Welche Krankheiten sind durch die Übertragung von Infektionen durch die Nahrung gekennzeichnet?

Lange vor dem Aufkommen des Menschen tauchten die ersten lebenden Organismen auf, die im Verlauf der Evolution den einzigen Weg gefunden haben, zu überleben - von einem lebenden Organismus zu einem anderen. Mit anderen Worten, einen parasitären Lebensstil führen. Gegenwärtig ist in der Medizin bekannt, wie die Übertragung von Infektionskrankheiten erfolgt, und eine davon ist die Nahrungsübertragungsart. Lassen Sie uns jeden Mechanismus einzeln untersuchen.

Arten von Krankheitserregern häufiger Krankheiten und Bewegungsmechanismen

Arten von Krankheitserregern häufiger Krankheiten

Bevor Sie direkt zu den Methoden der Verbreitung von Krankheiten gehen, müssen Sie genau herausfinden, welche Erreger unseren Körper angreifen wollen. Eine spezielle Abteilung in der Medizin, die Infektologie genannt wird, untersucht alles, was mit diesem Problem zusammenhängt. Heute sind folgende Mikroformen bekannt, die zu allen bekannten Infektionskrankheiten führen:

  1. Bakterien (Pest oder "Black Death", Tuberkulose, Diphtherie, Milzbrand, Halsschmerzen, Keuchhusten).
  2. Viren (Pocken, Masern, Mumps, Influenza, AIDS und andere).
  3. Pilze (Candidiasis, Versicolor).
  4. Helminthen
  5. Das einfachste
  6. Prionenform des Proteins (schwammartige Enzephalopathie, Kura-Krankheit).
  7. Insekten (Zecken, Flöhe, Läuse, Käfer).

Jeder der Erreger hat im Verlauf der Entwicklung der Wildtiere seinen eigenen Infektionsalgorithmus abgeleitet und ihn zur Perfektion gebracht.

In der Medizin ist es üblich, alle Krankheiten in bestimmte Untergruppen zu unterteilen, und zwar in Übereinstimmung mit Teilen und Abteilungen des menschlichen Körpers:

  • Erkrankungen der Atemwege;
  • Darminfektionen;
  • Hautkrankheiten;
  • Blutkrankheiten;
  • Krankheiten, die sich auf verschiedene Arten ausbreiten können.

Die Übertragung von Krankheitserregern wird in zwei große Untergruppen unterteilt: künstliche und natürliche. Die folgenden Einreichungsmechanismen werden normalerweise der natürlichen Untergruppe zugeordnet:

  • In der Luft;
  • Kontakt und Haushalt;
  • Alimentär;
  • Durchlässig;
  • Transplacental.

Und es ist üblich, dem künstlichen einen einzigen Pfad zuzuschreiben - den künstlichen. Lassen Sie uns jeden Mechanismus einzeln untersuchen.

Luft- und Staubübertragungswege pathogener Bakterien

Die Verbreitung dieser Arten besteht darin, dass Krankheitserreger einen gesunden Menschen nur auf dem Luftweg erreichen. Die Infektion erfolgt zum Zeitpunkt des Einatmens der kontaminierten Luft. Es ist erwähnenswert, dass dies die schnellste und häufigste Art der Infektion ist. So sind die meisten Viruserkrankungen verbreitet, ebenso wie bakterielle Infektionen. Wenn Sie husten, niesen und mit der Umgebung sprechen, wird eine große Menge infizierter Partikel freigesetzt. Darüber hinaus können sich diese Teilchen drei Meter vom Fokus entfernt ausbreiten, und dank der Gesetze der Physik können sie sich in der Schwebe befinden und sich über weite Entfernungen bewegen.

Es gibt zwei Haupttypen von Atemwegen:

  • Tropfen;
  • Staubig Das Wesentliche dieser Art liegt in der Tatsache, dass die infizierten Partikel zusammen mit Haushaltsstaub abgelagert werden und beim Einatmen in den gesunden Organismus gelangen. Gleichzeitig können Mikroben in der Umgebung lang genug sein, ohne ihre Eigenschaften zu verlieren.

Viele Arten von gefährlichen Mikroorganismen verderben schnell in der Umwelt, aber es gibt auch resistente Arten, die ihre pathogenen Eigenschaften beibehalten können.

Übertragung von Viren und Bakterien durch Lebensmittel oder Kot

Nahrungsmittel- oder Stuhl-orale Übertragung

Der Nahrungsübertragungsmechanismus ist wie folgt: Der Erreger, der im Magen-Darm-Trakt eines lebenden Organismus mit Kot, Urin und Erbrechen gelebt hat, tritt heraus und befällt eine Person, wenn er in die Mundhöhle eintritt.

Auf den ersten Blick mag es so aussehen, als wäre dieser Weg praktisch machbar, aber nicht. Mikroorganismen, die auf ähnliche Weise übertragen werden, haben die folgenden "Tricks" gelernt. Erstens bilden die meisten Darmparasiten Eier mit dicken Schalen. Dies schützt ihr Aussehen vor widrigen Temperaturbedingungen. Zweitens können sie, während sie mehrere Entwicklungsstufen durchlaufen, den „Meister“ ändern, ohne ihre „Fähigkeiten“ zu verlieren.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Hauptursachen für die Verbreitung von Infektionen durch die Nahrung folgende sind:

  1. Ungewaschene Hände;
  2. Schlecht verarbeitete Lebensmittel;
  3. Schlechte Wasserqualität;
  4. Haushaltsgegenstände;
  5. Fliegen

Eine Person kann leicht infiziert werden, wenn sie Fleisch und Milchprodukte von erkrankten Tieren isst. Die Infektion von kleinen Kindern erfolgt oft durch Milchprodukte. Außerdem können Krankheitserreger vieler Krankheiten zusammen mit Sekreten von Menschen und Tieren ins Wasser gelangen. Diese Situation hat epidemiologischen Charakter.

Kontakthaushaltsmethode zur Übertragung von Krankheitserregern

Diese Art der Übertragung erfolgt durch die geschädigte Haut oder die Schleimhäute einer Person. Dies geschieht durch Berühren oder Verwenden der Haushaltsgegenstände des Kranken.

Kontakte, die zu einer Infektion führen, können in zwei Gruppen unterteilt werden: direkte und indirekte Typen. Der erste Typ beinhaltet:

  • Sexuelle übertragung;
  • Kontakt mit einem infizierten Tier (Biss);
  • Nicht-Bodenübertragung (Touch).

Der zweite Typ umfasst:

  • Über das Land;
  • Durch gemeinsames Geschirr, Kleidung und Bettwäsche.

Es ist zu berücksichtigen, dass die Mikroben, die diese Ausbreitungsmethode verwenden, extrem umweltresistent sind und mehrere Monate lang aktiv sind. Dieser Mechanismus überträgt extrem gefährliche und schwere Krankheiten: AIDS, alle sexuell übertragbaren Krankheiten, Tollwut, Hepatitis B, Tetanus.

Transmissive Übertragungsart

Der Übertragungsmechanismus der Infektion ist die Aufnahme von infiziertem Blut in das Blutsystem eines gesunden Organismus. Dieser Mechanismus wird nur von lebenden infizierten Vektoren ausgeführt. Mit anderen Worten, die transmissive Methode beinhaltet eine Infektion mit blutkranken Insekten.
Es ist erwähnenswert, dass durch diese Methode übertragene Krankheiten sehr gefährlich sind und zum Tod führen können. Eine Infektion kann in folgenden Fällen auftreten:

  1. Infektion während eines Insektenstichs;
  2. Infektion, indem der Inhalt eines toten Insekts auf einen Biss oder eine Wunde gebracht wird.

