Angina 14.11.2010

Angina ist eine bekannte Krankheit, viele kennen sie "persönlich", aber die meisten Eltern haben keine Ahnung, um welche Art von Krankheit es sich handelt und welche Gefahr besteht. Was ist Halsschmerzen und wie man es richtig behandelt - dieses wichtige Thema wird von Dr. Komarovsky und dem Volkskünstler der Ukraine, Vladimir Danilets, diskutiert.

Lesen Sie dazu auch den Artikel von Dr. Komarovsky "Angina"

SEHEN SIE AUCH:

Testsüberprüfe dich

Kommentare 23

Um einen Kommentar zu hinterlassen, bitte einloggen oder registrieren.

myLor

Erkältung und Grippe-Behandlung

  • Zuhause
  • Alle die
  • Angina in einem Kind Komarovsky Video

Angina in einem Kind Komarovsky Video

Roter Hals, Schmerzen beim Schlucken, Fieber. Eltern beobachten diese Symptome häufig bei ihren Babys. Und in fast allen Fällen „sündigen“ sie an Halsschmerzen. In der Tat sind Halsschmerzen und Halsschmerzen nicht immer gleich. Der bekannte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky warnt: Verwechseln Sie die Halsschmerzen nicht mit anderen Beschwerden. Es sollte gelernt werden, richtig erkannt und behandelt zu werden. Der Arzt und der Anker sprechen oft in seinen Artikeln und Programmveröffentlichungen von dieser Krankheit. Wir haben versucht, das Maximum dieser Informationen in einem Artikel zusammenzufassen.

Halsschmerzen ist eine akute Infektionskrankheit, die durch Keime, Pilze oder Viren verursacht wird. Die häufigsten "Täter" der Krankheit - Streptokokken. Sie dringen durch den Mund in den Körper des Kindes ein und zeigen ihre Anwesenheit möglicherweise längere Zeit überhaupt nicht.

Solange es dem Kind gut geht, sammeln sich die Bakterien ruhig um die Mandeln und verursachen keine Unannehmlichkeiten. Sobald das Baby unterkühlt ist, wird seine Immunität geschwächt, oder das Kind gerät in einen Zustand schweren Stresss. Die Bakterien beginnen sich aktiv zu vermehren und der Entzündungsprozess beginnt.

Angina ist ansteckend. Es kann leicht von Mensch zu Mensch übertragen werden, durch übliches Spielzeug, Geschirr, Haushaltsgegenstände, durch körperliche Berührung. Die Inkubationszeit nach Exposition gegenüber Streptokokken beträgt durchschnittlich etwa 12 Stunden.

Meistens betrifft diese Krankheit Kinder ab 3 Jahren. Die schwerste Krankheit wird nur drei Jahre übertragen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine solche Diagnose ein Neugeborenes nicht setzen kann. Es kommt vor, dass bei einem einjährigen Kind Halsschmerzen auftreten. Außerdem wird es für ihn ziemlich schwierig sein - die angeborene Immunität, die Mutter während der Schwangerschaft gewährt, ist bereits aufgebraucht, und ihre eigene ist noch nicht richtig "trainiert".

Halsschmerzen beginnen aggressiv und entwickeln sich schnell, weshalb die Grippe oft mit Halsschmerzen verwechselt wird. Die folgenden Anzeichen helfen, Eltern von akuten respiratorischen Virusinfektionen und akuten Atemwegsinfektionen zu unterscheiden und ihre Eltern zu erkennen:

Lernen, Angina zu unterscheiden

Je nach Schwere der Erkrankung, diesen oder anderen Symptomen und der Art der Symptome unterscheidet man die Haupttypen dieser akuten Erkrankung: katarrhalische Halsschmerzen, follikuläre, nekrotische oder Pilzerkrankungen.

Katarrhal manifestiert sich durch eine kleine Läsion der Mandeln. Wenn Sie in den Mund des Kindes schauen, können Sie in den Mandeln Schwellungen sehen, Rötung. Eine Erhöhung der Limousinen ist möglich, das Kind fühlt sich schwach und gebrochen. Eine solche Halsentzündung dauert etwa drei Tage. Dann passiert es entweder oder wird modifiziert und dann können wir über eine andere Art von Krankheit sprechen.

  • Follikuläre Halsschmerzen gehen mit hohem Fieber, Schüttelfrost und starken Halsschmerzen einher. Bei Betrachtung der Mandeln macht sich eine grünliche, weiße oder gelbe eitrige Ablagerung bemerkbar.
  • Die nekrotische Form der Krankheit wird von einem äußerst unangenehmen Geruch aus dem Mund begleitet, da die Gewebe der Mandeln absterben. Bei der Untersuchung sieht man eine grauweiße Blüte, blutende Geschwüre, die mit einem Hauch Zunge anschwellen. Entzündungen und Nekrosen erstrecken sich nicht nur auf die Tonsillen, sondern auch auf die Gaumenbögen. Eine solche Krankheit kann länger als einen Monat dauern.
  • Halsschmerzen bei Pilzen wird oft als pädiatrisch bezeichnet, da dies meist in der Kindheit geschieht. Erwachsene leiden sehr selten darunter. Die Entzündung der Mandeln wird in diesem Fall durch Pilze verursacht. Die Symptome einer solchen Halsentzündung sind schwer zu erkennen, da sie den katarrhalischen und follikulären Formen wie zwei Wassertropfen ähneln. Um die richtige Behandlung mit Antimykotika zu verschreiben, muss die in den Rachen eines Kindes lebende Flora in vitro untersucht werden. Nehmen Sie dazu einen Abstrich vom Kehlkopf auf Bacposev.
  • Manchmal werden Halsschmerzen durch Enteroviren verursacht, und dann wird die Krankheit anders bezeichnet - Herpes-Virus (Herpes). Es tritt selten mit nur einem Halsschmerzen auf, bei Herpangin gibt es eine ganze Reihe von Virussymptomen - laufende Nase, Durchfall, Muskelschmerzen usw.

Dr. Komarovsky über die Krankheit

Jewgeni Komarovsky behauptet, dass jeder zweite Bewohner des Planeten mindestens einmal in seinem Leben Angina hatte. Wenn der Hals rot und wund ist, bedeutet dies nicht immer, dass das Kind Halsschmerzen hat. So manifestiert sich die Mandelentzündung - eine Entzündung der Mandeln durch Luftviren. Das Lymphgewebe, aus dem sie hergestellt sind, dient zum Schutz des Körpers vor "Eindringlingen", die Ergebnisse der Immunabwehr werden so gefühlt - der Hals wird rot und schmerzt. Aber darüber hinaus geht das normalerweise nicht.

Bei der Tonsillitis sind die Tonsillen in besonderer Weise betroffen. Komarovsky weist darauf hin, dass die Schwere dieses Faktors die Mandelentzündung von Halsschmerzen unterscheidet. Dementsprechend erfordern diese Bedingungen einen anderen Behandlungsansatz.

Thema zum Thema "Angina pectoris bei Kindern" von Dr. Komarovsky mit Kommentaren und Tipps.

Angina kann nach Ansicht des Arztes nicht chronisch sein und einige Monate andauern oder sich von Zeit zu Zeit verschlimmern. Es kann nur akut sein. Eine Rötung im Hals, die bei häufig kranken Kindern beneidenswerte Konstanz zeigt, ist eine Manifestation einer chronischen Tonsillitis.

Die Behandlung der Tonsillitis sollte ausschließlich von einem Arzt durchgeführt werden, sagt Yevgeny Komarovsky. Und obwohl Mütter nach einiger Zeit des "Trainings" lernen können, die katarrhalische Angina von eitrigem zu unterscheiden, ist es jedoch unmöglich, die wahren Ursachen für das Auftreten von Symptomen zu Hause festzustellen.

Alle Symptome einer Angina pectoris können sich bei einem Kind mit Diphtherie und infektiöser Mononukleose manifestieren. Der Arzt wird Ihnen helfen, schnell die richtige Diagnose zu stellen, und das Kind wird vor den negativen Auswirkungen einer unbehandelten Diphtherie geschützt. Dies führt zu Komplikationen für Herz, Niere und Nervensystem. Die rechtzeitige Einführung von Anti-Diphtherie-Serum und so bald wie möglich. Wenn die virale infektiöse Mononukleose ignoriert wird, sind die Lymphknoten, die Milz und die Leber betroffen.

Daher keine traditionelle Medizin und Selbstbehandlung, sagt Komarovsky. Nur traditionelle Methoden und Medikamente und so schnell wie möglich. Normalerweise erfordert eine echte Halsentzündung eine Behandlung mit Antibiotika, wohingegen Tonsillitis durch Stärkung der Immunität und Beseitigung aller schädlichen Faktoren aus der Umwelt (Staub, Haushaltschemikalien, Tabakrauch) geheilt werden kann. Bei Herpesinfektionen im Hals werden „Acyclovir“ und ähnliche Antimykotika verschrieben.

Mit dem richtigen und schnellen Einsatz von Antibiotika, betont Yevgeny Olegovich, zieht sich Halsschmerzen ziemlich schnell zurück und kann spurlos geheilt werden. Wenn die Eltern dem Kind jedoch keine schädigenden antimikrobiellen Medikamente verabreichen möchten, besteht für sie die Gefahr, dass sie eine behinderte Person erziehen. Angina pectoris, die nicht mit Hilfe von Kalkabkochungen behandelt oder geheilt wurde, führt häufig zu Komplikationen an Herz, Nieren und Gelenken. Komarovsky nennt Beispiele aus eigener Erfahrung: Bis zu 80% aller Fälle von Glomerulonephritis bei Kindern im Alter von 3 bis 16 Jahren sind eine Folge einer einmal unbehandelten Angina pectoris.

Laut Komarovsky sollte das Behandlungsschema Antibiotika und Vitamin-Komplexe enthalten, die dem Alter des Patienten entsprechen. Wenn eitrige Chinas die Verwendung lokaler Gelder erfordern - Sprays und Spülungen mit einem Antiseptikum. Darüber hinaus sollten die Eltern in den ersten Tagen der Krankheit dem Kind Ruhe und Bettruhe bieten. Das Kind kann spielen und seine eigenen täglichen Aktivitäten ausführen, nachdem seine Temperatur gesunken ist.

Evgeny Olegovich betont, dass körperliche Aktivität während hoher Hitze die Belastung des Herzens signifikant erhöht. Zur Verringerung der Temperatur können Antipyretika eingesetzt werden. Für Kinder optimale Präparate, deren Hauptwirkstoff Paracetamol ist. Es wird empfohlen, sie nur zu geben, wenn die Temperatur von 38,5 bis 3,0 Punkten angestiegen ist.

Sie sollten keine teuren Antibiotika mit „magischen“ Eigenschaften kaufen, die von den Herstellern angegeben werden. Nach Komarovsky reicht das übliche "Penicillin", "Ampicillin" oder "Erythromycin" aus. Penicillin-Medikamente (ihre Liste ist extrem lang) sind gegen Staphylokokken und Streptokokken wirksam. Es ist wichtig zu wissen, dass die minimale antimikrobielle Behandlung von Halsschmerzen 7 Tage beträgt, nicht weniger. Wenn Sie sie vier oder fünf Tage einnehmen und nach dem Einsetzen der Erleichterung abbrechen, steigt das Risiko für Komplikationen erheblich.

