Lutscher für Halsschmerzen - ist es wirklich ein wirksames Mittel?

Wie oft, nachdem wir in die Apotheke gekommen sind, fordern wir vom Apotheker die besten Lutschtabletten für Halsschmerzen? Ja, fast ständig müssen nur die ersten Symptome auftreten. Ist diese Art der Behandlung wirklich gerechtfertigt oder beruht sie auf dem Placebo-Effekt?

Und wenn ein solches Behandlungsschema funktioniert, was sollten Sie als Favoriten auf einem so großen Arzneimittelmarkt wählen? Wir verstehen die Hauptpunkte der Auswahl und Verwendung von Hustenbonbons.

Wie soll ich wählen?

Zweifellos unterscheidet sich jedes Auswahlkriterium der Bonbons etwas, und manchmal sind Preis, Geschmack oder direkt von außen erhaltene Empfehlungen der entscheidende Faktor. Tatsächlich kann keiner der oben genannten Faktoren zu einer Qualitätsgarantie werden, da selbst die billigsten Halspastillen einen therapeutischen Effekt haben können.

Lutschtabletten und Pastillen werden zur Behandlung des Halses verwendet, die aufgrund ihrer besonderen Wirkung auch auf Pastillen zurückzuführen sind.

Kräutermedizin unter der Aufsicht unserer Gesundheit

Die Phytotherapie wird seit langem in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde angewendet. Kräuterpastillen sind daher die ersten Süßigkeiten, auf die Sie achten sollten. Geeignete Pastillen für Hals und Husten werden ausschließlich auf Kräuterbasis oder unter Zusatz ätherischer Öle hergestellt.

Die häufigsten antiseptischen Produkte pflanzlichen Ursprungs in der HNO-Praxis sind Salbei und Eukalyptus.

Was ist die Grundlage der Behandlung?

Die Medikamente wirken antibakteriell und virostatisch und erzielen so ein positives Behandlungsergebnis. Kräuterpastillen können im Anfangsstadium der Krankheit eingenommen werden, so dass sich Bakterien nicht ausbreiten, wenn sie in die unteren Atemwege absteigen.

Antibakterielle Halspastillen

Meist enthalten diese Medikamente Chlorhexidin, das auf grampositive und gramnegative Bakterien wirkt und deren Fortpflanzung in der Mundhöhle verhindert. Es ist zu beachten, dass die langfristige Verwendung solcher Süßigkeiten nicht praktikabel ist, da die Empfindlichkeit der Bakterien gegenüber dem Wirkstoff mit der Zeit abnimmt.

Was ist die Grundlage der Behandlung?

Lutscher zur Behandlung von Hals mit antiseptischer Wirkung können verschiedene antibakterielle Substanzen enthalten. Die pharmakologische Wirkung solcher Wirkstoffe ist ähnlich wie bei Lutschtabletten auf Kräuterbasis, sie haben jedoch keine ausgeprägte virusstatische Wirkung, was bedeutet, dass die Einnahme solcher Wirkstoffe bei einer viralen Ätiologie keine Bedeutung hat.

Beachten Sie! Alle Lutschtabletten, Pillen und Lutschtabletten wirken nur lokal, daher müssen Sie sie regelmäßig einnehmen, wie in den Anweisungen für das jeweilige Medikament angegeben.

Antibiotika-Pastillen

Bei der Behandlung von Rachentabletten kann auf Antibiotika zurückgegriffen werden, die in den Zubereitungen der lokalen Wirkung enthalten sind. Bei der Anwendung sollte beachtet werden, dass ein positiver Effekt nur erzielt wird, wenn die Behandlung mit anderen Antibiotika kombiniert wird (siehe Welche Antibiotika können bei Halsschmerzen angewendet werden), die eine allgemeine Wirkung haben.

Im umgekehrten Fall wird die Verwendung solcher Süßigkeiten nur vorübergehende Erleichterung bringen.

Was ist die Grundlage der Behandlung?

Medikamente, die in der HNO-Praxis verwendet werden, enthalten meistens ein Polypeptidantibiotikum, das nicht nur eine antimikrobielle Wirkung hat, sondern auch grampositive und gramnegative Mikroorganismen beeinflusst und dadurch die Entwicklung einer Infektion im Hals hemmt.

Beachten Sie! Nur ein Arzt kann eine komplexe Behandlung verschreiben. Daher sollte ein Arzt auch einen Lutscher für die Behandlung eines Rachens mit einem Antibiotikum auswählen.

Narkosemittel Lutschtabletten

Die Narkose des Halses lindert natürlich alle Schmerzen ganz oder teilweise. Lokale Arzneimittel, die nur Anästhetika enthalten, gibt es in der Pharmazie nicht. Solche Lutschtabletten enthalten ein Antibiotikum oder Antiseptikum, da nur ein subjektiver Effekt die Schmerzen lindern kann und die Entwicklung der Erkrankung im Allgemeinen nicht beeinflusst.

Was ist die Grundlage der Behandlung?

Das bekannteste Medikament dieser Gruppe ist Grammidin mit Anästhetikum. Es enthält Lidocain und Menthol als anästhetische Komponenten, die einander ergänzend betäubend wirken.

Die Wirkung der Anästhesie beginnt zum Zeitpunkt der Resorption und dauert etwa eine halbe Stunde. Sie können dieses Medikament auch nur viermal am Tag einnehmen, was bedeutet, dass die Wirkung des Narkosemittels den ganzen Tag nur zwei Stunden lindert.

Es ist wichtig! Vorbereitungen mit Anästhetika betreffen nicht nur den Hals, sondern auch die gesamte Mundhöhle als Ganzes. Daher wird eine Lokalanästhesie der Zunge jede Dosis des Arzneimittels begleiten.

Kombinierte Vorbereitungen

Lutscher für Halsschmerzen können nicht nur einen Wirkstoff enthalten, sondern auch mehrere, wie bereits erwähnt. Kombinationen solcher Arzneimittel können variieren: Anästhetikum + Antibiotikum oder Anästhetikum + Antiseptikum usw.

Die positive Wirkung der Behandlung wird durch die Bestandteile des Arzneimittels erreicht. Solche Medikamente sollten mit Vorsicht genommen werden, da das Risiko einer allergischen Reaktion verdoppelt wird, eine ähnliche Situation mit Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Süße Medizin zur Freude des Kindes

Bunten süßen Bonbons helfen Eltern, die ein Kind heilen möchten, indem sie Tränen und Wutanfälle vermeiden. Zweifellos haben Lutschtabletten aus dem Hals für Kinder eine therapeutische Wirkung, aber Sie sollten kein Wundermittel erwarten, eine lange Dosis von Medikamenten kann den Krankheitsverlauf verschlimmern.

Die meisten der wirksamen Medikamente für örtliche Maßnahmen werden von Ärzten nicht für Kinder unter 12 Jahren verschrieben, obwohl es für das jüngere Alter angepasste Medikamente gibt.

Warum ist die Behandlung mit Lutschtabletten in der allgemeinen Praxis nicht so üblich:

  • Erstickungsgefahr

Bei Kindern sollten sich die Halspastillen in ihrer Form von ähnlichen Arzneimitteln für Erwachsene unterscheiden. Biconvex-Medikamente gelangen leichter in die Atemwege und blockieren die Möglichkeit des Einatmens und Ausatmens. Dieser Zustand ist dringend und erfordert sofortige ärztliche Betreuung. In Anbetracht dieses Aspekts empfehlen Kinderärzte bei Kindern unter 3 Jahren nicht die Verwendung von Lutschtabletten zur Behandlung des Rachens.

  • Schwierigkeiten bei der Anwendung

Was für uns einfach und unkompliziert erscheint, wirft für ein Kind viele Fragen auf. Es ist ausreichend Zeit erforderlich, um die Lutschtablette aufzulösen, da die therapeutische Wirkung nur erzielt wird, wenn sich die Lutschtablette in der Mundhöhle befindet. Kinder kauen oft, ohne darauf zu warten, dass sich die Pastille vollständig im Mund auflöst. Leider ist eine solche Behandlung nicht sinnvoll, daher ist es nicht ratsam, Kinder unter 4 Jahren einzunehmen.

