preis - 407 p. für 15 ml.

Was wir über Ceftriaxon Tabletten und Pulver wissen: Gebrauchsanweisung

Das Antibiotikum "Ceftriaxon" wurde erst vor kurzem entwickelt und gehört zur Gruppe der Antibiotika der dritten Generation. Es bekämpft effektiv verschiedene ansteckende Pathologien. Um das Ergebnis zu erhalten, ist ein systematischer Einsatz gemäß den Empfehlungen des behandelnden Arztes erforderlich. Die Gebrauchsanweisung "Ceftriaxon" hilft, die Eigenschaften und das Wirkschema dieses wirksamen Mittels zu verstehen.

Beschreibung des Arzneimittels

Diese Krankheit wird mit vielen Antibiotika behandelt, aber bevor Sie wissen, welche, sollten Sie mehr darüber erfahren. Der Hauptwirkstoff ist Ceftriaxon (Ceftriaxon). Darreichungsform des Arzneimittels gibt es ein - kleines pulverförmiges Granulat zur Herstellung einer weißen Lösung. Das Werkzeug hat eine bakterizide Wirkung, seine Wirkung wurde für anaerobe und aerobe grampositive, gramnegative Mikroorganismen gefunden.

Der Hauptwirkstoff hemmt die Entwicklung von Krankheitserregern. Dies geschieht schnell, da der Wirkstoff mehrere Stunden nach der Verabreichung in die Gewebe und flüssigen Medien eindringen kann. Die maximale Konzentration wird in der Galle und in der Cerebrospinalflüssigkeit beobachtet.

Es ist zu wissen, dass 65% der Substanz unverändert im Urin ausgeschieden werden, die restlichen 35% werden durch die Gallenblase und den Stuhl freigesetzt.

Das Arzneimittel wird in sterile Glasampullen abgefüllt. Konzentration des Wirkstoffs: 0,5 oder 1 g. Es wird möglich, ausschließlich Optionen für die intravenöse oder intramuskuläre Verabreichung zu finden oder kombiniert, die für beide Fälle geeignet sind. Vor Gebrauch muss das Pulver verdünnt werden.

Antibiotika-Fläschchen sind in Kartons zu 5, 10, 50 Stück verpackt. Es muss in dieser Form (in der Originalverpackung) bei einer Temperatur von höchstens +20 ° C an einem für Kinder unzugänglichen Ort aufbewahrt werden.

Es ist wichtig! "Ceftriaxon" ist nicht in Form von Tabletten erhältlich. Diese Darreichungsform kann in Ersatzanaloga präsentiert werden, auf die weiter unten eingegangen wird.

Auswirkungen auf den Körper

Ceftriaxon-Injektionen helfen bei der Therapie der bekanntesten und relativ neuen Pathologien. Aufgrund der Tatsache, dass seine Durchdringungsfähigkeit sehr hoch ist, wird er häufig zum einmaligen Gebrauch pro Tag ernannt.

Es ist wichtig! Die Möglichkeit der intramuskulären Verabreichung ist besser, da in diesem Fall das gesamte Volumen des Arzneimittels vom Körper absorbiert wird. Die maximale Konzentration wird nach 1-2 Stunden erreicht.

Im Hinblick auf die intravenöse Verabreichung ist die maximale Konzentration im Blut nach 30 Minuten erreicht. Das Antibiotikum beginnt also schneller zu wirken. Nach der Ansammlung der maximalen Konzentration im Körper wird das Medikament während des Tages nicht ausgeschieden. Die Antworten von Ärzten und Patienten zur Linderung des Zustands sind ziemlich positiv.

Anwendungsgebiete "Ceftriaxon" gemäß Gebrauchsanweisung

Das Medikament hat eine positive Wirkung auf viele pathologische Zustände des menschlichen Körpers, daher gibt es viele Hinweise für seine Verwendung. Genauer gesagt, von was hilft:

  • Erkrankungen der Atemwege. Dazu gehören schwere Erkrankungen wie Lungenentzündung und Lungenabszess.
  • Infektiöse Läsionen der Verdauungstraktorgane - eitrige Cholezystitis, Cholangitis, Peritonitis.
  • Schäden an Weichteilen und Epidermis infektiöser Natur.
  • Infektionen von Knochen, Gelenken.
  • Sepsis - Blutvergiftung.
  • Pathologie von Ohr, Hals, Nase.
  • Bakterielle Meningitis
  • Endokarditis
  • Geschlechtskrankheiten
  • Salmonellose und ihre Beförderung.
  • Typhus

Seine Verwendung ist für Patienten mit eingeschränkter Immunabwehr zulässig. Es wird häufig vor und nach der Operation als Prophylaxe angewendet, um die Entstehung von Komplikationen zu verhindern.

Gegenanzeigen, Nebenwirkungen

Da es sich um ein Antibiotikum handelt, gibt es eine Reihe eindeutiger Gegenanzeigen, die berücksichtigt werden müssen. Es ist verboten, diejenigen zuzuweisen, die negativ auf die Komponenten reagieren, die in der Zusammensetzung des Arzneimittels enthalten sind. Seien Sie vorsichtig bei Personen mit der Diagnose Nierenversagen, Magengeschwür.