Mögliche übertragbare Krankheiten umfassen:

  • Enzephalitis;
  • Anthrax;
  • Typhus;
  • Schwarzer Tod;
  • Malaria;
  • Chagas-Krankheit;
  • HIV (unwahrscheinlich).

Glücklicherweise ist die Übertragung des humanen Immundefizienzvirus durch Übertragung praktisch unmöglich.

Transplazentare Infektionsübertragung

Wie der Name schon sagt, bezieht sich der transplazentare oder vertikale Transmissionsmechanismus auf die Ausbreitung des Erregers der Krankheit durch die Plazenta von der Frau zum Kind. Auf diese Weise übertragene Viruserkrankungen umfassen:

  • Rubella;
  • Masern;
  • Windpocken;
  • Hepatitis-B-Virus;
  • Enteroviren;
  • Piggy;
  • Syphilis;
  • HIV;
  • Herpesvirus

Von Krankheiten bakteriellen Ursprungs gibt es: Staphylokokken, Streptokokken.

Alle diese Krankheiten sind sowohl für Frauen als auch für ungeborene Kinder äußerst gefährlich. Die Folgen einer intrauterinen Infektion eines Kindes hängen von der Dauer der Schwangerschaft ab. Bei einer Infektion im ersten Trimester, Fehlgeburt oder Totgeburten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dies zu fast 100% führt, wenn dies nicht der Fall ist. Dann treten Entwicklungsstörungen (Katarakt, Taubheit, angeborene Herzfehler, geistige Behinderung, ZNS-Schädigung) auf. In den nachfolgenden Schwangerschaftsperioden besteht jedoch weiterhin die Gefahr von Totgeburten, Fehlgeburten und der Entwicklung von Pathologien.

Präventive Maßnahmen gegen Infektionskrankheiten

Präventive Maßnahmen gegen Infektionskrankheiten

Maßnahmen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten - hier setzt ein eigener Zweig der Medizin ein: die Epidemiologie. Es gibt verschiedene präventive Maßnahmen zur Bekämpfung von Krankheitserregern: primäre und sekundäre. Die Aufgabe der primären Maßnahmen besteht darin, den Beginn der Epidemie und die sekundäre zu antizipieren, um die Risikofaktoren, die zur Wiederaufnahme der Erkrankung beitragen, und Komplikationen zu beseitigen.

Die Hauptaufgabe besteht jedoch darin, Immunität in der Bevölkerung zu schaffen. Diese Prävention ist in drei Arten unterteilt: aktiv, passiv und aktiv-passiv. Aktive Prävention zielt auf die Impfung der Bevölkerung ab. Impfstoffe enthalten Erregerpartikel, die den Körper dazu veranlassen, Antikörper gegen sie zu produzieren. Die Immunitätsbildung dauert jedoch etwa 4 Wochen.

Radikalere Maßnahmen werden während der passiven Prophylaxe durchgeführt. Antikörper werden sofort in den Körper eingebracht. Solche Maßnahmen werden inmitten einer Epidemie ergriffen, wenn es keine Zeit gibt, bis der Körper Antikörper produziert. Bei der aktiv-passiven Prophylaxe werden zuerst Serum mit Antikörpern und dann der Impfstoff mit dem Erreger eingeführt.

Neben den kardinalen Präventionsmaßnahmen stimmen alle Ärzte überein, dass die folgenden Regeln eingehalten werden müssen:

  1. Waschen Sie die Hände vor dem Essen, nach dem Toilettengang und nach der Straße.
  2. Täglich lüften Sie Ihre Wohnung.
  3. Nassreinigung im Haus.
  4. Vermeiden Sie möglichst enge Plätze.
  5. Promiskuität aufgeben.
  6. Führen Sie einen aktiven Lebensstil.
  7. Temper.
  8. Essen Sie richtig und essen Sie reich an Vitaminen.
  9. Gib schlechte Gewohnheiten auf.

Angesichts der Schwere der Infektionskrankheiten ist es äußerst unklug, präventive Maßnahmen zu vernachlässigen.

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass der beste Weg zur Vermeidung einer plötzlichen Erkrankung die rechtzeitige Impfung und die Einhaltung der vorgeschriebenen Präventionsmaßnahmen sind. Sie werden dazu beitragen, sich vor unheilbaren, tödlichen Krankheiten zu schützen.

Übertragungswege:

Einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns dies mitzuteilen.

Ernährungsweg der Infektion ist

Wege der Infektion

Seit vielen Jahren versuchen Parasiten loszuwerden?

Der Institutsleiter: „Sie werden staunen, wie einfach es ist, jeden Tag Parasiten zu nehmen.

Infektionskrankheiten sind in der modernen Welt weit verbreitet. Die Infektionswege mit Infektionen können sehr unterschiedlich sein: schädliche Mikroben können durch Lufttröpfchen, durch Nahrung oder Blut in den menschlichen Körper eindringen. In diesem Artikel werden wir die Übertragungswege detailliert untersuchen.

Mechanismus der Übertragung

Der Mechanismus der Übertragung einer Infektion ist ein komplexer Prozess, der aus drei aufeinander folgenden Phasen besteht: 1) Entfernung des Erregers aus dem infizierten Organismus; 2) das Vorhandensein des Erregers in der äußeren Umgebung (oder im Körper des Tierträgers); 3) die Einführung des Erregers in einen anfälligen Organismus.

Um Parasiten loszuwerden, setzen unsere Leser erfolgreich Intoxic ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

Die Methode der Entfernung des Erregers aus dem infizierten Organismus hängt von der Stelle im Körper ab. Bei der Lokalisierung des Erregers im Darm wird er mit Kot und manchmal mit Erbrochenem ausgeschieden. Befindet sich der Erreger in den Atmungsorganen, wird er mit Luft und Speicheltröpfchen freigesetzt. Befindet sich der Erreger im menschlichen Blut, wird er hauptsächlich durch blutsaugende Insekten an einen gesunden Menschen übertragen.

Folgende Hauptvarianten des Übertragungsmechanismus werden unterschieden: kontaktbehaftet, luftgetragen, fötal oral, übertragbar. Diese Mechanismen der Übertragung von Erregern werden unter Verwendung spezifischer Wege und Übertragungsfaktoren durchgeführt.

Hauptübertragungs- und Expositionsmodi

  • Übertragung in der Luft (Grippe, katarrhalische Krankheiten, Windpocken, Keuchhusten, Tuberkulose, Diphtherie, Masern, Röteln usw.) - Masken werden zur Prophylaxe, zum Lüften und zur Verhinderung einer großen Anzahl von Personen im Raum verwendet;
  • der Nahrungsweg (Nahrungsweg) (alle Darminfektionen, Salmonellose, Dysenterie, Virushepatitis A) - Körperpflege, Händewaschen, Essen und das Fehlen von Fliegen im Raum spielen eine wichtige Rolle;
  • sexuelle (Kontakt-) Übertragung (virale Hepatitis B, C, HIV / AIDS, Herpes genitalis, Syphilis, Gonorrhoe, Papillomatose) - ein wichtiger Punkt bei der Prävention solcher Infektionen ist das Fehlen von promiskuitivem Sex mit häufigen Partnerwechseln und der Verwendung von Kondomen;
  • Blutübertragung (meistens Virushepatitis B, HIV-AIDS) - in diesem Fall werden sterile chirurgische Instrumente und die Abstoßung von Tätowierungen (vor allem zu Hause) dazu beitragen, Infektionskrankheiten vorzubeugen, d. h. alle Anstrengungen zielen darauf ab, Schäden an der Haut und den Schleimhäuten zu verhindern.