  • Gefahr allergischer Reaktionen

In den letzten 2-3 Jahren hat das Auftreten allergischer Reaktionen bei Kindern zugenommen, so dass die unkontrollierte Anwendung von Hustenbonbons nicht ratsam ist, auch wenn in Ihrer Erste-Hilfe-Packung Antihistaminika aufbewahrt werden.

Leider entwickelt sich ein anaphylaktischer Schock schnell genug und oft hat der Krankenwagen einfach keine Zeit, um zu helfen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, dem Kind eine Lutschtablette zu geben, tun Sie dies vor dem Büro des Kinderarztes. Bei einer plötzlichen Allergie sind die Spezialisten zu Fuß erreichbar.

  • Auswurf in großen Mengen.

Einige Medikamente können Husten hervorrufen, um Auswurf zu entfernen. Ein kleines Kind ist möglicherweise nicht mit der Menge des abgetrennten Auswurfs fertig, daher sollten auch sehr kleine Kinder nicht auf Salbeisubstanz gegeben werden, obwohl die Anweisung die Verwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 5 Jahren erlaubt.

Wenn Sie sich dennoch entscheiden, dem Kind Lutschtabletten aus dem Hals zu geben, wählen Sie diejenigen, die weniger Farbstoffe und Süßstoffe enthalten. Sie können auch Lutscher mit Ihren eigenen Händen aus Kräutern und Zucker herstellen, die für ein Kind nicht weniger nützlich sind als die, die Sie in einer Apotheke kaufen. Bereiten Sie das Medikament alleine vor, um das Video in diesem Artikel zu verbessern.

Warum hilft die Behandlung nicht?

Da die hauptsächliche Selbstbehandlung von Hals-Lutschtabletten sehr oft angewendet wird, klagen die Patienten in einigen Fällen, dass sie seit einigen Wochen kein Gefühl für Lutschtabletten haben.

  1. Dies geschieht hauptsächlich dann, wenn der Patient selbstständig eine Behandlung verschreibt, die besten Bonbons aus der Kehle in der Apotheke abfragt und diese unkontrolliert zu nehmen beginnt.
  2. Diese Praxis ist nicht nur eine Verschwendung von Zeit und Geld, sondern auch die Entwicklung von Toleranz gegenüber Mikroorganismen gegenüber dem Medikament.
  3. Die weitere Behandlung kann sich verzögern, da die Mikroflora im Rachen durch längeren Drogenkonsum gestört wird.

Für welche Krankheiten werden noch topische Mittel verschrieben:

In anderen Fällen helfen Lutscher, die Halsentzündung zu lindern, nicht, da sie nur lokal wirken, ohne die Bronchien, die Luftröhre oder die Lunge zu beeinträchtigen. Bei tiefen Läsionen der Atemwege ist die Behandlung mit leckeren Süßigkeiten nicht sinnvoll.

Wir wählen die beste Option aus

Das Foto zeigt, dass die Vielfalt aller Arten von Lutschern aus dem Hals der Beschreibung widerspricht, es ist jedoch besser, die Bonbons vorher im Hals zu kaufen, so dass Sie sich im Anfangsstadium der Krankheit zumindest vor dem Arztbesuch geschützt fühlen.

Sie müssen also selbst entscheiden, welches Medikament für Sie das Richtige ist, damit Sie die folgende Tabelle ein wenig betrachten können:

Hals-Pastillen wirksam bei Entzündungen

Der Hals ist eine der Manifestationen von Influenza, Halsschmerzen, SARS, Pharyngitis und anderen Erkrankungen der oberen Atemwege.

Neben Medikamenten gegen systemische Wirkungen auf die zugrunde liegende Ursache, die eine Entzündung auslösen, ist die Verwendung von Symptomen erforderlich, die zur lokalen Beseitigung von Schmerzen beitragen.

Zubereitungen mit lokaler Wirkung enthalten antiseptische, antibakterielle Komponenten und Pflanzenextrakte.

Die Wirkstoffe gelangen nicht in den allgemeinen Blutkreislauf, so dass die Wahrscheinlichkeit systemischer Nebenwirkungen minimal ist.

Lutscher und Pastillen sind die erste Hilfe bei Halsschmerzen. Sie wirken oberflächlich, und der Entzündungsprozess kann beispielsweise die Tiefe der Mandeln beeinflussen.

Tabletten haben einen starken, aber kurzfristigen Effekt, so dass ihre Verwendung allein nicht immer ausreicht.

Gruppen von Pastillen

Antiseptika - helfen, Bakterien zu entfernen, die sich auf der Oberfläche der Schleimhäute befinden. Gegen Vireninfektionen nicht wirksam.

  • Anästhetika - Blockieren Sie die Nervenleitung, beseitigen Sie Schmerzen.
  • Lokale Antibiotika - hemmen das Wachstum und die Reproduktion pathogener Mikroorganismen.
  • Pflanzliche Präparate wirken beruhigend und entzündungshemmend. Unterdrücken Sie die Produktion von Entzündungsmediatoren, lindern Sie lokale Symptome in Form von Schmerzen und Halsschmerzen.
  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - Medikamente mit stark analgetischer und entzündungshemmender Wirkung. Betroffen sind nicht immer Mikroorganismen, die Unwohlsein auslösen, sondern das Symptom selbst schnell beseitigen.

Vor der Auswahl eines geeigneten Arzneimittels muss ein Arzt konsultiert werden, um die genaue Ursache für die Entwicklung von Schmerzen und Entzündungsreaktionen zu ermitteln.

Bevor Sie das Medikament einnehmen, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig studieren und dabei die Verwendungsmethode, die Dauer der Anwendung und mögliche Nebenwirkungen berücksichtigen.

Die billigsten Pillen mit antiseptischen, entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften sind:

  • Ajisept - von 90 Rubel.
  • Gorpils - von 80 Rubel.
  • Suprama Lor - ab 100 reiben.
  • Doktor Mom - von 130 Rubel.
  • Chlorophyllipt-Tabletten - von 100 Rubel.

Patienten mit einer Neigung zu allergischen Reaktionen sollten bei Tabletten und Farbstoffen auf pflanzlicher Basis in der Zusammensetzung besonders vorsichtig sein.

Anästhetika

Septolete Plus (ab 200 Rubel) - enthält Benzocain und Pyridiniumchlorid. Es hat eine ausgeprägte anästhetische und antiseptische Wirkung.

Lindert Halsschmerzen, die durch Laryngitis, Tonsillitis und Pharyngitis verursacht werden. Es wird nicht angewendet bei individueller Unverträglichkeit von Komponenten, Behandlung von Patienten unter 18 Jahren.

Nach der Behandlung des Halses mit Septolete Plus wird das Trinken von Milch nicht empfohlen, da dies die anästhetische Wirkung von Benzocain verringert.

Die kombinierte Anwendung mit nicht narkotischen Analgetika (Paracetamol, Analgin, Baralgin, Ibuprofen) erhöht die Wirksamkeit des Anästhetikums Septolet.

Bei offenen Wunden in der Mundhöhle sollte das Medikament nicht angewendet werden, da die antiseptische Substanz ihre Regeneration verlangsamen kann.

Geksoral tabs (ab 170 rub.) Das Medikament mit stark lokalanästhetischer und antiseptischer Wirkung auf der Basis von Benzocain und Chlorhexidin.

Es ist bei Halsschmerzen, Pharyngitis und anderen entzündlichen Erkrankungen des Pharynx angezeigt. Nicht empfohlen für individuelle Unverträglichkeiten, Wunden und Geschwüre im Hals und in der Mundhöhle, niedrige Cholinesterasekonzentration im Plasma.

Längerer Gebrauch von Tabletten kann Verfärbung der Zunge und des Zahnschmelzes, kurzzeitige Geschmacksstörungen und Taubheit der Zunge verursachen.

Die Tablette bleibt im Mund bis zur vollständigen Auflösung. Die Behandlung beginnt mit den ersten Anzeichen der Erkrankung und dauert einige Tage nach Beseitigung der Symptome.

  • 4-12 Jahre: bis zu 4 Stück am Tag.
  • Erwachsene 12 Jahre: 1 Stck. alle 60-120 Minuten. Nicht mehr als 8 Tabletten pro Tag.
Achtung:

Benzocain kann die antibakterielle Wirkung von Arzneimitteln, die mit Sulfonamiden und Aminosalicylaten verwandt sind, verringern.