Das Medikament mit hoher Resorbierbarkeit gelangt schnell in die Organe und Systeme des Körpers. Deshalb ist sein Termin für die Behandlung von Schwangeren, stillenden und Frühgeborenen höchst unerwünscht.

Für die Anwendung während der Schwangerschaft ist es mit einer Standardformulierung möglich: Wenn der Nutzen für den Körper der Mutter mehr ist als für den Fötus schädlich. Es ist verboten, unabhängig von den Angaben in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft, wenn die Bildung und Verlegung der Hauptorgane und -systeme beginnt.

Wenn Sie im Zeitraum von HB kein anderes Medikament finden können, müssen Sie die Fütterung einstellen. Das Medikament dringt schnell in die Milch ein und braucht keine kleinen Kinder.

Nebenwirkungen sind auf Seiten vieler Organe und Systeme möglich, da das Medikament zur Behandlung verschiedener Pathologien eingesetzt wird. Verdauungsorgane können mit Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Hepatitis und cholestatischem Gelbsucht reagieren. Möglicherweise entwickelt die Manifestation eines Hautausschlags, der juckt, sehr selten ein Quincke-Ödem.

Es ist wichtig! Als Nebenwirkung aufgrund einer Chemotherapie kann Candidiasis nachgewiesen werden.

Lokale Reaktionen sind möglich, wenn das Medikament intramuskulär oder intravenös verabreicht wird. Beim ersten Typ ist die Verabreichungsstelle wund, beim zweiten Typ - der Venenentzündung. Die Schüsse selbst sind schmerzhaft, daher ist ihre Einführung zusammen mit Schmerzmitteln erlaubt.

Kann eine Reaktion geben und das zentrale Nervensystem, es manifestiert sich in:

  1. Krämpfe
  2. Schwindel
  3. Starke Migräne

Oft wird das Medikament für einen bestimmten Zeitraum verordnet, für den eine stabile therapeutische Wirkung erzielt wird. Wenn Sie die erlaubte Zeit überschreiten, ist eine Reaktion in Form von Änderungen der Blutzusammensetzung möglich. Dieser Zustand erfordert eine sofortige symptomatische Behandlung. In diesem Fall wird das Antibiotikum abgebrochen.

Verdünnung des Arzneimittels

Da Ceftriaxon verdünnt werden muss, ist es wichtig zu wissen, wie man es richtig macht. Die fertige Lösung kann nicht länger als 6 Stunden bei Raumtemperatur gelagert werden. Varianten und Proportionen:

  • Lidocain Dieser Stoff wird mit der / m Einführung verwendet. 1 Durchstechflasche mit 0,5 g wird in 2 ml Lidocainlösung (1%) verdünnt. Für eine Konzentration von 1 g benötigen Sie 3,5 ml Lösungsmittel.
  • Wasser Für 0,5 g 5 ml Wasser und für 1 g 10 ml steriles Wasser zur Injektion verwenden.

Es ist wichtig! Bei der intravenösen Methode wird das Medikament langsam über 2-4 Minuten injiziert.

Antibiotika-Dosierung

Da das Medikament ausschließlich intravenös oder intramuskulär verabreicht wird, wird es nur zur Verwendung im Krankenhaus verschrieben. Die Dosierung wird vom Arzt basierend auf dem Zustand und den Symptomen bestimmt.

Durchschnittspreise sind:

  1. Neugeborene bis zu 2 Wochen - die Tagesrate von 20-50 mg pro kg Gewicht.
  2. Säuglinge und Kinder bis 12 Jahre 20-80 mg pro Kilogramm Gewicht. Wenn das Kind mehr als 50 kg wiegt, wird die Dosis wie für Erwachsene berechnet.
  3. Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene 1-2 g 1 Mal pro Tag. In schwierigen Fällen ist eine Erhöhung auf 4 Grad möglich.

Wenn Meningitis bei Kindern behandelt wird, werden 100 mg pro Kilogramm Körpergewicht berechnet. Zur gleichen Zeit, wenn Gonorrhoe behandelt wird, übersteigt die Tagesrate sehr selten 250 mg.

Der Behandlungsverlauf reicht von 14 bis 40 Tagen, die maximale Dauer der Behandlung von Syphilis. Im Falle einer prophylaktischen Verabreichung nach einer Operation reicht eine einzige Verabreichung 1 Stunde vor der Operation aus.

Interaktion

Etwas, das mit einem Antibiotikum wie andere Arzneimittel möglicherweise nicht vereinbar ist, ist Alkohol. Für die Dauer der Behandlung darf Alkohol in keiner Form getrunken werden. Es gibt auch Medikamente, bei denen die Interaktion negativ ist. Die erste besteht aus Fonds mit Ethanol und anderen Antibiotika in flüssiger Form. Wenn Sie es mit nicht-hormonellen entzündungshemmenden Medikamenten kombinieren, besteht Blutungsgefahr.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Diuretika besteht das Risiko einer Funktionsstörung der Nieren.

Analoga: billiger und teurer

Die Droge hat viele Analoga, darunter:

Preis: Bestimmen Sie die Behandlungskosten

Das Medikament wird in Fläschchen verkauft, dh in Portionen für eine Verabreichung oder in Packungen, wobei sich 3-10 Fläschchen befinden können (wie auf dem Foto). Die Kosten für eine Flasche von 1 g ab 26 Rubel. Es gibt auch große Packungen mit jeweils 50 Ampullen, die 804 Rubel pro Box kosten werden.