Luft- und Staubweg

Dies ist der häufigste und schnellste Weg, Infektionskrankheiten zu übertragen. Auf diese Weise werden viele virale und bakterielle Infektionen übertragen. Beim Sprechen, Weinen, Niesen und Husten mit Schleimtröpfchen wird eine große Menge des Erregers freigesetzt. In diesem Fall ist der Erreger in der Lage, sich über Entfernungen von mehr als 2-3 Metern um den Patienten herum zu verbreiten, um sich in einer sehr langen Suspension zu befinden und aufgrund der Brownschen Bewegung und des Vorhandenseins einer elektrischen Ladung über weite Strecken zu reisen.

Die Infektion des Menschen erfolgt durch Inhalation von Luft mit Schleimtröpfchen, die den Erreger der Krankheit enthalten. Natürlich liegt die höchste Konzentration des Erregers der Erkrankung in unmittelbarer Nähe der Infektionsquelle. Wenn der Erreger jedoch eine ausgeprägte Pathogenität aufweist und der Organismus sehr anfällig ist, reicht oft schon eine geringe Konzentration des Erregers in der Luft aus, um die Infektion aufzufangen.

Die Medizin kennt zum Beispiel Fälle von Übertragung von Masern, Windpocken, Grippe über sehr große Entfernungen, durch Treppenhäuser, Lüftungskanäle und Flure.

Viele Organismen sterben sehr schnell in der Umwelt ab (Masern, Windpocken und Grippeviren), andere sind resistent und können pathogene Eigenschaften in der Staubzusammensetzung für mehrere Tage beibehalten. Der Staubmechanismus der Übertragung des Erregers ist bei Diphtherie, Scharlach, Salmonellose, Tuberkulose usw. möglich.

Oral- oder Verdrängungsweg für den Stuhl

Bei diesem Verfahren sind die ursächlichen Übertragungsfaktoren Nahrungsmittel, Wasser, kontaminierte Hände, Fliegen und Haushaltsgegenstände.

Dieser Übertragungsweg ist charakteristisch für die Übertragung von viralen und bakteriellen Darminfektionen, beispielsweise Staphylokokken Enterocolitis, Shigellose, Salmonellose, verursachten Infektionen, die durch Gram-negative opportunistische Mikroben (Klebsiella, Proteus, Pseudomonas aeruginosa, tsitrobakter), etwas weniger für Polio, Tularämie, Brucellose, FMD.

Die Übertragung des Erregers mit Lebensmitteln ist möglich bei Scharlach, Diphtherie, Hepatitis A, Yersiniose, Rotavirus-Gastroenteritis usw.
Eine Person kann sich infizieren, wenn sie Fleisch und Milch von kranken Tieren isst, die keiner ausreichenden Wärmebehandlung unterzogen wurden.
Die Infektion von Kindern erfolgt meistens durch Milch und Milchprodukte (saure Sahne, Sahne, Eiscreme, Sahne). Milchblitze sind durch eine rasche Zunahme von Morbidität, Masse und Zuneigung von Kindergruppen gekennzeichnet.

Wasser als Übertragungsfaktor spielt eine wichtige Rolle bei der Infektion von Typhus, Shigellose, Tularämie, Leptospirose, Hepatitis A, Cholera. Die Erreger dieser Krankheiten fallen mit den Ausscheidungen von Menschen und Tieren in das Wasser, während das Abwasser abfällt und Abwasser von der Erdoberfläche spült. Geschlossene Wasserkörper (flache Seen, Teiche, Brunnen) stellen die größte Gefahr dar.

Kontakt-Haushaltsübertragung

Dieser Übertragungspfad wird durch direkte Kommunikation oder durch kontaminierte Umgebungsobjekte ausgeführt.
Durch direkten Kontakt können Sie Diphtherie, Scharlach, Tuberkulose, Syphilis, Herpesinfektion, Krätze, Helminthen, Erysipel bekommen.
Die Übertragung des Erregers durch Haushaltsgegenstände (Unterwäsche, Geschirr, Spielzeug) erfolgt mit Shigellose, Helminthiasis, Typhus, Scharlach, Tuberkulose, Diphtherie.

Die Infektion von Kindern erfolgt oft durch die Hände. Gleichzeitig kann der Patient, indem er seine Hände mit Fäkalien verunreinigt, Umweltobjekte wie Geschirr, Spielzeug, Stifte und Wände des Raumes infizieren. Ein gesundes Kind, das mit diesen Gegenständen in Berührung kommt, infiziert die Hände und schiebt die Infektion in den Mund.

Oft dringen Krankheitserreger in den Boden ein und bilden dort Sporen. In dieser Form sind sie viele Jahre lang lebensfähig. Wenn Sporen auf die Wundoberfläche der Haut oder in den Mund gelangen, tritt eine Erkrankung auf (Tetanus, Gasbrand, Botulismus).

Übertragungsweg

Dieser Weg wird von lebenden Trägern durchgeführt, die oft die biologischen Wirte von Krankheitserregern und weniger häufig mechanische Träger sind.

Live-Carrier sind in 2 Gruppen unterteilt:

  • Spezifisch - blutsaugende Arthropoden (Flöhe, Läuse, Moskitos, Moskitos, Zecken). Sie sorgen für die Übertragung einer streng definierten Infektion, z. B. Flöhe - Pest, Läuse - Typhus, Mücken - Malaria, Zecken - Arbovirus-Enzephalitis. In ihrem Körper vermehren sich die Krankheitserreger oder durchlaufen einen Entwicklungszyklus.

Die Übertragung erfolgt, wenn der Inhalt eines zerkleinerten Trägers in die Haut gebissen oder gerieben wird.

  • Unspezifisch - Übertragen Sie den Erreger in der Form, in der er empfangen wurde.

Zum Beispiel tragen Fliegen auf den Pfoten und im Körper Erreger von akuten Darminfektionen, Hepatitis-A-Virus, Typhus-Bazillus und Paratyphus.

Transplazentare Übertragung

Dies ist der Weg der Übertragung des Erregers durch die Plazenta von der Mutter zum Fötus.
Transplazentare Übertragung ist besonders wichtig für Virusinfektionen. Dies beweist die Möglichkeit einer intrauterinen Übertragung von Röteln, Zytomegalie, Masern, Windpocken, Mumps, Hepatitis-B-Viren und Enteroviren.

Das Ergebnis einer intrauterinen Infektion des Fötus hängt vom Zeitpunkt der Infektion einer schwangeren Frau ab. Bei einer Infektion in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft kann es zum Tod des Embryos (Fehlgeburt) kommen oder ein Kind mit Entwicklungsstörungen kann geboren werden. Nach einer Schwangerschaft von 3 Monaten ist auch ein fötaler Tod des Fötus möglich oder ein Kind wird mit Anzeichen einer angeborenen Infektion geboren.

Prävention von Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten sind wie jede andere Krankheit leichter zu verhindern als zu heilen. Zu diesem Zweck wird die Prävention von Infektionskrankheiten eingesetzt, die dazu beitragen, die Entwicklung eines Infektionsprozesses zu verhindern.