Grammidin Neo mit Anästhetikum (ab 270 Rubel) ist ein Mehrkomponentenarzneimittel mit lokalanästhetischer, entzündungshemmender und weichmachender Wirkung.

Neben dem anästhetischen und antimikrobiellen Wirkstoff enthält es Menthol- und Eukalyptusöle.

Bei der Resorption der Tablette nimmt der Speichelfluss zu und gewährleistet die Reinigung der Mundhöhle von pathogenen Mikroorganismen und deren Stoffwechselprodukten.

Das Medikament kann 6 Tage lang bis zu 4 Mal pro Tag verwendet werden. Als Nebeneffekt kann sich eine vorübergehende Störung der Empfindlichkeit der Zunge entwickeln.

Antibiotika-Pillen

Faringosept (ab 120 Rub.) - preiswerte Tabletten mit bakteriostatischer, antiseptischer und antimikrobieller Wirkung.

Verwendung gemäß den folgenden Angaben:

  • zur Behandlung von Pharyngitis, Tonsillitis, Laryngitis, Stomatitis;
  • zur Verhinderung der Entwicklung einer professionellen Kehlkopfentzündung.

Der Wirkstoff zeigt Wirksamkeit gegen eine Vielzahl von grampositiven und gramnegativen Mikroorganismen, einschließlich Streptokokken- und Staphylokokkeninfektionen. Es beginnt 30 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels zu wirken.

Tabletten müssen eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Nach der Verwendung von Faringosept lohnt es sich 2 Stunden lang, keine Nahrung und kein Wasser zu sich zu nehmen.

Kinder von 3 bis 7 Jahren erhalten bis zu 3 Tabletten pro Tag, Erwachsene bis 5 Jahre. Die Behandlungsdauer beträgt maximal 4 Tage.


Grammidin (ab 250 Rubel) enthält als Wirkstoff eine antibakterielle Komponente zur topischen Anwendung bei entzündlichen Erkrankungen der Mundhöhle und des Rachens.

Verstößt gegen Widerstand und führt zum Absterben von Mikrobenzellen, verursacht keine Sucht.

Es ist gut verträglich, in seltenen Fällen wurde von allergischen Reaktionen berichtet.

Antiseptika

Septolete (ab 210 Rubel) - Lutschtabletten aus dem Rachen mit antiseptischen Eigenschaften basierend auf Benzalkoniumchlorid, Levomenthol, Pfefferminz, Thymol, Eukalyptusöl.

Das Medikament befällt grampositive Organismen und Pilze der Gattung Candida, wirkt gegen lipophile Viren.

Dank Menthol und ätherischen Ölen kann eine mäßige analgetische Wirkung erzielt werden, um die Schleimsekretion zu reduzieren.

Das Medikament wird alle paar Stunden auf 1 Pastilka angewendet:

  • Patienten ab 4 Jahren - bis zu 4 Stck. pro Tag
  • ab 10 Jahre alt - bis zu 6 Pastillen pro Tag;
  • ab 12 Jahren - bis zu 8 Pastillen pro Tag.

Septolet löst sich vor den Mahlzeiten auf, die gleichzeitige Einnahme von Milch ist kontraindiziert. Tabletten dürfen nicht zusammen mit anderen lokalen Antiseptika angewendet werden.

Neo Angin (ab 130 re.) - Antiseptikum mit lokalanästhetischer und antimykotischer (antimykotischer) Wirkung.

Wirksam gegen grampositive und gramnegative Mikroorganismen, Staphylokokken, Pneumokokken, Fuzobakteriyakh, Pathogene und Hefepilze.

Neo Angin ist gut verträglich, hat einen angenehmen Geschmack und kann bei Patienten ab 6 Jahren verwendet werden. Folgende Punkte sollten beachtet werden:

Die Zusammensetzung von Neo Angina enthält einen Farbstoff, der allergische Reaktionen hervorrufen und den Zahnschmelz zerstören kann.

Der Hersteller stellt das Medikament in mehreren Versionen her: mit Zucker und ohne.

In seltenen Fällen wurde über allergische Reaktionen berichtet, die die Mundschleimhaut und den Magen reizen.

Das Medikament wird empfohlen, sich alle paar Stunden aufzulösen. Die maximale Tagesdosis sollte 6 Tabletten nicht überschreiten.

Sebidin (ab 139 reiben) - resorbierbare Tabletten aus dem Rachen auf der Basis von Chlorhexidin und Ascorbinsäure mit antibakteriellen und bakteriziden Eigenschaften.

Das Medikament muss für 1 Stück verwendet werden. bis zu 5 mal am Tag, nachdem der Patient seine Zähne gegessen und geputzt hat.

Es wird empfohlen, mehrere Stunden nach der Verwendung der Tabletten den Mund, das Trinkwasser und andere Flüssigkeiten nicht in großen Mengen zu spülen.

Sebidin beeinflusst Mikroorganismen wie säurefeste Bazillen, Viren und Sporen nicht.

Lokale entzündungshemmende Wirkung

Tantum Verde (ab 240 re.) - Pastillen mit guter anästhetischer, antiseptischer Wirkung für den Hals. Stabilisiert Zellmembranen und hemmt die Produktion von Entzündungsmediatoren.

Bei lokaler Anwendung werden die Wirkstoffe schnell resorbiert und dringen in die Entzündungsstelle ein.

Tabletten können von Patienten ab 6 Jahren gemäß den folgenden Indikationen verwendet werden: bei Gingivitis, Glossitis, Pharyngitis, Tonsillitis, Laryngitis, Candidiasis nach chirurgischen Eingriffen in der Mundhöhle.

Tabletten müssen nach den Mahlzeiten verwendet werden: 1 Stck. dreimal täglich. Im Mund halten, bis es aufgelöst ist. Die Behandlungsdauer sollte 1 Woche nicht überschreiten.

Wenn sich in dieser Zeit keine Besserung einstellt oder neue Symptome hinzukommen, muss ein Arzt konsultiert werden.

Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit, dass sich Bronchospasmen entwickeln, ist bei der Behandlung von Patienten mit Bronchialasthma besondere Sorgfalt erforderlich.

In der Kindheit wird Tantum Verde nur unter Aufsicht von Erwachsenen angewendet, um das Verschlucken der Pille zu verhindern.

T-Sept (ab 130 reiben) - wirksame Tabletten zur Behandlung des Rachens mit entzündungshemmenden, antiseptischen und analgetischen Eigenschaften.

Der Wirkstoff sammelt sich allmählich in der Dicke der Schleimhaut an, und der Gesundheitszustand des Patienten kehrt 48 Stunden nach Beginn der Einnahme des Arzneimittels zurück.

In diesem Fall dringen die Substanzen nicht in den allgemeinen Blutkreislauf ein und die Wahrscheinlichkeit einer systemischen Exposition ist gering.

Patienten über 6 Jahre sollten bis zu 4-mal täglich 1 Tablette einnehmen.

Die Behandlungsdauer sollte 1 Woche nicht überschreiten.

T-Sept kann unerwünschte Wirkungen in Form von Laryngospasmen, Hypersekretion von Magensaft, Hyposecretion der Speicheldrüsen, Angioödem, Anaphylaxie hervorrufen.

Wenn der Patient die beschriebenen oder andere Nebenwirkungen feststellt, sollte die Verwendung von Tabletten sofort abgebrochen werden und ein Arzt konsultiert werden.

Kräuterzubereitungen

Travisil (aus 110 Rub.) - ein Medikament mit einer Kräuterzusammensetzung. Es hat eine immunstimulierende, antiseptische, desodorierende, antitussive und antiemetische Wirkung.

Enthält mehr als 10 Wirkstoffe pflanzlichen Ursprungs. Es wird für den Empfang beim Husten (einschließlich asthmatischer Genese) sowie für Infektionskrankheiten der Atmungsorgane empfohlen: Tonsillitis, Bronchitis, Pharyngitis.

Der Lutscher muss absorbiert werden, um sich vollständig aufzulösen: ein bis drei Mal pro Tag. Travisil wird von den Patienten gut vertragen, in manchen Fällen sind Hautallergien möglich.