Es ist nicht schwer zu berechnen, wie viel eine allgemeine Behandlung kosten wird, da ein Mittel 1 Mal pro Tag verabreicht wird.

Fazit

Die Behandlung mit Ceftriaxon zeigt positive Ergebnisse. Dieses Antibiotikum hat jedoch viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen, so dass seine Verwendung nur in einem Krankenhaus möglich ist. In diesem Fall steht der Patient ständig unter der Aufsicht von qualifiziertem medizinischem Personal.

Anweisungen zur Anwendung von Ceftriaxon-Injektionen und Nebenwirkungen des Antibiotikums

Ceftriaxon ist ein wenig toxisches Antibiotikum, das nur für Injektionszwecke und unter strikter Einhaltung der Gebrauchsanweisung verwendet wird. Es wird von den Patienten leicht vertragen und wird häufig zur Behandlung bakterieller Infektionen verschrieben.

Ceftriaxon Zusammensetzung und Wirkstoff

Das Medikament kann in der Apotheke unter ärztlicher Verordnung erworben werden. Gleichzeitig weiß nicht jeder, zu welcher Antibiotika-Gruppe Ceftriaxon gehört - es ist ein Werkzeug der dritten Generation, dh es kann nur intramuskulär oder intravenös verwendet werden. Es werden Ampullen von 500, 1000 und 2000 Milligramm angeboten.

Form Release Drug - Pulver

Das Medikament wird in Form von Natriumsalz entwickelt. Das Medikament dringt in die Zellen und Gewebe aller Systeme ein und wirkt sich bereits im Stadium der Vermehrung nachteilig auf Bakterien aus. Die maximale Konzentration der Wirkstoffe bei intramuskulären Injektionen wird in zwei bis drei Stunden und bei intravenöser Injektion in wenigen Minuten erreicht. Das Medikament wird langsam ausgeschieden, so dass die Injektion nur einmal täglich erfolgt. Die lateinische Beschreibung verweist auf den Namen Ceftriaxon - Ceftriaxoni, die Form des Freisetzungspulvers, die zur Herstellung einer therapeutischen Lösung verwendet wird. Das Medikament wird in durchsichtigen Glasfläschchen im Karton angeboten. In Apotheken finden Sie das Medikament Ceftriaxone Rads und Leksvm, das von einer Gebrauchsanweisung mit einer detaillierten Beschreibung aller Eigenschaften des Medikaments begleitet wird.

Ceftriaxon - Indikationen für die Anwendung und empfohlene Behandlung

Das Medikament darf in strikter Übereinstimmung und nur im Krankenhaus verwendet werden. Es ist angezeigt für die Behandlung von Krankheiten wie:

  • Infektionen im Inneren und in der Gemeinde erworbene Infektionen;
  • Otitis, Pneumonie, Bronchitis, Lungenabszess;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems - Pyelonephritis, Prostatitis, Orchitis, Zystitis, Ceftriaxon wird auch in Ampullen verschrieben;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes - Darmentzündung, Peritonitis usw.
  • Osteomyelitis und Arthritis;
  • Meningitis;
  • Infektionskrankheiten mit geschwächter Immunität;
  • das Vorhandensein von tiefen Verbrennungen und infizierten Wunden.

Das Medikament darf nur im Krankenhaus verwendet werden

Es ist möglich, ein Antibiotikum nur einem Arzt nach der ersten Untersuchung des Patienten und auf der Grundlage der Testergebnisse zu verschreiben. Die Verwendung des Produkts ohne Termin ist verboten, da dies ernste Komplikationen hervorrufen kann.

Gegenanzeigen

Bevor Sie Ceftriaxon verdünnen und zur intramuskulären Verabreichung verwenden, müssen Sie die vorhandenen Kontraindikationen sorgfältig untersuchen. Absolutes Verbot - eine Allergie gegen das Medikament. Darüber hinaus wird das Medikament in den ersten Monaten der Schwangerschaft nicht verschrieben und Mütter, die das Baby stillen. Das Mittel kann bei Leber- oder Nierenfunktionsstörungen verschrieben werden, jedoch nicht bei gleichzeitiger Insuffizienz beider Organe.

Das Mittel kann bei Leber- oder Nierenfunktionsstörungen verschrieben werden, jedoch nicht zusammen, wenn beide Organe defekt sind.

Antibiotika sind für Frühgeborene, deren Alter eine Woche nicht überschreitet, nicht zulässig. Wie für Neugeborene ist Ceftriaxon ab den ersten Tagen zugelassen, kann jedoch in den ersten zwei Wochen nur aus gesundheitlichen Gründen entlassen werden, da das Medikament die Entwicklung einer nuklearen Gelbsucht auslösen kann. Bei einer Antibiotikatherapie ist es verboten, Lösungen mit Calciumgehalt intravenös zu injizieren. Zu den relativen Kontraindikationen zählen Blutkrankheiten, die die Blutgerinnung, die Schwangerschaft nach dem ersten Trimester und die Stillzeit beeinflussen.

Dosierung und Verwaltung

Ceftriaxon ist zur Verabreichung an einen Muskel oder eine Vene bestimmt.