Öffentliche und individuelle Prävention zuweisen. Individuelle Vorbeugung umfasst: Impfungen, Verhärtungen, Spazieren an der frischen Luft, Sport treiben, richtige Ernährung, Beachtung der persönlichen Hygiene, Aufgeben von schlechten Gewohnheiten, Alltag und Erholung, Schutz der Umwelt. Die Öffentlichkeit umfasst ein System von Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit von Gruppen: Schaffung gesunder und sicherer Arbeits- und Lebensbedingungen am Arbeitsplatz und am Arbeitsplatz.

Zur Vorbeugung, Begrenzung und Beseitigung von Infektionskrankheiten wird die Immunisierung durch prophylaktische Impfungen durchgeführt.Diese Art der Prävention von Infektionskrankheiten steht in direktem Zusammenhang mit der Schaffung einer Immunität im menschlichen Körper (Immunität) gegen eine bestimmte Infektion durch Immunisierung und wird als spezifische Immunisierung von Infektionskrankheiten bezeichnet. Es gibt zwei Hauptarten der Immunprophylaxe:

  • Aktive Immunisierung (Impfung) - Nachdem der Impfstoff in den menschlichen Körper eingeführt wurde (pathogenes Antigen oder lebende abgeschwächte Mikroorganismen), werden spezifische Antikörper gebildet, die sogar während der Infektion die Entwicklung einer Infektionskrankheit verhindern. Gegenwärtig wird eine aktive Immunisierung gegen folgende Infektionskrankheiten durchgeführt: Tetanus, Keuchhusten, Diphtherie, Virushepatitis B, Poliomyelitis, Masern, Röteln, Epidparotitis ("Mumps"), Tuberkulose.
  • Passive Immunisierung - Für eine spezifische Infektion werden vorgefertigte Antikörper in den Körper eingebracht, die zur Notfallprävention von Infektionskrankheiten (Notfallprävention von Tetanus) eingesetzt werden.

Der Wert der Immunisierung

Es muss daran erinnert werden: Je mehr Menschen geimpft werden, desto höher ist die kollektive Immunität und die Barriere für Infektionskrankheiten. Die Infektion kann besiegt werden, wenn die gesamte Bevölkerung geimpft ist.

Was auch immer die Präventionsmethode ist, sie hilft, die Krankheit zu verhindern, die besonders für unheilbare Infektionen wie HIV-AIDS, Tollwut und Virushepatitis wichtig ist.

  • https: //xn--l1aks.27.xn--b1aew.xn--p1ai/Poleznaya_informaciya/
  • http://www.uaua.info/zdorovye-uhod/detskiyhe-infekcionnye-zabolevaniya/article-8481-mehanizmy-peredachi-infektsii/
  • http://big-archive.ru/medicine/hygiene/9.php

Parasiten an den Händen eines Erwachsenen

Der Versuch, selbstzufrieden zu sein, dass hektische persönliche Hygiene und endloses Händewaschen die Würmer vollständig vor dem Eindringen in den Körper schützen, ist, gelinde gesagt, falsch. Und obwohl der Körper eines jeden von uns eine immense Menge an Schutzfunktionen hat, garantiert nichts die vollständige Sicherheit vor einer Infektion, insbesondere vor dem Eindringen von Würmern.

Laut WHO ist jede dritte Person, ob alt, jung oder von Helminthen oder Protozoen infiziert. Der Hauptanteil liegt auf dem Anteil der Kinder, da in jeder Hinsicht der größte Kontakt besteht. Und sie haben mehr als nur professionelle Gärtner direkten Kontakt mit dem Boden - dem „Nährboden“ für Helmintheninfektionen.

Es gibt vier Möglichkeiten, wie Helmintheninfektionen auftreten:

  1. Lebensmittel. Durch die Übertragung von Infektionen durch infiziertes Wasser, ungewaschenes Gemüse oder Beeren.
  2. Haushalt Kontakt Der Infektionsweg beruht auf gegenseitigen Kontakten mit infizierten Patienten, Tieren und Haushaltsgegenständen, wenn die Larven der Parasiten an ihren Händen bleiben und dann in den menschlichen Körper gelangen.
  3. Perkutan Es ist eine aktive Art der Infektion durch Haut und äußere Sklera, indem Larven oder Eier von Parasiten aus dem Boden, den Gewässern und dem Luftmassenstrom übertragen werden, wenn Staub durch den Wind transportiert wird.
  4. Durchlässig Weg von Parasitenlarven, die von blutsaugenden Arthropodeninsekten getragen werden.

Trotz der relativen Systematisierung der Schadenswege ist die Infektion eines Menschen in fast allen Fällen gleich.

Larven, Eier, Segmente und besamte Körpersegmente, die Parasiten verbreiten, verbleiben bei Kontakt mit einem der oben genannten Gegenstände in den Händen einer Person, außer an dem Punkt, an dem sich die Parasiten selbst unter die Haut einer Person infiltrieren oder ein blutsaugendes Insekt dorthin legt. Epidemiologie, Kandidat der medizinischen Wissenschaften Svetlana Germanovna Safonkina.

Sobald sie sich im menschlichen Körper befinden - einem günstigen Lebensraum - beginnen sich die Parasiten sofort zu vermehren. In einigen Fällen ist ihre Anwesenheit asymptomatisch, in einigen gibt es Symptome, die auf das Vorhandensein von Ektoparasiten im menschlichen Körper hinweisen, aber es gibt auch extrem schwere Fälle von Helminthiasis, die eine Krankenhausbehandlung erfordern.

Lassen Sie uns auf dem Weg der Nahrungsübertragung verweilen, denn er gilt als der häufigste Mensch der Menschheit. Egal in welchem ​​Land ein Mensch geboren wurde, er spielt nicht die Rolle seiner Nationalität oder Rasse, da vor den Würmern alle gleich sind.

Ernährungsweg der Infektion

Die Übertragung von Infektionserregern durch Lebensmittel bildet eine große Gruppe von akuten und chronischen Darmerkrankungen. In diesem Fall werden sie als Transportarbeiter bezeichnet, da ihre Funktion die Übertragung von Krankheitserregern bei infektiösen und parasitären Krankheiten - Bakterien, Pilze, Viren und natürlich Helminthen - durchdrungen hat.

Die Einführung von Krankheitserregern bei Infektionskrankheiten in Konsumgüter kann vollständig in jedem Stadium ihrer Produktion oder beim Verkauf des Endprodukts erfolgen. Infektionsquellen sind:

  • Krankheitsüberträger - Patienten, die nicht wissen, dass sich Würmer in ihrem Körper befinden;
  • infizierte Umgebungsobjekte - Haushaltsgegenstände, Bodenbedeckung, kontaminierte Wasserkörper;
  • Arthropoden-Insekten - Kakerlaken, Fliegen und andere Parasiten;
  • Staubübertragung aus dem Staub der infizierten Bodenteilchen.

In einigen Fällen kann der Weg der Infektion durch Parasiten als der einzig mögliche Weg der Übertragung der Krankheit angesehen werden. Bei Protozoen wie Dysenterie-Amöben ist jedoch möglicherweise Dysenterie, Cholera-Embryo und Salmonellen der vorherrschende Pfad, bei Diphtherie und Angina pectoris ein äußerst seltener Infektionsweg, entlang dem Parasiten folgen.