Das lokale Spülen und die Spülung des Rachens beeinflussen die Geschwindigkeit der Behandlung und den Zeitpunkt der Genesung nicht, betont Jewgeni Olegovich. Sie lindern jedoch Schmerzen und erleichtern das Schlucken. Als unabhängige Behandlung von Angina pectoris sind solche Methoden nicht geeignet, alle diese Verfahren sollten am besten während der Einnahme eines von einem Arzt verordneten Antibiotikums durchgeführt werden.

Sie können mit Kamillebrühe gurgeln oder Sie können Salbeipflücken verwenden, um Vorbereitungen zu treffen. In jedem Fall, betont der Arzt, ist es wichtig, die Temperatur der Flüssigkeit zu beobachten. Von kalten Spülungen wird nicht verwirrt, heißes kann schmerzen und Entzündung verstärken. Die optimale Abkühl- oder Infusionstemperatur zum Spülen beträgt 50 Grad. Komarovsky empfiehlt nicht, zu oft gurgeln zu wollen, da die vibrierenden Bewegungen in den Mandeln die Erholung des lymphoiden Gewebes verlangsamen, aber das Kind wird davon profitieren, wenn Sie den Eingriff nach jeder Mahlzeit durchführen.

Die Eltern fragen Evgeny Olegovich oft, ob bei Halsschmerzen Gurgeln mit Wasserstoffperoxid möglich ist. Komarovsky glaubt, dass dieses wirksame Antiseptikum an sich nicht anders als das äußere Mittel verwendet werden sollte. Daher sind solche Spülungen ungeeignet. Aber "Miramistin" oder Furatsilina-Lösung - bitte.

Zahlreiche Bezeichnungen von Resorptionspräparaten ("Faringosept", "Septolete" usw.) nach Komarovsky sowie das Spülen haben nur einen geringen Einfluss auf die Schmerzlinderung, können jedoch keinesfalls als eigenständige separate Methode zur Behandlung von Angina pectoris betrachtet werden Es wird in Werbespots im Fernsehen und Radio gezeigt.

Um ein Kind während der Behandlung zu füttern, ist es nicht zwangsweise notwendig, sich selbst zu fressen, dann sollten Sie darauf achten, dass das Essen die Halsschmerzen nicht reizt, nicht zu heiß, kalt, scharf oder sauer ist und auch zu hart ist. Ideal, laut Komarovsky, Kartoffelpüree und Brühen, gekochter Brei, gedämpftes Gemüse.

Das Getränk sollte warm sein (nicht heiß!) Und reichlich. Es ist am besten, Mineralwasser ohne Gas bei Raumtemperatur zu geben, Tee, Trockenobstkompott, normales Trinkwasser, das durch den Filter geleitet wird.

Angina ist leichter zu verhindern als zu behandeln, sagt Yevgeny Komarovsky. Er empfiehlt, einige einfache Regeln zu kennen, die zum Schutz vor dieser gefährlichen Infektionskrankheit beitragen:

  • Nach der Rückkehr von der Straße sollte das Kind seine Hände immer mit Wasser und Seife waschen. Sie können eine spezielle antibakterielle Seife verwenden, aber sie ist durchaus geeignet und das übliche Baby.
  • Lassen Sie Ihr Kind nicht auf kalten Bänken, Steinen, Bordsteinen und auf nassem Sand sitzen. Dies führt unweigerlich zu Unterkühlung, was die Wahrscheinlichkeit einer Angina pectoris erhöht.
  • Stellen Sie sicher, dass das Kind während der Saison immer angezogen ist und dass seine Schuhe keine Feuchtigkeit abgeben. Nasse Beine sind auch ein sicherer Weg zur Unterkühlung.
  • Wenn jemand im Haus Halsschmerzen hat, sollte das Kind nicht mit ihm in Kontakt kommen, sich in einer Entfernung von bis zu 2 Metern nähern, von demselben Gericht trinken oder essen und nur mit Spielzeug spielen. Es ist besonders schwierig, Abstand zu halten, wenn es zu einem Baby kommt, wenn die stillende Mutter eine Angina pectoris hat, die nach der Geburt zu einer Abnahme der Immunität führt. Es ist besser, wenn andere Familienmitglieder ihr vorübergehend helfen und das Baby mit ausgepresster Milch füttern.
  • Wenn dies nicht möglich ist, sollte die Mutter eine Gazemaske tragen, vor jedem Kontakt mit dem Baby gründlich die Hände waschen und ein Küssen vermeiden.
  • Wenn Sie nach draußen gehen müssen und es dort kalt und feucht ist, können Sie vor einem Spaziergang eine kleine Nackenmassage durchführen. Sie verbessert die Durchblutung, erhöht die Durchblutung des Kehlkopfes und verringert das Risiko einer Angina pectoris.
  • Wenn Ihr Kind Halsschmerzen hat oder wenn Sie einen solchen Verdacht haben, sollten Sie es nicht in die Klinik bringen, um zu vermeiden, dass es für andere Kinder, die vor dem Büro des Arztes warten, zu einer ungewollten Infektionsquelle wird. Denken Sie daran, dass Halsschmerzen ansteckend ist. Verwenden Sie besser den Anruf eines Kinderarztes zu Hause.

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist Halsschmerzen eine Krankheit, die plötzlich beginnt und ziemlich akut ist. Dies ist eine Viruserkrankung, die vom Träger aus infiziert werden kann. Die Krankheit wird durch das Streptococcus-Bakterium verursacht. Ein Kind kann sie schneller und leichter nach ARI „fangen“. SARS. Stress, Unterkühlung, das heißt, wenn er die Immunität verringert hat.

Angina bei Kindern, Komarovsky mag es nicht, Eltern mit Horrorgeschichten zu ängstigen, vergeht schnell genug mit einer richtigen und rechtzeitigen Behandlung. Wenn es nicht behandelt wird, kann es zu schweren Komplikationen in den Nieren, Gelenken und im Herzen kommen.

MUSS DIESES VIDEO VOLLSTÄNDIG SEHEN.

Angina (Komarovsky, dessen Video Sie im Internet anschauen können, unterstreicht dies) fängt immer scharf an. Der Kinderarzt rät, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, wenn das Kind folgende Symptome hat:

02 Anzeichen allgemeiner Vergiftung (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall);

03 Appetitlosigkeit, Schwäche, Schüttelfrost, Kopfschmerzen usw.;

04 Schmerzen im Hals, verschlimmert durch Verschlucken, Plaque auf den Schleimhäuten der Mundhöhle, Rötung der Mandeln;

05 Vergrößerte Mandeln und vordere Lymphknoten

Wenn die Mandeln nicht nur gerötet sind, sondern auch mit pustelartigen Ausbrüchen von hellgelber Farbe überzogen sind, dann handelt es sich um die sogenannte eitrige Tonsillitis. Wie Dr. Komarovsky sagt, tritt die eitrige Tonsillitis etwas seltener auf als Lakunar und ist schwerer. Eltern sollten bedenken, dass die Follikel auf keinen Fall ausgepresst werden dürfen!

Wenn das Herpesvirus im Körper des Kindes vorhanden ist, kann es immer noch schlummern, unter Halsschmerzen und einer allgemeinen Abnahme der Immunität, es kann aufwachen. Dann wird der Patient mit Herpesschmerzen im Hals diagnostiziert, meint Komarovsky, dass er symptomatisch behandelt werden sollte und sehr sorgfältig Medikamente auswählen sollte.

Der Kinderarzt besteht darauf, dass vor allem die Eltern verpflichtet sind, das Auftreten von Krankheiten, einschließlich Halsschmerzen, zu verhindern. Es muss darauf geachtet werden, dass das Kind eine starke Immunität hat. Dafür sorgen optimale Temperaturbedingungen, eine normale Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, den Kontakt mit Allergenen zu minimieren und eine ausgewogene Ernährung zu schaffen. Ein Kind sollte viel in der Luft laufen, sich bewegen und temperiert werden.

Wenn jedoch ein derartiges Ärgernis als Halsschmerzen aufgetreten ist, rät Komarovskys Behandlung sofort. Hier sind die grundlegenden Empfehlungen:

01 Antibiotika werden zur Bekämpfung des Virus eingesetzt. Sie werden oral eingenommen und auch topisch auf den Hals aufgetragen.

03 Weiche Nahrungsmittel, die die Mandeln nicht traumatisieren würden;

04 Viel Raumtemperatur trinken: Mineralwasser, mors, Tee, Kompott;

05 Gurgeln, wenn das Alter des Kindes dies zulässt. Wenn nicht, kann die Mutter versuchen, sich beispielsweise den Hals mit einem Lutolt- oder Kamille-Sud zu wischen;

06 Bei hohen Temperaturen - Antipyretika und Analgetika.

Es wird dringend empfohlen, den gesamten Videoclip online anzusehen, der sich auf derselben Seite befindet. Es beschreibt detaillierter die Halsschmerzen. Der Artikel zeigt die wichtigsten Punkte, die Yevgeny Olegovich hervorhebt, die Eltern in erster Linie kennen sollten. Außerdem können Sie die Bücher von Dr. Komarovsky lesen. wo Sie viel Neues und Nützliches betonen können. Details zu Angina pectoris finden Sie in den Büchern Child Health und dem gesunden Menschenverstand seiner Angehörigen (Leiter der Angina pectoris) und des ORZ. Ein Leitfaden für vernünftige Eltern (Kapitel 7.2. Angina).

Das neue Buch von Dr. Komarovsky ist nicht nur ein umfassender Leitfaden zum aktuellen Thema akute Atemwegsinfektionen bei Kindern, sondern auch ein Schulbuch für den gesunden Menschenverstand.

Neu überarbeitete und überarbeitete Ausgabe des bemerkenswerten Buches des berühmten Kinderarztes Evgeny Olegovich Komarovsky. Erschwinglich, aufregend und sehr.

Einzigartige Pandora Style Armbänder

Wenn es um Halsschmerzen bei Kindern geht, sprechen Eltern und Ärzte oft über ganz andere Dinge. Heute hilft der Arzt zu verstehen, was Halsschmerzen sind, welche Symptome es gibt und wie man Halsschmerzen richtig erkennt. Wie können Eltern einem kranken Kind helfen und vor allem richtig behandeln?

Für den durchschnittlichen Mann auf der Straße ist Angina pectoris ein Synonym für rote Kehle. Aber in 99% der Fälle, wenn ein Kind einen roten Hals hat, spricht man von einer akuten respiratorischen Virusinfektion. Vor allem, wenn ein Kind neben Halsschmerzen eine laufende Nase hat. Die Ursache von ARVI ist, wie Sie wissen, ein Virus, das der Körper dank Immunität ohne Medikamente in fünf bis sieben Tagen bewältigen kann.

Eine andere Situation, wenn die Ursache der Krankheit nicht ein Virus ist, sondern ein Bakterium. Und im ersten und im zweiten Fall ist eine Entzündung der Mandeln oder eine Tonsillitis möglich. Bei akuten bakteriellen Tonsillitis, wenn Geschwüre auf den Mandeln auftreten, und dies ist genau eine eitrige Tonsillitis, ist die Situation sehr ernst und die Behandlung sollte angemessen sein.

Der Arzt weist darauf hin, dass Halsschmerzen eine sehr gefährliche akute bakterielle Infektion sind, die mit antibakteriellen Mitteln behandelt werden kann. Die Hauptsymptome der Angina pectoris sind roter Hals, Schmerzen und Geschwüre an den Mandeln, aber es gibt kein Hauptsymptom von SARS, laufende Nase.