Die jeweilige Dosis wird vom Arzt unter Berücksichtigung der Diagnose, des Alters und Gewichts des Patienten sowie des Vorliegens von Komplikationen individuell ausgewählt.

Das Medikament wird bis zu dreimal täglich 500-2000 Milligramm abgegeben. Zur Verdünnung wird eine Lösung von Natriumchlorid oder Glukose verwendet. Bei intramuskulärer Verabreichung ist nur Lidocain geeignet. Wie ist das Antibiotikum Ceftriaxon mit Lidocain und Wasser für Injektionszwecke und Injektionszwecke gemäß der Gebrauchsanweisung zu verdünnen? Der Inhalt des Fläschchens wird zu dem Lösungsmittel gegeben und gut geschüttelt, um alle Kristalle aufzulösen. Das Endprodukt sollte einen hellgelben Farbton haben.

Für die intramuskuläre Anwendung ist nur Lidocain zur Lösung geeignet.

Neugeborene, die mehr als viereinhalb Kilogramm wiegen, werden mit 20 bis 30 Milligramm pro Kilogramm pro Tag verschrieben. Die maximal zulässige Dosis beträgt nicht mehr als fünfzig Milligramm. Bei Erwachsenen und Kindern über zwölf Jahren beträgt die Dosierung der Ceftriaxon-Medikamente vorzugsweise ein bis zwei Gramm pro Tag, vorzugsweise auf einmal. Ältere Patienten müssen die Dosis nicht anpassen, aber Sie müssen die Reaktion des Körpers überwachen. Bei Auftreten von Nebenwirkungen ist es notwendig, die Dosierung zu reduzieren oder die Therapie mit Ceftriaxon vollständig abzubrechen.

Wie man Ceftriaxon 1-2 g züchtet

Das Antibiotikum muss unmittelbar vor der Verwendung hergestellt werden. Es ist verboten, es längere Zeit zu behalten, da dies seine Wirksamkeit verringert. Ist es möglich, Ceftriaxon Novocain zu verdünnen und wie Injektionen zuzubereiten sind, ist in der Gebrauchsanweisung angegeben. Aber leider lesen nicht alle Patienten es. Um die Lösung vorzubereiten, ist es besser, Lidocain zu wählen. Auch geeignete Kochsalzlösung oder spezielles Injektionswasser, deren Verwendung jedoch nicht empfohlen wird. Das Antibiotikum ist sehr schmerzhaft, so dass der Patient es einfach nicht aushalten kann. Lidocain ist ein Lokalanästhetikum, das unangenehme Symptome lindert.

Das Handbuch beschreibt detailliert, wie man Ceftriaxon mit Lidocain und Wasser zur Injektion an einen Erwachsenen verdünnt. Dazu müssen Sie fünfhundert Milligramm des Arzneimittels in zwei Millilitern Lösungsmittel auflösen. Bei einer Dosierung von einem Gramm benötigen Sie dreieinhalb Milliliter Lidocain. Wenn das Arzneimittel intravenös verabreicht werden muss, wird das Arzneimittel in fünf Millilitern destilliertem Wasser gelöst. Eine Dosis von einem Gramm wird in zehn Milliliter Wasser gemischt. Das Antibiotikum muss sehr langsam verabreicht werden. Die Tabelle zeigt das Verdünnungsschema einer zweiprozentigen Lösung von Lidocain:

Nebenwirkungen

Bei unsachgemäßer Anwendung kann das Antibiotikum unerwünschte Wirkungen verursachen. Der wichtigste ist Allergie. Es manifestiert sich in Form von Urtikaria, Hautausschlag, Juckreiz, Dermatitis, Schüttelfrost, Schwellungen. Die gefährlichste Art der Komplikation ist der anaphylaktische Schock, an dem der Patient sterben kann.

Neben Allergien können die Medikamente Störungen des Verdauungssystems hervorrufen. Dies können Übelkeit, Erbrechen, Stomatitis, Leberversagen, erhöhte Harnstoffspiegel sein. Einige Patienten klagen über Kopfschmerzen. An der Stelle der Verabreichung des Antibiotikums können Ödeme auftreten, die Schmerzen verursachen. Wenn Sie Nebenwirkungen feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen auszuschließen.

Merkmale der Droge

Bevor Sie eine Injektion verabreichen, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen. Es gibt die Dosierung des Medikaments an, aber für die korrekte Anwendung müssen die Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgt werden.

Ceftriaxon während der Schwangerschaft und Stillzeit

Beim Tragen eines Kindes ist der weibliche Körper verschiedenen Krankheiten einschließlich Infektionskrankheiten ausgesetzt. In der Schwangerschaft sollte auf die Verwendung von Geldern verzichtet werden. Aber manchmal gibt es Situationen, in denen eine Infektion viel gefährlicher ist als Komplikationen nach einer Krankheit und der Einnahme eines Medikaments. Die Entscheidung in einer solchen Situation trifft der Frauenarzt, der alle bestehenden Kontraindikationen berücksichtigen muss. Ein vollständiges Verbot gilt für die ersten Monate, in denen alle Organe und Systeme des Fötus gebildet werden.