An der Übertragung von Infektionen sind Produkte tierischen und pflanzlichen Ursprungs beteiligt:

  • Rohmilch - kann mit Brucella infiziert sein;
  • Eier und rohes Geflügelfleisch mit Salmonellen;
  • Pseudotuberkulose-Bakterien können in rohem Gemüse gefunden werden;
  • rohes Hackfleisch - kann E. coli enthalten.

Wissenschaftler haben jedoch herausgefunden, dass es Parasiten gibt - Erreger von Infektionskrankheiten, die sowohl für Menschen als auch für Pflanzen üblich sind. Ihre Anhäufung erfolgt in der wachsenden Ernte in der letzten Reifephase.

Übertragung von Helmintheninfektionen durch den Haushalt

Statistik ist eine unaufhaltsame Wissenschaft. Nach Angaben des Landes werden jährlich etwa zwei Millionen Patienten mit der Diagnose Ascaris, Madenwürmer und Klauen diagnostiziert. In diesem Fall ist der Übertragungsweg der Nahrung nicht vorherrschend. Eier von Parasiten reifen in der Bodenbedeckung. Sie kommen oft dort an, wenn die Ernte mit Düngemitteln aus organischen Fäkalien bewässert wird. Besonders häufig tritt dieses Phänomen beim Verzehr von frühen Beeren wie Erdbeeren auf. Diese Beere reagiert sehr gut auf organischen Dünger, aber es gibt keine Garantie dafür, dass die auf bewässerten Feldern gegossene menschliche Fäkalienmasse nicht mit Parasiten infiziert ist.

Auch unzureichend verarbeitetes Gemüse und Knollen haben eine versteckte Bedrohung. Gurken und Tomaten, Rüben, Karotten und Frühlingszwiebeln können durch Helminthiasis Schaden anrichten.

Der Hauptaspekt bei der Ausbreitung der Enterobiose, der durch Madenwürmer verursachten Krankheit, sind die schmutzigen Hände einer infizierten Person. In Gegenwart von Madenwürmern im Körper können sich die Eier der Parasiten überall ausbreiten. Sie können auf Kleidung, Haushaltsgegenständen und Bettwäsche gefunden werden. Wenn ein Kind mit Enterobiasis infiziert ist, betreffen die Eier des Wurmwurms Spielzeug, Geschirr und den gesamten Raum, der das Kind umgibt.

In einigen Fällen ist der Nahrungsweg der einzige Weg, um die Infektion zu verbreiten, die von Parasiten verbreitet wird. Dies steht in direktem Zusammenhang mit dem Lebenszyklus des Helminthens, wobei die Bewohner von Gewässern - Karpfen und Karpfen - als Zwischenwirte verwendet werden. Blutschwankungen oder Flusslarven können bei einer Person eine tödliche Krankheit verursachen - Opisthorchiasis. Hecht, Barsch und Quappe sind Träger von breiteren Bandwurmlarven, die eine weitere sehr unangenehme Krankheit verursachen, wie etwa die Diffilobotriose. Ein ungerösteter Seefisch ist von Anisakiden bedroht.

Trichinose, verursacht durch Trichinellen - die Larven des Bandwurms - wird durch schlecht wärmebehandeltes Schweinefleisch auf den Menschen übertragen.

Enttäuschende medizinische Statistiken behebt die Prävalenz von Helmintheninfektionen, die durch den Verzehr von schlecht gekochtem Fisch entstehen. Diese Zahl beträgt 95%, während nur 4% der Menschen unter der Niederlage von Fleischprodukten leiden. Westsibirien führt in der Inzidenz von Opisthorchiasis, wo Parasiten Erkrankungen im Zusammenhang mit der Leber und der Gallenwege verursachen. Die Region hat eine sehr hohe Erkennungsrate von Krebs, insbesondere von Leberkrebs.

Die intensive Entwicklung einzelner landwirtschaftlicher Betriebe im Anbau von Gemüse unter Gewächshaus- und Gewächshausbedingungen führte zu einer Zunahme der Inzidenz in der Ascariasis der Bevölkerung. Eier von Parasiten wurden auf Gemüse und Gemüse gefunden, berichtet S.G.Safonkina.

Um Parasiten loszuwerden, setzen unsere Leser erfolgreich Intoxic ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

Der auf den Anbau von Schweinevieh spezialisierte landwirtschaftliche Sektor, der auf Spezialisten für Parasitologie und Hygienekontrolle verzichtet wurde, registriert häufig Ausbrüche von Tierschäden durch Trichinen. Das Traurige ist, dass Parasiten Fleisch anstecken. Es fällt in die Regale der Märkte, wo es von Einwohnern von Städten aufgekauft wird, die wiederum eine geringe gesundheitliche und hygienische Bildung haben.

Die Transportrolle bei der Übertragung von parasitären Infektionen durch Lebensmittel gilt als Hauptursache für Krankheiten in dieser Gruppe von Helmintheninfektionen.

Der Verdauungs- und Haushaltsweg für die Ausbreitung von Helmintheninfektionen führt vor allem zu einer Abnahme der Immunfunktion des Körpers bei einer infizierten Person. Parasiten können nicht nur Immunsuppression verursachen. Ein ausgeprägter Vitaminmangel ist eine Folge von Nährstoffmangel, da die Würmer alle nützlichen Substanzen aus dem Körper aufnehmen.

Dies ist hauptsächlich auf das Vorhandensein von Würmern im Darm des Patienten zurückzuführen. Die lebenswichtige Aktivität von Parasiten und toxischen Substanzen, die während des Stoffwechsels gebildet werden, führt zu einer geringen Körperresistenz und einer hohen Anfälligkeit des Menschen für bakterielle Erkrankungen und Atemwegserkrankungen als Sekundärinfektionen bei Helmintheninfektionen.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass Darminfektionen, die durch Lebensmittelparasiten verursacht werden, einen „Teufelskreis“ bilden, in dem Lebensmittel sowohl eine parasitäre Infektion als auch ein Vertreiber parasitärer Krankheitserreger darstellen, nachdem sie vom menschlichen Körper verarbeitet wurden.

Es wurde von den sogenannten Befürwortern nicht traditioneller Arten von Lebensmitteln angenommen, in denen jeder Vertreter einer Gruppe für sein Produkt wirbt, was ein Allheilmittel verspricht, um insbesondere alle Arten von Morbiditäts- und Helmintheninfektionen zu beseitigen.

Die einzig richtige Lösung für Symptome, die sich einer logischen Erklärung widersetzen, ist der Besuch des Arztes und die Erforschung des Körpers, der Würmer oder andere Formen von Parasiten enthält.

Welche Krankheiten verursachen dysenterische Amöben?

Die dysenterische Amöbe ist ein Parasit, der im menschlichen Dickdarm lebt und eine gefährliche Erkrankung der Amöbiasis hervorruft. Die Pathologie ist durch eine Schädigung der Dickdarmwände und die Bildung von Geschwüren an den Darmschleimhäuten gekennzeichnet.

In der Regel ist der Krankheitsverlauf langwierig oder chronisch, manchmal begleitet von der aktiven Ausbildung von Abszessen (Abszessen) in der Leber und Lunge des Patienten. Die Anzeichen einer Infektion sind der Manifestation der Dysenterie sehr ähnlich, daher wurde die Krankheit als Amöbenruhr bezeichnet.

Der Lebenszyklus einer dysenterischen Amöbe

Die Amöbe durchläuft während ihres Lebenszyklus zwei Stadien: das aktive Stadium (Luminal-, Gewebeform), das Ruhezustand (Zyste). Parasiten können sich von einer Form zur anderen bewegen, ohne die Lebensraumbedingungen zu ändern.