Was ist so schrecklich Halsschmerzen? Es ist wichtig zu verstehen, dass Streptokokken, die Halsschmerzen verursachen, der Erreger schrecklicher Krankheiten sind: Rheuma, Glomerulonephritis und verschiedene Herzkrankheiten. Daher ist es wichtig, Halsschmerzen zu identifizieren und richtig zu behandeln.

Angina bei einem Kind

Viele Menschen nehmen Rötungen in den Hals wie Halsschmerzen. Obwohl in 99% der Fälle ein Kind Halsschmerzen hat, ist es wahrscheinlicher eine akute Atemwegsinfektion (Virusinfektion), die der Körper innerhalb von 7 Tagen überwinden und eine Immunität dagegen entwickeln muss. Und wenn ein schreckliches Bakterium namens Streptococcus den Nasopharynx infiziert, provoziert es eine akute Entzündung der Mandeln, dann kommt es zu einem starken Schmerz, der beim Verschlucken ansteigt, und es bilden sich Geschwüre auf den Mandeln. Die Entzündung der Mandeln wird als Tonsillitis bezeichnet. Bei einer banalen Virusinfektion kann es zu einer Tonsillitis kommen, aber dann kommt es nicht zu Pusteln. Wenn der Hals schrecklich wund ist, rot und mit Geschwüren, dann ist dies Halsschmerzen.

Angina ist eine sehr schwere bakterielle Infektion, die mit Antibiotika behandelt wird. Die Hauptzeichen einer Angina pectoris sind Schmerzen und gerötete Kehle bei eitrigen Wunden, die jedoch nicht von Anzeichen einer Virusinfektion, einer verstopften Nase und Rotz begleitet werden.
Ich habe Kinder in der ersten Hälfte meines Lebens oft Halsschmerzen zuzuordnen, im Prinzip haben sie keine Halsschmerzen, da bei kleinen Kindern die Mandeln erst nach einem Jahr wachsen. Angina pectoris ist schrecklich, weil der Keim, der sie verursacht, der Auslöser vieler sehr gefährlicher Krankheiten ist: Rheuma, Glomerulonephritis, rheumatische Karditis, rheumatoide Arthritis usw. Der Arzt sagt, dass unbehandelte Angina mit der Zeit sehr gefährlich ist und eine Vielzahl von Komplikationen verursacht. Es ist wichtig zu verstehen, dass Halsschmerzen immer schwerwiegend sind, und nachdem ein Kind Halsschmerzen hatte, muss es zusätzlich untersucht werden, um Tests zu bestehen, um sicherzustellen, dass die Krankheit ohne Komplikationen bestanden hat.

Eitrige Tonsillitis bei Kindern

Das Wort "Angina" stammt aus dem lateinischen Verb angere - compress. Wenn bei Kindern eine eitrige Tonsillitis diagnostiziert wird, handelt es sich um eine Tonsillitis, eine Entzündung der Tonsillen.

Die Tonsillitis ist eine Infektionskrankheit, die durch die hämolytische Streptokokkengruppe "B" verursacht wird. Es ist der Erreger von Rheuma, der die Gelenke und Klappen des Herzens beeinflusst. Daher wird die eitrige Tonsillitis bei Kindern derzeit nicht als banale Infektion betrachtet, die keine Folgen hinterlässt.

Bei einer Mandelentzündung klagt das Kind über Schmerzen im Hals beim Schlucken. Gleichzeitig steigt die Körpertemperatur, es treten Schüttelfrost auf. Lokale Manifestationen der Krankheit werden während der Inspektion festgestellt. Die Palatinen werden hellrot und nehmen zu. Kinder klagen über Schmerzen im Nacken - regionale Lymphknoten reagieren, in denen sich Metaboliten der Entzündungsreaktion ansammeln.

Zunächst äußern sich die Symptome einer eitrigen Tonsillitis bei Kindern durch eine leichte Rötung der Nasopharynxschleimhaut. dann treten pathologische Prozesse in den Mandeln auf. Da die Drüsenorgane Filter sind, die keine Infektion in den Atemwegen der Lunge zulassen, verursachen die anhaltenden Erreger eine starke Entzündungsreaktion. Dann dehnen sich die Gefäße aus, durch deren Wände Leukozyten austreten. Auf diese Weise werden Sekretionen gebildet, die sich auf der Oberfläche der Tonsillen befinden, wo sie gehalten werden, weil sie sich in den Lücken befinden.

Säuglinge entwickeln bei Säuglingen meistens eine Pharyngitis - einen entzündlichen Prozess des Pharynx, und die lymphatischen Organe leiden nicht, weil sie die Mikroben noch nicht verzögern können.

Da chronisch eitrige Tonsillitis bei Kindern durch Streptokokken hervorgerufen wird, stellen Jugendliche Schmerzen im Bereich des Herzens und der Gelenke fest. Wenn diese Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Rheumatologen konsultieren. Eine späte Behandlung der Tonsillitis kann zu einer erheblichen Komplikation führen - Rheuma. Nachfolgende Manifestationen der Erkrankung wirken sich auf die Herzklappen und je nach Form des Rheumatismus auf große oder kleine Gelenke aus.

Dr. Komarovsky glaubt, dass eine eitrige Läsion der Tonsillen seltener ist als eine lacunare Tonsillitis, da der Abfluss leicht zu entkommen ist. Aber wenn es viele davon gibt, werden die Lücken wie mit einem Film „überwachsen“, unter dem sich die eitrige Entzündung der Gewebe der Lymphdrüsen fortsetzt.

Komarovsky achtet bei eitrigen Tonsillitis bei Kindern besonders auf die sogenannten assoziierten Infektionen. Beispielsweise kann ein geschwächter Kinderkörper die Unterdrückung des Herpesvirus nicht verkraften. Daher wird die Behandlung dieser Form der Krankheit ohne ärztliche Überwachung unmöglich.

Die Tonsillitis bei Kindern hat in der Regel einen akuten Beginn, und die Behandlung sollte so früh wie möglich beginnen.

Komplikationen sollten nicht zugelassen werden, daher sind Maßnahmen erforderlich, um die allgemeine Immunität des Kindes zu erhöhen. Dies ist notwendig, damit bei einem erneuten Treffen mit dem Erreger kein Sensibilisierungsphänomen auftritt, d. H. Die Bildung resistenter Komplexe: Antigen-Antikörper. Aufgrund ihrer Reaktion erscheint der Boden für die Entwicklung von Autoimmunkrankheiten.

Therapeutische Maßnahmen bei Tonsillitis umfassen allgemeine und lokale Auswirkungen auf die Entzündungsherde.

Das Behandlungsschema enthält die folgenden Vorschriften:

  • Bettruhe bis zur Normalisierung der Körpertemperatur;
  • Spar-Diät für leicht verdauliche Lebensmittel, viele Getränke;
  • Antibakterielle Medikamente: Sulfonamide, Antibiotika für Kinder mit eitriger Tonsillitis werden in schweren Fällen verordnet;
  • Symptomatische Therapie: Schmerzmittel, Antipyretika;
  • Antirheumatika;
  • Gurgeln

Bettruhe ist notwendig, um die Ausbreitung der Infektion durch das Blut zu verhindern.

Produkte für Patienten mit Tonsillitis sollten die entzündete Mundschleimhaut nicht reizen. Bei kleinen Kindern provoziert die Angina oft lose Hocker. Dies sollte bei der Erstellung des Menüs berücksichtigt werden, um Früchte und Beeren auszuschließen, die abführend wirken.

Gemäß den Behandlungsregeln werden Antibiotika für Kinder mit eitriger Tonsillitis nur unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit der pathogenen Mikroflora verschrieben. Natürlich müssen antibakterielle Mittel in streng definierten Dosierungen Altersstandards erfüllen.

Wenn sich eine eitrige Tonsillitis bei Kindern entwickelt, wird die Behandlung hauptsächlich zu Hause unter der Aufsicht eines Kinderarztes durchgeführt. Eltern verwenden viele Hilfsmittel, einschließlich traditioneller medizinischer Methoden. Alle diese Aktivitäten sind symptomatisch, das heißt, bestimmte Anzeichen der Krankheit zu beseitigen.

Angesichts des hohen Risikos, an Rheuma zu erkranken, werden bei der Behandlung von Tonsillitis bei Kindern die anti-rheumatischen Mittel erhöht. Dies sind nicht-steroidale entzündungshemmende Mittel und Schmerzmittel aus der Ibuprofen-Gruppe (Nurofen).

Das Haupt- und Hauptereignis für eine eitrige Tonsillitis bei Kindern und Erwachsenen ist das häufige Abspülen des Halses. Der eitrige Ausfluss von den Mandeln wird auf übliche mechanische Weise weggespült. Streptococcus verliert einen günstigen Nährboden und wird zusammen mit Eiter abgewaschen. Für das Verfahren verwendeten Lösungen Furatsillina, Rivanol. Das effektivste Mittel ist der übliche Kamillenabguß aus pharmazeutischen Briketts. Nach jüngsten Studien mit Tonsillitis reicht es aus, bis zu 6-8 Mal am Tag zu gurgeln, um alle Symptome der Angina zu beseitigen.

Wenn sich eine eitrige Tonsillitis bei Kindern entwickelt, sollten Eltern das Kind nicht selbstmedizinisch behandeln, da die Krankheit unangenehme Folgen hat.

Quellen: Noch keine Kommentare!

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist Halsschmerzen eine Krankheit, die plötzlich beginnt und ziemlich akut ist. Dies ist eine Viruserkrankung, die vom Träger aus infiziert werden kann. Die Krankheit wird durch das Streptococcus-Bakterium verursacht. Ein Kind kann sie schneller und leichter nach ARI „fangen“. SARS. Stress, Unterkühlung, das heißt, wenn er die Immunität verringert hat.

Angina bei Kindern, Komarovsky mag es nicht, Eltern mit Horrorgeschichten zu ängstigen, vergeht schnell genug mit einer richtigen und rechtzeitigen Behandlung. Wenn es nicht behandelt wird, kann es zu schweren Komplikationen in den Nieren, Gelenken und im Herzen kommen.

MUSS DIESES VIDEO VOLLSTÄNDIG SEHEN.

Angina (Komarovsky, dessen Video Sie im Internet anschauen können, unterstreicht dies) fängt immer scharf an. Der Kinderarzt rät, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, wenn das Kind folgende Symptome hat:

02 Anzeichen allgemeiner Vergiftung (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall);

03 Appetitlosigkeit, Schwäche, Schüttelfrost, Kopfschmerzen usw.;

04 Schmerzen im Hals, verschlimmert durch Verschlucken, Plaque auf den Schleimhäuten der Mundhöhle, Rötung der Mandeln;

05 Vergrößerte Mandeln und vordere Lymphknoten

Wenn die Mandeln nicht nur gerötet sind, sondern auch mit pustelartigen Ausbrüchen von hellgelber Farbe überzogen sind, dann handelt es sich um die sogenannte eitrige Tonsillitis. Wie Dr. Komarovsky sagt, tritt die eitrige Tonsillitis etwas seltener auf als Lakunar und ist schwerer. Eltern sollten bedenken, dass die Follikel auf keinen Fall ausgepresst werden dürfen!