Wenn Schwangerschaft bedeutet, ist es besser nicht zu verwenden

Während der Stillzeit ist es unerwünscht, ein Antibiotikum zu verwenden, da das Medikament über die Milch an das Neugeborene abgegeben werden kann. Bei dringendem Bedarf muss das Kind die Mischung füttern.

Ceftriaxon für Kinder

In der Kindheit hat das Medikament seine eigenen Nuancen des Gebrauchs. Es ist sehr wichtig, die vorgeschriebene Dosis und Dauer des Kurses genau einzuhalten. Die beste Option, wenn die Injektionen an das Kind im Krankenhaus unter Aufsicht von Spezialisten durchgeführt werden. Die tägliche Dosis sollte vier Gramm nicht überschreiten.

Es ist notwendig, dass die Injektionen dem Kind im Krankenhaus unter Aufsicht von Spezialisten verabreicht werden.

Beträgt das Gewicht des Babys mehr als fünf bis zehn Kilogramm, wird der Eingriff eine halbe Stunde lang in Form von Tropfern durchgeführt. Ceftriaxon wird Kindern entsprechend der Diagnose und dem Schweregrad der Erkrankung verabreicht. Der Verlauf der Behandlung wird vom Kinderarzt bestimmt.

Medizin für Tiere

Die Gebrauchsanweisung für Ceftriaxon ergab, dass es in der Veterinärmedizin bei bakteriellen Komplikationen angewendet werden kann, die bei Tieren auftreten. Für Injektionen wird das Medikament mit Wasser für die Injektion und Lidocain verdünnt, woraufhin es in einen Muskel oder subkutan injiziert wird. Eine intravenöse Verabreichung über einen Katheter ist ebenfalls möglich. In diesem Fall muss das Pulver mit sterilem destilliertem Wasser aufgetragen werden.

Ein krankes Tier wird in einen Muskel oder subkutan injiziert.

Die Dosierung wird in Milligramm pro Kilogramm Gewicht bestimmt und beträgt:

  • kleine Tiere - Kätzchen - 0,16;
  • Hund und andere große Personen - bis zu 50.

Analoge

Das Antibiotikum hat viele Substitute für den Wirkstoff. Unter den berühmtesten kann man feststellen:

  • Cefalexin ist ein Generikum und Analogon von Ceftriaxon-Tabletten.
  • Megion;
  • Rocephin;
  • Cedex-Ceftriaxon-Analogon in Suspension.

Das Medikament wird nicht mit anästhetischen Inhaltsstoffen geliefert, die für seine Verdünnung vorgesehen sind. Medikamente wie Rocephin und Kolophonium haben Lidocain in der Packung. Dadurch ist es nicht nur möglich, Geld zu sparen, sondern auch den Vorgang der Medikamentenverabreichung zu vereinfachen. Die Hauptvorteile solcher Arzneimittel sind:

  1. Kein Lösungsmittel separat kaufen.
  2. Geben Sie kein Lidocain ab, da es bereits die entsprechende Dosierung hat. Um das Medikament zu verwenden, reicht es aus, das Pulver aufzulösen und eine Injektion vorzunehmen.

Bevor Sie Analoga von Ceftriaxon-Tabletten einnehmen, müssen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen und noch besser mit Ihrem Arzt sprechen.

Das Medikament gilt als eines der effektivsten und ermöglicht es Ihnen, schnell zu behandeln, ohne negative Symptome und Pathologien zu entwickeln. Es ist so sicher, dass es sowohl Kindern als auch schwangeren Frauen mit Ausnahme des ersten Trimesters verschrieben wird. Patienten geben nur positives Feedback für Ceftriaxon. Schon am ersten Gebrauchstag kommt Erleichterung. Die Kosten des Medikaments stehen allen zur Verfügung, Sie können es in jeder Apotheke kaufen, jedoch nur nach ärztlicher Verschreibung.

Ceftriaxon - Gebrauchsanweisung, Freisetzungsform, Zusammensetzung, Indikationen, Nebenwirkungen, Analoga und Preis

Unser Körper wehrt jeden Tag die Angriffe von Millionen von Bakterien selbständig ab. Wenn jedoch die Immunität geschwächt ist oder wenn mit spezifischen, starken Infektionen konfrontiert wird, müssen antibakterielle Mittel eingesetzt werden. Sehr oft verschreiben Ärzte Ceftriaxon - ein wirksames Medikament gegen eine Reihe von Infektionen.

Zusammensetzung und Freigabeform

Ceftriaxon (Ceftriaxon) ist ein kristallines weißes oder gelbliches Pulver mit schwacher Hygroskopizität. Das Medikament befindet sich in einer Glasflasche mit 2, 1, 0,5 und 0,25 Gramm. In anderen Formen (Sirup oder Tabletten) ist das Medikament nicht verfügbar. Die Zusammensetzung des Arzneimittels in der Tabelle:

Ceftriaxon steriles Natriumsalz

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Das bakterizide Medikament der dritten Generation aus der Cephalosporingruppe Ceftriaxon ist ein Universalmittel. Es ist resistent gegen die meisten Beta-Lactamase-Mikroben. Das Medikament ist gegen Stämme von Bacteroide, Clostridium, Enterobacter, Enterococcus, Moraxella, Morganella, Neisseria, Parainfluenzae, Lungenentzündung, Salmonella, Streptococcus, Pseudomonas bacillus, Clostridium wirksam.