Zysten sind die einzige Form des Parasiten, die für längere Zeit außerhalb des menschlichen Körpers existieren kann. Die Zyste lebt etwa 30 Tage in einer feuchten und warmen Umgebung, und viele Desinfektionsmittel können sie nicht zerstören. Leiden nicht nur Zysten:

Die Hauptrolle bei der Ausbreitung der Krankheit und der Infektion von Menschen wird Zysten zugeordnet, die nach akuter Amebiasis-Erkrankung mit Remission in den Chroniken freigesetzt werden. Eine Infektion kann auftreten, wenn die Amöbe mit Nahrung oder Wasser in den Körper gelangt. Parasiten sind resistent gegen die Wirkung von Magensaft, daher lösen sie sich nur im Darm auf, der zum Beginn des Luminalstadiums wird.

Die leuchtende Form des Parasiten ist inaktiv, lebt im oberen Teil des Dickdarms, verbraucht seinen Inhalt, ohne dem Körper einen besonderen Schaden zuzufügen. Trotzdem birgt das harmlose Stadium eine ernsthafte Bedrohung und potenzielle Gefahr für die Zukunft. Die leuchtende Form des Parasiten ist im Kot zu finden:

  • Genesende Person;
  • chronischer Patient.

Eine dysenterische Infektion ist für die äußere Umgebung instabil und stirbt außerhalb des Körpers des Wirts.

Bei anderen Darmerkrankungen, Dysbakteriose, häufigen Stresssituationen, Vergiftung des Körpers, verminderter Immunität tritt diese Form der Infektion in das gesundheitsschädliche Gewebestadium ein.

Das Gewebestadium des Lebenszyklus der Amöbe wird so genannt, da der Parasit eine zerstörerische Wirkung auf die Gewebe der inneren Organe und insbesondere des Darms hat. Es gibt einen anderen Namen - vegetative Form, weil Amöben:

  1. bei aktiver Bewegung ausgezogen;
  2. deutlich vergrößert.

Die Bewegung der dysenterischen Amöbe wird durch die Wurzel unterstützt, die entsteht, wenn die Substanz des Parasiten schnell gedrängt wird. Erwähnenswert ist auch die sogenannte zytoplasmatische Transfusion, dank derer sich der einfachste Mikroorganismus bewegt. Amöben sind an den Darmwänden befestigt und produzieren giftige Substanzen, die die Darmwände beschädigen.

In dieser Entwicklungsphase ernährt sich der Parasit vom Blut seines Wirts. Wenn Sie die Amöbe unter einem Mikroskop untersuchen, können Sie rote Blutkörperchen feststellen, die er verschluckt hat.

Wenn sich die Krankheit verschlimmert, sterben die Schichten der Darmwände ab und es bilden sich mikroskopische Abszesse. Dann treten Geschwüre in verschiedenen Teilen des Dickdarms auf, meistens ist der Darm am pathologischen Prozess beteiligt:

Runde Geschwüre im Durchmesser erreichen mehrere Zentimeter, aber ihre Vermehrung erfolgt auch tief in. Optisch sehen die Geschwüre wie ein Trichter aus, der einen großen Boden und ein enges Loch hat und oben mit Eiter bedeckt ist. Die Gewebeform einer dysenterischen Amöbe kann nur in der akuten Phase der Pathologie nachgewiesen werden.

Wenn der Parasit in den Stuhlmassen nachgewiesen wurde, gilt die Diagnose der Amöbenruhr. Durch die Verringerung der Schwere der Erkrankung wird der Parasit luminal.

Nach dem Eindringen in das Rektum, insbesondere unter ungünstigen Lebensbedingungen, wird die vegetative Form der Amöbe unwirksam, Zysten werden zusammen mit den Fäkalien in die äußere Umgebung abgegeben.

Wenn Zysten erneut in den menschlichen Körper eindringen, wird sie ein zweites Mal infiziert.

Der Mechanismus der Infektion, Übertragungsmethoden

Die Ruhramöbe ist, wie andere parasitäre Infektionen, eine Erkrankung schmutziger Hände. Es gibt zwei Arten der Infektion mit Amöbiasis. Zunächst ist es der Verdauungsweg, wenn die Amöbenzyste zusammen mit Nahrung und verschmutztem Wasser in den Körper eindringt. Außerdem kann eine gesunde Person nach Kontakt mit infizierten Personen oder Gegenständen krank werden.

Somit tritt die Infektion durch die fäkale-orale Methode unter Verletzung grundlegender hygienischer Normen auf.

Besonders gefährlich für andere sind Patienten, die keine Krankheitssymptome zeigen:

  1. Träger der Infektion;
  2. chronische Patienten ohne Verschlimmerung der Amebiasis;
  3. Menschen, die sich von der akuten Phase erholen.

Zusammen mit den Fäkalien scheiden sie aktiv eine große Anzahl von Zysten aus. In jedem Gramm Kot können etwa zehn Millionen Zysten enthalten sein. Eine Person kann im Laufe der Jahre ansteckend sein.

Chroniken und Akutpatienten können während der Verschlimmerung der Amöbiasis vegetative Infektionsformen absondern, die schnell außerhalb des menschlichen Körpers absterben und daher keine Gefahr für andere Personen darstellen. Zum Beispiel stirbt eine Gewebe-Amöbe 20 Minuten nach einem Stuhlgang.

Übertragungsmethoden stehen in engem Zusammenhang mit dem direkten Kontakt mit der Hauptinfektionsquelle, während des Analsex, dem Händedruck. Sie können jedoch durch verschiedene Zwischenobjekte krank werden.

Die rasche Verbreitung dysenterischer Amöben trägt zu Folgendem bei:

  • Fliegen, Kakerlaken, Zysten verbreiten, mit Kot ausscheiden;
  • die Verwendung von Gegenständen oder Leinen mit Parasitenzysten;
  • die Verwendung von Wasser, Produkten ohne Wärmebehandlung.

Durch einen Parasiten verursachte Krankheiten können schwere Gesundheitsschäden verursachen, und Komplikationen der Erkrankung können zum Tod führen.

Symptome einer Darm-Amöbiasis

Diese Form der Krankheit führt zu Symptomen, die den Symptomen der Ruhr sehr ähnlich sind.

Eine dysenterische Infektion ist lange Zeit latent, normalerweise dauert die Inkubationszeit etwa 1 Woche oder sogar 4 Monate.

Danach manifestieren sich die Symptome:

  1. häufige Hocker;
  2. Bauchschmerzen;
  3. falscher Drang zur Defäkation;
  4. leichte Erhöhung der Körpertemperatur.

Ganz am Anfang der Krankheit hat der Patient 4-6 Mal am Tag einen Stuhlgang, wenn sich die Situation verschlechtert, muss die Person bis zu 10-20 Mal am Tag auf die Toilette gehen. In den Fäkalien können Sie Unreinheiten von Schleim, Blut und Stühlen wie "Himbeergelee" erkennen.

Die Körpertemperatur kann normal oder leicht erhöht sein, etwas später klagt der Patient über Fieber. Wenn der Magen schmerzt, konzentrieren sich die Beschwerden im unteren Teil der Bauchhöhle, die Schmerzen verkrampfen sich, ziehen, und beim Stuhlgang schmerzt es noch mehr.

Wenn der Verlauf einer parasitären Krankheit schwerwiegend ist, nimmt der Appetit der kranken Person ab, Übelkeit und Erbrechen beginnen. Akute dysenterische Infektion dauert 4-6 Wochen, wenn die Behandlung rechtzeitig beginnt, erholt sich die Person vollständig. Wenn es keine Behandlung gibt oder diese unterbrochen wird, verschwinden auch die Symptome, es kommt zu einer verlängerten Remission. Die Dauer dieses Zeitraums - Wochen, Monate und nach den Parasiten - hemmt weiterhin den menschlichen Körper.

Chronische Ursachen Symptome:

  • unangenehmer Geschmack im Mund;
  • verminderter Appetit;
  • zu schnelle Ermüdung;
  • Schwäche;
  • Entwicklung von Anämie.

Ein langfristiger Verlauf der intestinalen Amebiasis ist immer von einem erhöhten Risiko für verschiedene gefährliche Komplikationen begleitet: Entwicklung von inneren Blutungen, Perforation der Darmwände, Neoplasma im Darm, Peritonitis, Blinddarmentzündung, Dickdarmbrand.

Komplikationen können vermieden werden. Es ist nur notwendig, den Arzt rechtzeitig zu kontaktieren. Eine spezifische Analyse der Amöbiasis wird vom behandelnden Arzt ausgewählt.

Die rechtzeitige Diagnose gewährleistet eine hohe Effizienz der Behandlung.

Symptome einer extraintestinalen Amebiasis

Die Anzeichen einer extraintestinalen Form der dysenterischen Amebiasis hängen direkt von der spezifischen Form der Komplikationen ab. Bei akuter Amöbenhepatitis kommt es zu einer Zunahme, einer Verdickung des Lebergewebes, die Körpertemperatur des Patienten steigt nicht an.

Amöbenprozesse in der Leber verursachen Fieber (bis zu 39 ° C und mehr), das betroffene Organ nimmt an Größe zu und wird schmerzhaft an der Stelle der Eitration. Die Haut wird gelb, was für ausgedehnte Abszesse charakteristisch ist, ist kein gutes Symptom.

Ein pulmonaler pathologischer Prozess entwickelt sich, wenn ein Leberabszess durch das Zwerchfell in die Lunge eindringt. Etwas seltener entwickelt sich die dysenterische Infektion in der Lunge, nachdem die Amöben mit dem Blut mitgeführt wurden.

  1. Abszesse in der Lunge;
  2. eitrige Pleuritis

Eine kranke Person hat starke Schmerzen im Brustkorb, Hustenanfälle mit aktivem Auswurf mit Blutstreifen, Kurzatmigkeit, Fieber.

Bei der cerebralen Amebiasis werden Amöben ins Gehirn getragen, und dann treten ein oder mehrere Gehirnabszesse auf. Die Gefahr der Krankheit besteht darin, dass der Tod viel früher eintritt, als die Diagnose gestellt wird.

Die Besonderheit der urogenitalen Amebiasis - der Erreger der Pathologie durchdringt das Urogenitalsystem durch Geschwüre, die im Rektum entstanden sind. Die Symptome sind den Anzeichen einer Entzündung der Genitalorgane, der Harnwege sehr ähnlich.

Amöbiasis der Haut ist eine Komplikation der Darmform der Krankheit. Es entwickelt sich, wenn die Immunabwehr einer Person verringert wird. In den pathologischen Prozess involvierte Hautbereiche:

  • auf dem Gesäß;
  • in der Nähe des Anus;
  • im Schritt

Auf den Abdeckungen bilden sich an diesen Stellen tiefe Geschwüre, Erosion mit schwarzen Rändern, die den unangenehmen Geruch vermindern. Manchmal sind einzelne Geschwüre durch Passagen miteinander verbunden.

Informationen zur dysenterischen Amöbe finden Sie im Video dieses Artikels.

  • Neurozystizerkose: Symptome und Behandlung der Krankheit
  • Fascioliasis: Behandlung und Symptome beim Menschen
  • Boliose: Symptome der Krankheit, Foto des Erregers

Infektionsweg - was ist das?

Was ist der Weg der Verdauung?

Der Weg der Verdauung beinhaltet die Einnahme verschiedener Arten von Infektionen durch die Organe des Verdauungssystems; Die Ausscheidung von Mikroorganismen erfolgt auch über den menschlichen Darm.

Es gibt zwei Haupttypen einer solchen Infektion, abhängig von den Objekten der äußeren Umgebung, durch die die Infektion auftritt:

  1. Lebensmittelpfad. In diesem Fall tritt eine Infektion im Körper während einer Mahlzeit auf, die pathogene Mikroflora enthält.
    Der Grund ist ein Verstoß gegen die Kochregeln oder die Nichteinhaltung von Hygienevorschriften während des Gebrauchs. Insekten, die es häufig tragen, wie zum Beispiel Fliegen, tragen häufig zur Infektion bei.
    In einigen Fällen vermehren sich Mikroorganismen in den Lebensmitteln selbst, wodurch große Mengen toxischer Substanzen freigesetzt werden. Die Verwendung einer solchen Lebensmittelvergiftung erfolgt.
  2. Wasserstraße Der Erreger von Krankheiten wird aus dem Verdauungssystem ausgeschieden und seine Übertragung erfolgt durch die Wasserumgebung, in die er eindringt.
    Das Eindringen von Mikroorganismen in das zentrale Wasserversorgungssystem und andere ähnliche Kommunikationen können zu massiven Infektionen und zum Ausbruch von Epidemien führen.
    Über die Wasserstraße werden viele der gefährlichsten Infektionen übertragen, die eine Gefahr für das menschliche Leben darstellen können.

Im Herbst, in Stresssituationen und bei Vitaminmangel, schwächt sich die Immunität der Person ab, weshalb es so wichtig ist, sie zu stärken. Das Medikament ist völlig natürlich und erlaubt eine kurze Zeit, um sich von Erkältungen zu erholen.

Es hat schleimlösende und bakterizide Eigenschaften. Stärkt die Schutzfunktionen des Immunsystems und eignet sich hervorragend als prophylaktisches Mittel. Ich empfehle.

Produkte, die Krankheitserreger enthalten können

Infektionen von Produkten werden meist durch Fliegen gefördert, die nach Kontakt mit Abfallprodukten Bakterien tragen.

Die Erreger verschiedener Krankheiten bevorzugen die Vermehrung verschiedener Lebensmittel. Die Hauptmuster sind im Folgenden aufgeführt:

  1. Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte und andere Eiweißnahrungsmittel sind meistens anfällig für eine Salmonelleninfektion.
  2. Gemüsesalate können mit Yersinia infiziert werden, das auch bei niedrigen Temperaturen seine starke Aktivität und Reproduktion fortsetzt.
  3. Kuchen und Gebäck mit Sahne können auch mit Salmonellen oder Yersinia kontaminiert sein.
  4. Jede Art von Obst und Gemüse kann eine Vielzahl von Mikroorganismen enthalten, einschließlich Yersinia, Shigella oder Amoeba.
  5. Muscheln und Garnelen werden normalerweise in der Wasserumgebung infiziert, in der sie leben. Diese Meeresfrüchte können eine Quelle für Cholera sein.

Passen Sie auf Ihre Gesundheit auf! Immunität stärken!

Immunität ist eine natürliche Reaktion, die unseren Körper vor Bakterien, Viren usw. schützt. Um den Tonus zu verbessern, ist es besser, natürliche Adaptogene zu verwenden.

Es ist sehr wichtig, den Körper nicht nur durch das Fehlen von Stress, Schlaf, Ernährung und Vitaminen zu erhalten und zu stärken, sondern auch mit Hilfe natürlicher pflanzlicher Heilmittel.

In solchen Fällen empfehlen unsere Leser die Verwendung des neuesten Werkzeugs - Immunität zur Stärkung des Immunsystems.

Es hat die folgenden Eigenschaften:

  • 2 Tage töten Viren und beseitigen die sekundären Anzeichen von Influenza und SARS
  • 24 Stunden Immunitätsschutz während der Infektionsperiode und während Epidemien
  • Tötet faulen Bakterien im Verdauungstrakt
  • Die Zusammensetzung des Medikaments umfasst 18 Kräuter und 6 Vitamine, Extrakte und Pflanzenkonzentrate
  • Entfernt Giftstoffe aus dem Körper und verkürzt die Rehabilitationszeit nach einer Krankheit

Mögliche Krankheiten, die auf diesem Weg übertragen werden

Über den Nahrungsweg können Sie eine Vielzahl von Krankheiten bekommen, von denen einige nachfolgend aufgeführt sind:

  1. Rindertuberkulose wird durch den Konsum infizierter Milch auf den Menschen übertragen, Kleinkinder sind gefährdet.
    Durch das Fleisch wird die Krankheit eigentlich nie übertragen, da der Erreger während der Wärmebehandlung während des Kochens stirbt.
  2. Brucellose wird auch durch Milchprodukte übertragen, die von infizierten Nutztieren gewonnen werden.
    Meist sind Ziegen und Schafe betroffen; In seltenen Fällen kommt es bei Schweinen vor. In diesem Fall erfolgt die Infektion des Menschen durch den Verzehr ihres Fleisches.
  3. Anthrax äußert sich meistens in Form von Hautläsionen, die beim Kontakt mit kontaminierten Lebensmitteln auftreten.
    Es gibt jedoch Fälle des Übertragungsweges, die beim Verzehr von Fleisch von infizierten Tieren beobachtet werden können.
    In der medizinischen Praxis sind solche Phänomene nicht besonders häufig, was die Diagnose erschwert: Die Krankheit kann aufgrund der Ähnlichkeit der Hauptsymptome mit der eitrigen Form der Blinddarmentzündung verwechselt werden.
  4. Maul- und Klauenseuche, deren Hauptsymptome Entzündungen der Schleimhäute, Fieber, Hautausschläge sind.
    Die Krankheit wird durch ein Virus verursacht, zeichnet sich jedoch durch eine geringe Beständigkeit gegen Hochtemperaturbedingungen aus und wird daher bei entsprechender Verarbeitung von Fleisch oder Pasteurisierung von Milch unschädlich.
  5. Cholera wird am häufigsten durch die Wasserumwelt übertragen, so dass die Quelle der Krankheit infizierte Meeresfrüchte oder die Verwendung von kontaminiertem Wasser sein kann.
  6. Die Yersiniose ist eine Krankheit, bei der viele innere Organe und ganze Körpersysteme betroffen sind.
    Infektionen treten auf, wenn infizierte Pflanzen- oder Tierfutter gegessen werden, Krankheitserreger können auch bei längerer Lagerung von Lebensmitteln im Kühlschrank überleben.
  7. Shiggelez ist eine Infektionskrankheit, die bestimmte Teile des Dickdarms betrifft. Meistens infiziert sich eine Person durch den Verzehr ungewaschener Früchte oder Gemüse.
  8. Die Dysenterie verläuft immer akut, während die Erkrankung den Darm befällt.
  9. Magengrippe tritt am häufigsten bei Menschen auf, die die Hygienestandards nicht einhalten. Infiziert können alle Essensgegenstände oder Lebensmittel sein, wenn Sie sie mit schmutzigen Händen anfassen.
    In einigen Fällen gibt es keine Symptome, in diesem Fall verbreitet die Person das Virus und infiziert andere Menschen, ohne es zu wissen.
  10. Tularämie kann auf eine Person sowohl durch den Verzehr von infizierten Lebensmitteln als auch durch Kontakt mit ihnen übertragen werden. Die Kontamination von Nahrungsmitteln tritt in der Regel bei Nagetieren auf, die sich häufig in Lebensmitteldepots niederlassen.
  11. Lebensmittelbedingte Salmonellose kann sich bei einer Person entwickeln, indem sie jegliche Art von Lebensmitteln tierischen Ursprungs isst, wenn sie mit Salmonellen infiziert wurden.

Geschichten unserer Leser!
"Nach einer Lungenentzündung trinke ich, um die Immunität aufrechtzuerhalten. Besonders die Herbst-Winter-Periode, bei Grippeepidemien und Erkältungen.

Tropfen sind völlig natürlich und nicht nur von Kräutern, sondern auch mit Propolis und mit Dachsfett, die seit langem als gute Volksheilmittel bekannt sind. Es erfüllt seine Hauptfunktion perfekt, rate ich. "

Allgemeine Grundsätze für die Behandlung solcher Krankheiten

Jede Krankheit erfordert einen individuellen Ansatz, die Behandlungsmerkmale können variieren und hängen vom gesamten klinischen Bild ab.

Mikroorganismen werden jedoch immer zusammen mit Erbrochenem oder Kot aus dem Körper ausgeschieden, was zu ähnlichen Symptomen führt und einige allgemeine Behandlungsprinzipien erkennen lässt:

  1. Polysorb ist ein Universalarzneimittel, das bei Darminfektionen verschrieben wird.
  2. Sicherstellung eines reichlichen Trinkens, da vor dem Hintergrund der meisten untersuchten Krankheiten Dehydrierung auftritt.
  3. Bei Einnahme von Antipyretika, wenn die Körpertemperatur über 38 ° -38,5 ° steigt.
  4. Die Einnahme von Antihistaminika kann bei einigen Krankheiten zu allergischen Reaktionen in Form von Hautausschlägen führen.

Bei Fehlen einer positiven Dynamik in den ersten Tagen oder eines schweren Krankheitsverlaufs ist professionelle medizinische Hilfe erforderlich.

Die Hauptursache für Bronchitis, begleitet von Auswurf, ist eine Virusinfektion. Die Krankheit tritt auf, wenn Bakterien besiegt werden, und in einigen Fällen - unter dem Einfluss von Allergenen auf den Körper.

Jetzt können Sie sicher ausgezeichnete natürliche Produkte kaufen, die die Symptome der Krankheit lindern, und in bis zu mehreren Wochen können sie die Krankheit loswerden.

Verhinderung einer solchen Infektion

Um das Infektionsrisiko durch Krankheiten, die durch den Verdauungstrakt übertragen werden, zu minimieren, sollten die folgenden Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:

  1. Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene, waschen Sie sich vor dem Essen immer die Hände.
  2. Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten, die darin bestehen, Fremdkörper mündlich zu erfassen.
  3. Trinken Sie kein Wasser aus offenen Quellen.
  4. Schwimmen Sie während der Epidemien der entsprechenden Krankheiten nicht in öffentlichen Gewässern. Einige Infektionen sind resistent gegen Chlorung.
  5. Essen Sie nur vorgewaschenes Gemüse und Obst.
  6. Setzen Sie Leitungswasser vor Gebrauch kochendem Wasser aus.
  7. Versuchen Sie, öffentliche Plätze während Epidemien zu vermeiden. eine Mullbinde tragen.
  8. Minimieren Sie den Kontakt mit infizierten Menschen. Beachten Sie bei der Pflege die Vorsichtsmaßnahmen.