Linkus (ab 99 Rubel) - kostengünstige, aber wirksame Tabletten, die Extrakte aus Süßholz, Kalgan, Pfeffer, Adhatody, Veilchen, Ysop enthalten. Zeigt eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, hilft gegen Husten.

Es ist angezeigt bei folgenden Erkrankungen:

Pastillen verwenden 1 Stck. alle paar stunden. Die Behandlungsdauer sollte 1 Woche nicht überschreiten. Das Medikament kann allergische Reaktionen auslösen.

Die Zusammensetzung von Lutschtabletten führt zu Zucker, der bei Patienten mit Diabetes in der Vorgeschichte berücksichtigt werden muss. Der Linker wird nicht in Verbindung mit Antitussiva und Medikamenten verwendet, die die Bildung von Auswurf reduzieren.

Dr. Mohm (ab 130). Ein pflanzliches Mehrkomponentenpräparat mit entzündungshemmender, schleimlösender, ablenkender und reizender Wirkung.

Lutschtabletten werden zur symptomatischen Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen mit trockenem Husten verschrieben: Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis.

Kann allergische Reaktionen auslösen. Dr. Mom sollte nicht zusammen mit Antitussiva angewendet werden.

Erwachsenen wird empfohlen, alle paar Stunden 1 Pastilka aufzulösen. Die maximale Tagesdosis von bis zu 10 Tabletten.

Nutzungsdauer - 14-20 Tage. Patienten mit Diabetes sollten berücksichtigen, dass Zucker in der Zusammensetzung von Lutschtabletten enthalten ist.

Tabletten, die Kindern gegeben werden können

Die Auswahl eines sicheren und wirksamen lokalen Arzneimittels zur Behandlung des Rachens ist das Vorrecht des Kinderarztes nach einer internen Untersuchung des Patienten und entsprechend den Diagnoseergebnissen.

Gemäß der Empfehlung eines Spezialisten können die folgenden Medikamente verwendet werden, die besten Tabletten für den Hals:

  • Geksoral Tabs - ab 4 Jahre.
  • Faringosept - ab 3 Jahre.
  • Grammidinkind - ab 4 Jahre.
  • Lizobact - ab 3 Jahre.
  • Isla Mint - ab 4 Jahre.
  • Strepsils ohne Zucker für Kinder - ab 6 Jahre.
  • Pastilles Linkas - für ein halbes Jahr.
  • Septolete - mit 4 Jahren.
  • Travisil - 3 Jahre.

Die beschriebenen Medikamente sind nicht zur Selbstbehandlung vorgesehen. Konsultieren Sie vor der Verwendung einen Arzt.

Wie wählen Sie günstige, aber wirksame Lutschtabletten für Halsschmerzen? Liste der besten Drogen

Bei Erkältungen, Infektionen oder entzündlichen Erkrankungen des Halses klagen die Patienten in der Regel über Schmerzen.

Solch ein Symptom kann zu schweren Beeinträchtigungen führen, einschließlich der Unmöglichkeit des Schluckens und der Schwierigkeit beim Essen. Daher erfordert das Schmerzsyndrom eine symptomatische Behandlung.

Neben Medikamenten, die von einem Arzt verschrieben werden, können Lutschtabletten zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.

Die Wirksamkeit von Lutschtabletten bei Halsschmerzen

Die Wirksamkeit von Süßigkeiten durch Schmerzen im Hals hängt von ihrer Zusammensetzung ab. Einige von ihnen enthalten natürliche Inhaltsstoffe und wirken nur geschmeidig machend und betäubend.

Andere Medikamente umfassen nicht nur Anästhetika, sondern auch antibakterielle und entzündungshemmende Komponenten.

In diesem Fall können Lutschtabletten eine schwache therapeutische Wirkung haben, aber im Allgemeinen gehören diese Arzneimittel zur Gruppe der symptomatischen Behandlung.

Die meisten dieser Medikamente enthalten Anthraps von Gramicidin, Hexetidin und Phenol, die Krankheitserreger aktiv beeinflussen, aber es ist unmöglich, die Mikroflora mit ihrer Hilfe vollständig zu zerstören.

Solche Arzneimittel müssen als Teil einer komplexen Behandlung eingesetzt werden, und das beste Ergebnis zeigen Pastillen, wenn der Erreger Gram-negative oder Gram-positive Bakterien ist.

Krankheiten, die behandelt werden können

  • Candidiasis, die die Schleimhäute des Pharynx und der Mundhöhle betrifft;
  • Tonsillitis;
  • Erkrankungen der Halsatrophie;
  • Tracheitis;
  • Laryngitis;
  • Pharyngitis

Außerdem können Heilmittel Schmerzen bei chronischen Formen solcher Pathologien und bei Verletzungen der viskosen Stimme und der inneren Oberflächen des Pharynx reduzieren.

Es ist sinnlos, solche Medikamente getrennt von Mitteln zu verwenden, deren Wirkung auf die Zerstörung von Krankheitserregern abzielt, da das Schmerzsyndrom nur für kurze Zeit beseitigt wird.

Effektive Produkte für Erwachsene

  1. Strepsils plus.
    Das Medikament basiert auf Dichlorbenzylalkohol und Amylmetacresol.
    Zusätzliche Zutaten sind ätherische Minze und Anis.
    In einer solchen Kombination beseitigen diese Substanzen Krankheitserreger, und die Beseitigung von Schmerzen tritt aufgrund der Wirkung von Lidocain auf.
    Tabletten können ab einem Alter von 12 Jahren verwendet werden, um Schmerzen bei Halskrankheiten zu lindern.
    Es ist möglich, die Streifen plus zwei Lutscher um zwei Uhr aufzulösen.
  2. Karmolis
    Kräutertabletten, die mit anderen zusätzlichen Zutaten (Honigextrakt, Vitamin C und Zucker) kombiniert werden.
    Das Produkt kann in einer Menge von bis zu 10 Stück pro Tag aufgenommen werden. Es wird hauptsächlich für SARS und Influenza verwendet.
  3. Ajisept.
    Lutscher zur Linderung von Schmerzen und zur Bekämpfung von Pathogenen der Pharyngitis, Tonsillitis und Laryngitis verschiedener Herkunft.
    Wird nicht mit einer Neigung zu Heilpflanzenallergien verwendet.
    Bis zu acht Tabletten können pro Tag aufgenommen werden, wobei zwischen jeder Resorption gleiche Zeitabstände erwünscht sind.
  4. Gorpils
    Es gibt verschiedene Arten dieses Arzneimittels, die sich im Geschmack unterscheiden, der Hauptwirkstoff ist jedoch eines - Amylmetacresol.
    Dieses Medikament wirkt lokal anästhetisch und antimikrobiell.
    In der akuten unkomplizierten Form von infektiösen Halsläsionen können solche Süßigkeiten alle drei Stunden aufgelöst werden.
    Bei schweren Formen der Krankheit können Sie entweder zwei Tabletten gleichzeitig auflösen oder die Anwendungsintervalle verkürzen.

Die besten Produkte für Kinder

Im Allgemeinen können solche Arzneimittel Kindern ab einem Alter von fünf Jahren verabreicht werden, aber einige Arzneimittel haben medizinische Kontraindikationen, weshalb die Verwendung dieser Art von Arzneimitteln erst ab dem Alter von zwölf Jahren zulässig ist.