Das Medikament besitzt eine hundertprozentige Bioverfügbarkeit, erreicht in 2-3 Stunden eine maximale Konzentration und bindet sich zu 83-96% an Plasmaproteine. Die Halbwertszeit der intramuskulären Injektionsdosis beträgt 5 bis 8 Stunden, bei intravenöser Injektion 4 bis 15 Stunden. Das Medikament befindet sich in der Zerebrospinalflüssigkeit, entzündete Hirnmembranen, die von den Nieren ausgeschieden werden, wobei die Galle im Darm zur Inaktivierung dient und nicht durch Hämodialyse ausgeschieden wird.

Indikationen zur Verwendung

Die Anweisungen des Herstellers zeigen an, dass das Medikament zur Unterdrückung von pathogenen Bakterien, Transaminasen, Phosphatasen und Penicillinasen, die empfindlich sind, verschrieben wird. Injektionen und intravenöse Infusionen werden zur Behandlung der folgenden Erkrankungen verordnet:

  • Sepsis;
  • bakterielle Meningitis;
  • Chancroid;
  • Bronchitis, Pleurapneumonie;
  • Pseudocholelithiasis;
  • Stomatitis;
  • Peritonitis, Gallenblasen-Empyem, Angiocholitis;
  • Infektionen des Gelenk- und Knochengewebes, der Haut und des Weichgewebes, des Urogenitaltrakts (Zystitis, Pyelonephritis, Epididymitis, Prostatitis, Pyelitis);
  • infizierte Wunden und Verbrennungen;
  • durch Zecken übertragene Borreliose;
  • Glossitis;
  • Infektionen des maxillofazialen Sektors;
  • unkomplizierte Gonorrhoe (wirksam bei Penicillinase-Pathogenen);
  • Epiglottitis;
  • bakterielle Endokarditis;
  • Salmonellose;
  • Candidosiskose;
  • bakterielle Septikämie;
  • geschwächte Immunität.

Wie man Ceftriaxon sticht

Bei einigen Formen von Syphilis, die durch Treponema pallidum verursacht werden, und wenn der Patient Penicillin-unverträglich ist, wird Ceftriaxon zur Behandlung verwendet. Es wird intramuskulär oder intravenös verabreicht, dringt schnell in Organe, Flüssigkeiten und Gewebe ein und ist für schwangere Frauen geeignet. Das Medikament wird dem Patienten fünf Tage lang einmal täglich verabreicht, wobei der primäre Typ - 10 Tage ist, andere Formen der Syphilis erfordern eine intramuskuläre Verabreichung des Medikaments für drei Wochen.

Bei nicht zugewiesenen Formen des Neurosilicus werden 1-2 g des Arzneimittels 20 Tage hintereinander, in späteren Stadien 1 g nach 21 Tagen nach einer Pause von 14 Tagen verabreicht, und die Therapie wird wiederum 10 Tage durchgeführt. Bei der akuten generalisierten Meningitis wird die syphilitische Meningoenzephalitis bis zu 5 g pro Tag verabreicht. Bei Angina wird das Arzneimittel durch eine Pipette in die Vene oder durch Injektionen in den Muskel injiziert. Die meisten Ärzte bevorzugen intramuskuläre Injektionen.

Bei Kindern wird die Ceftriaxon-Mandelentzündung nur bei akutem Krankheitsverlauf, begleitet von Eiter und Entzündung, behandelt. Wenn Sinusitis Droge mit Mukolytika und vasokonstriktorischen Mitteln kombiniert wird. Dem Patienten wurden täglich 0,5-1 g des Arzneimittels intramuskulär injiziert, gemischt mit Lidocain oder Wasser. Die Behandlung dauert 7 Tage.

Ceftriaxon intravenös

Die Dosis für intravenöse Injektionen von Patienten, die älter als 12 Jahre sind, beträgt 1-2 g des Arzneimittels pro Tag. Das Antibiotikum wird gemäß den Anweisungen einmal oder alle 12 Stunden verabreicht. Bei schwerwiegenden Fällen oder Infektionen, die auf dieses Medikament mäßig empfindlich sind, steigt die Dosis auf 4 g pro Tag. Um eine Infektion vor Operationen für 30 bis 150 Minuten zu verhindern, werden dem Patienten 1-2 g des Arzneimittels verabreicht.

Für intravenöse Injektionen wird 1 g des Produkts mit 10 ml sterilem Wasser verdünnt. Die resultierende Flüssigkeit wird langsam über drei Minuten injiziert. Bei der Infusionstherapie wird Ceftriaxon für eine halbe Stunde verabreicht. Zur Herstellung einer Lösung werden 2 g Pulver mit 40 ml 5 oder 10% iger Dextrose, Salzlösung, 5% Fructose, gemischt. Es ist verboten, das Gerät mit Calciumlösungen zu kombinieren.