Wenn das Herpesvirus im Körper des Kindes vorhanden ist, kann es immer noch schlummern, unter Halsschmerzen und einer allgemeinen Abnahme der Immunität, es kann aufwachen. Dann wird der Patient mit Herpesschmerzen im Hals diagnostiziert, meint Komarovsky, dass er symptomatisch behandelt werden sollte und sehr sorgfältig Medikamente auswählen sollte.

Der Kinderarzt besteht darauf, dass vor allem die Eltern verpflichtet sind, das Auftreten von Krankheiten, einschließlich Halsschmerzen, zu verhindern. Es muss darauf geachtet werden, dass das Kind eine starke Immunität hat. Dafür sorgen optimale Temperaturbedingungen, eine normale Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, den Kontakt mit Allergenen zu minimieren und eine ausgewogene Ernährung zu schaffen. Ein Kind sollte viel in der Luft laufen, sich bewegen und temperiert werden.

Wenn jedoch ein derartiges Ärgernis als Halsschmerzen aufgetreten ist, rät Komarovskys Behandlung sofort. Hier sind die grundlegenden Empfehlungen:

01 Antibiotika werden zur Bekämpfung des Virus eingesetzt. Sie werden oral eingenommen und auch topisch auf den Hals aufgetragen.

03 Weiche Nahrungsmittel, die die Mandeln nicht traumatisieren würden;

04 Viel Raumtemperatur trinken: Mineralwasser, mors, Tee, Kompott;

05 Gurgeln, wenn das Alter des Kindes dies zulässt. Wenn nicht, kann die Mutter versuchen, sich beispielsweise den Hals mit einem Lutolt- oder Kamille-Sud zu wischen;

06 Bei hohen Temperaturen - Antipyretika und Analgetika.

Es wird dringend empfohlen, den gesamten Videoclip online anzusehen, der sich auf derselben Seite befindet. Es beschreibt detaillierter die Halsschmerzen. Der Artikel zeigt die wichtigsten Punkte, die Yevgeny Olegovich hervorhebt, die Eltern in erster Linie kennen sollten. Außerdem können Sie die Bücher von Dr. Komarovsky lesen. wo Sie viel Neues und Nützliches betonen können. Details zu Angina pectoris finden Sie in den Büchern Child Health und dem gesunden Menschenverstand seiner Angehörigen (Leiter der Angina pectoris) und des ORZ. Ein Leitfaden für vernünftige Eltern (Kapitel 7.2. Angina).

Das neue Buch von Dr. Komarovsky ist nicht nur ein umfassender Leitfaden zum aktuellen Thema akute Atemwegsinfektionen bei Kindern, sondern auch ein Schulbuch für den gesunden Menschenverstand.

Neu überarbeitete und überarbeitete Ausgabe des bemerkenswerten Buches des berühmten Kinderarztes Evgeny Olegovich Komarovsky. Erschwinglich, aufregend und sehr.

Hallo Doktor! Ich möchte Ihnen danken, dass Sie sich für Ihre Programme und Ihren Rat sehr stark bedanken. Wir freuen uns nur auf die Veröffentlichung jedes neuen Programms. Dank DICH haben Sie weniger Zeit, um zu Ihrem Arzt zu gehen, obwohl sie gut ist und gemäß Ihrer Methode behandelt, wie wir herausfanden, nachdem wir die Programme angesehen haben. Wir haben Glück! Aber leider hat nicht jeder Glück, sehr zu unserem Bedauern, und ich wollte, dass Ihre Eltern nicht nur Ihren Tod beobachten. und Ärzte und ein bisschen studiert. wie für die Krankheit gilt, und für die kleinen Kranken.
Und VIELEN DANK für unseren Vater, jetzt nimmt er mehr an Verzückung, Fütterung und Spielen teil - ich konnte ihn nicht dazu bringen, Bücher und Zeitschriften zu lesen, aber er hörte mir auf einem Ohr zu, aber jetzt ist alles anders, manchmal wird er es auch sagen und Komarovsky sagt es..
Danke noch einmal!

Natal, ja, Sie haben sich selbst Halsschmerzen geschrieben. Und Kehlkopfentzündung... kann Rotz nur eine der Manifestationen der Kehlkopfentzündung sein?

Hotelos # 039; von vse taki v otvet, kak v kachestve informacii dlya razmyshleniya roditelyam, napisat # 039;:
Rebenok, 2 goda, perebolel anginoj. Imenno anginoj - bezoshibochnoj. Ogromnye krasnie mindaliny, gnojniki. klinicheskij analiz krovi podtverdil. Antibiotikami prolechili. Tem ne menee 2 interesnih Momente.
1 - sopli byli i kashel. Dignoz u nas byl Angina in Laringit. Te. nelzya v principe ishodya in togo chto kashel in sopli est # 039; Anginu Vycherknut. Ved # 039; mozhet odnovremenno byt i bakterialnaya infekciya i virusnaya.
I 2 moment - kak raz bolej v gorle, kak ni stranno, nebylo. Rebenok suharyami i chaem pitalsya dnya 3. potom appetit vosstanovilsya i potihon # 039; ku stal est vse. Haben Sie ein neues Zuhause? Ich naskolko chasto byvaet. Kein vot takoe s nami bylo. Napishite mozhet u kogo pohozhij opyt.

Der Transfer ist sehr interessant, notwendig. Über die Entfernung - ich hatte im Alter von 12-13 Jahren eine schreckliche Halsentzündung, nach einem Antibiotikakurs gingen sie zur Entfernungsoperation. Ich kann mich nicht erinnern, warum ich nicht im Krankenhaus blieb, aber dann half mir Propolis. Mama, ich habe mit dieser Lösung fast die Mandeln gegossen. und keine Halsschmerzen mehr.

Danke für die Überweisung, es kam sehr zeitig raus :) Wir verstehen einfach nicht was. Ich hätte zwar gerne noch mehr Informationen, aber in einer halben Stunde wäre das leider nicht möglich.

Vielen Dank, Herr Doktor, und für dieses Programm! Viel ist klarer geworden, das Leben ist einfacher geworden :-) Ich hoffe, dank Ihres weisen Ratschlags in der Zukunft Probleme zu vermeiden. Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Vielen Dank für die wertvollen Informationen, habe lange auf dieses Programm gewartet. Eines bleibt jedoch bestehen, aber über den Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Antibiotika und der Entfernung der Mandeln.. wenn man bedenkt, wie oft in unnötigen Situationen Antibiotika verschrieben werden.

6954 4791 4255 4093 3334 3059 2821 2795 2765 1206 1205 1204 1203 1202 1202 1201 1200 1199 1198 1197 1196

Dieser Artikel beantwortet solche Fragen - Ist Halsschmerzen ansteckend? Was ist die Behandlung von Dr. Kamarovsky? Soll ich Amoxicillin und Ampicillin gegen Angina kaufen? Außerdem können Sie hier ein speziell erstelltes Video anzeigen, das ausführlich über Halsschmerzen informiert.

Ist Halsschmerzen ansteckend?

Wie Sie wissen, ist Halsschmerzen meist eine ansteckende Krankheit, Rötung, Entzündung und auch das Auftreten von Schmerzen im Halsbereich. Hier ist eine Reservierung erforderlich. Es gibt verschiedene Arten von Angina pectoris sowie Entwicklungsstadien. Die Tatsache der Infektion hängt davon ab. In der Tat wird eine Infektion mit Angina in enger Kommunikation mit dem Patienten nicht immer bestätigt. Eine Halsentzündung kann ansteckend sein, wenn eine Person eine infektiöse Tonsillitis hat (akutes Stadium, Komplikationen nach einer normalen Halsentzündung). In diesem Fall wird die Krankheit durch Luft übertragen sowie durch alle Arten von Haushaltsgegenständen, die den Patienten berühren. Umgekehrt tritt bei nichtinfektiösen Tonsillitis eine innere Infektion auf (die Krankheit kann nicht nur den Halsbereich, sondern auch andere Organe, wie das Herz, stark beeinträchtigen). Wenn eine Person eine solche Form von Halsschmerzen hat, wird in diesem Fall selbst bei engem Kontakt (Kuss, Händedruck und andere Berührungen) eine gesunde Person nicht krank.

Was ist die Behandlung von Dr. Kamarovsky?

Laut Dr. Kamarovsky glauben die meisten Menschen in Russland, dass Halsschmerzen eine „rote Kehle“ ist. In der Realität werden jedoch von hundert Fällen von Halsrötung nur ein oder zwei mit Halsschmerzen in Verbindung gebracht. Häufig symbolisiert der rote Hals des Kindes, dass er ARVI hat. Was kann dann den Angina-Symptomen zugeschrieben werden? Kamorovsky erklärt, dass die Ursache der Rötung des Halses ein Virus oder ein Bakterium sein kann. In beiden Fällen können sich die Mandeln entzünden. Wenn jedoch Eiter auf den Mandeln erscheint, symbolisiert dies eine akute bakterielle Infektion, Halsschmerzen. Zu diesem Schluss kann man kommen, wenn das Kind die Mandeln vergrößert und entzündet hat, Schmerzen im Halsbereich, Vergiftung (Schwäche) und keine Erkältung (das Hauptsymptom von ARVI) auftreten.

Dr. Kamarovsky weist darauf hin, dass der wirksamste Weg zur Behandlung von Angina pectoris die Verwendung von Antibiotika ist. Es ist sehr wichtig, sofort auf die Behandlung von Angina zu reagieren, wenn Symptome auftreten. Wenn Sie es nicht behandeln, führt dies zu Komplikationen, die wiederum die Gelenke, Nieren und das Herz buchstäblich betreffen. Benötigt Bettruhe, Nahrung für den Appetit, Spülen, einfache Antibiotika und starkes Trinken. Trotz der oben genannten Informationen ist die wichtigste Regel, dass ein Arzt Halsschmerzen behandeln sollte. Handwerksbehandlung ist nicht akzeptabel.

Amoxicillin und Ampicillin

Amoxicillin ist ein Wirkstoff, der Bakterien auf zellulärer Ebene hemmt und auf sie wirkt. Dieses Medikament ist zu Recht eines der effektivsten Mittel im Kampf gegen Angina pectoris. Gleichzeitig sollte jedoch daran erinnert werden, dass dieses Antibiotikum nur dann die positivste Wirkung hat, wenn es in Kombination mit anderen Aktivitäten wie Spülen und Trinkwasser eingenommen wird. Apropos Anwendung: Hier ist zu beachten, dass nur Kinder, die älter als zwei Jahre sind, das Mittel in Anspruch nehmen können. Darüber hinaus variiert je nach Alter die Höhe der täglichen Norm, die eingenommen werden muss.

Ampicillin ist ein relativ günstiges Antibiotikum, das nicht nur bei Angina pectoris angewendet wird. Bei einer vollständigen Therapie mit diesem Antibiotikum verschwinden alle Bakterien, die die Krankheit verursachen, vollständig. Um ein Antibiotikum zu kaufen und vor allem zu nehmen, brauchen Sie nur nach Absprache mit einem Arzt.

Quellen: Noch keine Kommentare!