Die häufigsten und besten Medikamente in dieser Gruppe zur Schmerzlinderung bei Kindern sind:

  1. Faringosept.
    Das Medikament ist eine lokale Wirkung, die selbst in Bezug auf die Antibiotika-resistente Mikroflora eine schwache Aktivität zeigt.
    Wenn ein Kind eine Erkältung oder eine milde bakterielle Tonsillitis hat - solche Tabletten können sogar für eine Monotherapie verwendet werden - lösen Sie einfach drei Tabletten pro Tag für fünf Tage auf.
  2. Lizobact.
    Grundsätzlich wirkt der Wirkstoff antiseptisch und teilweise anästhetisch.
    Zusätzlich werden im Verlauf der Resorption lokale Schutzsysteme der Gewebe und des Schleimkehlkopfes stimuliert.
    Der Hauptwirkstoff von Lysobact ist Pyridoxin. Ab 3-4 Jahren können Kinder mit Halsschmerzen 2-3 Tabletten pro Tag auflösen.
  3. Strepsils für Kinder.
    Es gibt zwei Arten von Medikamenten - für Kinder zwischen drei und sechs Jahren.
    Sie unterscheiden sich in unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen.
    Dies ist ein wirksames antimikrobielles Mittel, das auch bei Erkrankungen der Halspilz-Ätiologie eingesetzt werden kann.
    Sie können das Medikament alle zwei Stunden und nicht mehr als acht Stück pro Tag auflösen.
  4. Hexalyse
    Das Medikament wird als Lokalanästhetikum, entzündungshemmend und antiseptisch zur Behandlung von infektiösen Läsionen des Larynx und der Mundschleimhaut verwendet.
    Kinder können sich nicht häufiger als alle 4 Stunden auflösen.
  5. Strepfen
    Es wird für Infektionskrankheiten des Kehlkopfes und des Rachens verschrieben, begleitet von schweren Entzündungen und Schmerzen.
    Da das Medikament keine wirksamen Bestandteile enthält, ist es möglich, Strepfen dreimal und häufiger pro Tag aufzulösen (wenn das Schmerzsyndrom zunimmt).
  6. Septoleto neo.
    Eine modifizierte Form von Pastillen, die Kindern ab vier Jahren verabreicht werden kann.
    Die Droge wird mit dem Geschmack von Honig und Früchten hergestellt, wodurch der scharfe Mentholgeschmack ausgeglichen wird.
    Kinder können in regelmäßigen Abständen bis zu fünf Pastillen täglich auflösen.

Antibiotika-Pastillen

Einige Arten von Süßigkeiten enthalten Antibiotika.

Solche Medikamente werden häufig zur Behandlung von Pharyngitis und eitriger Mandelentzündung eingesetzt.

Diese Mittel bekämpfen nicht nur Krankheitserreger, sondern haben auch eine mildernde Wirkung auf das Schleimgewebe, sodass Schmerzen und Unbehagen reduziert werden.

Solche Mittel umfassen Stopangin auf Basis des Antibiotikums Thyrothricin. Eine zusätzliche analgetische Wirkung hat einen Bestandteil Benzocain.

Sie können dieses Medikament erst ab 18 Jahren auf einer Tablette alle vier Stunden einnehmen. Schwangere und stillende Frauen wie Bonbons sind kontraindiziert.

Das Antibiotikum Amylmetacresol ist in den laktösen Lorpils enthalten. Solche Süßigkeiten wirken schnell, beseitigen Schmerzen und Entzündungen und helfen, Auswurf zu beseitigen und Erkältungen zu lindern.

Günstige Mittel

Die meisten Lutscher für Halsschmerzen befinden sich im mittleren Preissegment, es gibt jedoch weniger kostengünstige Optionen.

Eines der kostengünstigen Mittel ist das Medikament Falimint, das nicht nur Schmerzen lindert, sondern auch Hustenanfälle lindert (zusätzliche Wirkstoffe wirken unterdrückend auf Hustenzentren).

Sie können das Medikament dreimal täglich und mehr einnehmen, je nach Schwere der Symptome und Empfehlungen des behandelnden Arztes.

Etwa das gleiche ist das Medikament Grammicidin in Form von Süßigkeiten, das den meisten Bakterien, die Halskrankheiten verursachen, entgegensteht.

Das Präparat enthält eine ziemlich große Konzentration an Anästhetika. Daher kann es bei einigen Patienten zu einer Taubheit der Zunge kommen, was jedoch schnell vorübergeht und kein Grund sein sollte, ein solches Mittel abzulehnen.

Schmerzmittel

Antibiotika-Bestandteile in solchen Süßigkeiten sind jedoch auf jeden Fall vorhanden.

Unter diesen Medikamenten ist Grammidin üblich, wozu zwei Anästhetika auf einmal gehören - Menthol und Lidocain.

Die Droge beginnt schnell zu wirken, aber dieser Effekt hält nicht länger als eine Stunde an. Nehmen Sie das Medikament nicht mehr als viermal am Tag ein.

Eine Alternative zu Grammidin ist Dekatilen, das nicht nur gegen Pharyngitis, Laryngitis und Halsschmerzen wirkt, sondern auch Schmerzen lindert.

Wenn das Schmerzsyndrom zu stark ist - es wird empfohlen, die Form des Arzneimittels mit einem hohen Anästhetika-Gehalt zu wählen (zusätzlich wird eine klassische Version verkauft, in der weniger Schmerzmittel enthalten sind).

Bewertungen

"Seit meiner Kindheit bin ich dazu verdammt, jeden Winter meinen Hals zu heilen, da ich eine chronische Tonsillitis diagnostiziert habe."

Früher mussten Sie sich zusätzlich zu den vom Arzt verordneten Medikamenten den Mitteln der traditionellen Medizin zuwenden, da die Pillen und Spülungen zwar dazu beitrugen, die Keime abzutöten, aber der Schmerz blieb.

Seit dem Verkauf von Süßigkeiten mit betäubender Wirkung ist dieses Problem verschwunden.

Ich werde weiterhin auf die gleiche Weise wie zuvor behandelt - mit Medikamenten, aber Schmerzen "hier und jetzt" zu lindern, ist die Aufgabe der Lutscher, und sie bewältigen das perfekt. "

Michail Pogodin, Luga.

„Meine Kinder hatten noch nie besondere gesundheitliche Probleme. Leider ist es nicht immer möglich, sie vor Erkältungen und Ausbrüchen von ARVI zu schützen.

In solchen Fällen bin ich sehr aufmerksam auf die Behandlung und gebe immer nur die vom Arzt verordneten Medikamente, aber zusätzlich verwende ich Husten und Halsschmerzen.

Solche Abhilfemaßnahmen beschleunigen den Behandlungsprozess ein wenig, und persönlich scheint mir, dass der Husten von ihnen nicht so schwer und stark wird. “

Elena Leonova, Dimitrovgrad.

Nützliches Video

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie zu Hause Husten und Halsschmerzen machen können:

Hustenbonbons - das sicherste, aber nicht das wirksamste Mittel gegen Halsschmerzen.

Darüber hinaus haben solche Mittel ohne die richtige Behandlung keine Wirkung.

Ihre Anwendung sollte nicht nur mit dem Arzt koordiniert werden, sondern auch die Hauptbehandlung ergänzen, die bei verschiedenen Krankheiten ihre eigenen Merkmale haben wird.

Überblick über Lutscher und Pastillen für Halsschmerzen

Mittel zur symptomatischen Therapie von Halsschmerzen werden in Form von Bonbons, Pastillen, Sprays und Spülungen erzeugt. Eine der am besten geeigneten Formen für die Verwendung sind Lutschtabletten gegen Halsschmerzen, die überall mitgenommen werden können - zu Hause, bei der Arbeit, im öffentlichen Verkehr. Die Verwendung von Lutschern ist besonders wichtig in Situationen, in denen die Krankheit auf den Beinen getragen werden muss.

Zusammensetzung und Aktion

Alle Lutscher für Halsschmerzen sind hochwirksam: Die Medikamente lindern nicht nur Schmerzen und verringern den Verschleiß, sondern stoppen auch die Entwicklung entzündlicher Prozesse bei verschiedenen Halserkrankungen, einschließlich Tonsillitis, Pharyngitis und Laryngitis.

Fast alle Pastillen und Pastillen als Hauptwirkstoffe enthalten antiseptische und desinfizierende, antibakterielle Komponenten. Das:

  • Phenol;
  • Benzalkoniumchlorid;
  • Hexeditin;
  • Gramicidin;
  • Chlorhexidin;
  • Ambazon

Bei bakteriellen Entzündungen sind Lutschtabletten mit einem Antibiotikum besonders wirksam und verursachen den Tod von pathogenen grampositiven und gramnegativen Bakterien.

Halsrauten können zusätzlich enthalten:

  • Lidocain;
  • Menthol oder Levomenthol;
  • Extrakte aus Zitrusfrüchten;
  • Öle und Extrakte von Heilpflanzen (Eukalyptus, Salbei, Minze und andere).

So haben Pastillen und Pastillen eine komplexe Wirkung:

  • antibakteriell;
  • Antiseptikum;
  • entzündungshemmend;
  • Schmerzmittel;
  • erweichend

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Mittel gegen lokale Kehle die Krankheit nicht heilen können. Sie können jedoch schnell Schmerzen und Beschwerden lindern, die Entwicklung des pathologischen Prozesses stoppen und Komplikationen verhindern.

Hinweise

Es wird empfohlen, Lutschtabletten für alle infektiösen und nichtinfektiösen Erkrankungen des Pharynx, Larynx und der Gaumenmandeln aufzulösen. Das:

  • Tonsillitis und chronische Tonsillitis;
  • Pharyngitis;
  • Laryngitis;
  • Laryngotracheitis;
  • Tracheitis

Einige Lutschtabletten haben eine gute heilende Wirkung bei Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches: Stomatitis, Glossitis, Soor.

Die Behandlung des Halses mit Pillen und Lutschtabletten ist nur wirksam, wenn bestimmte Regeln für die Einnahme dieser Medikamente eingehalten werden. Die Tablette muss zur vollständigen Auflösung resorbiert werden, und mindestens eine weitere Stunde nach der Einnahme sollte man nichts trinken und nichts essen.

Gegenanzeigen

Bevor Sie die Lutscher auftragen, sollten Sie sich mit der Gebrauchsanweisung vertraut machen, und es ist besser, einen Arzt aufzusuchen. Der Fachmann wird eine genaue Diagnose stellen und die geeignete Therapie vorschreiben. Dies hilft, die Entwicklung von Nebenwirkungen und Komplikationen zu vermeiden, die sich aus einer unsachgemäßen Behandlung ergeben.

Resorbierbare Pillen und Pastillen mit Antibiotika werden daher nicht für die Anwendung bei einer Virusinfektion empfohlen. Das Antibiotikum ist nicht wirksam gegen Viren und belastet Leber, Niere und Darm zusätzlich. Bei der Behandlung von viralen Entzündungen, begleitet von Halsschmerzen, ist es besser, Medikamente mit Antiseptika zu verwenden. Gleichzeitig werden bei Entzündungen durch bakterielle Infektionen Tabletten mit einem Antibiotikum verordnet.

Häufige Kontraindikationen für die Verwendung lokaler Mittel gegen Halsschmerzen sind:

  • Kinder unter 3–5 Jahren;
  • Schwangerschaft und Stillzeit (nur nach Rücksprache mit dem Arzt, entsprechend seiner Ernennung);
  • individuelle Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels.

Es gibt andere individuelle Kontraindikationen für jedes einzelne Arzneimittel, die in der Anleitung zu finden sind.

Übersicht über beliebte Tools

Lokale Heilmittel bei Halsschmerzen unterscheiden sich in Zusammensetzung, Wirkmechanismus, Dosierungen, Applikationsmethode und sogar Geschmack. Jedes Medikament hat seine eigenen Indikationen, Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Was bedeutet für den Patienten zu akzeptieren, sollte in jedem Fall der Arzt lösen. In den meisten Fällen verschreiben Ärzte die folgenden Medikamente bei Halsschmerzen.

Strepsils

Resorptionstabletten auf Amylmetacresol- und Dichlorbenzylalkohol-Basis haben antiseptische, antimikrobielle und antimykotische Wirkungen. Hilfskomponenten, aus denen das Medikament besteht, verbessern die Mikrozirkulation bei Entzündungen, erweichen die Schleimhaut. Das Medikament wird Kindern unter 5 Jahren nicht verschrieben. Es wird mit Vorsicht bei der Behandlung schwangerer und stillender Patienten mit Asthma bronchiale angewendet.

Septolete

Pastillen auf der Basis von Benzalkoniumchlorid, Pfefferminz- und Eukalyptusöl, Thymol, Levomenthol. Sie haben entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkungen und lindern schnell Halsschmerzen und Halsschmerzen. Es wird zur Behandlung von Infektionen des Oropharynx (Tonsillitis, Laryngitis, Pharyngitis), der Mundhöhle und des Zahnfleisches (Stomatitis, Gingivitis) verschrieben. Das Gerät wird nicht zur Behandlung von Kindern unter 4 Jahren verwendet. Sehr selten verursacht Nebenwirkungen.

Faringosept

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Ambazon-Monohydrat-Antiseptikum. Das Medikament wirkt antimikrobiell, reduziert Kribbeln und Halsschmerzen. Der Wirkstoff kann sich in den Geweben der Mundhöhle und des Rachens anreichern, wodurch die Wirksamkeit und therapeutische Wirkung des Arzneimittels allmählich zunimmt. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

Grammidin Neo mit Anästhetikum

Das topische Mittel enthält das Antibiotikum Gramicidin und die anästhetische Komponente Lidocainhydrochlorid. Es wird zur Behandlung von Erkrankungen des Halses und der Mundhöhle verwendet und verstärkt die therapeutische Wirkung anderer Antibiotika. Während der Stillzeit sind Tabletten während der Schwangerschaft kontraindiziert - mit Vorsicht, wie vom Arzt verordnet.

Falimint

Das Medikament liegt in Form von Dragees vor, deren Hauptwirkstoff das antiseptische Acetylaminonitropropoxybenzol ist. Das Gerät hat eine schmerzstillende Wirkung, macht die Schleimhaut weicher, reduziert die Schweißbildung und beseitigt trockenen Reizhusten. Hauptindikationen sind Erkrankungen der oberen Atemwege (Pharyngitis, Laryngitis, Tonsillitis), Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches (Stomatitis, Gingivitis). Das Instrument ist für Schwangere und Stillende kontraindiziert.

Lizobact

Das Medikament enthält Lysozym und Pyridoxin-verwandte Substanzen für den menschlichen Körper. Diese Komponenten aktivieren die Schutzfunktionen des Körpers, erhöhen die lokale Immunität. Tabletten können bei den ersten Anzeichen der Krankheit angewendet werden und weisen praktisch keine Gegenanzeigen auf (mit Ausnahme von Kindern unter 3 Jahren und mit Ausnahme von Idiosynkrasie).

Sebidin

Resorptionstabletten auf Chlorhexidinbasis enthalten zusätzlich Ascorbinsäure. Sie haben antimikrobielle und antimykotische Wirkungen. Die Hauptindikationen sind infektiöse Entzündungen der oberen Atemwege, Zahnerkrankungen. Ascorbinsäure wirkt zusätzlich immunstimulierend, beseitigt Schwellungen der Schleimhäute, stärkt die Gefäßwände der Kapillaren.

Decatilen

Gute Tabletten auf der Basis von Narkosemittel Dibukainhydrochlorid und antiseptischem Breitspektrum-Devcaliniumchlorid. Ausgezeichnetes Schmerzmittel, Halsschmerzen beseitigen. Zur Behandlung von Laryngitis, Pharyngitis, Stomatitis und Gingivitis. Zur Prophylaxe werden sie nach Entfernung der Mandeln verschrieben.

Was können Kinder?

Nicht alle der oben genannten Mittel sind für die Behandlung von Kindern geeignet. Viele Medikamente unterliegen Altersbeschränkungen und sind bei Kindern unter 3-5 Jahren kontraindiziert. In der pädiatrischen Praxis verwenden Ärzte in der Regel die folgenden Resorptionspillen und Lutschtabletten für Kinder:

  • Strepsils;
  • Septolete;
  • Faringosept;
  • Lizobact;
  • Tantum Verde;
  • Karmolis

Die meisten Lutscher enthalten Aromen und Farbstoffe und werden daher von Kindern, die zu allergischen Reaktionen neigen, schlecht vertragen. Bei der Entwicklung von Allergiesymptomen sollte das Medikament sofort abgesetzt werden, das Kind dem Arzt zeigen.

Pillen für schwangere Frauen

Während der Schwangerschaft ist sowohl die lokale als auch die allgemeine Immunität reduziert. Infolgedessen erkrankt eine schwangere Frau oft an Erkältungen, an Infektionskrankheiten der oberen Atemwege.

Wenn eine schwangere Frau Halsschmerzen hat, sollte ein Arzt Lutschtabletten bestellen, da nicht alle Medikamente für sie geeignet sind. Am sichersten sind Medikamente Lizobakt, Faringosept. Mit Vorsicht und unter ärztlicher Kontrolle in der zweiten Schwangerschaftshälfte werden Grammidin, Strepsils und Neo Angin Lutschtabletten verschrieben. Besonders gefährlich und völlig kontraindiziert für schwangere Dragees. Falimint, Stopangin, Produkte auf Phenolbasis.

Bewertungen

Bewertungen von Ärzten und Patienten zu jedem Medikament sind sowohl positiv als auch negativ. Was einem hilft, ist für andere unwirksam. Bei der Behandlung von Krankheiten, einschließlich des Halses, ist alles individuell und hängt von der Art und dem Schweregrad der Entzündung, der individuellen Anfälligkeit des Organismus, dem Immunitätszustand und der richtigen Wahl des Arzneimittels ab.

Der Pharmamarkt ist durch das breiteste Angebot an Bonbons und Lutschtabletten zum Absaugen von Halsschmerzen gekennzeichnet. Alle Medikamente sind hochwirksam, beseitigen das unangenehme Symptom schnell und lindern Schmerzen und Schmerzen.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass jedes Werkzeug seine eigenen Einschränkungen und Nebenwirkungen hat. Darüber hinaus sind Tabletten ein Mittel zur symptomatischen Therapie, und Infektionen der oberen Atemwege sollten umfassend behandelt werden. Damit die Behandlung von hoher Qualität ist und keine unvorhergesehenen Komplikationen verursacht, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, bevor Sie dieses oder jenes Medikament verwenden.

Indikationen und Wirksamkeit von Resorptionspillen

Unter den symptomatischen Mitteln gegen Halsschmerzen, die die pharmazeutische Industrie in Hülle und Fülle produziert, gibt es viele verschiedene Formen - Sprays, Aerosole, Spülungen und andere. Aber das Einnehmen von Pillen aus dem Hals, die in unserer Zeit unter denjenigen, die die Krankheit bei der Arbeit erleiden müssen, große Popularität erlangt haben, wird als die bequemste Anwendung angesehen.

Action absorbierbare Tabletten

Die Wirksamkeit von lokalen Medikamenten wie Saugen des Halses ist bewiesen. Sie stoppen nicht nur schnell die Symptome der aufkommenden Pathologie (Pharyngitis, Tonsillitis, Laryngitis), sondern stoppen auch das Fortschreiten des Entzündungsprozesses, der die Ursache für das gesamte Krankheitsbild der Erkrankung ist. Praktisch alle Lutschtabletten, Lutschtabletten und Rachentabletten enthalten antiseptische und desinfizierende Bestandteile, die der entsprechenden pharmakologischen Gruppe angehören.

Viele Lutschtabletten gegen Halsschmerzen enthalten Phenol - eine Substanz, die alle Bakterien zerstört, die auf der Halsschleimhaut überleben können. Eine ähnliche Wirkung haben auch andere aktive Komponenten wie Hexethydin, Benzalkoniumchlorid, das Antibiotikum Gramicidin, Amazon, Chlorhexidin usw. Antibakterielle Lutschtabletten aus grampositiven und gramnegativen Mikroben sind besonders wirksam, da sie die Integrität ihrer Membranen zerstören und zu einem schnellen Tod führen können. Natürlich können lokale Wirkstoffe eine bakterielle Krankheit nicht immer vollständig heilen, aber sie können den pathologischen Prozess stoppen und verhindern, dass sie sich zu schnell entwickelt. Wie man Antibiotika gegen Halsschmerzen einsetzt, lesen Sie weiter

In den Halspastillen enthaltene Hilfssubstanzen können Lidocain, Menthol, Levomenthol, Eukalyptusöl, Zitrusextrakte und verschiedene Pflanzen sein. Sie wirken entzündungshemmend, ablenkend, stimulieren die sogenannten "kalten" Rezeptoren und lindern Schmerzen. Einige Lutschtabletten zum Absaugen umfassen NSAIDs, beispielsweise Flurbiprofen, das die Synthese von Prostaglandinen hemmt - Schmerzmediatoren, so dass der Schmerz nachlässt.

Zu den anderen symptomatischen Wirkungen, die Hals-Bonbons haben, gehören:

  • Verringerung der Rachenbeschwerden, Husten;
  • erweichender, feuchtigkeitsspendender Hals.

Die Indikationen für die Verwendung von Tabletten gegen Halsschmerzen sind alle entzündlichen Erkrankungen des Pharynx, des Kehlkopfes, der Mandeln infektiöser und nicht infektiöser Ätiologie. So ist es möglich, lokale Heilmittel einzunehmen, wenn der Patient eine katarrhalische, lacunare, follikuläre Tonsillitis, eine chronische Tonsillitis mit Verschlimmerung, Pharyngitis, Laryngitis sowie Tracheitis und Laryngotracheitis hat. Unter anderen Problemen, die mit Lutschpillen behandelt werden können, gehören Mundsoor, Stomatitis, Glossitis usw. Es ist erlaubt, Hals-Lutschtabletten für Schmerzen und Reizungen bei ungünstigen Arbeitsbedingungen (Überspannung der Stimme, Rauchen zum Rauchen) zu verwenden Überschreiten der zulässigen Dosierung und Therapiedauer.

Kontraindikationen für die Einnahme von Pillen aus dem Hals

Bevor Sie Medikamente zum Saugen verwenden, lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, und lesen Sie am besten Ihren Arzt. Diese Medikamente haben unterschiedliche Dosierungen und können auch Nebenwirkungen haben, so dass das Ergebnis von Selbstbehandlung und Missbrauch unvorhersehbar sein kann.

Hals-Lutschtabletten mit Antibiotika sind kontraindiziert bei Halsschmerzen, da sie die Leber und den gesamten Körper zusätzlich belasten und keine therapeutische Wirkung haben. Als Monotherapie sind lokale "saugende" Medikamente bei Halsschmerzen, insbesondere eitrigen, bei schwerer Pharyngitis und Laryngitis unbrauchbar.

Pillen zur Resorption sind bei Kindern unter 3 Jahren kontraindiziert (in einem früheren Alter können Sie die Droge zerdrücken und sanft auf die Zunge des Kindes streuen), aber Süßigkeiten können erst nach 5-6 Jahren konsumiert werden. Sie sollten auch nicht mit diesen Mitteln bei Überempfindlichkeit und Allergie gegen Komponenten behandelt werden. Es gibt spezielle Kontraindikationen für Lutschtabletten und Lutschtabletten, die in der Anleitung zu finden sind: Hexoral kann beispielsweise nicht für Geschwüre und Erosionen an der Mundschleimhaut verwendet werden, Strepsils ist für Schwangere verboten, Strepfen für Magengeschwüre und Asthma usw.

Damit die Behandlung wirklich Ergebnisse bringt, sollte die Aufnahme lokaler Mittel gegen Halsschmerzen gemäß den Regeln durchgeführt werden:

  • Um die Medikamente aufzulösen, sollte sie vollständig aufgelöst sein.
  • Es ist notwendig, nach dem Essen Medikamente einzunehmen, und nach der Therapie ist es nicht wünschenswert, eine Stunde lang zu essen und zu trinken.
  • In Abwesenheit der Therapie kann es erforderlich sein, das Arzneimittel gegen ein anderes Arzneimittel mit einem anderen Wirkstoff zu wechseln.

So wählen Sie eine Tablette zum Saugen aus

Heutzutage gibt es zahlreiche Mittel zur Behandlung von Entzündungen im Hals. Sie haben unterschiedliche Zusammensetzung und Kontraindikationen, nicht die gleichen therapeutischen Eigenschaften, umfassen aber fast immer 1-2 Antiseptika und Anästhetika. Holen Sie das Medikament ab, auch wenn die örtliche Aktion zum Arzt führen sollte. Darüber hinaus wirken alle Drogen auf den Menschen unterschiedlich, und einige Pastillen und Süßigkeiten helfen überhaupt nicht, und die Wirkung ist nur auf die Spülung des Rachens mit Sprays zurückzuführen. Sie können Arzneimittel aus der untenstehenden Liste kaufen, da sie nur bewährte wirksame Mittel enthalten.

Strepsils

Strepsils Halsschmerzen Lutschtabletten sind eines der meistverkauften Produkte dieser Medikamentengruppe. Dies ist eine Kombinationsaktion, die antimikrobielle Wirkung hat. Neben der Zerstörung der Infektion erweicht der Wirkstoff die Schleimhaut des Halses, verbessert die Mikrozirkulation im Blut, wofür die natürlichen Bestandteile seiner Zusammensetzung verantwortlich sind - die ätherischen Öle von Eukalyptus, Menthol, Orange, Anis, Pfefferminz, Ascorbinsäure. Strepsils ist indiziert für die Behandlung aller Erkrankungen des Oropharynx, ist jedoch besonders wirksam bei Pharyngitis und Tonsillitis, die von Mikroben verursacht werden, die auf Antiseptika (Thymol, Benzalkoniumchlorid) ansprechen. Pastils Strepsils werden in 5 verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. Das neue Medikament Strepsils Plus enthält zusätzlich Lidocain und wirkt daher schmerzstillend.

Septolele

Zu diesen Pastillen zählen Pfefferminzöl, Thymol, Eukalyptusöl, Menthol und Benzalkoniumchlorid-Antiseptikum. Das Medikament hat sich bei der Behandlung von HNO-Erkrankungen bewährt und seine ätherischen Öle tragen zur raschen Linderung der Symptome bei. Das Medikament kommt perfekt mit milden Formen der Pharyngitis und Laryngitis zurecht und verlangsamt auch das Fortschreiten der Angina pectoris. Nebenwirkungen bei der Einnahme sind sehr selten.

Faringosept

Der Wirkstoff des Medikaments - Amazona-Monohydrat (Antiseptikum). Tabletten wirken bakteriostatisch und hemmen die Vitalaktivität von Bakterien im Mund. Da es empfohlen wird, das Arzneimittel für längere Zeit aufzulösen, regt es die Arbeit der Speicheldrüsen an und führt zu einer Verringerung von Schmerzen und Halsschmerzen. Der Wirkstoff kann sich in den Geweben des Oropharynx anreichern, so dass seine antibakterielle Wirkung allmählich zunimmt. Tabletten sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich - mit Vanille, Kakao und Zitrone.

Grammeadin

Tabletten - lokales Antibiotikum mit bakterizider Wirkung. Wirksam bei Pharyngitis, Halsschmerzen und chronischer Tonsillitis im akuten Stadium. Auf der Grundlage des Arzneimittels wurde Gramicidin C hergestellt, das dasselbe Antibiotikum (Gramicidin) sowie das Anästhetikum Oxybuprocain, das antiseptische Cetylpyridiniumchlorid, enthielt. Diese Resorptionspillen haben eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung und können Infektions- und Entzündungskrankheiten der oberen Atemwege schnell stoppen.

Decatilen

Dekatilen - ein kombiniertes Mittel in Form von Pastillen. Dieses Medikament enthält ein Breitbandantiseptikum Dekaliniya Chlorid, Anästhetikum Dibukain Hydrochlorid. Das Werkzeug hat einen Minze-Geschmack aufgrund der in den zusätzlichen Komponenten enthaltenen Komponenten. Neben dem Kampf gegen Mikroben betäubt das Medikament den Pharynx perfekt und beseitigt das Kitzeln. Dekatilen empfohlen bei Stomatitis, Gingivitis, Pharyngitis, Laryngitis, mit Katarrhala und Lacunarangina, in der Zeit nach der Entfernung der Mandeln als vorbeugende Maßnahme.

Falimint

Als Teil der populären lokalen Mittel Falimint - Acetylaminonitropropoxybenzol, antiseptisch, desinfizierender Pharynx. Außerdem beseitigt Falimint irritierenden, nicht produktiven Husten, betäubt den Pharynx, reduziert das Gefühl von Hitze und Halsschmerzen. Das Werkzeug bei der Resorption vermittelt ein Gefühl von Kühle, trocknet die Schleimhaut nicht aus und führt nicht zu Taubheit der Zunge. Falimint in Form von Pastillen ist wirksam bei Entzündungen der Mundhöhle, Tonsillitis, Laryngitis, Pharyngitis.

Sebedin

Sebedin - orange Pastillen - sehr oft von Ohrenärzten für Kinder und Erwachsene empfohlen. Sein Wirkstoff ist Chlorhexidin, das mit Vitamin C ergänzt ist. Sebedin kombiniert antiseptische und "vitaminisierende" Wirkungen und hilft bei Zahn- und HNO-Erkrankungen. In kleinen Dosen wirkt das Mittel als Arzneimittel mit bakteriostatischer Wirkung, in großen Dosen als bakterizides Mittel. Sebedin wirkt gegen Staphylokokken, Streptokokken, Pilze im Rachen und Anaerobier. Ascorbinsäure regt die Regeneration des Gewebes an, beseitigt Schwellungen und verringert die Kapillarbruchlichkeit.

Lizobact

Die Zusammensetzung umfasst Lysozym und Pyridoxin (Vitamin B6), die mit dem menschlichen Körper verwandt sind. Diese Substanzen sind für die Bildung einer lokalen Immunität verantwortlich, die auf die Bekämpfung von Infektionen abzielt. Das Medikament verbessert die Immunantwort, hält das Gleichgewicht der Mikroflora der Mundhöhle und des Rachens aufrecht und kann auch die Bakterienmembran zerstören. Tabletten für die Resorption Lizobakt kann bei den ersten Anzeichen von Halserkrankungen eingesetzt werden, und er hat fast keine Kontraindikationen.

Bei der Bekämpfung von Infektionen des Oropharynx wurden Inhalationen für Halsschmerzen und Aerosole erfolgreich eingesetzt. Darüber hinaus helfen in den frühen Stadien der Erkrankung antiseptische Präparate, die hier ausführlich beschrieben werden, die Schmerzlinderung.

Halspillen für Kinder

Medikamente zur Resorption können bei Kindern ab einem Jahr angewendet werden, aber nur solche, die zu Pulver zerkleinert werden können (Sebedin, Gramicidin, Lizobact). Alle anderen topischen Präparate des Halses werden dem Kind nur von einem Arzt verschrieben und haben meistens Altersgrenzen von 3-5 Jahren und älter. Geben Sie dem Kind also Halsschmerzen, lesen Sie weiter

In der Kindheit dürfen solche Drogen verwendet werden:

  • Strepsils;
  • Coldrex Lary Plus;
  • Faringosept;
  • Septefril;
  • Neo-Angin.

Auf keinen Fall sollten Sie einem kleinen Kind Lutschtabletten und bikonvexe Lutschtabletten geben, mit denen er leicht würgen kann. Es ist nicht möglich, lokale Präparate mit Antiseptika zu missbrauchen: Sie müssen die Gesamtmenge an Medikamenten (Sprays, antiseptische Spülungen usw.) berücksichtigen, um bei Kindern keine Überdosierung und Vergiftung zu verursachen. Allergiker tolerieren in der Regel keine Lutscher und Lutschtabletten, in denen Riechstoffe und Farbstoffe im Übermaß vorhanden sind. Daher sollten Sie bei jeder pathologischen Reaktion die Behandlung sofort abbrechen und einen Spezialisten konsultieren. Um Halsschmerzen schnell loszuwerden, helfen Ihnen die folgenden Empfehlungen.

Ist es möglich, die Pille während der Schwangerschaft aufzulösen?

Während der Schwangerschaft kommt es häufig zu einer Abnahme der allgemeinen Immunität und der lokalen Immunität, so dass bei vielen Frauen "Halsschmerzen" Schmerzen im Hals diagnostiziert werden. Die Behandlung von HNO-Erkrankungen sollte dem Baby keinen Schaden zufügen, daher sollte es nur von einem Arzt ausgewählt werden. Unter den Pillen, Bonbons und Lutschtabletten gibt es auch solche, die für schwangere Frauen verboten sind, und daher ist es nicht möglich, sie willkürlich zu kaufen.

Das Absorptionsmedikament Lizobact gilt für schwangere Frauen als absolut sicher, da seine Bestandteile für unseren Körper harmlos sind. Die Verabreichungsrate sollte jedoch eingehalten werden (nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag). Im zweiten Trimester wird Grammidin sowie Neo-Angin mit Vorsicht verschrieben, jedoch nur für kurze Zeit und nur dann, wenn es absolut notwendig ist.

Und schließlich sagt Dr. Komarovsky, was zu tun ist, wenn sich das Kind über Halsschmerzen beklagt.