Ceftriaxon intramuskulär

Anweisungen zur Anwendung von Ceftriaxon legen nahe, dass es intramuskulär verabreicht werden kann. Beispielsweise wird bei Gonorrhö eine einmalige Injektion von 250 mg des Arzneimittels empfohlen. Für Erwachsene und Kinder beträgt die Dosierung 50 mg / kg Körpergewicht. Bei bakterieller Meningitis beginnt die Behandlung mit einer einmaligen Injektion von 100 mg / kg Körpergewicht pro Tag, jedoch nicht mehr als 4 g pro Tag. Die Therapiedauer beträgt 4 Tage bei einer Infektion mit Diplokokken oder Neisserii, 10-14 Tage - bei der Bekämpfung von Enterobakterien.

Wie verdünne ich das Medikament?

Zur Verdünnung des Antibiotikums 1 oder 2% ige Lidocainlösung oder Wasser zur Injektion verwenden. Laut den Anweisungen sind die Schüsse sehr schmerzhaft, wenn Wasser zur Herstellung einer intramuskulären Lösung verwendet wird. Verwenden Sie sterile Flüssigkeit, wenn der Patient Lidocain nicht verträgt. Die beste Wahl für die Zucht ist eine einprozentige Lösung von Lidocain. Das Pulver wird in einer Spritze gemischt, die resultierende Flüssigkeit wird sofort eingespritzt.

Wie wird Ceftriaxon für die i / m-Verabreichung verdünnt?

Zur intramuskulären Injektion werden 0,5 g des Pulvers in 2 ml 1% iger Lidocainlösung (1 Ampulle) verdünnt. Bei anderen Dosierungen pro 1 g des Produkts sind 3,6 ml Lösungsmittel zu verwenden. Die fertige Lösung wird in verschiedenen Spritzen gesammelt. Auf jedes Gesäß sollte nicht mehr als 1 g des Arzneimittels fallen. Geschiedenes Ceftriaxon mit Lidocain verbietet die Anweisung die intravenöse Verabreichung.

Ist es möglich, Novocain zu züchten?

Bei Verdünnung mit Novocain kann die antibiotische Aktivität abnehmen. Laut den Bewertungen der Patienten und diesen Anweisungen lindert Lidocain die Schmerzen besser als Novocain. Ein weiterer Nachteil des Mischens des Arzneimittels mit Novocain besteht darin, dass eine solche Lösung den Schmerz verstärkt. Bei der Zubereitung von 1 g Pulver nehmen Sie 0,5 ml Flüssigkeit. Bei einer geringeren Menge an Lösung löst sich das Pulver möglicherweise nicht vollständig auf, die Nadel verstopft.

Ceftriaxon mit Lidocain

Ceftriaxon kann, wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, mit 2% iger Lidocainlösung verdünnt werden. Nehmen Sie dazu 1 g Lyophilisat, 1,8 ml Wasser zur Injektion und 2% Lidocain. Andere Dosierungen: Für 0,5 g Pulver 1,8 ml Lidocain und 1,8 ml steriles Wasser, während 1,8 ml der resultierenden Lösung zur Verdünnung genommen werden. Zum Mischen von 0,25 g werden 0,9 ml Lösung benötigt.

Ceftriaxon für Kinder

Nach den Anweisungen kann Ceftriaxon für Kinder ab den ersten Lebenswochen angewendet werden. Bis zu zwei Wochen alt wird das Medikament einmal täglich in einer Dosis von 20-50 mg / kg Körpergewicht pro Tag, jedoch nicht mehr als 50 mg / kg, verabreicht. Für Säuglinge und bis zu 12 Jahren beträgt die tägliche Dosis 20-75 mg / kg Körpergewicht pro Tag. Mit einem Kindergewicht von 50 kg erhielt er eine Erwachsenendosis. Kombinationen mit Novocain und Lidocain sind für das Kind verboten, da das erstere zu einem anaphylaktischen Schock und das letztere zu Krämpfen und Herzstörungen führen kann. Für Kinder wird das Pulver nur mit Wasser verdünnt.

Anwendung für Tiere

Ein Antibiotikum kann auch zur Behandlung von Tieren verwendet werden. Die Dosierung hängt vom Gewicht ab und beträgt 30-50 mg / kg Körpergewicht. Bei Verwendung einer Flasche mit 0,5 g werden 1 ml 2% iges Lidocain und 1 ml Wasser (oder 2 ml 1% iges Lidocain) injiziert. Nach intensivem Schütteln, bis sich die Klumpen vollständig aufgelöst haben, wird mit einer Spritze eine Flüssigkeit unter die Haut oder den Muskel des kranken Tieres injiziert. Bei Katzen beträgt die Dosierung 0,16 ml / kg Körpergewicht. Für Hunde verwenden Sie 1-g-Flaschen und mischen Sie mit 4 ml Lösungsmittel (2 ml 2% Lidocain und 2 ml Wasser). Wenn das Medikament intravenös durch einen Katheter verabreicht wird, wird es mit Wasser verdünnt.