Die Behandlung von Erkrankungen des Halses hat Unterschiede bei Angina pectoris und akuter Tonsillitis. Bei der Beseitigung eines Angina-Entzündungsprozesses in der Laktation ist besondere Aufmerksamkeit erforderlich. Der Einsatz der traditionellen Medizin (Behandlung von Halsschmerzen mit Kräutern, Erkältung) und der Kampf gegen Halsschmerzen zu Hause sind nicht immer sicher. Meist behandeln Menschen keine Halsschmerzen, wie Dr. E. O. Komarovsky behauptet, sondern Halsschmerzen - akute Tonsillitis. Nur Sie entscheiden, ob Sie der Meinung eines berühmten Arztes zuhören oder Ihre Richtung im Kampf gegen Angina pectoris bestimmen.

Halsschmerzen im Verständnis einer Person, eines gewöhnlichen Mannes auf der Straße - eine häufige Krankheit, begleitet von Rötung und Halsschmerzen. Dr. Komarovsky EO spricht von Angina und behauptet, dies sei eine seltene schreckliche Krankheit. Was ist die gefahr Angina pectoris wird durch ein Virus verursacht (in 99% der Fälle geht es um die Entwicklung einer akuten Atemwegsinfektion). Die Krankheit verläuft innerhalb von 5 - 7 Tagen ohne Komplikationen (wenn die bakterielle Mikroflora nicht angeschlossen ist). Der infizierte Organismus entwickelt Immunität gegen das Virus. Ein anderes Bild zeigt sich, wenn Halsschmerzen durch Bakterien - Streptokokken und Staphylokokken - verursacht werden.

Auf der Schleimhaut des Nasopharynx verursacht die Mikrobe eine akute Entzündung der Mandeln - die Mandelentzündung. Oft entwickelt sich eine eitrige Tonsillitis. Die Tonsillitis ist durch eine Virusinfektion gekennzeichnet, es fehlen jedoch eitrige Prozesse.

Komarovsky nennt die Hauptsymptome einer eitrigen Tonsillitis:

  • starke Schmerzen, schlimmer beim Schlucken;
  • rote Kehle;
  • Geschwüre an den Mandeln;
  • allgemeine Schwäche;
  • Lymphknotenvergrößerung und -empfindlichkeit (Hals, Ohr, submandibulär);
  • Fieber

Virusinfektionen werden viel einfacher sein. Lassen Sie sich von einer laufenden Nase begleiten. Bei bakteriellen Halsschmerzen fehlen diese Symptome.

Es gibt Formen der Angina:

  • katarrhalisch;
  • follikulär;
  • lacunar;
  • nekrotisch;
  • herpetisch

Die häufigsten katarrhalischen Halsschmerzen. Ohne ordnungsgemäße Behandlung geht es in die lacunare Form über, die viel komplizierter ist. Eine weiße Ablagerung auf den Tonsillen erscheint, die Körpertemperatur steigt auf 39 ° C und höher.

Komarovsky in seinen Empfehlungen in der Diagnose der Lacunartonsillitis macht auf sich aufmerksam - es ist wichtig, die Manifestation einer unabhängigen Angina pectoris und ein Symptom der Mandelentzündung in der Diphtherie nicht zu verwechseln. Für eine Differentialdiagnose ist ein Arzt zu konsultieren.

Lacunarangina spricht gut auf die Behandlung mit Antibiotika an. Manchmal wird empfohlen, mit kühlen Aufgüssen oder Abkochungen zu gurgeln. Es gibt die Meinung, dass dies hilft, Schwellungen zu lindern und Schmerzen zu lindern. Es wäre jedoch wünschenswert zu bemerken, dass solche Empfehlungen nicht sicher sind. Wenn der frühe Hals nicht temperiert wird (durch ständigen Konsum von kalten Speisen und Getränken), lohnt es sich kaum, während einer Krankheit zu experimentieren. Es ist ratsam, einen Otolaryngologen zu konsultieren, da sonst eine Komplikation der Erkrankung auftreten kann.

Laut dem berühmten Arzt ist es unwahrscheinlich, dass Halsschmerzen auftreten, wenn kaltes Wasser oder Eis getrunken wird. Kalte Speisen können eine Unterkühlung im ungeheizten Hals und eine Entzündung des lymphatischen Gewebes verursachen, nicht jedoch Halsschmerzen.

In Bezug auf Komarovsky wird Halsschmerzen durch die Vitalaktivität von Streptokokken hervorgerufen. Die oben genannten Produkte sind keine Infektionsquelle. Eine Ausnahme ist der vorläufige Kontakt mit einer Person mit Streptokokkeninfektion.

Dr. Komarovsky empfiehlt, Eis zu essen oder an einem gefrorenen Saft zu saugen. Nur Sie entscheiden, ob Sie es tun. Sie sollten dieses Experiment jedoch keinesfalls bei Kindern mit Halsschmerzen durchführen. Die allmähliche Härtung des Halses mit Eis, Eis und kalten Getränken wird zweifellos von Nutzen sein.

Es ist wichtig! Härten sollte nur gesunden Menschen mit guter Gesundheit und schrittweise - insbesondere für Kinder - dienen.

Sie können sich jederzeit während Ihres Lebens mit quinsy infizieren. Stillzeit ist keine Ausnahme. Darüber hinaus gibt der Körper der Mutter den größten Teil seiner Energie für die Ernährung des Babys aus. Was empfiehlt Komarovsky im Falle einer Mandelentzündung während des Stillens?

Panik nicht zuerst. Zweitens, um festzustellen, ob es sich um Halsschmerzen oder um eine akute Tonsillitis viraler Natur handelt.

Wenn die Körpertemperatur steigt, ist Paracetamol in Dosierungsformen (Tabletten, Sirupe) das einzige sichere Antipyretikum. Sie sollten viel trinken, um die Laktation aufrechtzuerhalten und die Intoxikation zu reduzieren. Eine vorübergehende Erleichterung bringt Gurgeln. Verwenden Sie Lutschtabletten Bronhikum, Falimint, Kameton. Besprechen Sie die Verwendung von Antibiotika mit dem Therapeuten. Bei einer Virusinfektion ist dies unangemessen, aber Sie haben nur die Wahl, ob Sie das Kind füttern sollen oder nicht.

Wenn sich der entzündliche Anginaprozess verschlechtert, beenden Sie die Verwendung von Antibiotika nicht.

Wenden Sie eine Gruppe von Medikamenten an, die während des Stillens zulässig sind: Makrolide (Azithromycin, Sumamed, Rovamycin), Penicilline der letzten Generation (Amoxiclav, Flemoksin), Cefalexin.

Lesen Sie vor der Verwendung antibakterieller Mittel die Anweisungen sorgfältig durch und halten Sie sich an die Anwendungsregeln des Arzneimittels. Wenn möglich, füttern Sie das Baby während der Behandlung von Angina mit Milchmischungen. Dekantieren Sie die Milch, um die Laktation aufrechtzuerhalten.

Achtung! Die Verwendung von Tetracyclinen und Fluorchinolonen ist verboten, da sie die Funktion des hämatopoetischen Systems bei einem Kind beeinträchtigen.

"Bakterielle Halsschmerzen werden mit Antibiotika behandelt, es ist unmöglich, sie abzuweisen", sagt Dr. Komarovsky über die Behandlung von Halsschmerzen. Mit der Zeit führt eine nicht eingenommene Behandlung zu schwerwiegenden Komplikationen: rheumatische Herzkrankheit, Gelenkrheumatismus, Nephritis, Blasenentzündung.

Nach der Erkrankung ist es notwendig, eine Laboruntersuchung von Urin und Blut durchzuführen, um pathologische Anomalien festzustellen. Banale Tonsillitis oder korrekter Tonsillitis (katarrhalischer Charakter) ist leicht zu behandeln. Ansonsten ist die Situation bei der Behandlung der richtigen Angina pectoris. Komarovsky rät, den Einsatz von Medikamenten bei der Behandlung von Angina pectoris, insbesondere bei Kindern, nicht zu verzögern.

Er empfiehlt die Verwendung von Penicillin-Antibiotika, die einfachsten und effektivsten. Ein falsch gewähltes Medikament löst jedoch die Anpassung des Bakteriums aus. Wir müssen ein stärkeres antimikrobielles Mittel verwenden und den Behandlungsverlauf erhöhen. Als Folge treten Störungen des Darmtraktes (dyspeptische Phänomene) auf, Allergien treten auf, und die Belastung der Leber und der Nieren nimmt zu.

Dr. Komarovsky, der von Halsschmerzen spricht, argumentiert, dass es unmöglich ist, einen mit Gurgeln und Lutschtabletten zu heilen.

Wenn Erleichterung eingetreten ist, behandeln Sie höchstwahrscheinlich ARVI und nicht die Halsentzündung selbst. Gleichzeitig wird die klinische Diagnose der Krankheit durchgeführt. Auf der anderen Seite sollten Sie sich nicht mit der Verwendung von Antibiotika nur mit Rötung des Halses und einigen Schmerzen beeilen. Lassen Sie den Körper innerhalb von ein bis zwei Tagen reagieren und aktivieren Sie die Abwehrkräfte. Die Immunkörper der Tonsillen werden in die Infektionsbekämpfung einbezogen, die Sekretion von T- und B-Lymphozyten nimmt zu. Wenn die traditionelle Medizin (Spülen, Waschen des Halses) keine Erleichterung bringt, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Die Behandlung des Angina-Komarovsky-Videos. Angina bei einem Kind: Komarovsky gibt Ratschläge.

Wie Dr. Komarovsky sagt, ist Halsschmerzen eine Krankheit, die plötzlich beginnt und ziemlich akut ist. Dies ist eine Viruserkrankung, die vom Träger aus infiziert werden kann. Die Krankheit wird durch das Streptococcus-Bakterium verursacht. Das Kind kann es schneller und leichter „fangen“, wenn es an ARD, ARVI, Stress, Unterkühlung leidet, dh wenn seine Immunität verringert ist.

Angina bei Kindern, Komarovsky mag es nicht, Eltern mit Horrorgeschichten zu ängstigen, vergeht schnell genug mit einer richtigen und rechtzeitigen Behandlung. Wenn es nicht behandelt wird, kann es zu schweren Komplikationen in den Nieren, Gelenken und im Herzen kommen.

Komarovsky-Video: Angina

MUSS DIESES VIDEO VOLLSTÄNDIG SEHEN.

Symptome einer Tonsillitis

Angina (Komarovsky, dessen Video Sie im Internet anschauen können, unterstreicht dies) fängt immer scharf an. Der Kinderarzt rät, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, wenn das Kind folgende Symptome hat:

03 Appetitlosigkeit, Schwäche, Schüttelfrost, Kopfschmerzen usw.;

04 Schmerzen im Hals, verschlimmert durch Verschlucken, Plaque auf den Schleimhäuten der Mundhöhle, Rötung der Mandeln;

05 Vergrößerte Mandeln und vordere Lymphknoten

Wenn die Mandeln nicht nur gerötet sind, sondern auch mit pustelartigen Ausbrüchen von hellgelber Farbe überzogen sind, dann handelt es sich um die sogenannte eitrige Tonsillitis. Wie Dr. Komarovsky sagt, tritt die eitrige Tonsillitis etwas seltener auf als Lakunar und ist schwerer. Eltern sollten bedenken, dass die Follikel auf keinen Fall ausgepresst werden dürfen!

Wenn das Herpesvirus im Körper des Kindes vorhanden ist, kann es immer noch schlummern, unter Halsschmerzen und einer allgemeinen Abnahme der Immunität, es kann aufwachen. Dann wird der Patient mit Herpesschmerzen im Hals diagnostiziert, meint Komarovsky, dass er symptomatisch behandelt werden sollte und sehr sorgfältig Medikamente auswählen sollte.

Wie behandelt man Halsschmerzen im Baby?

Der Kinderarzt besteht darauf, dass vor allem die Eltern verpflichtet sind, das Auftreten von Krankheiten, einschließlich Halsschmerzen, zu verhindern. Es muss darauf geachtet werden, dass das Kind eine starke Immunität hat. Dafür sorgen optimale Temperaturbedingungen, eine normale Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, den Kontakt mit Allergenen zu minimieren und eine ausgewogene Ernährung zu schaffen. Ein Kind sollte viel in der Luft laufen, sich bewegen und temperiert werden.

Wenn jedoch ein derartiges Ärgernis als Halsschmerzen aufgetreten ist, rät Komarovskys Behandlung sofort. Hier sind die grundlegenden Empfehlungen:

01 Antibiotika werden zur Bekämpfung des Virus eingesetzt, sie werden oral eingenommen und auch topisch im Hals verabreicht.

02 Bettruhe bis zur Normalisierung der Temperatur;

03 Weiche Nahrungsmittel, die die Mandeln nicht traumatisieren würden;

04 Viel Raumtemperatur trinken: Mineralwasser, mors, Tee, Kompott;

05 Gurgeln, wenn das Alter des Kindes dies zulässt. Wenn nicht, kann die Mutter versuchen, sich beispielsweise den Hals mit einem Lutolt- oder Kamille-Sud zu wischen;

06 Bei hohen Temperaturen - Antipyretika und Analgetika.

Komarovsky Interview: Angina

Es wird dringend empfohlen, den gesamten Videoclip online anzusehen, der sich auf derselben Seite befindet. Es beschreibt detaillierter die Halsschmerzen. Der Artikel zeigt die wichtigsten Punkte, die Yevgeny Olegovich hervorhebt, die Eltern in erster Linie kennen sollten. Außerdem kannst du lesen

Jeder zweite Mensch, oft in der Kindheit, stieß in seinem Leben auf Angina pectoris. Dies ist eine sehr heimtückische und unangenehme Halskrankheit, die schwere Beschwerden und manchmal schwerwiegende Folgen mit sich bringt. Um eine Halsentzündung von anderen Erkrankungen des Kehlkopfes zu unterscheiden und eine Behandlung richtig auszuwählen, müssen Sie die Merkmale dieser Erkrankung und die charakteristischen Symptome kennen. "Doktor Komarovskys Schule" und sein Rat werden dazu beitragen, dieses Problem zu klären.

Laut Dr. Komarovsky ist Halsschmerzen eine akute Infektion der Mandeln, die sehr ansteckend ist. Dies ist keine Entzündung und Rötung des Halses, wie viele glauben, sondern eine spezifische und sehr ernste Pathologie der Mandeln. In der medizinischen Terminologie wird es als akute Tonsillitis bezeichnet, weil "Tonsill" im Lateinischen "Amygdala" bedeutet.

Palatinaen haben eine sehr wichtige Funktion im menschlichen Körper. Sie sind eine Art Barriere gegen schädliche Mikroorganismen. Sie bestehen ausschließlich aus Lymphgewebe, so dass sie aktiv an der Immunbildung beteiligt sind. Die Drüsen schützen den Körper vor mikrobiellem Befall und sekretieren aktiv Lymphozyten. Aus toten Lymphozyten bestehen hauptsächlich eitrige Stopfen, die für eine Tonsillitis charakteristisch sind.

Die Hauptursache für Angina pectoris sieht Komarovsky bei akuten respiratorischen Virusinfektionen (ARVI), die von Fieber, Halsschmerzen, Schnupfen und Husten begleitet werden. In diesem Fall ist die Tonsillitis eher das Hauptsymptom als die Krankheit selbst. Wenn der Körper jedoch mit Bakterien (Staphylokokken, Streptokokken) infiziert wird, entsteht direkt eine Angina pectoris.

Eine akute Tonsillitis von Pharyngitis oder akuten Infektionen der Atemwege zu unterscheiden, ist nicht sehr schwierig. Bei einer Erkältung sind immer eine laufende Nase und Husten vorhanden, was bei Angina nicht der Fall ist. Ein auffälliges Merkmal der Tonsillitis sind Entzündungen und Schwellungen in den Tonsillen, während die Rachenentzündung normalerweise eine Rötung der Gaumenbögen und der hinteren Halswand verursacht. Eine kompetente und korrekte Differenzialdiagnose kann von einem Arzt vorgenommen werden. Er kann den Hals schnell und leicht unterscheiden. Die korrekte Diagnose hängt nämlich von der Wirksamkeit der Behandlung ab.

Halsschmerzen sind meistens Kinder von 2 bis 15 Jahren, seltener Erwachsene. Aufgrund des ständigen engen Kontakts im Kindergarten ist die Schule absolut leicht zu erlernen, da die Erreger durch Lufttröpfchen übertragen werden. Bei Säuglingen bilden sich die Mandeln noch nicht aus und können sich daher durch das Prinzip nicht entzünden. Und bei Erwachsenen bildete sich oft eine starke Immunität, die vor einer Infektion schützt.

Die Formen der akuten Tonsillitis sind unterschiedlich: katarrhalisch, follikulär, lacunar, herpetisch, ulzerativ-nekrotisch. Sie unterscheiden sich in der Art des Erregers und den wichtigsten klinischen Manifestationen. Bei Kleinkindern ist die katarrhalische Form der Tonsillitis typisch, während Erwachsene häufiger follikuläre Erkrankungen haben. Die Behandlung unterscheidet sich auch in diesem oder jenem Fall. Daher ist es wichtig, die Angina zu unterscheiden.

Aus dem Nichts kann keine Tonsillitis auftreten. Es gibt immer einen günstigen Boden für seine Entwicklung. Zunächst ist es eine verminderte Immunität, die dem Erreger keine ausreichende Resistenz bieten kann. Vor dem Hintergrund von Hypothermie, Überanstrengung, Stress und chronischen Erkrankungen der Atemwege ist es auch leicht, die Erkrankung aufzufangen.

Was sind die Symptome einer Tonsillitis?

"School of Doctor Komarovsky" identifiziert mehrere häufige und charakteristische Symptome für akute Tonsillitis, nämlich:

  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf 39 ° und manchmal 40 °;
  • starke Schmerzen beim Schlucken;
  • starke Schwellung, Rötung und Entzündung der Mandeln;
  • weiße Käseplatte auf den Drüsen;
  • Hyperämie der Lymphknoten, ihre Schmerzen;
  • Anzeichen von Vergiftung - Fieber, Schüttelfrost, Körperschmerzen, Schwäche, Kopfschmerzen.

Solche Manifestationen sind in den meisten Fällen bei viralen Infektionen nicht vorhanden, aber es wird notwendigerweise eine Angina diagnostiziert. Und Komarovsky betont in diesem Fall immer, dass das erwähnte Krankheitsbild auch für zwei gefährlichere Krankheiten charakteristisch ist. Es geht um Diphtherie und Mononukleose. Bei der Diphtherie treten neben Rötung des Halses, Halsschmerzen, Plaque auf den Mandeln und vergrößerten zervikalen Lymphknoten auch Schädigungen der Nieren, des Herzens und des zentralen Nervensystems auf. Bei der Mononukleose ist eine Entzündung absolut aller Lymphknoten sowie der Milz und der Leber bezeichnend. Die Behandlung dieser Erkrankungen ist auch anders: Bei Angina pectoris ist in den meisten Fällen eine Antibiotika-Therapie angezeigt, bei Diphtherie-Serum sind beide Medikamente bei Mononukleose nicht wirksam.

Das Fehlen all dieser Symptome oder deren Verwischung sind bei der chronischen Form der Tonsillitis inhärent. Sie verläuft in der Regel verborgen und manifestiert sich nur vor dem Hintergrund von Unterkühlung oder verminderter Immunität. Die Erkrankung entsteht durch die Vermehrung von Bakterien, die bereits auf der Schleimhaut vorhanden sind, und nicht durch eine Infektion durch Keime von außen. Es ist gekennzeichnet durch ständige Hyperämie der Mandeln, das Vorhandensein von eitrigem Stau, Kitzeln und Trockenheit im Hals. Aber wir sprechen hier nicht von Angina pectoris, diese Bedingung wird als eine Verschärfung der chronischen Tonsillitis bezeichnet.

Tipps zur Behandlung von Halsschmerzen von Dr. Komarovsky

Komarovsky weist die Eltern immer darauf hin, dass Halsschmerzen schnell und sehr erfolgreich behandelt werden, jedoch nur unter der Voraussetzung einer richtig ausgewählten Therapie. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, sind wahrscheinlich Komplikationen zu erwarten. Und sie können sich in einigen Monaten und sogar Jahren nach einer Tonsillitis manifestieren. Die gefährlichsten Wirkungen sind Rheuma und Glomerulonephritis.

Um ernste Gesundheitsprobleme zu vermeiden, sollte die Behandlung der akuten Tonsillitis sehr verantwortungsvoll angegangen werden. Alle Arzneimittel, insbesondere Antibiotika, müssen von einem Arzt verordnet werden. Die gesamte Behandlung sollte unter seiner Aufsicht stattfinden. Die unberechtigte Verschreibung oder Rücknahme von Arzneimitteln ist strengstens untersagt.

Komarovsky unterteilt die gesamte Angina-Therapie in mehrere wichtige Blöcke.

  1. Die Einhaltung des korrekten Modus und es sollte eine Bettruhe sein, ist der Schlüssel für eine schnelle Erholung und Wiederherstellung des Körpers. Sanftes Essen, das die Schleimhäute nicht verletzen sollte - flüssige Suppen, Kartoffelpüree, Fruchtgelee und Mousses. Achten Sie darauf, eine warme Flüssigkeit zu trinken - Tee, Saft, Fruchtsaft, Saft, Milch, Kräuterguss, Wasser. Sie helfen dabei, die Hitze zu entfernen und Keime von der Schleimhaut zu befreien.
  2. Antibiotika gegen Halsschmerzen sollten eingenommen werden. Nur sie können eine bakterielle Infektion abtöten und den Körper von Giftstoffen reinigen. Teure Medikamente werden nicht immer benötigt, klassische Penicilline, Amoxicilline und Erythromycine helfen in der Regel. Bicillin, Augmentin, Azithromycin haben sich bei der Behandlung von Angina pectoris bei Erwachsenen und Kindern bewährt. Sie müssen strikt nach dem Schema eingenommen werden, das vom Arzt individuell ausgewählt wird, je nach Schwere der Erkrankung und Kontraindikationen. Die gesamte Behandlung sollte mindestens 7 Tage dauern, ansonsten steigt das Risiko von Komplikationen.
  3. Als Zusatztherapie sollte eine topische Behandlung vorliegen. Vor allem spült es. Die übliche hausgemachte Lösung von 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Soda pro Tasse warmem Wasser reicht aus. Sie können auch Abkochungen von Ringelblumen- oder Salbeiblüten sowie alle antiseptischen Apothekenflüssigkeiten verwenden. Halssprays (Oracept, Kameton, Ingalipt) lindern Schmerzen und Schwellungen im Kehlkopf und desinfizieren die Schleimhaut. Es ist wichtig zu wissen, dass es unmöglich ist, Halsschmerzen mit diesen Mitteln zu heilen.
  4. Hitze kann mit fiebersenkenden Medikamenten niedergeschlagen werden. Geeignet sind Paracetamol, Ibuprofen, Panadol in pädiatrischer Dosierung sowie Analoga dieser Arzneimittel. Sie werden auch den Hals betäuben und den allgemeinen Zustand erleichtern.

Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass ein Arzt eine Diagnose stellen und eine Behandlung vorschreiben sollte. Wenn alle Regeln eingehalten werden, kann die Krankheit schnell und vor allem ohne unangenehme Folgen beseitigt werden.

Viele wissen nicht, dass Halsschmerzen eine durch das Streptokokken-Bakterium verursachte Viruserkrankung ist. Der Anstoß zur Entwicklung der Erkrankung führt häufig zu Unterkühlung, akuten Infektionen der Atemwege, SARS, dh zu den Faktoren, die zu einer Abnahme der Immunität führen. Die Angina pectoris bei einem Kind kann, wie der pädiatrische Arzt Komarovsky glaubt, bei richtiger Behandlung schnell durchgehen. Die Nichteinhaltung der Empfehlungen des Arztes kann jedoch zu Komplikationen in verschiedenen Organen des Kindes führen.

Halsschmerzen - Halsschmerzen?

Die Spezifität der Behandlung hängt von der Art der Erkrankung ab.

Bei Kindern sind drei Arten von Angina pectoris am häufigsten:

  1. Katarrale Form. Bei einer ähnlichen Krankheit hat das Kind unangenehme Empfindungen im Mund: Kitzeln und Zungenblüte. Darüber hinaus gibt es Schmerzen beim Schlucken. Die Temperatur steigt oft auf 38 Grad. Mandeln geschwollen und gerötet. Die Lymphknoten nehmen leicht zu. selten mit Antibiotika behandelt. Es genügt, Sulfopharmaka (zum Beispiel Biseptol, Septrin) einzunehmen. Wenn die Temperatur über 38 Grad steigt, ist eine antipyretische Therapie mit Ibuprofen oder Paracetamol erforderlich. Der Arzt kann auch Medikamente verschreiben, die Schwellungen reduzieren (Diazolin, Suprastin, Loratadin). Neben Medikamenten wird ein Gurgeln mit Kräutertees (Kamille, Salbei) verschrieben;
  2. Eine unsachgemäße Behandlung kann dazu führen, dass die katarrhalische Form in eitriges (follikuläres, lakunares oder phlegmonöses) übergeht. Bei einer Erkrankung der follikulären Halsentzündung sammelt sich Eiter in den Follikeln der Mandeln an. Bei Kindern ist die Krankheit schwerwiegend und kann zu Komplikationen führen. Die Lacunarform ist durch eitrige Formationen in den Kanälen der Tonsillen gekennzeichnet. Es ist auch sehr schwierig. Die phlegmonöse Form der Krankheit bei Kindern manifestiert sich in der eitrigen Entzündung einer der Mandeln. Dies erfordert dringend ärztliche Hilfe und einen Krankenhausaufenthalt. Bei einer eitrigen Tonsillitis ist es laut Dr. Komarovsky unmöglich, auf die Verschreibung von Antibiotika zu verzichten. Es können auf Penicillin basierende Medikamente sein: Flemoxin, Ampicillin. Ihr ununterbrochener Empfang sollte 10 Tage dauern. In schweren Fällen werden Antibiotika in Form von Injektionen verschrieben;
  3. Kinder haben auch Herpes Halsschmerzen. Die Symptome sind Erbrechen, Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche, roter Hautausschlag im gesamten Mund und auf der Zunge. Antibiotika für diese Art von Krankheit sind unwirksam. Einige spezielle Behandlungsformen werden nicht verwendet. Antihistaminika (Fenistil, Diazolin und andere) können zur Linderung von Entzündungen eingesetzt werden.

Die Hauptmethoden der Behandlung der Krankheit

Zunächst gibt Dr. Komarovsky allen Eltern Ratschläge, wie sie nicht nur Halsschmerzen, sondern auch andere Erkältungen vermeiden können. Es ist notwendig, die Immunität von Kindern zu verbessern. Überwachen Sie Lebensmittel, sorgen Sie für optimale Feuchtigkeits- und Temperaturwerte im Kinderzimmer. Das Baby sollte sich mehr bewegen, in der Luft sein. Bei Verdacht auf Halsschmerzen gibt Komarovsky jedoch folgende Behandlungsempfehlungen ab:

  • Wenn Halsschmerzen viraler Natur sind, sind Antibiotika in Form von Tabletten und Sprühnebel im Hals obligatorisch.
  • Bettruhe ist vorgeschrieben, die beobachtet wird, bis die Temperatur sinkt;
  • Warmes, reichliches Getränk. Es kann jedes Getränk sein: klares Wasser, Fruchtgetränke, Kompotte, Tee;
  • Weiches, püriertes Essen, nicht störend;
  • Die Verwendung von Analgetika und Antipyretika bei hohen Temperaturen;
  • Komarovsky rät zum Gurgeln, und bei sehr jungen Kindern wischt man es mit Lugol ab;
  • Es ist möglich, ein Kind zu baden und nur mit ihm zu gehen, wenn die Temperatur auf ein normales Niveau fällt;
  • Wenn Sie eitrig den Hals nicht erwärmen können, verwenden Sie wärmende Kompressen, Salben.

Was ist gefährlich, falsche Behandlung

Wenn das Kind Halsschmerzen hat, ist die Selbstbehandlung nicht akzeptabel, da dies zu verschiedenen Komplikationen führen kann. Alle von einem Arzt verschriebenen Medikamente sind erforderlich. So ist es beispielsweise unmöglich, die Antibiotika-Therapie unabhängig voneinander abzubrechen. Komarovsky glaubt, dass eine solche "Unabhängigkeit" der Eltern das Auftreten folgender Krankheiten bedroht:

  1. Meningitis;
  2. Rheumatisches Fieber;
  3. Akute Mittelohrentzündung;
  4. Ödem im Bereich des Kehlkopfes;
  5. Sepsis und andere Komplikationen.

Symptome einer Angina pectoris erfordern einen obligatorischen Arztbesuch. Komarovsky betont dies besonders, da Halsschmerzen bei Kindern gefährlichere Krankheiten verursachen können: Scharlach, Diphtherie, Mononukleose. Laut Komarovsky besteht die Hauptpräventivmaßnahme für die Krankheit darin, das Kind vor dem Kontakt mit dem Träger des Virus zu schützen. Die Verbesserung der Immunität von Kindern wird der Schlüssel zu ihrer Gesundheit sein. Es basiert auf dem folgenden:

Komarovsky rät - wenn ein Kind Verdacht auf Halsschmerzen hat, braucht ein Kind Bettruhe, viele Getränke und einen Arztbesuch.

Sie können den Hals in keiner Form aufwärmen. Einatmen ist ebenfalls kontraindiziert. Medikamente, Gurgeln und andere medizinische Manipulationen werden nur auf Empfehlung eines Arztes durchgeführt. Daher ist die Erkrankung der Angina am häufigsten mit der Übertragung von Streptococcus-Bakterien aus dem Träger in der Luft verbunden. Ein charakteristisches Zeichen der Erkrankung sind schwere Halsschmerzen. Es ist jedoch nicht notwendig, die Diagnose selbstständig zu stellen und die Behandlung gemäß den Anweisungen eines Nachbarn, einer Kollegin oder Großmutter zu beginnen. Die List der Krankheit - in ihren Komplikationen bei falscher Behandlung.

Tonsillitis kann durch folgende Infektionen verursacht werden:

  1. Streptokokken-Bakterien (die häufigste Ursache der Erkrankung).
  2. Staphylococcus-Bakterien.
  3. Adenoviren.
  4. Grippeviren.
  5. Epstein-Barr-Viren.
  6. Enterovirus.
  7. Herpesviren.

Laut dem bekannten Kinderarzt EO Komarovsky ist es wichtig, die Art der Krankheit zu unterscheiden, da bakterielle Infektionen mit Antibiotika behandelt werden müssen. Bei einer Viruserkrankung ist der Einsatz von Antibiotika unbrauchbar. Darüber hinaus ist im Konzept der Mehrheit der Eltern (und sogar des medizinischen Personals) jede Rötung des Halses eines Kindes Halsschmerzen, obwohl in der Tat ARVI am häufigsten keine besondere Behandlung erfordert. Echte Angina pectoris bei einem Kind tritt selten auf. Bei Kindern von 3-4 Monaten gibt es überhaupt keine Angina, da sich die Mandeln später entwickeln. Eine bakterielle Infektion kann mit einem aus dem Hals entnommenen Abstrich diagnostiziert werden. Eine Blutuntersuchung hilft auch festzustellen, ob das Kind Halsschmerzen hat.

Symptome einer Tonsillitis bei Kindern

Die Hauptsymptome der Erkrankung sind Entzündungen und Schwellungen der Mandeln. Begleitsymptome sind folgende:

  • Unerträgliche Halsschmerzen
  • Vergrößerte zervikale Lymphknoten
  • Weißer oder gelber Fleck auf den Mandeln
  • Blasen oder Wunden auf der Oberfläche der Mandeln
  • Stimmverlust
  • Schwieriges und schmerzhaftes Schlucken und Atmen
  • Unangenehmer Geruch im Mund
  • Kopfschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Fieber, Schüttelfrost
  • Appetitlosigkeit, manchmal Übelkeit, Erbrechen, epigastrische Schmerzen bei einem Kind

Der Hauptunterschied der bakteriellen Tonsillitis vom Virus ist nach Komarovsky E.O. - Abwesenheit Schwere Halsschmerzen ohne Husten, Kopfschmerzen und Bauchschmerzen sind die wahren Symptome einer Angina pectoris. Wenn ein Kind Rotz und rote Kehle in einem Bach hat, ist dies ein deutliches Zeichen für ARVI.

Die Tonsillitis ist immer akut mit einer hohen Temperatur von 38 bis 40 Grad und einer allgemeinen Vergiftung des Körpers des Kindes.

Mögliche Komplikationen nach Tonsillitis

Ein schwerer Verlauf dieser Krankheit kann zu folgenden Komplikationen führen:

  1. Glomerulonephritis der Nieren.
  2. Infektion des Mittelohres (Otitis).
  3. Chronische Tonsillitis
  4. Kurzzeitiger Atemstillstand während des Schlafes (Apnoe).
  5. Scharlach
  6. Rheuma

Behandlung der Mandelentzündung bei Kindern

Die Taktik der Antibiotika-Therapie hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Im Falle einer leichten Erkrankung kann der Arzt Phenoxymethylpenicillin oder die Generation der Makrolide I-III Paracetamol verschreiben, um die Temperatur zu senken. Zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Angina pectoris, Benzipenicillin, Cephalosporinen der ersten Generation oder Amoxicillin mit Clavulansäure, Paracetamol oder Analgin mit Papaverin intramuskulär. Mit der Unwirksamkeit oraler Antibiotika in einem Krankenhaus, die intravenös verabreicht werden. Es ist wichtig, dass Sie einen vollständigen Kurs von Antibiotika nehmen, die der Arzt Ihnen verschreibt.

Als allgemeine Tonika- und Entgiftungstherapie werden intravenöse Glukoselösung, Albumin, Hämodez und Vitaminkomplexe, reichlich Trinken, Gurgeln und Spargeln eingesetzt. Bettruhe bei hoher Temperatur und Fieber wird angezeigt.

In der Regel tritt der Zustand des Kindes 2-3 Tage nach Beginn der Antibiotika-Behandlung ein. Bei manchen Kindern nimmt die Tonsillitis jedoch eine chronische Form an und kehrt regelmäßig zurück. Bei mehreren schweren Rückfällen der Erkrankung, die in kurzer Zeit aufgetreten sind, empfiehlt die klassische Medizin eine Operation - Entfernung der Mandeln.

Behandlung von Angina pectoris bei Kindern durch Komarovsky

Behandlung der echten Angina pectoris bei Komarovsky E.O. sollte rechtzeitig gemacht werden, aber die Ernennung von Antibiotika zwei bis drei Tage nach Beginn der Erkrankung führt zu einer Stärkung der Immunität des Kindes. Gurgeln, Sprays, lokale Antibiotika und Hustenpillen führen nur zu einer Erweichung, sie können die Krankheit jedoch nicht heilen. Wenn Lugol-Jodidlösung bei einem Kind, das an einer chronischen Tonsillitis leidet, zu Unrecht verwendet wird, kann dies zu einer Funktionsstörung der Schilddrüse führen.

Die früheste Einnahme starker Antibiotika ist nur dann sinnvoll, wenn sich das Kind in einem sehr ernsten Zustand befindet - es tut ihm weh, den Mund zu öffnen, es ist unmöglich zu essen und zu trinken. Penicillin ist das wirksamste Antibiotikum. In anderen Fällen ist es möglich und notwendig, die Beobachtung des Kindes und die Symptome einer Tonsillitis einzuschränken.

Die Behandlung der chronischen Tonsillitis bei einem Kind sollte in eine Richtung erfolgen - um die lokale Immunität zu erhöhen. Kühle, feuchte Luft, kein Kontakt mit Staub, Infizierte, regelmäßige Spaziergänge tragen zur Erreichung dieses Ziels bei.

Das Entfernen der Mandeln ist in mehreren Fällen erforderlich:

  • Mit Komplikationen nach Tonsillitis
  • Bei Atembeschwerden, Nachtatmen
  • Mit einer Häufigkeit der Erkrankung mehr als viermal in einem Jahr, wenn der Einsatz von Antibiotika erforderlich ist

Warum ist es in manchen Fällen notwendig, die Mandeln zu entfernen? Denn die Tonsillen können nicht nur ein Filter für schädliche Bakterien und Viren sein, sondern auch deren Ursache durch unsachgemäße Behandlung. Für eine wirksame Behandlung der Tonsillitis ist die Hauptbedingung eine generelle Erhöhung der Immunität bei Kindern, ein gesunder und aktiver Lebensstil und eine angemessene Ernährung.

Video - Angina - Schule von Doktor Komarovsky

Praktischer Rat Komarovsky Evgeny Olegovich bei der Behandlung von Angina pectoris bei Kindern

Laut Statistik ist etwa die Hälfte der Bevölkerung von einer solchen Krankheit wie Halsschmerzen betroffen. Es genügt für Eltern, die Rötung des Halses bei Kindern zu bemerken und eine solche Diagnose zu stellen., ein Arzt der höchsten Kategorie mit viel praktischer Erfahrung, hält es für notwendig, eine vollständige Diagnose anhand anderer Anzeichen durchzuführen. In der Praxis haben 99% der Menschen diese Krankheit nicht richtig verstanden. Bei der Diagnose und Behandlung von Angina pectoris bei Kindern Komarovsky E.O. sieht keine besonderen Schwierigkeiten. Eltern werden jedoch nützliche Informationen über die allgemeinen Konzepte der Immunität und der Krankheit selbst sein.

Der Mechanismus der Immunität

In der Theorie ist Immunität die Fähigkeit einer Person, fremden Mikroorganismen zu widerstehen. Die Gewebe unseres Körpers bestehen aus einer Gruppe von Zellen, die ihre eigenen spezifischen Funktionen haben. Lymphoidgewebe ist für die Herstellung von Immunität verantwortlich. Es ist im Dünn- und Dickdarm, im Knochenmark, die Thymusdrüse besteht vollständig daraus. Visuell kann hinter den Armen tief im Mund Lymphgewebe gesehen werden. Dies sind halbkreisförmige Gebilde, die Mandeln genannt werden.

Alle Substanzen, die in unseren Körper gelangen, passieren die Mandeln. Daher stoßen sie ständig auf fremde, manchmal schädliche Mikroorganismen und werden entsprechend entzündet. Tonsillitis ist die Entzündung der Mandeln durch respiratorische Virusinfektionen. Normalerweise wird dieser Zustand von einem "roten" Hals und Schmerzen beim Schlucken begleitet.

Unter den vielen Viren, die unseren Körper angreifen, können wir zwei Hauptarten unterscheiden - Staphylokokken und Streptokokken. Sie beeinflussen die Tonsillen in gewisser Weise. Eltern und Ärzte sehen oft, wie sofort Halsschmerzen beginnen. Bei Kindern treten starke Halsschmerzen auf, die Oberfläche der Mandeln ist mit Blüten (Abszessen) bedeckt. Je niedriger das Alter des Kindes ist, desto schneller und stärker steigt die Temperatur, und dementsprechend ist die Reaktion des Körpers darauf stärker. Angina in einem einjährigen Kind Komarovsky E.O. trifft sich in seiner Praxis seltener.

Die Hauptsymptome einer Angina pectoris bei einem Kind sind Komarovsky E.O. ruft an

Starker Temperaturanstieg;

Körpervergiftung (Schüttelfrost, Schwitzen, Schmerzen beim Schlucken, Appetitlosigkeit);

Eine Zunahme der Größe der Tonsillen, Schmerzen beim Schlucken;

Schmerzen der vorderen zervikalen Lymphknoten.

Halsschmerzen - akut, von einem Patienten auf den anderen übertragen, eine Krankheit. Die Schwere der Erkrankung hängt davon ab, wie die Mandeln betroffen sind.

Es ist erwähnenswert, dass Diphtherie und infektiöse Mononukleose ähnliche Symptome wie Angina haben. Der Unterschied bei der infektiösen Mononukleose besteht darin, dass die Krankheit Leber, Milz, alle Lymphknoten und Diphtherie betrifft - das Herz, das Nervensystem und die Nieren. Alle diese Krankheiten werden jedoch unterschiedlich behandelt. Angina - Antibiotika, Diphtherie - ein spezielles Serum und infektiöse Mononukleose können mit keinem der aufgeführten Arzneimittel geheilt werden.

Komarovsky Halsschmerzen bei einem Kind. Arten von Halsschmerzen

Trotz der Tatsache, dass E.O. Diagnose ohne Probleme, diese Krankheit hat verschiedene Formen und Varianten.

Herpetic Halsschmerzen bei Kindern Komarovsky E. O. assoziiert mit Auswirkungen auf den Körper von Koksaki-Viren. Es zeichnet sich durch einen plötzlichen Anstieg der Körpertemperatur, eine Entzündung der Rachenformationen, ein Übelkeitsgefühl und Schluckbeschwerden aus. E.O. Komarovsky hat bei Kindern häufiger einen Herpes-Halsschmerzen als bei Erwachsenen.

Eitrige Halsschmerzen bei einem Kind Komarovsky EO ist mit gewöhnlichen Halsschmerzen verbunden. Zu den Hauptsymptomen gehören der Mundgeruch, weiße oder gelbe Patina im Hals, Erbrechen, Ohrenschmerzen. Teilen Sie lacunare und follikuläre Formen der eitrigen Tonsillitis zu. Für die Form der lacunaren Tonsillitis bei Kindern hat Komarovsky E.O. stellt die klassischen Symptome dieser Krankheit fest.

Follikuläre Halsschmerzen bei Kindern Komarovsky E. O. sieht häufiger im Frühjahr und Herbst. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch entzündete Lymphknoten (sie sind Follikel). Später bilden sich kleine Pusteln.

Komarovsky Baby Halsschmerzen Behandlung

Wenn Ihr Kind Halsschmerzen hat, müssen Sie verstehen, dass bei unsachgemäßer, falscher Behandlung Komplikationen auftreten. Eine angemessene und rechtzeitige Verabreichung von Antibiotika ermöglicht eine schnelle Genesung.

Es ist sehr wichtig, bestimmte Regeln zu beachten:

  1. Bettruhe mit hoher Körpertemperatur minimiert die Belastung des Herzens;
  2. Die Fütterung eines Kindes nach Appetit trägt zu einer schnelleren Genesung bei.
  3. Lebensmittel dürfen beim Verschlucken keine Schmerzen verursachen;
  4. Trinken Sie viel Flüssigkeit sowie nehmen Sie Medikamente.

Angina bei einem Kind Komarovsky E.O. behandelt herkömmliche Antibiotika, die Penicillin, Erythromycin und Ampicillin enthalten, erfolgreich in ausreichender Dosierung. Hier ist es wichtig, dass Ihr Arzt die richtige Medikamentendosis richtig auswählt. Keine Notwendigkeit, sich selbst zu behandeln. Wenn Sie erleichtert sind, beenden Sie die Einnahme von Antibiotika nicht. Sie können auf Behandlungen zu Hause zurückgreifen (den Mund ausspülen). Sie können die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und den Zeitpunkt des Krankheitsverlaufs nicht besonders beeinflussen, aber sie erleichtern den Zustand des Patienten erheblich. Daher reicht es 4 - 6 Mal am Tag, mit einfacher Soda oder Kochsalzlösung gespült zu werden. Aber übertreiben Sie es nicht. Häufiges und intensives Gurgeln verursacht starke Vibrationen der Mandeln. Es verlangsamt den Wiederherstellungsprozess. Um Schmerzen zu lindern, müssen Sie Schmerzmittel und Antipyretika (Paracetamol usw.) verwenden.

Angina bei Kindern, verbietet Dr. Komarovsky E. O. die Behandlung allein. Rufen Sie unbedingt einen Arzt an. Es ist nicht einfach, dem Praktizierenden Halsschmerzen zu zeigen, und auch dessen Behandlung. Daher sollten Sie sich bei den ersten starken Symptomen einer Halsentzündung unbedingt einem Arzt zeigen. Denn der späte Nachweis derart schwerwiegender Erkrankungen wie Diphtherie kann tödlich sein, wenn nicht rechtzeitig Anti-Diphtherie-Serum eingeführt wird. Daher sollten beliebte Zeitungsrezepte mit populären Rezepten die antibiotische Behandlung von Angina pectoris nicht ersetzen. In einigen Fällen bringen topische Zubereitungen mit antimikrobiellen Komponenten eine gewisse Erleichterung, heilen sie jedoch auf keinen Fall.

Halsschmerzen ist eine häufige Infektionskrankheit mit einer angemessenen umfassenden und angemessenen Behandlung.

E.O. Komarovsky häufige Angina pectoris bei einem Kind ist selten. In der Praxis bezeichnen die Menschen unter Angina jede Krankheit, die Rötung des Halses verursacht. Und dies ist normalerweise mit einer chronischen Tonsillitis verbunden. Ihre Verschlimmerung ergibt sich aus der Wirkung von Viren. Wenn eine Person einen geschwächten Körper hat, steigt die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, erheblich an. Daher stärken Sie die lokale Immunität. Es ist wirklich eine gute Vorbeugung gegen Angina.