Besondere Anweisungen

Ceftriaxon kann nur in einem Krankenhaus angewendet werden. Spezifische Anweisungen aus demselben Abschnitt Gebrauchsanweisungen:

  1. Wenn sich der Patient unter Hämodialyse befindet, werden die Plasmakonzentrationen des Arzneimittels während der Behandlung kontrolliert.
  2. Eine längere Therapie mit einem Arzneimittel erfordert die Überwachung der Nieren- und Leberarbeit.
  3. Während der Behandlung kann Ultraschall der Gallenblase eine Verdunkelung bewirken - dies ist Sediment. Es verschwindet nach dem Ende der Therapie.
  4. Bei der Schwäche des Patienten oder bei älteren Menschen zusätzlich Vitamin K verwenden.
  5. Wenn Sie eine lange Behandlung haben, müssen Sie regelmäßig Blut für die Analyse spenden. Bei arterieller Hypertonie muss der Natriumspiegel im Plasma kontrolliert werden.
  6. Ceftriaxon verdrängt Bilirubin und wird daher bei Hyperbilirubinämie bei Neugeborenen und Frühgeborenen mit Vorsicht angewendet.
  7. Die Verwendung des Mittels verlangsamt nicht die Übertragungsrate des Signals entlang der Nerven und Muskeln.

Während der Schwangerschaft

Das Medikament wird im ersten Schwangerschaftsdrittel nicht verschrieben. Ferner sollte die Ernennung von der Schlussfolgerung geleitet werden, dass der Nutzen des Arzneimittels größer ist als die wahrscheinlichen Folgen infektiöser Komplikationen (hauptsächlich bei Infektionen des Urogenitalkanals). Bei der Ernennung während des Stillens muss das Kind auf die Mischung übertragen werden.

Wechselwirkungen mit Drogen

Laut den Anweisungen ist das Antibiotikum Ceftriaxon nicht mit der Alkoholaufnahme vereinbar. Eine solche Kombination droht mit Symptomen einer schweren Vergiftung und kann zum Tod führen. Das Medikament ist nicht kompatibel mit anderen Antibiotika, wenn es gleichzeitig mit nicht-steroidalen Antiphlogistika eingenommen wird oder Sulfinpyrazon zu Blutungen führen kann. Erhöht die Wirkung von Antikoagulanzien, erhöht das Risiko einer Nephrotoxizität in Kombination mit Schleifendiuretika.

Nebenwirkungen

Die Anweisung warnt Patienten über die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen bei der Verwendung von Ceftriaxon. Die Liste enthält die folgenden Reaktionen:

  • hämatopoetisches System: Leukozytose, hämolytische Anämie, Hypokoagulation, Leukopenie, Thrombozytose, Thrombozytopenie, Anämie, Lymphopenie, Neutropenie;
  • Harnsystem: Oligurie;
  • Fieber oder Schüttelfrost, Serumkrankheit, Urtikaria, exudatives Erythema multiforme, Eosinophilie, Hautausschlag, Bronchospasmus;
  • Hämaturie, beeinträchtigte Hämatopoese;
  • Hyperkreatininämie;
  • Basophilie;
  • Granulozytopenie;
  • Superinfektion;
  • Verdauungssystem: Dysbakteriose, Verstopfung oder Durchfall, Geschmacksstörung, Blähungen, pseudomembranöse Enterokolitis, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen;
  • lokale Reaktionen: Schwindel, Venenentzündung, Venenschmerzen;
  • andere Manifestationen: Candidiasis, Kopfschmerzen, Nasenbluten.

Überdosis

Mit der Einführung großer Dosen von Medikamenten zeigten sich Anzeichen einer Überdosis, die sich in Übererregung des Zentralnervensystems und dem Auftreten von Anfällen äußert. In solchen Fällen ist eine symptomatische Therapie erforderlich, da für das Arzneimittel kein spezielles Gegenmittel geschaffen wurde. Hämodialyse und Peritonealdialyse reduzieren die Ceftriaxon-Konzentration nicht.

Gegenanzeigen

Das Medikament wird nicht bei Überempfindlichkeit gegen Antibiotika der Cephalosporin-Gruppe verwendet. Liste der relativen Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft
  • Laktation;
  • Neugeborene: Frühgeburt, Diagnose - Hyperbilirubinämie;
  • Leber- und Nierenversagen;
  • Colitis kombiniert mit der Verwendung von antibakteriellen Mitteln;
  • Enteritis.

Verkaufs- und Lagerungsbedingungen

Die zulässige Verwendung des Arzneimittels beträgt zwei Jahre. An einem dunklen Ort bei einer Temperatur von 25 Grad aufbewahren. Lagerung sollte nicht für Kinder zugänglich sein.

Ceftriaxon-Analoga

Bei Austausch des Arzneimittels dürfen Arzneimittel aus der Gruppe der Cephalosporine mit der gleichen antimikrobiellen Wirkung verwendet werden. Zu den Analoga der Medikamente gehören:

  • Cefaxon - antimikrobielles Pulver auf der Basis von Ceftriaxon-Natriumsalz;
  • Loraxon - bakterizide Injektionen mit der gleichen Komponente in der Zusammensetzung;
  • Medaxone - ein antibakterieller Wirkstoff in Pulverform;
  • Pancef - Tabletten und Granulate aus der Gruppe der Antibiotika auf der Basis von Cefixim;
  • Supraks Solyutab - Dispersionsfähige Tabletten auf Cefixim-Basis;
  • Ceforal Solutab - antibakterielle Tabletten, die Cefixim enthalten.

Preis Ceftriaxon

Ceftriaxon ist ein Medikament, das im Internet und in Apotheken verkauft wird und dessen Kosten von der Anzahl der Flaschen in einer Packung und dem Volumen einer Packung abhängen. Geschätzter Preis in Moskau: